Path:
Periodical volume Nr. 179, 02.08.1905

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 12.1905

Amtliche Anzeigen. 
Bekanntmachung. 
Polizeiverordunug 
betreffend die Versendung von Wild auS 
' Kühlhäusern während der Schonzeit 
. nach außerhalb. 
Auf Grund des 8 137 des Gesetzes über 
die allgemeine Landesverwaltung vom 
30. Juli 1883 (G -S. S, 195) und der 
§8 6, 12 und 15 des Gesetzes über die 
Poli-«Verwaltung vom 11. März 1850 
(G.-S. S 265) und des 8 9 des Wild- 
schongesetzes vom 14. Juli 1904 (G.-S. 
S. 159) wild für den Umfang des Landes- 
Polizeibezirks Potsdam unter Zustimmung 
des BezirkSausschuffes folgendes verordnet: 
8 1. Elch-, Rot-, Dam- und Rehwild 
mutz mit einem Ursprungsscheine versehen 
fein, wenn es in ganzen Stücken oder zer- 
legt, aber noch nicht zum Genuffe fertig 
zubereilet, in der Zeit vom Beginne des 
fünfzehnten Tages der für die betreffende 
Wildart festgesetzten Schonzeit bis zu deren 
Ablauf aus einem gemäß § 6 Absatz 2 
des Wildschongefetzes vom 14. Juli 1904 
und der hierzu ergangenen AusführungS- 
anweisungen für den Wildvertrieb während 
der Schonzeit zugelaffenen Kühlhause nach 
außerhalb versendet wird. 
8 2. Dieser llrsprungsfchein muß vom 
Inhaber des Kühlhauses oder deffen be- 
vollmächtigten Vertreter ausgefertigt werden 
und enthalten: 
a) Wildgattung, 
d) Namen und Wohnung des Eigen 
tümers des Wildes, 
o) bei Versendung von Wild mit nume- 
rierter Ohrmarke, die Nummer der Marke 
oder bei Versendung vor Wild mit Plombe 
die Bezeichnung der Plombe nach Ur 
sprungsort, 
ä) die Bezeichnung des Kühlhauses nach 
Ort und dem unterscheidenden Buchstaben, 
e) den Tag der Versendung, 
k) dm Tag und Ort der Ausfertigung. 
Vor- und Zuname des Kühlhausinhabers 
oder seines bevollmächtigten Vertreters 
unter Beidrückung des Geschäfts- oder 
Firmenstempels. 
Der UrsprungSscheiu muß für jedeS 
einzelne Stück Wild besonders ausgestellt 
und an ihm befestigt sein. 
§ 3. Hasen und Flugwild bedürfen 
keines llrsprungsscheines. 
8 4. Zuwiderhandlungen werden mit 
Geldstrafe bis zu sechng Mark bestraft. 
8 5. Die Verordnung tritt mit dem 
Tage ihrer Veröffentlichung in Kraft. 
Potsdam, den 7. Juni 1905. 
Der Regierungspräsident. 
Veröffentlicht: 
Friedenau, dm 28. Juli 1905. 
Der Amts-Vorsteher. 
Schnackenburg. 
Bekanntmachung. 
In Gemäßheit des zweiten Absatzes des 
§ 56 des Gerichtsverfaffungsgesctzes vom 
27. Januar 167? (R.-G.-Bl. S. 41) wi d 
hierdurch öffentlich bekannt gemacht, daß 
die Urliste der in der Gemeinde Friedenau 
wohnhaften Personen, welche zu dem Amte 
eines Schöffen oder Geschworenen berufen 
werden können, im Gemeindebureau, Feurig, 
straße 8, Zimmer 1 hierselbst eine Woche 
lang und zwar vom S. August cr. bis 
eiuschlietzlich 10. August cr. zu jeder 
manns Einsicht auSliegt. Innerhalb dieser 
Frist kann gegen die Richtigkeit oder Voll- 
ständigkeit der Urliste schriftlich oder zu 
Protokoll bei dem Unterzeichneten Ein- 
spruch erhoben werden. 
Friedenau, den 2g. Juli 1905. 
Der Gemeinde-Vorsteher. 
