Path:
Periodical volume Nr. 229, 29.09.1905

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 12.1905

der die Stadtverordneten Diese, Feuerstein, Solinger, 
Riemer, Buchow und Rosenow teilnahmen. Von dem 
Grundbesitzer-Verein, dem Bezirks-Verein und der 
Vereinigung der unbesoldeten Gemeindebeamten des 
Stadtteils wurde dem Scheidende^ eine Adresse überreicht. 
Herr Fritsch dankte für die Ehrung und für die Unter 
stützung, die er während seiner langjährigen Tätigkeit stets 
bei den Vereinen gefunden habe. 
-Schlachtcnseo. Unweit des Hotels „Hohenzollern" 
wurde gestern im Walde die Leiche eines 40 Jahre alten 
Mannes aufgefunden, der seinem Leben durch Erschießen 
ein Ende gemacht hatte. Die Leiche wurde alsbald als 
die eines Hotelgastes ermittelt, der, nachdem er einige 
Tage im Hotel „Hohenzollern" gewohnt hatte, ohne sich 
im Fremdenbuch einzutragen, sich von dort entfernt hatte. 
Bei seinem Weggange hatte er der Buchhalterin des Hotels 
100 Mk. übergeben zur Begleichung seiner Rechnung. Bei 
dem Toten fand sich ein an Herrn Major John in Lötzen, 
Ostpreußen, adressierter Brief, in dem dieser gebeten wird 
zu seinem erkrankten Schwager sofort hierher zu kommen. 
Das Motiv der Tat ist unbekannt. 
Gerichtliches. 
?. Gin unredlicher Privatdetektiv in der Person des 
früheren Schutzmanns jetzigen Arbeiters Oskar Rogge, wohnhaft zu 
Schöneberg, Gothenstraße 13, mutzte sich gestern'vor dem Schöffen 
gericht wegen Betruges verantwoeten — In einer Ehescheidungssache 
der Krau Finke geb. Henschen erteilte der Kausmann Henschen zu 
Friedenau dem Ängiklaglen den Auftrag, Belastungsmaterial gegen 
den beklagten Ehemann Finke herbeizuichaffen. AIs Honorar wurde 
70 Pf. pro Stunde vereinbart und ca. 90 M. 50 Pf. wuroen ihm in 
weiterer Folge für seine Meldungen bezahlt, die alsbald im Ehe- 
fcheidungs-Pro-effe verwertet wurden. Die Meldungen deS Auge- 
klag en waren indessen falsch. Er hatte angegeben, der Schwieger. 
söhn des H. hatte in einem Restaurant der Friedrichstraße eine Dame 
angesprochen und mit ihr im Gasthof „Zur deutschen Krone", Große 
Hamburgerstraße, logiert im Zimmer Nr. 6. Am nächsten Morgen 
wäre die Dame allein ausgegangen. Ferner brachte R. die Meldung, 
der Schwiegersohn habe mit einem Fräulein Sch. in Schöneberg ein 
Liebesverhältnis angeknüpft und seien Beide mehrere Male in Lokalen 
zuiammen gesehen worden, allein ausgegangen rc. Auf Grund dieser 
Mitteilungen zahlte H. an R. das Honorar. In dem Ehescheidungs- 
prozeffe aber bekundete der Portier der .Drüschen Krone", baß ihm 
der Schwiegersohn F nicht bekannt sei und Frl. Sch. bekundete, daß 
sie mit F., den sie nur im Kreise von ihren Verwandten gesehen, kein 
Verhältnis angeknüpft habe. — Vor dem Schöffengericht'gab R. zu, 
daß seine Angaben vollständig aus der Luft gegriffen seien. Dem Antrage 
des Staatsanwalts gemäß lautete das Urteil auf 3 Monate Gefängnis. 
Geschäftliches. 
SM" Die Eröffnung des Erweiterungsbaues des Waren. 
Hauses H. Wicky, Steglitz, Albrechtstraße 7, erfolgt morgen Nach, 
mittag 4 Uhr und erhält jeder Käufer ein G schenk Alles Weitere 
besagt der der heutigen Nummer bnliegende Prospekt 
»ft»«»*«*«**»**«»««»»»»»« 
« . ,, « 
Anna Kunz 
« Walter Schmidt * 
tt Verlobte o 
• Friedenau 29.9.1905 Kristiania * 
Kaiser Milhelrn-Garlrn 
Friedenau. H. Slepert. Rhelnstr. 65. 
Sonnabend, den 30. Sept. 
