Path:
Periodical volume Nr. 210, 07.09.1905

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 12.1905

Berlin W. 
Grossgörschen-Str. I. 
Lieferant des Berliner Lehrer-Vereins. 
Zum Umzug 
Wilhelm Joseph 
(2 Minuten vom GrossgBrschen-Bahnhoff). M 
Schöneberg 
Haupt-Strasse 153. 
Lieferant grösster Beamten-Vereine. 
Gardinen. 
Engl. TOil-GardinBR 2 X Band, Meter 43, 38. 33. 27 kt. 
Relief-Gardinen weiche ’ nicht 45 ^ 
Abgepasste TOII-Gardinen pro ’,. 50 ’ 98 k 
Spachtel- u. Band-Gardinen pro F a;’ 1375 ’10.50 
Tüll-Stores ^eiss nnd creme 2.75, 2.25, 1.95, 1,45 
Spachtel- u. Rand-Stores »so. 7.50, «7s. 5.50 
Spachtel-Roieaas wei8S > crome ’ rot 175 
Gardinen-Reste Meter 13 Pf. 
aussergewöhnlich preiswertes 
Teppiche. 
Imitierte Perser 
Gr. 250/350 Gr. 200/300 
18.75 
Grosse Posten 
leicht angestaubte Gardinen 
bedeutend billiger. 
Angebot grosser Posten. 
Gr. 160/240 
7.45 
12.85 
Smyrna Velours 
Gr. 
130/200 
Gr. 20~ ) /300 Gr. 160/240 
Gr. 
130/200 
28.75 16.75 11.85 
Läuferstoffe. 
JUt8 bedruckt Motor 55, 48, 43, 35, 28 kt. 
Haargarn u. Tapsstry 1^2.25,1.95. 1.50 
Velours u. Tournay-Velours Meter 5.50, 450 3.50 
Portieren und Tischdecken. 
Portieren vom Stück. - Meter 6 o. 45,3«. 3°. 24 pt 
Abgepasste Portieren sc^i 2.35,1.75,, 25,98 kt. 
Portleren-Garnltür. 2 Schal8 ’ 1 3.95 
Plüsch-Portieren >°°o. 8.75 
Tischdecken aus Fllztucb, 'lUtVt 2.35. 195 
Plüsch-Tischdecken, bestickt u äÄ 3.45 
Chaiselongue-Decken 6.75,5.50. 4.75 
Steppdecken. 
Steppdecken aus 8imili-8sids, alle Farben, 5.50,4.50, 3.45 
StePPd8Ck0n aus reinerWolle, alle Farben, 9.50, 7.50, 5.58 
Steppdecken, doppelseitig. . 12.50,10.50,8.50,6.90 
TQil-Bett-Decken för ein und "ÄS« 1 * 28 5, 1 75 
Crotz der billigen Preise bleibt mein Rabatt-Sparsystcm (5 Proz.) bestehen. 
Erntefest. 
Sonntag, den L7 September rSVZ feiert die älteste Laubenkolonie 
Friedenaus ihr diesjähriges E.ntefest in der Kolonie Wiesbadener- u. Rheingau- 
straßen Ecke. Frel-Konzert, Kinderbelustigungen, Fackelzug etc., für Aufwartung 
der Speisen und Getränke sorgt der Lindenwirt Wilhelm Grube. [4637 
Neu eröffnet! 
Schöneberger Wintergarten 
Goltz-Strasse 9. Direktion Eduard Ewald. 
Täglich Erstki. Theater- und Spezialitäten-Varstellung 
8980] 
Die Direktion. 
Steglitz, Schloßstr. Ecke Mommsenstr. 
S. KLeking's 
I-sdsudsr 
PbotogrLpblsn. 
^inematograpden-cneater 
Täglich große Vorstellungen mit erstklassigem abwechselnden Programm. 
Heute, so wie in jeder Vorstellung die so wunderbar gelungene Lokal-Aufnahme: 
DaS EröffnungS-Rennen auf der Radrennbahn zn Steglitz, 
aufgenommen am 10. Seotember >905. 
Spezialität: WM- Lokal-Aufnahmen. Preise der Plätze an der Kaste ersichtlich. 
Es ladet ergebenst ein Hochachtungsvoll ». Liebing, Besitzer. 
Hierdurch mache ich den geehrten Bewohnern ron Friedenau und Um 
gegend die ergebene Mitteilung, daß ich das 
FilhrgeWft Ernst Däunrich 
Friedenau, Friedenauer Straße 45 
-----— ■ — vis-a-via vom Markt.. — 
käuflich übernommen habe. 
Es wird mein eifrigstes Bestreben sein, die geehrten Herrschaften aufs 
(jj prompteste zu bedienen. [4552 
I HoLachiungsvoll 
5 Fernspr. Fried. Nr. 40. 
Rudolf Wolf. 
T77“ eirisru-Toen 
Gebr. 
Habel 
Königl. Hoflieferanten 
Friedenau, Hauts-Strasse 12. 
Spezialität: 
Alter Cognac (Gow-Kapsei) 
Vi Flasche 3 Mk. 
Feinster Irischer Astrachan-Caviar. 
Tleus 
1. Weisse Sauce (5 Port.) 
2. Braune Sauce (5 „ ) 
3. Trüffel-Sauce (3 „ ) 
ln Paketen 
25 
PU. 
Hohenzolierntheater 
Friedenau, Handjeryftr. 
