Path:
Periodical volume Nr. 223, 22.09.1905

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 12.1905

Nach langem, schwerem Leiden entschlief heute mein 
inniggeliebter, teurer Mann, mein einziger Bruder, unser 
herzensguter, treusorgender Vater, Schwiegervater und 
Grossvater, der Königl. Eisenbahnbeamte a. D. 
Hermann Sudan 
im fast vollendeten 73. Lebensjahre. 
Friedenau b Berlin, den 22. September 1905. 
Im Namen der Hinderbliebenen 
Malwine Sudan geb. Richter. 
Die Beisetzung findet am Sonntag, den 24. d. Mts, Nachm. 4 Uhr 
▼on der Kapelle des hiesigen Friedhofes aus statt. 
Ocffcntlicbe Ausschreibung. 
Bekanntmachung. 
Die häufige Übertretung der Bestimmungen 
der Hundesteuer. Ordnung gibt mir Ver- 
anlasfung auf genaue Beachtung der nach 
stehenden Bestimmungen hinzuweisen. 
ß 1 Die Hundesteuer ist ffl' jeden nicht 
mehr an der Mutter laugenden Hund, welcher 
im Gemeinde. Bezirke von FriedenauS ge- 
halten wird, zu entrichten. 
§ S. »»ei Beurteilung der Steuerpflichtig- 
keit eines HundebesitzerS kommt es nicht 
darauf an. ob demselben der Hund eigen 
tümlich gehört oder nicht; der bloße Besitz 
eines Hundes »ei pflichtet vielmehr zur An 
Meldung und Beisteuerung desselben. SS 
ist niemanden gestartet, angeblich zuge- 
laufene Hunde bei sich zu behalten, >hne 
Steuer eafür zu erlegen oder dem Ge 
meinde-Vorstand den Nachweis zu liefern, 
daß der Hund vorschriftsmäßig versteuert ist. 
§ 8. Wer einen Hund anschafft, oder in 
den Besitz eines solchen gelangt, muß diesen 
binnen 14 Tagen unter sofortiger Erlegung 
anmZE b« dem G.meinde - Vorstande Die Aurschachtnngsarbeft-u für den 
§ 9 Wer innerhalb eines Steuer-Halb- NkUollU der Volksschule in der Rheinallustrllße m Friedenau 
jahrs einen Hund anschafft, hat die Steuer sollen vergeben werden V “ 1 n 
für das ganze laufende Steuer-Halbjahr Es sind ca. 1000 cbm gewachsener Boden der Bauarube auf ca , m 3™, 
Eb-ns° muß die volle halb- auszuschacht-n. auf der Baustelle nachAngabezuv^karrenbisa 120 m w 
jährliche Steuer erlegt werden wenn der und ein,uebnen. ^ u 0 ve.euelci, ca. izu m weu- 
Befitz-r eines Hundes denselben innerhalb Die Arbeiten sind lofo-t in Hnnriff ,» n.hmm „ n h ,, <»• . . 
ft »“issr ä «tät« jük« 
Neugeborene Hunde gelten als ange- ' „ hu » ^ „ 
schafft nach Ablauf von 14 Tagen, nachdem Ukk GrmriNkr-NlkrstltttK. 
dieselben aufgehört haben, an der Mutter ^ ' “ 
zu säugen. 
§ 11 Wer einen Hund abschafft, oder 
durch den Tod oder sonstwie verliert, ist 
verpflichtet, dieses spätestens innerhalb der 
ersten 14 Tage nach dem Ablauf des halben 
Jahres innerhalb dessen der Abgang erfolgt 
ist, an uzeigen, und die St-uermarke, welche 
der Hund getragen hat, dabei zurückzugeben, 
oder deren Verbleib glaubhaft zu machen, 
widrigenfalls die Steuer, welche für den 
Hund zu entrichten, gewesen ist, bis ein- 
schließlich deSj tilgen halben Jahres, in 
welchem die Abmeldung geschehen, fort 
gezahlt werden muß 
[4734 
Zahnatelier Hans Freiwald 
Friedenau» Rheinstraße 8 
Sprechstunden: 9—1, 2—6, Sonntags 10— 
Sonntags 10—12. 
[5394 
Letzte WocheI Letzte WocheI 
Steglitz, Schlosistr. Ecke Mommsenstr. 
