Path:
Periodical volume Nr. 224, 23.09.1905

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 12.1905

Sportpark Steglitz. 
Sonntag, den 24. September, Nachmittags 3 1 /,, Uhr: 
— Das goldene Rad. — 
Dauerrennen über 1 Stunde und 100 Klm. 
mit Motorführung, t 4792 
Hobt, Walthour, Demke, Qünther, Mer, Qorr etc. 
Restaurant „Zum Kembrandt“ 
Rembrandtstr. 1 = Friedenau = Ecke Beckerstr. 12 
direkt an der Friedenauer Brücke — 3 Minuten 
von der neuen Steglitzer Radrennbahn — — 
Vorzügliche Küche = 
zu zivilen Preisen. 
Bestgepflegte Biere und Weine 
i. V.: Ehrenberg. 
“'sXT" ein-sru-Toen. 
Gebr. 
Habel 
Königl. Hoflieferanten 
Friedenau, Hauff-Strasse 12. 
Spezialität: 
Alter Cognac (Ooid-Kapsei) 
Vx Flasche 3 Mk. 
Feinster frischer Astrachan-Caviar. 
Letzte Woche I Letzte Woche I 
Steglitz, Schloßstr. Ecke Mommseustr. 
H. Kreding's 
Htnctti ato grapb en-Ch eater 
Lebender 
Photographien. 
Täglich große Vorstellungen mit erstklassigem abwechselnden Programm. 
Spezialität: Lokal-Aufnahmen Preise der Plätze an der Kasse ersichtlich. 
Es ladet ergebenst ein Hochachtungsvoll H. Liebing, Besitzer. 
r 
Damenhüte “JSÄ“* 
ss Gro'ie Auswahl in elegantem sowie einfachere» Genre. 
W Feiner, solider Geschmack, Dotragene Hüte werden billig modernisiert. 
W Trauerhflt« stets vorrätig. [4788 
Lahme, Mosel-Straße 1-2, an der Kaisereiche 
Billige Offerte! 
Durch bedeutende Abschlüsse sind wir in der Lage, von heute ab 
Ir. „Senftenberger Diamant 
99 
ges. geschützt 
Rlesenforinat 7” mit Hark 7,30 
das 1000 Stück zu verkaufen. 
Ilse 7" 
bei Abnahme von: 
10 00O Stück Mk. 8.75 pro 1000 
5000 „ „ 9.— 
3000 „ „ 9.25 
1000 „ „ 9.50 
100 .. .. 0.95 
ft ff 
ff ft 
ff ff 
ff tt 
Hohenzollern theater 
Fvtedenan, Handjeryftr. 
Direktion: ^dolk 8sh1s. 
Dienstag, den 26. September 
Oer lustigste und amüsanteste Schwank 
der deutschen Bühnen. 
€in toller Einfall 
Schwank in 4 Akten von Carl Laufs. 
Mit stürmischem Heiterkeitserfolg an allen 
Theatern Deutschlands zur Aufführung 
gelangt. 
gift OritanSka, Opereitensäng. . Frl Vilma 
St.ngel vom Berliner Lesfing-Theatcr 
Preise der Plätze inkl. Garderobe 
und Billettsteuer: 
Im Vorverkauf: Loge 1,75 M., Srerifitz 
1, ;5 M , Balkon 1,00 M-, v. Platz 60 Pf. 
An der Abendkasse: Loge 2,00 M,, Sperrsitz 
1,50 M., Balkon 1,25 M , 2. Platz 70 Pf. 
Vorverkauf: Im Hohen« llernrestaurant, 
ln der Papierhandlung Ebers, Rheinstr. 15, 
in dem PorzellangesLäft Berger, Rheinstr. !0, 
in der Drog rie Dankmar HermannNachflg., 
Dürerplatz, sowiein denZigarrenhandlungen 
Möhring,amWannseebnh: Hof u.Schuppan, 
Handferystr. 63. s4732 
Kasseneröffn. 7 (ihr. Ans. präz. 8 Uhr. 
re Georg Haase S HUttmann x 
$poiibojz$|ra$$e sr«. 
„Jodella“ 
-ist jetzt der pateutamtlich geschützte Name für den weit und breit bekannten, bei 
Arzt und Publikum gleich beließen 
— Lahusen’s Jod-Efsen-Lebertran = 
Der beste, vollkommenste und wirksamste Lebertran. 