Auftreten der 
Anfang 8 Uhr. [3979 
Montag, den 8. Oktober 1905, 
Großes Gastspiel 
des berühmten Oberv ihe-ischen Gebirgs. 
fzenen-, Gesangs-, Instrumental- und 
• Tan< Ense- bleS 
O’Kochelsee’r 
9 Personen. 
Zinn Vortrog gelangen: 
Koschat, Märsche, Walzer, Chöre mit 
Jodler, humoristische Potpourris, Instru 
mental-Vorträge sowie 
Großer Schnhplattltanz 
Anfang 8'/, Uh-. 
Programme sind an der Kasse zu haben. 
Entree: 
I. Platz «0 Prg, 2 Plast 50 Pfg. 
Vorverkaufsbillets zu 50 u. 40 Pfg. sind 
N Kaiser Wilhelm-Gartsn zu haben. 
Billets >m Vo verkauf in den Zigarren» 
gescbäften von Gebr. Fnck Ringstr. Gl 62 
Richard Knopf, RHcinstr. 59, C. Schulz. 
Ronnebergstr. >7, Ecke Rheinstr., Paul 
Juhl llaiser.Platz 14, Ecke Ringbahnstr., 
Friedlich Ziem, Friedrich Wilhelmvlatz l, 
B Möhring, Sponholzstr. 2?, am Wannsee. 
dahnhof, O. Fester, Handjer hstr. 81, Ecke 
Nndstr., C i! öhlano, Siiersir. 23, sowie 
im Kaiser Wilhelm.Garten. 
Morgen Sonnabend, den 30. 
frische Blut- 
u. Leberwrivft 
außerdem auch 14930 
Lanöfeberwurst. 
Rob. Baabe, Rheinstr. 36. 
Gänse 
Hühner, Tauben, Kapaune 
Rebhühner, üramtsvögel, Fasanen 
=7 WeHwild 
Bettfedern 
empfiehlt [4940 
Max Schlösser 
Rheinstr. 22 h. d. Knchstr. Telephon 183. 
Mittwoch u. Sonnabend auf hiesigem Markt 
Empfehle mein reichhaltiges Lager i» 
Schulmappen " .T 
FrOhstOchstaschen ["ISÄ* 1 
Zugleich bringe in gest. Erinnerung, daß 
ich große Auswahl in Wachstuchen halte. 
Jede Art Bürste» u. Besen 
für den Hausgebrauch. 
Kammware, Haarschmack u. Toiletteartikel. 
Kämme, Schwämme, Spiegel, Fensterleder, 
Scheuertücher, Rehr- u. Kokosmatten. 
4741] H. Eisen, Rh-i»^. u. 
Friedenauer 
Spar- und Oariehnskasse 
E. G. m. b. H. 
Friedenau, Rheinstrasse 9 
GdrrenhauS links Part. 
Hes chaftszeit: 
Vorläufig 9—12 Uhr Vorm. 
Woohselwopkehr. 
Lomba p d. 
Soheckvepkehp. 
Sparkaffe 4 Proz. 
Annahmestelle«; 
1. In der Geschäftsstelle, Rhein- 
straße 9. 
2. bei HanS Lorenz, Rheinstr. 55. 
Bei letzterer Annahmestelle zu 
jeder Tageszeit. 
Der Vorstand. 
Kurt. Haustein. 
Hau, Ltreez. Fr. Zstzaaus. 
Nrue Hittjensrüchte 
gut kochend, Sauerkohl, Pfd. 5 Pf., 
Flaschenbier «. Malzbier 8 F>. 25 Pf. 
Apfelwein Fl. 80 Pf.. 10 Fl. 2.85 M. 
»55] R. Bopok, Sponholzstr« 46* 
Am 28. d. M. verschied plötzlich im Alter von 45 
Jahren mein lieber Mann, unser herzensguter Vater, der 
Marktmeister und Vollziehungsbeamte [4949 
Hermann Gnidtke. 
Dies zeigen tiefbetrübt an 
Witwe Gnidtke und Kinder. 
Die Beerdigung findet statt am Sonntag, den 1. Oktober, 
Nachmittags 4 Uhr von der Leichenhalle des hiesigen Kirchhofes ans. 
Nachruf. 
Am 28. d. Mts. Vormittags 7 t / i ühr entschlief infolge 
Herzlähmung unser Kollege Herr Vollziehungs - Beamter 
und Marktmeister 
Gnidike 
im Alter von 45 Jahren. 
Er war nicht nur ein pflichttreuer Beamter, sondern 
uns auch allezeit ein lieber Kollege, dessen Andenken wir 
stets in Ehren halten werden. 