K. KieKing's 
Alnematsgrapden-cbeater 
hebender 
_ _ Photographien 
„ , , . Täglich große Vorstellungen mit e.stklassigem abwechselnden Programm. 
§ 15. Wer sich durch Verheimlichung Spezialität: >M- Lokal-Aufnahmen Preise der Plätze an der Kaffe ersichtlich 
,e« .läundeS der Steuer au entliehen sucht. I Es ladet ergebenst ein Hochachtungsvoll " » - 
eines Hundes der Steuer zu entziehen sucht, 
oder wer sonst den Vorschriften dieser 
Ordnung zuwiderhandelt, wird, sofern nicht 
im § 79 des Kommunalabgabengesetzes vom 
14. Juli 1893 nach anderen Bestimmungen 
eine höhere Strafe verwirkt ist, mit einer 
Ordnungsstrafe, bis zu 30 Mark bestraft. 
Friedenau, den 20. September 1905. 
Der Gemeinde-Dorstand. 
I. V.: Bache. 
Bekanntmachung. 
. Die Generalagentur der Aachener und 
Münchener Feuei-Versicherungs-Gesellschaft 
in Berlin SW., Krauscnstraße 37, bat der 
Gemeinde Friedenau ,u de» Unterhaltungs 
kosten des hiesigen Feuerlöschwesens einen 
einmaligen Beitrag von 500 Mark jurj 
Verfügung gestellt. 
Friedenau, den 19. September 1905. 
Der Gemeinde-Vorstand. 
I. Bache. 
Bekannt« achung 
Die Schonzeit der Rehkälber wird für 
den Regierungsbezirk Potsdam mit Aus 
nahme der Stadtkreise Charlottenburg, 
Echöneberg und Rixdocf für 1905 auf das 
ganze Jahr ausgedehnt. 
Potsdam, den 17. Mai 1905. 
Der Bezirksausschuß zu Potsdam. 
Veröffentlicht 
Berlin, den 1. September 1905. 
Der Landrat des Kreises Teltow 
von Stubenrauch. 
Veröffentlicht: 
Friedenau, den 20. September 1905. 
Der Amts-Vorsteher. 
I. V: Bache. 
H. Liebing, Besitzer. 
Billige Offerte! 
Durch bedeutende Abschlüsse sind wir in der Lage, von heute ab 
la.„SeoMerger Diamant 
ges. 
geschützt 
Rlesenlarmatr mit Mark 1,30 
das,1000 Stück zu verkaufen. 
’A Georg Haase 8 HUttmann x 
Sponbolz$lra$$e 4Mi. 
Gartenbesitzer «. Blumenfreunde 
wird es interessieren, daß ein neu^s Katalog 
Gartenbuch von M. Peterseims Blumen, 
gärtnereicn in E-furt erschienen ist. Es 
wird eingeleitet mit den Worten: 
.Grab' einen Quell in dürren Wüsten 
.fand, pflanz' einen Baum in ödes 
„Heideland, auf das ein Wanderer, 
„der nach vielen Jahrcn an Deinem 
.Quell sich labt und Früchte bricht 
„von Deinem Baume,frohDich segnend 
.spricht: ein guier Mensch ist dieses 
.Wegs gefahren." 
DaS Katalog. Gartenbuch wird — man 
wende sich direkt an die Gärtnereien Peter- 
seim — kostenlos veriandt. 14761 
Sonntag, den 24. <Bepi. 1905 
Anfang Nachmittag 4 Uhr 
auf dem Meir'scben ßrundfnick 
Born- Erke Schloßstr. 
Preis des Loses l0 Psg [4726 
Schul 
mappen 
in großer 
Auswahl zu 
sehr billigen 
Preisen. 
Reparaturen schnell und sauber. 
Fritz Reinecke [1337 
Sattlermstr., Schöneberg, Hauptstr. 124. 
Hypothekenverkehr. 
8« 000 Btt. 
zu II. Stelle habe auf gut.s vollvermietetes 
Haus zu vergeben. [4712 
Walter Kroeok, Cranachstr. 7 
An- und Verkäufe. 
Baustelle 
zu verk. 61 Rth. 
21 m Front. 
Ktrchstr. 2 p. l. Abends 7—8. Sonn 
tags 10—12. [4766 
Vertikow 
äst neu, preiswert zu verkaufen [4758 
Handjeryetr. 27-28 Part. rechts. 
[4847 
Alter Flügel „n, 
Helmholtz-Realg Rubensstr. Prof. Ihouret, 
11—12 außer Freitags. 