Schnackenburg. 
Von der Reise 
KNrÜlE. [3653] 
Dr. Süssmann. 
A. Habermann 
Tricdenau, JHDestram 1$. 
Empfehle den geehrten Haus- 
flauen mein reichhaltiges Lager 
in trockene« s2634 
Hausseifen, Toilette 
seisen, Seifenpulver. 
Main- und Salmiakfeife 
von 18 Pf. das Pfund an. 
Soda 3 Pfd. »0 Pfg. 
Alleinverkauf von Müllers 
Wasch-Kristall zum Waschen von 
Leinwand, Shirting, Mouffelin, 
ShawlS, Merinos, gefärbten Baum- 
wollenzeugen, .Teppichen, 
Pack. 5 Pf., 70 Pack. 3.— Mk. 
»eza^ 
ist ein Gesicht ohne Fleckten, Pocken, 
Mitesser, Ausschläge, Pickeln, darum 
wasche man sich täglich mit Teerschwefel- 
seife. Bitte ausdrücklich die echte aus 
Fabrik Th. Ackermann verlangen. Stck. 
50 Pfg. Dafür angebotene energisch zurück- 
weisen. Allein echt: OelgartS Drogeu- 
hauS, Friedenau, Rbeiustr. 60. s1006 
Kleider-ROoke tn lsyevtot, Zwirn- 
stoff, besetzt, u. gesteppt 4,85» Hauskleider, 
Röcke t. hell u. dkl. Waschstoff 8 M. An 
fertigung j. Damengarderobe. 
Handjervstr. 8*> bt. 
Ausgekämmte» Haar kaust oder serngi 
n. Wunsch sämtl. Haararbeitm an. Alte 
Haarsachen w. wieder w. neu auf- od. um 
gearbeitet u. gefärbt. Zopffabrit von 
Lau«, Knausstr. 1 an der Fried. Brücke. 
g. Blutstock.Tlmerman», 
. Hamburg, Fichtestr. 33. 
Heute Nachmittag entschlief sanft nach langem, 
schwerem Leiden mein inniggeliebter guter Mann, 
unser lieber Bruder, Schwager, Onkel und Grossonkel, 
der Zeitungsverleger 
Dr. phll. 
Hermann Langmann. 
Im Namen der Hinterbliebenen 
Amalla Langmann 
geb. Marquardt. 
Friedenau, den Bl. Juli l9o5. 
Fregestr. 73. 
[3633 
Die Trauerfeier findet im Tranerhause am Donnerstag um 
11V* Uhr statt. 
Die Einäscherung der Leiche erfolgt auf Wunsch des Ver 
storbenen in Hamburg. 
Sonntag Vormittag starb plötzlich in Lindow i- d. 
Mark unser hochverehrter Kollege, Herr 
Karl Klennnie. 
Wir verlieren in dem Dahingeschiedenen einen 
durch Herzensgute ausgezeichneten Menschen, dessen 
bescheidenes Wesen, sowie hervorragende Tüchtigkeit 
ihn uns lieb und wert gemacht haben. , 
Sein Andenken wird von uns stets in Ehren 
gehalten werden- 
Friedenau, den 1. August 1905. [3632] 
Das Betriebs- und Bureaupersonal 
der Klemine’scben fabrik. 
Anlässlich des Hinscheidens meines innigst ge 
liebten Mannes, unseres unvergesslichen treusorgenden 
Vaters, sind uns von Nah und Fern, besonders von 
denjenigen Einwohnern Friedenau’s die dem so plötzlich 
Heimgegangenen nahe gestanden haben, herzliche 
Beweise innigsten Beileids und aufrichtigster Teilnahme 
und in grosser Menge duftende Blumenspenden zugegangen, 
welche unserm Herzen in der tiefen Trauer wohlgetan 
haben. Besonders danken wir der Friedenauer Schützen- 
gilde, dem Verein der Handel- und Gewerbetreibenden 
zu Friedenau, der freiwilligen Feuerwehr zu Friedenau, 
dem Schützenbund des Kreises Teltow, der Fleischer- 
innung zu Steglitz, der Fleischerinnung zu Teltow und 
den Berliner Geschäfts-Kollegen für das ehrenvolle 
Grabgeleit- In Sonderheit herzlichen Dank Herrn 
Prediger Kleine für die zu Herzen gehenden trostvollen 
Worte am Sarge des teuren Entschlafenen. 