-Friedenau, den 29. September 1905. [4944 
Die Gemeinde-Beamten. 
Zahnatelier Hans Freiwald 
Friedenau, Rheinstraße 8 
Sprechstunden: 9—l, 2—6, Sonntags 10—12. 
1539-! 
Herrenmoden. 
J. Scholl, Rheinstrasse 9. 
Den geehrten Damen zur gefälligere Kenntnis, daß ich mit dem 
heutigen Tage ein [4921 
tehrinstitut für KunsthanD arbeiten 
eröffne für Erwachsene und Kinder. Anmeldungen werden zu jeder 
Zeit gern entgegengenommen. Auch werden sämtliche Handarbeiten 
-u MO*. angefertigt. Rheinstr. 63 II rechts. 
Empfehle zum 9!Uk^Wr0AkU von auch nicht bei mir 
gekauften, Fourage rc. meine amtlich koutrollirte 
Centesimal-Waage. 
Wiegegeld pro Fuhre für brutto und tara 50 Pf. 
Um ffUlgdadudol Max Davidsohn 
Koblenbaedlnitg. 
Schöneberger Genossenschaftsbank 
«. b. jn ^«'höneberg:, Hauplstt 22 a. 
Fcrnspr. Amt IX 5645. Geschäftszeit Dorm. 9-12, Nachm 3-5 Uhr. 
Sparkasse »V, Pi*o*> Annähmest, bei Leo Schult«, Friedenau 
Rheinstr. 15, Dankmap Hermann, Macht. Otto Dolz, Friedenau, 
Dürerplatz 1, Frl. Emma filollmann, Friedenau, Handjerystr. 82-83, 
Gustav A. Sohrlze, Steglitz, Albrechtstr. 6. 
Echeck-Derkedr. An- u. Verkauf von Effekten. Wechseldiskont. Lombard. 
Dev Vorstand. Georg Hertzer. Hermann Haenfchke. »oqge. 
m 
€rn$t Kommnick, 
SpichernstrassQ I, zwischen Kaiser-Allee u. Nürnberger Platz. 
Komplette Braut-Ausstattungen 
in solider und eleganter Ausführung zu enorm billigen Preisen. 
Eigene Tapezierwerkstatt und DeloralionSatelier. 
Feinste Referenzen und Anerkennungsschreiben. 
[4341 
£ehr»Institut 
|ur moöerneDamenschneiöem 
von Frau 9. RRasapkepff, 
Rheinstrasse 27, I 
Unterricht nach bewährter leicht- 
Tasslicher Methode. Nene Knrse be 
ginnen am 1. einea joden Monats. 
Neuausführung, Umarbeitung und Ir. 
standhattmig von 
Garten- und Parkanlagen. 
Skizzen und Kostenanschläge gratis. 
Laudschaftsgärtnerei 
Rhainatp. S8. 
Ausgekämmtes Haar sauft oder fer.tgl 
n. Wunsch sämtl. Haararbeiten an. Altc 
Haarsachen w. wieder w. neu auf- od. um 
gearbeitet u. gefärbt. Zopffabrit von 
Laue, Knansftr. 1 an der Fried. Brücke. 
•Schul 
mappen 
in großer 
Auswahl zu 
sehr billigen 
Preisen. 
Reparaturen schnell und sauber. 
Fritz Reinecke [iss? 
Sattlermstr., Schöneberg, Hauptstr. 124. 
Qlnnmnfa werden anqestrickl, angewebl 
ühllllilslly auch handgestrickt. Fütz 
linge z. setbstannähen sowie l». Strick 
garne am Lager. Haud[ervftrahe 85 
Kürbis Tomate« 
billig bei Meyer, Friedhof. [4854 
Dekorateur 
für Wohnnngs - Einrichtungen. 
Ausmachen von Gardinen, Storcs, 
Dekorationen rc zu billigen Preisen 
Hi Schuhapdt [4948 
Friedenau - Schöneberg, 
Thorwaldsenstr 14 a. d Fried. Brücke. 
üfrttmnffa werden mit der Maschine 
«Mi Ulll|llc angestrickt auch handgestrtckt. 
4755] Fr. Ulrich, Albeftr. 30, Laden 
An- und Verkäufe. 
Grundstück 
wird sofort zu kaufen gesucht, mögt, in 
Nähe des Wannseebahnhoses. eoll auch 
Abrißgrundstück oder Grundstück, welches 
sich ausbauen läßt. Offerten unter Sch. 