Stellengesuche. 
HauSreiniguug 
gesucht von sauberen, zuverlässigen Leuten 
Letzte Stellung 2'j, Jahr. [4765 
Charloiterburg. Leonhardfftr. 16. 
Nebenverdienst 
Stenogr., Schreibmasch. wöchentlich einige 
Stunden. Zu erfragen ZeitungSsped. bahn- 
straße 2, N 314. 1544 
Mietsgefuche. 
Eben verwaiste, anständige Geschäfts- 
dame wünscht z. I. 10. möbl. Ztm. mit 
voll. Pens. E. D. 43 postlagernd 
[4760 
Vermietungen. 
Möblierte Zimmer. 
Pension Schmidt 
Dürerplatz 3, I. Freundliche Zimmer mi> 
u. ohne Penfio» Tage, Doch., Mon. [577 
Pensionat I. Ranges. 
Eleganr möbl. Zimmer frei. Frau 
Marine Obering, li. Krause Ringstr. 50. 
Gut möbl. Zimmer 
Friedrich Wilhelmplatz 7. hochpt. l. 
Möbl. Zimmer mm i. 10. zu ver 
mieten Friedrich Wilhelmplatz Ecke 
Wilhelmstr. 23 vorn VI Trp. l. [4754 
Hübsche« möbl. Zimmer nach vom, 
m. Zentralheizung zum 1. 10. preiswert. 
Näh. Auskunft Rheinstr. 43 III r [1024 
Möblierte« SfeuSr. Vorderzimmer 
mit Balkon z. I. Okt. Fenrigstr. 7 l l. 
zu vermiete». [1025 
Möbl. Zimmer zu vermieien. [i026 
Soharfenort, Taunusür. 6 ob. Koiilenplatz. 
lAllrtnmierer! 2 komfortabl. möbl. 
Erker-Vorderz., (Badez.) il 80 M. 1 od. 2 
Herrn ev einzeln. Rheinstr« 28, S. Et. 
Gut möbl. Vorderztm. mit auch ohne 
Pension. Lerpin, Rönnebergstr. 8. [1021 
Möbl. Zimmer» Bahnverbindungen 
nach allen Richtun/en in 5 Minuten zu 
erreichen, Lauterste. 30 vorn lll rechts. 
Gut M0bl ^iM ^ Oktbr. 
UlvOI. OllO. au vermieten.[1022 
Gartenh. Kaiserallee U5, 2 Tr. recht«. 
Gegenüber der neuen Radrennbahn 
Steglitz bei herrlicher Aussicht ist ein 
Zimmer mit Loggia u. Bad für 20 M. 
monatlich zu verm. Schadenruthe 29 H. 
Möbl. Zimmer, l oder 2, bet einz 
Dame sofort zu vermieten. 996 
ssrledr. Wilhelm Platz 17 3 Trev. r. 
Möbl 
Rheinstr, 47 Quergeb. 1 Tr. bei 
Balkonzimmer [1000 
H'l> 
'»er. 
Möbl. Zimmer zu verm. Rhein» 
straffe 10 Grth. lll. Kühner. [998 
Freund!, möbl Zimmer zu vermieten 
Goklerftr. 23 Gartb I r-chts. [997 
Möbl. Zimmer sür achlb. Dame. 
993j Tannusstr. 4 vorn 2 Trep. r. 
In Villa gut möbl. Zim. z. 1. Okt. zu 
verm. Schmargendorfer Str. 16. [1014 
Gut möbl. 
992s 
immer zu vermieten. 
heinst,. 63 1 T'ep. 
C||fUa bessere, leichte LleUnng. "W> 
Sonntag vorstellen. F. 18 
Postamt F iedenau. [4769 
Grttst Konimitick, Ü5Ü22251— 
1 Spichernstrasse I, zwischen Kaiser-Allee u. Nürnberger Platz, 
Komplette Braut-Ausstattungen 
Friedenauer 
Spar- und Dariehnskasse 
E. G. m. b. H. 
Prledenau, Bhelnstrasse 9 
Gartenhaus links pari. 
Geschäftszeit: 
Vorläufig 9—12 Uhr Vorm. 
Weohaclwepkelip. 
L o m b a p d. 
Scheckvepkehr. 
Sparkaffe 4 Proz. 
Annahmestellen; 
1. In der Geschäftsstelle, Rhein 
straße 9. 