Allen anderen L-bertran-Ersatz-Konkurrenz-Präparaten an Geschmack. Bekömmlichkeit 
Wirksamkeit und Güte vorzuziehen. — Unübertroffen in seinen Erfolgen de 
Drüsen, Skrofeln, engl. Krankheit, HautauSschlag. Gicht, RhenmatlsmS, 
Hals- und Lnugeuk-ankheite», Erkältungen, Husten» Stickhusten, zur 
Stärkung und Kräftigung von blutarme«, schwächlichen, blatzanSseheuden 
Kinder«. Zur Stärkung nach überstaudenen Krankheiten, Influenza, 
Fieber, Kinderkrankheiten re rc als allgemeines Haus- und Vorbeugungs- 
Mittel. — Wirkt energisch blutbildend, fäfteernruernd, appetttbriugend, 
blutreinigend. Hebt die Körperkräfte in kurzer Zeit. Jahresverbrauch von 
J-hr zu Jahr steigend. Winter und Sommer zu nehmen, da immer frisch zu 
haben. Preis: M. 2.80 und 4.60. Alleiniger Fabrikant: Apotheker 
Lahusen in Bremen. Da Nachahmungen, kaufe man von jetzt ab nrtr noch 
unter dem Namen „Jodella*«, welcher sich vcn außen auf jedem Kasten befinden muß, 
’ Zu haben in allen Apotheken. — ... > [4783 
Haupt-Niederlage in Friedentu i Sadses Adler-Apotheke, Rheinstraß-16, 
in voriger Nacht 
hat noch Niemand an di: Tiroler Schi-ß- 
hallen gedacht. 
Treffpunkt der Schützen 
im Restaurrnt 
„Zum gemütlich. Ostpreußen" 
Kar! Szylinski 
Friedenau-Schöneberg, Stierste. lS 
Ecke Hähnelsts. 16 
Sonntags Vormittags 9 Uhr. 
_ f «n Wochentagen nach Verrbreoung 
der Schützen. 
Erlaube mir ergebenst anzuzeigen, 
daß ich im bevorstehenden Winterhalb, 
jähre in » 
Steglitz 
Schloßpark 
Tanz - LehPhursB 
für Schülerinnen und Schüler höherer 
Lehranstalten und für Erwachsene zu 
arrangieren beabsichtige. 
Im Zirkel für Schülerinnen und 
Schüler höherer Lehranstalten beginn! 
der Unterricht am 14. Oktober und 
findet jeden Sonnabend, von '/,5 bis 
V,7 statt. 
Im Zirkel für Erwachsene beginnt 
der' Unlerrlg-t am 12 Oktober und 
findet jeden Donnerstag, von 8—10 statt. 
Alles Nähere über die Tanzzirkel 
nthält der Prospekt, welcher jederzei' 
kostenfrei im „Schloßpark" (Kontor) zu 
haben ist. 
Gütige Anmeldungen nehme ich vorn 
18. September ab persönlich jeden 
Mentag und Donnerstag, von 5—7, 
im „Schloßpark" (Kontor) entgegen, 
auch in d-r ersten Tanzstunde am 12. 
bezw. 14. Oktober. [509 
H. Aitroggen. 
König!. Tänzer u. Tanzlehrer. 
Tanzunterrichts-Institul 
Rheinstr. 65 
Kaiser Wilhelm-Garten. 
Oktober beg. Kurse f. Erwachsene Ab nds 
8—10, für Kinder u. Halbrrw. Nachm. 
6—8 Uhr. Gest. Anmeid crb das. am 
Büfett od. i. m. Wohnung Menrelstr.tT Pt 
Adalb. Büttner 
Gemütliche Ausschreibung. 
Die Ausschachtungsarbeiten für den . 
Neubau der Volksschule in der Rheingaustraße in Fnedenau 
sollen vergeben werden. 
Es sind ca. 1000 cbm gewachsener Boden der Baugrube auf ca. 1 m Tiefe 
auSzuschachbn, auf der Baustelle nach Angabe zu verkamen (bis ca. ISO m wett) 
und einzuebnen. ~ 
Die Arbeiten sind sofort in Angriff zc nehmen und.innerhalb 14 Tagen fertig 
zu stellen. Angebote sind bis Montag, den 25 d. Mts an dos Baubureau tm 
Gymnasium zu richten. ^734 
Der Oernrinde-Uorstand. 
RoBnnebergsclie höhere Mädchenschule. 
Moselstrasse 5. 
4263) 
Das Winterhalbjahr beginnt am 10. Oktober 1905. 
Aufnahme neuer Schülerinnen tfiglich von II bis 1 ühr durch 
die Vorsteherin. M, H. Roennefaerg. 
Rudolf Haupfs 
Konservatorium 9er jÄusik 
Friedenau, Hanütstrasse 15, 1. 
Am 1. Oktober Beginn neuer Kurse im Klavier-, Violinspiel 
und in der Theorie. 
Ausbildung von den ersten Anfängen bis zur künstlerischen 
Vollendung. Honorar: 8 und 10 Mk. monatlich.’ 
[4695 
Lothringers Konservatorium 
Gegr. 1891, Berlin W., Bnrggrafenstr. 17. Zweig- 
institnt: Sohfineberg-Friedenau, Monzelstr 22. 
In der Elementar-, Klavier- und Violin- 
Schule Honorar monatlich 10 Mk. 
Beginn dos Winterhalbjahrs am 9. Oktober. Neu 
erschienener Prospekt gratis. [4295 
Schöneberger Wintergarten 
Goltz-Strasse 9. Direktion Eduard Ewald. 
Täglich Erstkl. Theater- und SpezIalltöteihVorsfelluno 
3980] ~ 
Die Direktion. 