F 16 Exmd. d. «l. [4915 
Eine gcbr. Kommode zu kaufen ge- 
sucht. Koch, Ringstr 61. [4942 
Ein fast neuer Gardinenspanucr 
billig zu verkaufen >4924 
Friedenau, Kaiser-Allee 123 Part 
1 zweischl. Bettstelle, 1 Wnschtoitrtte 
l Nachttisch b.lligst zu verkästen Friedenau, 
Rembrandistr. 9 im Restaurant. >4931 
Damenfabrrad 
erhalt. 
verkaufen, Niedstr. 33 Part 
wert zu 
[4903 
Ein Äoaksofen, eine Hänge- u. eine 
Stehlampe sind zu verkaufen, [4894 
Cranachstr. 50 Part. 
Stellengesuche. 
Junges Mädchen [4932 
welches das Pestalozzi-Frödelhaus besucht 
hat, sucht tagsüber Stellung zu Kindern. 
Zu erst. Kaiserallee 123 Garth. 1 Tr. l. 
Junge Frau sucht Aufwartestelle. 
Bertram, Rheinstr. 21 Quergeb. IV. 
Mädchen für alles, welches kochen kann. 
emvf. Frau Delmeis, Rheinstr. 23 [4941 
Mädch so-, 8.7 i, emst. E. Jachmann, 
Perm., Rheinstr. 37. [4945 
Stellenangebote. 
Kontorist mit guter Handschrift für 
Baugeschäft gesucht. Offerten mit An- 
sprächen unter 0. P. 8. Exp, d. Ztg. [4939 
Laufburschen Ät ofott 
Julius Schachtschneider, Taunusstr. 5. 
Laufbursche 
kräftig u. ruverlässig, bei Eltern wohnend, 
gesucht Zwiebackfabrik, Rheinstr. 8. [4908 
JIKKordarbtiterinnen 
bei gutem Vcrdinst gesucht. [4802 
Jaroslaw, Friedenau, Fregestr. 60 
für seine Damen- 
schneideret gesucht im 
Atelier Rheinstr. 27 l. [4946 
Lelirfräulein 
bet hohE ^°hn zum 
rvtaomeu l Oktober gesucht 
Rheinstr. IS i. 
Ein sauberes Mädchen wird f.ic Vor- 
mitlag »im 1. Oktober als Aufwartung 
gesucht Wielandstr. 38 l. Alüg. 2 Tr. r. 
Gesucht eine tüchtige Anfwäcieri« 
für den Vormittag. 
Kaiser-Allee 78 l Tr. 
Aufwärterin “J aöä 
4927) Frau Schneider, Fregestr. 77. 
Aufwärterin 
Volkmann, lVenzeletr. 33 Gth. II r. 
Aufwärterin 14925 
für lägt, sof. gesucht Kaiser-Allee 84 Hl. 
Aufwärt. 
mul 3 Stunden, 
15 Mk. [4938 
Stnbenrauchstr. 26 11 l. 
Saubere Aufwartefrau 
täglich 7 bis 10 Uhr sucht [4935 
Schüttet, Handjerystr. 72. 
Aufwärterin 
verlangt Milbradt, TaunuSstr. 5 I. [4916 
Aufwärterin wird verlanngt 
49<7] Hedwigstr. 11 II links. 
Unterricht. 
Franz«, Engl. Unterricht 
549]Wiesbadener Str. 3 I I. 
Malunterricht 
erteilt [4238 
Emy Bogge, Lauterstr» 21 111. 
Die Beaufsichtigung 
der Schularbeiten für Knaben und 
Mädchen täglich Nachmittags von 3—5 
Uhr Rheinstr. «3 II rechts. [4922 
Vermischte Anzeigen. 
1 
Elektrische Krone 
ist gegen Gashängelampe oder Gaskrone 
einzutauschen. [4943 
Friedenau, Handjerystr. 85 I. Zellmer. 
Mietsgesuche. 
Kleines möbl. Zimmer oder möbl. 
Schlafstelle von jung-m Kaufmann gesucht. 
Offerten K. Z. Exped. d. Bl [4948 
Gesucht 
auf st April 1906 ruhige schöne Wohnung 
mit Garten, 
5 Zimmer, 
nicht zu weit vom Wansee-Bahnhof ent- 
fernt. Wird nur Sommers bewohnt. 
Evtl, würde kleinere Villa ganz gemietet. 
Gefl. Offerten unter W. 8. 125 an die 
Expedition dieses Blattes. [4893 
Vermietungen. 
Möblierte Zimmer. 