2. bei Hans Lorenz, Rheinstr. 55. 
Bei letzterer Annahmestelle zu 
jeder Tageszeit. 
Der Vorstand. 
fiaet. Haoeteli. 
Hatt Ltrcaz. Fr. Zetzaaan. 
in solider und eleganter Ausführung zu enorm billigen Preisen. 
Eigene Tapezicrwe.kstatt und' Dekorationsatelier. 
Feinste Referenzen und Anerkennungsschreiben. 
[434 
Schöneberger Genossenschaftsbank 
®. m d. H. zu Hauptstr. 22L. 
Kernspr. Ämt IX 5645. Geschäftszeit Senn. 9-12, Nachm. 3-5 Uhr. 
Sparkasse 9'/, Pros. Annähmest, bei Leo Schalt«, Friedenau. 
Rheinstr. 15, Dankmap Hepmann, Macht. Otto Oolx, Friedenau, 
Durerplatz 1, Frl. Emma Boilmann, Friedenau, Handjerystr. 82-83, 
Gustav A. Sohi lzc, Steglitz, Albrechtstr. 6. 
Scheck-Verkehr. Än- u. Verkauf von Effekten. Wechseldiskont. Lombard. 
Der Vorstand Geora Herder. Hermann Haenichke logge. 
Empfehle zum Nachwiegen von Kohlen, auch nicht bei mir 
gekauften, Fourage rc. meine amtlich kontrollirte 
Centesimal'Waage. 
Wiegegeld pro Fuhre für brutto und tara 50 Pf. 
Um stingbabndol 
IVIsx Osvictsotm 
stablrnbaiidluilg. 
Billig! Billig! 
flebhühner säglich frischl 
an 
von 75 Pfg 
WeHwirö 
Herrenmoden. 
J. Scholl, 
Hochelegante Anfertigung 
nach Mass. 
Rheinstrasse 9. 
Rücke«, Keulen, Blätter 
Gänse Hühner Tauben 
BeWedern 
empfiehlt [4088 
Max Schlösser 
Rheinstr. 22 h. d. Ktrchstr. Telephon 183. 
«tttwoch u. Sonnabend au, hiesigem Markt. 
Ansgekämmte« Haar kauft oder ferngi 
*• Wunsch sämtl. Haararbeiten an. Altc 
Haarsachen w. wieder w. neu auf- od. um- 
toftbeitet u. gefärbt. Zopfsabrit von 
Uee, Knansftr. 1 an der Fried. Brücke. 
Empfehle mein reichhalliges Lager in 
Zcdulmspprn 'LN" " 
FrliiislOclistascfien 
Zugleich bringe in gest. Erinnerung, daß 
ich große Auswahl in «»»achstucheu halte. 
Jede Alrt Bürste» ». Brse» 
für den Hausgebrauch. 
Xaininware, Haarschmuck u.TolletteartlkeL 
Kämme, Schwämme, Spiegel, Fensterleder, 
Scheuertücher, Rehr- o. Kokosmatten. 
4741] H. Eisen, Rheinstr. 11. 
rtruaussuycung, Umarbelrung uns 31 • 
standhalwng von 
Garten- und Parkanlagen 
Skizzen und Kostenanschläge graits. 
8. Baach. '•Si'.tÄ“*' 
4755] 
werden mit der Maschine 
angestrickt auch handgestrtckt. 
Fr. Ulrich, Albeftr. 30, Laden. 
HtvHinnfa werden angesmckl, angewebi 
Ulil Ullisllv auch Handgestrickt. Aüff 
linge z. selbstannähen sowie la. Strick 
garne am Lager. Haudjerystraffe SS. 
Suche Wasch- u Reinemachestellen, 
nehme auch Wäsche ins Haus. [4562 
Fr. KlesohkB; Rheinstr. 50, 
Hübsch möbliertes Balkonzimmer 
preisweit, Alleinmieter. [990 
Moselstr. 6 1 Trep. r. 
Möbl. Vorder;. 1. 10. z. verm. a. Wunsch m. 
Sal. u. Klav. Näh. Ringstr. 20 hpt. l. 
Mädch f. a., L. 80, empf. 1. 10. [47631 
E. Jachmann, Derm., Rheinstr. 37. 
Stellenangebote. 
eichlroitionteure 
durchaus selbständig zum sofortigem Ein- 
tritt sucht keorg Schatz, 
47511 Jnstallationsge ch.. tzaufstr. 5-7. 
Arbeitsburschen 
mehrere, verlangt 
Keorg Schulz, Jnstallationsg 
4751s &auf*t 5 7. 
