Path:
Periodical volume Nr. 176, 29.07.1905

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 12.1905

Nach Gottes unerforschlichem Ratschluss ent 
schlief plötzlich nach kurzem, schwerem Leiden im Alter 
von 52 Jahren mein inniggeliebter Mann, unser treu 
sorgender Vater, lieber Schwiegersohn, Bruder, Schwager 
und Onkel 
der Schlächtermeister 
Carl Matsehke. 
[3588 
Im Namen der Hinterbliebenen tief betrübt 
die trauernde Witwe 
Wilhelmine Matsehke, 
geb. Reinecke 
Alexander und Wilhelm Matsehke 
als Söhne. 
Friedenau, den 28. Juli 1905. 
Die Beerdigung findet am Dienstag, den 1. August, Nach 
mittags 4 Uhr vom Trauerhause, Rheinatr. No. 57, aus statt. 
Nachruf. 
Am Freitag, den 28. Juli, Abends 8 Uhr, verschied 
nach kurzem, schwerem Leiden im Britzer Kranken 
hause unser Mitgründer und Kassenrevisor, der 
Schlächtermeister Herr 
Gai?I ^atsc^kc. 
Der Verein verliert in ihm ein Mitglied, das 
stets für die Interessen des Vereins voll und ganz 
eingetreten ist und wacker mitgearbeitet hat am 
Emporblühen desselben. 
Wir werden dem Verstorbenen alle Zeit ein 
treues Andenken bewahren. 
Handel- und Bewerbeverein Friedenau. 
Der Vorstand 
Hans Berger. Leo Schultz. Hans Lorenz. 
Nachruf. 
Gestern Abend 8 Uhr wurde uns durch Gottes 
Ratschluss nach kurzem Krankenlager unser Mit 
gründer, der Kamerad und Kassenrendant, 
Schlächtermeister Herr 
Carl Matsehke 
durch den unerbittlichen Tod entrissen. 
Wir verlieren in ihm einen pflichttreuen Kameraden, 
dessen Andenken wir ewig in Ehren halten werden. 
Möge ihm die Erde leicht sein. 
Friedenauer Sciiiitzengilde. 
Der Vorstand. 
Jarling, Vorsteher. 
I. A.: 
Paul Müller, Schriftführer. 
Konditorei und Caf6 
Staubfreie Bettfedern 
prima Inlette und fertige Betten in großer Auswahl. Bettfedern- 
Reinigungs- u. Desinfizier-Anstalt, R. Hengelhaupt, Döppelstr. 33 am Markt. 
Zur Kaiser-Eiche“ 
Steglitz, ScDiossstr. sr-rr. 
=== vir ä vir Maus == 
Empfehle in der aufs komfortabelste eingerichteten Konditorei "W> ff. Mokka, Bouillon, Tee, 
Chokolade, die feinsten Kuchenspezialitäten, Baisers, Eis In ganzen und halben Portionen, Erfrischungsgetränke, Torten, 
Baumkuchen, Pasteten :c. — Bestellungen außer dem Haufe werden prompt und sorgfältigst ausgeführt. 
In dem anschließenden Caf£ große Restaurationsräume, Spielzimmer, Lesezimmer, 3 Billards, besondere Weln- 
zlrnrner, Veranda. Exquisite Weine, hiesige, Pilsner und Münchner Biere, kalte und warme Speisen. 
Die aufmerksamste Bedienung meiner wetten Gäste werde ich mir stets angelegen sein lassen und zeichne um 
geneigten Zuspruch bittend hochachtungsvoll ^ , 
[2673] -Triton. ZEBuLfcLl- 
Kirchliche Nachrichten. 
Sonntag, den 30. Juli. 
Friedenau. 
Dorm. 10 Uhr: P. Kleine. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Nachm. 6 Uhr: P. Kleine. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Dchöneberg. 
Apostel Paulus-Kirche. 