Pension Schmidt 
Lürerplatz 8, I. Freundliche Zimmer mit 
i ohne Vension Tage, Woch., Mon. [577 
Gut möbl. Zimmer 
Friedrich Wilhelm»,atz 7 hichpt. l. 
2feii|ir. möbl. Vorb-rzlimimr mit ge- 
mauerten, Balk. Feurlgstr. 7 1 l. zu verm. 
Bahnverdindunaen in 5 Min err ichbar. 
Gut möbl. Vorderzimmer 
mit auch ohne Pension zu vermieten 
1049]Rönnebergstr. 8 Part. 
Möbl Zimmer zu vermieten Albe- 
strasie 20 Gaitb. I Tr. l. 4817 
Möbl. Zimm«r Kalter-Allee 123 
linkes Seitenhaus 3 Tr. Te'chert. [1046 
Ein sein möbl. Zimmer mit Lad zu 
vermieten. [1043 
Dchmargendorferstr. 12. Part, l. 
Möbl. Zimmer zum 1. 10. zu v 
mieten Friedrich Wilhelmplatz E 
Wilhemstr. 23 vorn VI Trp. 1. [47 
Möbl. Zimmer zu vermielen. [>028 
Scharfenort, Taunusnr. 6 ob. Kohlenplatz. 
Möbl. immer, Bahnverbindungen 
nach allen Richtungen ln 5 Minuten zu 
erreichen. Lauterstr. 30 vorn lll rechts. 
Möbl. Zimmer, l oder 2. bei einz 
Dame sofort zu vermieten. 996 
Friede. Wilhelm Platz 17 3 Trep. r. 
Freundl. möbl Zimmer zu vermieten 
Gosilerstr. 23 Garth 1 rechts. [997 
Hübsch möblie-tcs Balkonzimmer 
pieisweit, Alleinmieter. [990 
Mosrlstr. 6 l Trep. x. 
Möbl. Vorderzimmer an anstä, d. Hemr 
;. 1. 10. zu verm. Ringstr. 14 vt. r. [924 
Gut möbl. Vorderzimmer 
separ. Eingang sofort zu vermieten [965 
laiser-Allee 83. pst. l. 
lAUetumieiee! I komforladl. mäht. 
Erker-Vorderz., 30 M ev. m. Salon (auch 
2 Herren). Badez. Rheinstr 28. 2. Et. 
Möblierte» gr. Zimmer, [1037 
Kaiier-Allee 84, Friseurgeschäft. 
Mösl. >immee Friedenau, K»>ifer- 
allee 109, Werner. [1030 
Freundl. möbl. 2 fei.ftr. Zimmer zu ver> 
mieten Odenwaldftr. 22, 2. Aufg. 2. Tr. l. 
Modi. Zim. f. 2 Herren, & 14 M. mit Kaffee, 
ev. IHerr H luffitr. Näh. AIbestr.20. Boome 
Gut möbl gr Ztm. mir Schreibltjch, 
auf Wunsch auch 2 Herren, z. 1.10 zu verm. 
Kaiserallee 125, G rrth. 2 Tr. r. [1033 
Gut mödl. zweifcnstr. Zimmer zu ver- 
mie'en Handjerystr. 71 III links. [1042 
Hübsch möbl. Balkon- »tmMer mit 
Klavier, (Badez), zu vermieten 11040 
Echmargendorfer Etr. 1 3 Tr. rechts. 
■Wähl. Zim., I >-b. 2, auch m. Klavier, 
Bad, Gas. Näh. Ringstr. 20 hpt. I. [1038 
Gur möbl. Zim zu verm. dicht a. der Wann- 
seeb. Cranachstr. 5? v. I 1. b. Schmidt. 
8cklafate»e |;Q26 
Friedrich Wilhelmplatz 6 &tQ. Pt. Pählke. 
Saub.-res Mädch. n findet Schlafstelle 
Rheinstraße 21 S-itensl. 3 Tr. r. [1050 
Schläfst-Ue der Neumann, Tannus- 
«tr. 3 Srfl. 1 Tr. [1048 
2 Schlafstellen sofort, Monat 12 M. 
H. Baer, Gotzlerftr. 24 H. Part. [1051 
Schlafstelle für 2 Herren. Bartel. 
Wilmersdorf, Durlacher Str. 4 Stfl. 2 Tr. 
Leeee Zimmer. 
Ein leeres Parterrezimmer zu ver 
mieten. Näheres im Stickeretgeschäft von 
J. Kletsoh, Handjervfte. 79 [1047 
Leere Stube für -einzelne Person, 
Soul., zu verm. Saarstr. 2V. [494?
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.