Akkordarbeiterinnett 
per sofort gesucht. [4701 
Jaroslaw, Friedenau, Fregestr. 60 
tSroffeS möbliertes Zimmer, 
1005] Rheinstr. 16 v. n. 
HSpT Yalkpn-^imwrr •. 1. io‘ 
z. verm. Schmargendorferstr. IIII. r.! 1013 
Gut möbl. Zimmer zum 1. 10. 
1006] Cranachstr. 57 v. I Tr. l. 
2 elegant möblierte rvorderzimmer, 
im ganzen od. geieilt an ein od. zwei Herren 
zu vermieten. Klavterbenutzung und Bad. 
Näheres Ktrchstr. 8 b. Portier. [1008 
Gut möbl. Zimmer billig 1.10. z. verm. 
Albeftr. 23 8 Trep. l. 
Nett möbl. Zimmer dicht an der 
Wannseebahn. Wielandstr. 23 b. Haupt. 
Hedwigstr. »a 
gr. eleg E-kerz. z. verm. Umzughalber 
z. erfr. Spouholzstr. >1 II. [976 
Möbl. Vorderzimmer an anstä, d. Herrn 
z. 1. 10. zu verm Ringstr. 14 Pt. r [924 
~ Gat möbl. Vorderzimmer 
separ. Eingang sofort zu vermieten [965 
Kaiser Allee 83, Pft. 
Ein möbl. Zimmer 
Suche ein Mädchen. [542 
Frau Göhrlng, Rembrandtstr. 16 II. 
Lehrmädchen Mr Schneiderei sucht I zu v.-rmieten Kaiser-Allee 84, Pt., zu 
4derrnann, Schöneberg.Friedenau 
4764] Thorwaldsenstr. 14 v. Part. 
erftagen im Friseurgeschäft. 
[970 
Schlafstelle sofort zu verm. Rhein- 
Saubere, ältere Auiwärteri« gesucht I stratze24, Gartenh. 2 Tr. r. b. SmolinsN. 
«“• • t<168 Schlafstelle! 
Ausbesserin «»itUh.«». »->«. 
rx.* w—t — 
Oktober 
vermieten 
zu 
für Wäsche verl. Kaiserallee tQ6 Part. 
Bedienung 
für den Tag sogleich gesucht. 
Leere Zimmer. 
16 -1-2 leere Voräcrzimmcr 
Au,Wärterin , re rmicten 
Vormittags 7,9 bis 7,11 zum 1.10. ge-I»" rermreien 
'ucht Cranachstr. 44 III r. [4736 
Fregestr. 74 a, Part. links. 
Unterricht. 
Wohnungen «. Läden. 
Albestraffe 2i 2. Etage rechts 
erteilt 
47571 
€ine geprfifte Xehrerin 2, B, 4Zim.L'LL',i 
Nachhilfestunden u. Privatunterricht, selbst oder Rheinstr. 18 bei Fiebig. 
10. 
da- 
Guten Gefangunferrtcbt 
erteilt [4753 
Leopoldina Gärtner, Hausftr. 15 lll 
Dürerplatz 8 lll r. Sf Zimmer, Midchengelaß, Badezimmer, 
* 9 sämtl. Zubehör zu verm. Zu eriraaen 
Malunterricht 
erteilt [4258 
Eaiy Kogge, Lanterstr. 21 1II. 
y| Vermischte Anzeigen. ^ 
Würde wohl Jem. einer von ' herben 
SchicksalSschläg.betroff.Famil.150—200M 
leih., b. pünktl. monat. Rückz.? Off. erb. 
u. st. st. Exped. d. Bl. [4757 
sämtl. Zubehör zu verm7 Zu erftagen 
bei Kluge, «lbestr. 16, paft. [831 
3 7immor mit Bad ic. im Hvchpnt. 
£.111111161 Bennigsenstratze 1, Ecke 
Lautcrstr. 39. [1012 
Bismarekstratze 33, 
Ecke der Slbestraße, 2. Etage, 
eine Wohnung 3 Vorderzimmer, 
Balkon, Bad und allem Zubehör 
wegzugShalber per 1. Oktober 
event!, früher zu vermieten. [942
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.