Direktion: Adolf Behle. 
Dienstag, den 19. September 
Eröffnungsvorstellung 
der Wintersaifon 1905/06 
Sensationelle Novität! Zum l. Male! 
Mit neuer Ausstattung. 
Tnumulus 
Schauspiel in 5 Akten 
von Arno Holz und Oskar Jerschke. 
Mil durchschlagendem Erfolge Uber 150 Mal 
am Berliner Lesalngtheater-aufgeführt. 
Hauptrollen: 
Prof. Niemeyer (Titelrolle) . Karl Hmser 
vom Resioenztheater in Castel. 
von Kanreberg, Landrat Karl Hermann 
vom Stadttheater in Konstanz. 
Kurt von Nedlitz . . . Alwin Cordes 
Jadwiga Gertrud Treda 
vom Stadttheater in Bremen. 
Lydia Link Else Römer 
u. s. w. 
Preise der Plätze inkl. Garderobe 
und Billettsteuer: 
Im Vorverkauf: Loge 1,75 M, Sperrsitz 
1,45 M., Balkon 1,00 M..-2. Platz 60 Pf. 
An der Abendkaffe: Loge 2,00 M., Sperrsitz 
1,50 M., Balkon 1,25 M, 2. Platz 70 Pf. 
Vorverkauf: Im Hohenz. llernrestaurant, 
ln der Papierhandlung Ebers. Rheinstr. 15, 
in dem Porzellangeschäft Berger, Rheinstr. 10, 
in der Drogerie Dankmar Hermann Nachflg-, 
Dürerplatz P'owie in den Zigarrenhandlungen 
Mühring, am Wannseebahv Hof u.Schuppan, 
Handjerystr. 63. [4553 
Au fang 8 Nhe. 
In voriger Nacht 
hat noch Niemand an di: Tiroler Schieß. 
Hallen gedacht. 
Treffpunlt der Schützen 
im Restaurant 
„Zum gemütlich. Ostpreußen" 
Karl Szylinski 
Friedenau-Schönebrrg, Stierste. 13 
Ecke Sähnelstr. 16 
Sonntags Vormittags 9 Uhr. 
WM- An Wochentagen nach Verabredung 
der Schützen. 
Airkriumrin^pstehlt sich den geeynen 
RlSrriSBUiiii Damen für Han»-, stall- 
b. Hoohzeltsfrlanren, Kopfwasohea. [384! 
Clara Sobeck, Rheinjlr. 22, H. p. 
Niederlage 
]. p. Trarbach JCachf. 
Weinbau und Grosshandel. 
Berlin. Trier. Kreuznach. Oestrich. 
empfiehlt als vorzüglichen [3889 
Tischwein —= 
1902. Lieserer 
per Dutzend Flaschen 12 Mk. 
Frischer Malassol-Caviar 
Verkauf in Dosen ä 1 / 8 , 1 / 4 , 1 / 2 . Vi Pfund. 
bornrbme iUeinstuben und Garten 
Mosel-Strasse 1-2 -jjs“«“- 
Inhaber Waldemar Reuter 
Telephon Ho. 772 
ernst RommnicR, 
Spichernstrasse 1, zwischen Kaiser-Allee u. Nürnberger Platz. 
Komplette Braut-Ausstattungen 
in solider und eleganter Ausführung zu enorm billigen Preisen. 
Eigene Tapezierwerkstatt und Dekorationsatelier. 
Feinste Referenzen und Anerkennungsschreiben. 
[4341 
Langeohiff, Schwingschiff, Ringsohiff, Bobbin, Rundsohiff vor- und rüokwärtsnähend. 
Ohne Anzahlung 
Teilzahlung Woche 1,00. Fünf Jahre Garantie. 
Alte Maschinen nehme in Zahlung. — Unterricht im Nähen und Kunststickerei gratis. 
näbmafcbitKnüerfandbaus, W-7L. 
AIs tüchtige Friseurin 
Ondulieren «. Manieur. 
empfiehlt sich 
Emma Wenzel, 
Rheinür. 16, 2 Tr vorn, s4618 
billig. F. Dobrlck, Meuzelstr. 2. [4398 
Einfache Damen- u Ktnderklerder 
sowie Ausbeffern fertigt an Frau Langcsch, 
RHetuftr. Garth. 2 Tr. 14318 
J. H. Schönewolt’s 
Piano-Magazin u. Leihanstalt 
Steglitz, Ahornstraße 32. 
Klaviere, neu, kreuzfaitig, von 400 Mark, 
renovierte von 150 Mark. [4279 
Mietsklaviere von 5 Mark an Inonatlich. 
DMhomps 
eifenpulv 
ist das beste. 
Kobel 
Billig! 
Richard Beding 
Möbel 
MBbel- und Dekopatiens-Geoohfift 
FRIEDENAU, Rheinstrasse 26. 
Wohnungs-Einrichtungen 
sohon von 800 Mk. an. 4 Teilzahlung gestattet. 
«edranebte, sowie verliehe« gewesene Möbel, ä«$$er$t billig. 
Fernsppcoher Ho. 140. 
Eigene Tapezier- u. Tlschler-Werkstfttten 
Oberaabme ganzer Umzüge, sowie 
Elerlohtneg ganzer Webenegee. 
Grosses Lager von Stores; Gardinen und Uber* 
gardinen, sowie Sofabesüge in jeder Preislage,
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.