Vorm. 10 Uhr: P. Rodatz. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Mittags 12 Uhr Kindergottesdienst: 
P. Rodatz. 
Nachm. 6 Uhr: Hilfspr. Habel. 
Dann Leichte und Abendmahl. 
Alte Kirche. 
Vorm. 10 Uhr: Hilfsp. Tuch. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Nachm. 6 Uhr: P. Boehm. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Kirchsaal Se^anttr. 81. 
Vorm. 10 Uhr: P. Boehm. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Nachm. 2 Uhr Kindergottesdienst: P. 
Boehm. 
Nathan ael - Kirche. 
Nachm. 6 Uhr: Hilfsp. Lic. Violet. 
Vorm. 10 Uhr: P. Neumann. 
Restaurant Roland 
Tricdcnaii 
Rftelnsfr. i%, 6ckc Rönnevefgrtr. 
Fernsprecher Friedenau 147. 
Speisen-Folge ^ 
. für Sonntag, kn 30.3uli er. c 
£ 12—4 Uhr 
0 Gedeck I Mark. j? 
r '' Bouillon m. Leberklösschen ö 
'S Qeflügelsuppe P- 
E Schneidebohnen m. Lachs § 
“ Hecht ä la maitre » 
■ . . <* 
Z Steirisches Hnhn in Sahne H 
< Gespicktes Rinderfilet in Madeira sr 
M fr. Pflaumen — Gurkensalat o 
Schokoladenspeise tj 
Gorgonzola — Butter. •”* 
Bieres Bergschloß Lagerbier, Eberlbräu 
München, Pilsner Urquell (Camphausen) u. 
Siechen 
Weißbier, Grätzer, Porter, Ale. 
■Weingrosshandlung 
Niederlage der Firma loh. W. Ahlss Sohn, 
Hannover, Bordeaux, gegründet 1714, u. 
der Weine vom Weingut 
Schloss Saaleck. 
Kurweine Kissingens. 
Verkauf zu Originalpreisen. 
Außerdem empfehle: [3578 
12 Flaschen tf. Mosel 10 M. exkl. Glas 
Nur feine Küche. 
Hochachtungsvoll 
Eugen Zitzmann. 
Die lustigen Heidelberger 
kommen am 1. August zum 
Benefiz für Max Brosini. 
R. Zeck 
Kunst- u. ^ 
Kandelsgärtncrei 
Albestr. 10 
nahe der Handjerystraße 
empfiehlt sich zur [2854 
Lieferung aller Arte« Mmuerr, 
sowie Crauerarrangemenls, 
Kränze rc. 
zu allerbilligsten Preisen. 
Lekr-ZnsMi 
für moöerneDamenschnetöcrei 
von Frau O. Maserkopff, 
Rheinstrasse 27, I 
Unterricht nach bewährter leicht 
fasslicher Methode. Nene Kurse be 
ginnen am 1. eines jeden Monats. 
AlsFrlsiurlnÄTSÄ 
u. Hoohzeltsfrisuren, Kopfwäschen. [3843 
Clara Sebeok, Rheinstr. 22, H. p. 
Vernspr.Ahif jliS Herzen ernstes Sinnen 
« tigonPo Im Schranke weisses Linnen 
Sorgfältig aufbewahrt 
Ist deutscher Hansfrau’n Art. 
Berlin 39. Boyenstr. 41-42. 
(loh.t George Werner, Gr.-Licbterfelde.) 
Sorgfältigste Behandlung, 
— prompte Lieferung. — 
Abholung und Lieferung für Berlin und 
Vororte täglich. 
NeuauSführung, Umarbeitung und In 
standhaltung von 
Garten- und Parkanlagen. 
Skizzen und Kostenanschläge gratis. 
LandfchastSgärtnerei 
Rheinstr. 56. 
Lehrinstitnt 
für Damenscbneidmi 
für Töchter höherer Stände 
von Frl. Emmi Neukranz 
Steglitz, Lindenstrasae 4 
3746] 4 Minuten v. Bahnhof 
Gründliche, praktische u. theoretischeAus- 
bildnng in allen Zweigen der Damen- n. 