Witwe Wilhslmine Matschke geb. Reinecke. 
Alexander und Wilhelm Matschke «i* söhne. 
Friedenau-Berlin, den 3. August 1905. 
Für die herzliche Teilnahme bei dem Hinscheiden 
unserer lieben 
Gertrud 1:6481 
sagen wir allen unseren besten Dank. 
Familie Lührs. 
Spediteure 
der 
Kgl. Kreuß. Staatseisenbahn 
. für 
Wilmersdorf-Friedenau 
u. Halensee. 
Telephon Nr. 137. 
Kontor: Triedcna«, 
tiandjerystrasse 
62. 
0 
öjy/pötei- 
/ transport 
** Expressverkehr 
nach Berlin. 
Hilfe 
Zentrale: Berlin, Schlegelstr. 9 
...., Jrieöenau, Jtonöjerystr. 62 
finalen • | Walensee, frieörichsrnher Str. 4 
Carl Kellers Victoria-Garten 
Wilmersdorf, Wilhelmsaue 114/115. [3634] 
Schönster Garten des Westens. 
Donnerstag, den 8« August 
Großes Kinderfest 
Kasperle - Theater, Gratia - Verlosung, 
wobei als I. Hauptgewinn für Knaben: I lebender Ziegenbock mit Wagei, 
alS I. Hauptgewinn für Mädchen: I Riesenpuppe und v. a verteilt wird. 
Bonbonregen, Fackelpolonaise n. s. w. 
Anfang 4 Uhr. Entrees» Pfg^, für Kinder IS Pfg. 
f 
9 und durch Operation von meiner Krankheit vollständig 
I geheilt, teile ich hierdurch ergebenst mit, dass ich 
I von jetzt ab meinen Beruf wieder ganz wie früher auf- 
» nehme und bitte ich, das mir bis zu meiner Krankheit 
1 geschenkte Vertrauen, wieder zuwenden zu wollen. 
i I Hochachtungsvoll 
Von der Reise zurück 
frau Jiebamme j'fippe, üllstrasse 14. 
rBoyenstntmgW 
k Fprnvnr £ nt/iWer seine Wäsche liebt u. schätzt 
I fjsoJvfo^W Der komm ’ zu wir zur „Möwe“ 
Dort gewaschen — nicht geätzt! 
Dampfwäscherei zur „Möwe“. 
Berlin 39, Boyenstr. 41-42. 
(loh.! George Werner, Gr.-Lichtsrfelde.) 
Sorgfältigste Behandlung, 
— prompte Lieferung. — 
Abholung und Lieferung für Berlin und 
Vororte täglich. 
Staubfreie Bettfedern 
prima Inlette und fertige Betten in großer Auswahl. Bvtlfsllsrn- 
stvinigungs- u.Desinfizier-Anstalt, R. Hengelhanpt, viippelstr. 33 am Markt. 
' Mehrere junge Mädchen 
zur Erlemung des Putzfaches 
sofort verlangt. [3636 
Putzgrschäft Rheiustr. 68. 
An- und Verläufe. 
Gebrauchte Uianos 
kauft oder tauscht gegen neue unter günstigen 
Bedingungen ein. Offerten mit Preis- 
angabe an Scbönwolf, Steglitz, 
Ahornstratze 38. (3011 
ZU verkaufen 
kompl. Laloueinrichtnug, ruff. grün hell 
nußbaum u. Speisezimmer, nußbaum, 
Gaskroneu. Fregestr. 78 Pt. l. [3628 
Nähmaschine, mäh. Bettstelle 
verkauft billig (3642 
Deutscher, Kaiser-Allee 90. 
Kommode, Kinderwagen, Ktndertisch m. 
Stühlchen. n. Bettfedern, verschied, andere 
ist zu verk. Cranackstr. 8 Querg. l r. >3641 
^^Hellengesüche?^^^ 
Junge, gebildete Frau 
bittet um leichte Heimarbeit, auch würde 
Filiale übernehmen. Offerten I. F. 