Probieren Sie bitte 
WAG6/'* 
für 2 gute Teller ausgezeichneter Suppe. Viele Sotten wie Reis-, Erbs-, Ge 
müse-, Tapiokasuppe n. s. w. bieten reiche Abwechslung. Stets zu haben bei 
Oelgart’s Drogenhaus, Bes. J. Sentzke 
Rheinstr. 66, Ecke Hedwigstr. 
4689] 
Lehrer der Tanzkunst. 
A. Habermsnn 
f riedenau, fllbe$tra$$e ir. 
Empfehle den geehrten Haus 
frauen mein reichhaltiges Lager 
in trockenen (2634 
Hansseiseu, Toilette 
seifen, Seifenpulver 
Elain- und Salmiakseife 
von 18 Pf. das Pfund an. 
Toda 3 Pfd -0 Pfg. 
Alleinveikauf von Müllers 
Waech-Krielall «um Waschen von 
Leinwand, Shirting, Moriffelin, 
Shawlö. Merinos, g- ä b'en Baum- 
wollenzeugen. Tepvichen, 
a Pack 5 Pt., 70 Pack. 3 — Mk. 
K 
M 
N 
N 
M 
i» 
n 
x 
n 
N 
s 
N 
N 
Meiner werten Kundschaft zur 
Nachricht, daß ich jetzt 
Hedwigstr. I, i ir. 
Ed. Löwstidt, 
4806] Malermstr. 
Friedenauer 
Spar- und Darlehnskasse 
E. G. m. b. H. 
Friedenau, Rheinstrasse 9 
Gartenhaus links pari. 
Geschäftszeit: 
Vorläufig 9—12 Uhr Vorm. 
Weohselverkehr. 
Lombard. 
Scheck«« rkehr. 
Sparkasse 4 Proz. 
Annahmestellen: 
1. In der Geschäftsstelle, Rhein- 
straße 9. 
2. bei Hans Lorenz, Rheinstr. 55. 
Bei letzterer Annahmestelle zu 
jeder Tageszeit. 
Der Vorstand. 
Kort. Haustein. 
Hut Laruz. Fr. Zelzsaan. 
Große Auswahl in 
Schulmappen, Taschen, Koffern etc. 
jU soliden Preisen nur gute Cattleiwrre. 
91 cy arg tu vcn billigst. 
Gardiucnwäscherei 
b. Spannerci, schnelle u. saubere Aus 
führung bei freier Abholung u. Zusendung 
Fra« Sodeckr, 
Wasch- und Piätian'.alt, Rheinstr. 2T. 
Vom I. Oltober ab Rheinstr 31, Hof pt. 
Heute und morgen [4792 
frische Blut- 
unä £ebervurst. 
Wilh; Hegerl 
„Zum ollen ehrlichen Seemann" 
Handjery- Ecke Rönnebergstr. 
Hiheinstr. 68 
werden sämtliche Reparaturen von 
Böttchergefäfferr gut und billig aus 
geführt. Außerdem halle Waschfässer, 
die nie einfallen, Zober, Wannen, Aüll- 
sässer in allm Größen vorrätig. [4646 
W. Baohmann, Böttchermstr. 
.Rheinstr. 58. 
Friedenauer Puppen-Klinik 
Puppes- Handjerystr, Puppau- 
aarderabe. 85 Perniokea. 
Dimnan gekl.ü.ungeN.SämtlichePoppaa. 
1 llstgsll dgdarfsarllkal. Ausstatt.anges. 
llartzni/an Alte werden neu ausgearbeit 
reHluulli Reparatures sofort. 
Tischleret von ftssi 
Albert Heuer 
Friedenau, Rheinstr. 47 
empfiehlt sich den geehrt. Herrschaften zu 
Reparaturen, Neuanfertigung von Möbela. 
Spezialität: Laden- u. Kontorelnrlohtunge«. 
£ehr-Institut 
für modemeDamenschndderei 
von Frau O. Maserkcpff) 
Rheinstrasse 27, I 
Unterricht nach bewährter leicht- 
fasslicher Methode. Neue Kurse be 
ginnen am 1. eines jeden Monats, 
J. H. Sciidnewoifs 
Piano-Magazin u. Leibanstalt 
Steglitz, Ahornstratze 32. 
Klaviere, neu, kreuzsaitig, von 400 Mark, 
renovierte von 150 Mark. [4279 
Mtetsklavtere von 5 Mark an monatlich. 
Neuausführung, Umarbeitung und In 
standhaltung von 
Garten- und Parkanlagen. 
Skizzen und Kostenanschläge gratis. 
"" “ Landschaftsgartnerei 
* Rheinstr- 58. 
Selhs; actertlgtB S" “SS 
und Röcke. Handjerystraße 85, park 
Anfertigung nach Maß. , 
a. Haahzsitsfrlsarea, Kspfwasehsa. [8*41 
Clara 8«b«ok, Rheinstr. 22, H. v. 
AIS tüchtige Frtfenrtu» Odulteren u. 
Manicure, empfiehlt fich Esma Wenzel, 
Rheinstr. 16, 2 Tr vom. s46lA 
Als Schneiderin ÄSSÄj 
E« Noske, Handjerystr. 38 Ir., beiKiclnsk».^
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.