Kinderschneiderei. — Anfertigung eigner 
Garderobe. Auf Wunsch Prospekte. 
Rheinschloss-Etablissement 
Rheinstr. 60 Friedenau Rheinstr. 60 
Sonntag, de« 30. Juli, Nachmittags: 
6r. Kfinstler-Konzert 
bei freiem Eintritt. 
Bei ungünstiger Witterung findet das Konzert im 
großen Saale statt. 
Gut gepflegte Kiere und Meine. 
"^T-einst-ci/bem. 
Gebr. 
Habel 
König). Hoflieferanten 
Friedenau, Hauff-Strasse 12. 
Spezialität: 
Alter Cognac (Goid=Kapsei) 
Vi Flasche 3 Mk. 
Restaurant „Waldkater" 
Warnemünderstr. 14-15 Schmargendorf Waruemünderst. 14-15 
Jeden Sonntag MM 
Grosse humoristische Soiree der 
= = Leipziger Sänger ; 
verbunden mit Garten>Konzert. 
Anfang 4 Uhr. Entree frei! Anfang 4 Uhr. 
Die Kaffeeküche ist täglich von 2 Uhr an geöffnet. — Zu Ausflügen empfehle 
mein Lokal den Vereinen und Schulen. 
Jeden Mittwoch M> 
Elite Theater- und Spezialitäten-Vorstellung. — Entree frei. 
Im Saal frei Reunion. 
Niederlage 
]. p. Zrarbach JfachJ. 
Weinbau und Grosshandel. 
Berlin. Trier. Kreuznach. Oestrich. 
empfiehlt als vorzüglichen 
Tischwein - 
Zeltinger 
per Dutzend Flaschen 12 Mk. 
Uoritcbme Weinstuben und Garten 
Mosel-Strasse 1-2 «• d - aüsssas: 
Inhaber Waldemar Reuter. 
Telephon No. 772. 
Gelegenheit! Gleklr. Beleuchtung! 
Wenig gebraucht, wie neu, bestes Mm-n 
jgd)8urenBtrdanBf^S,S^":^S , U»^CT-% fi f.', 
Kronen m- «„ Wnndnrme 5 - Stehlampe 5 - m. 
®Ieg«ite Ausführung! Wegen Geschäftsveränderung und weil entbehrlich! Mutz 
bis Ende der Woche geräumt fein! Näheres im Kontor von Paul Mangold, 
Berlin N., Linienstr. 155, o. d. Friedrichstt. Besichtigung 8—1 u. 3—7 Uhr. [3577 
Frisdenauer Puppen-Klinik 
Puppen- Handjerystr, Puppen- 
Garderobe. 85 Perriickeu. 
Punnan gekl.u. ungekl.SämtlichePappen- 
LHMMgi! ‘Bedarfsartikel, Ausstatt, angef. 
Poriinlfon Alte werden neu aufgearbeit. 
rvI UtzlUr». gspseatueeu sckcrt. 
Privai-Ianzunierrictit 
Walzerlehre 2-stündig, Bundtänze 4-stündlg 
Sämtliche Tänze 8—10 Stunden jederzeit: 
Jestel, Tanzlehrer, Fenrigstr. 14 I. 
Empfehle den geehrt. Henschaften meine 
Bardinen-Wasch-n.Spamiopoi. 
Das Fenster von 1 Mark an. Rur 
Spannen 30 und 50 Pfa. Zarte Be- 
Handlung der Gardinen. Frau Sobeck, 
Friedenau, Rhetnftratze «S. [892 
werden angestrickt, angewebl, 
auch handgestttckt. Fätz- 
linge z. 'selbstannähen sowie la. Strick- 
qarne am Lager. HandferbKratze 85 
Erleeurln sucht Monatskunden L 4 M. 
Bertha Sachse, Bhelnetr. 16 III.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.