Expedition d. Bl. [3647 
Junge, kinderlose Leute suchen zum 1.10. 
im befferen, unverschloffenen Hause 
Portierstelle. 
Off. unter A. M. Exped. d. BI. [3652 
Junges Ehepaar wünscht zum J. 10. 
eine Hausreiniguugsstelle» [3630 
R. Pannewitz, Schöneberg, Bahnstr. 42. 
Gutes Personal 
besorgt streng reell Hermann Klotz, Gesinde- 
bureau, Neustrelitz. Strelitzer Sir. 41. [2492 
Stellenangebote. |||| 
Portier gesucht! 
Älteres sauberes Ehepaar, mit Garten 
arbeit vertraut, zur Haus- und Etraßen- 
rcinigung und Instandhaltung eines 
kleinen Gartens p. 1. September gegen 
freie Wohnung von 3 Zimmern gesucht. 
Offerten unter .Portier“ an die Steglitzer 
Buch- und Kunstdruckerei, G. m. b H. 
Schloßstr. 90. (3635 
Laufbursche 
fleitzig, ehrlich» Sohn achtbarer 
Eltern, sofort gesucht [3649 
Waffelfabrik Rbeiustr. 8. 
Junge Buchhalterin 
fleißig, zuverlässig, schöne Handschrift, findet 
sofort Stellung im Bureau eines beeidigten 
LücherrevisorS. Offerten erbeten unter 
Nr. 1V0 B. Exped. d. Zrg. [8640 
fluTwärterin S u - 
Müller, Handjerystratze 93. 
Arbeiterinnen 
für bauernde leichte Beschäft. b. gut. Lohn 
und auch für Akkordaibeit jucht [3496 
Jaroslaw, Fregestr. 60. 
^chS'Muftvärteri« 
Vormittags von Va 8 — 11 Uhr sofort ver- 
langt Albestr. t4 Part, rechts. 13638 
Aufwärterin für 2 Stunden Vorm. 
gesucht Kaiserallee 189, 3 Tr. r. [3644 
Aufwärterin 
oder Mädchen für alle» sofort gesucht 
. l. 
Friedr. Wiih.-PL 7 Part. 
[3637 
Aufwärterin 
gesucht Iliorwaidoenstr. 15 Hl. Schaum. 
flufwartwiT9"" l,na ' 
Str. 11 Pt. [8650 
Sauberes Aufwartemädchen von 2 
bis y a 8 Uhr gesucht Kirchstr. 12 Pt. l. [3651 
Platterin fütä 
Unterricht. 
Klavierunterricht 
erteilt auch im Hause Ernrny Albers, 
Friedenau, Meuzelstr. 33. [3596 
H Vermischte Anzeigen. | 
Lehrerin sucht ruhige Peusto« in ge- 
bildeier Familie zum 1. 8. Ausführlich« 
Offerten V. W. 65 Exped. d. Ztg, [3612 
Nehme die Beleidigung 
gegen Herrn Bergemann 
zurück. 
3627] Bihlert. 
NeuauSsührung, Umarbeitung und In- 
standhalwng von 
Garten- und Parlanlaaen. 
Skizzen und Kostenanschläge gratis. 
Landschaftsgärtnerei 
. alaUCü, Rheinstr. 58. 
Als Friseurln e $S£3f‘f5? SSK'ffi 
a. Hoohzeltsfrlsnreo, Kopfwäschen. [8848 
Clsrs Swbeofc, Rheinstr. 22. H. p. 
Garnierte Damen-Strohhate 
1,00, 1,50 M. gebetn waschen 25 Pfg., 
kräuseln 10 Pfg. Hüte aufzugarnieren 
25 Pfg. Handieryftr. 85. [1405 
Vormittags gesucht Knausstr. 181. [3646 
Empfehle den geehrt. Herrschaften meine 
Sardinen-Wasch- n. Spannersl. 
Das Fenster von 1 Mark an. Rur 
Spannen 30 und 80 Pfg. Zarte Be- 
Handlung der Gardinen. Frau Gobeck, 
Friedenau, Rh einstratze 88. [892
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.