Path:
Periodical volume Nr. 170, 22.07.1905

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 12.1905

Kaiser Wilhelm-Garten 
Friedens u. H. Sleperi Rhelnstr. 65, 
Sonnabend, den SS. Juli 
Auftreten der 
Ffibpmann-HaldB-SängBP 
Anfang 8 Uhr. [8502 
Sonntag, den 23. Juli 
I« Garten! Grosse Im Garten! 
Theater- d. SpezialitätenTorstellnm 
der Brosinischen Theatergesellschaft. 
Entree 30 Pf., reseiv. Platz 50 Pf., 
Kinder 10 Pf. — Anfang 6 Uhr. 
Von 4 Uhr an Konzert. [8238 
Die Kaffeeküche ist von 2 Uhr an geöffnet, 
Im Saale Tan;. 
A. Habermann 
fritdettau, Hiberirarre 1$. 
Empfehle den geehrten Haus- 
stauen mein reichhaltiges Lager 
in trockenen [2634 
Hausseifen, Toilette 
seifen, Seisenpulver 
Elain- und Salmiakfeife 
von 18 Pf. das Pfund an. 
Soda 3 Pfd. !0 Pfg. 
Alleinverkauf von Müllers 
Wasoh-Kristall zum Waschen von 
Leinwand, Shilling, Mouffelin, 
Shawls. Merinos, ge-ä^bten Baum 
wollenzeugen, Teppichen, 
L Pack. 5 Pf., 70 Pack. 8 — Mk. 
Für Kuehe ni IVascüüaoa. 
Louis Krauss 
Schwarzenberg Ne. 203 (Sa.) 
Niederlage bei: 
H. P. Schulz & Co. 
Berlin W. 57, Potsdamer Str. 87. 
Frlseurln sucht Monatskunden a 4 5D1 
Bertha Sachse, Rhelnstr. 16 III. 
in großer Auswahl empfiehlt zu 
soliden Preisen die Tischlerei 
Md Schantl, SÄ 
Rheinschloss-Etablfssement 
Rhelnstr. 60 Friedenau Rhelnstr. 60 
Sonntag, den 23. Juli, Nachmittags: 
6r. Künstler-Konzert 
. * bei freiem Eintritt. 
Bei ungünstiger Witterung findet das Konzert im 
großen Saale statt. 
Gut gepflegte Kiere und Meine. 
Restaurant „Waldkater" 
Warnemiinderetr. 14-15 Schmargendorf Wamemünderst. 14-15 
MM" Jeden Sonntag 'MW 
Grosse humoristische Soiree der 
= Leipziger Sänger —- 
verbunden mit Garten-Konzert. 
Anfang 4 Uhr. Entree frei! Anfang 4 Uhr. 
Die Kaffeeküche ist täglich von 2 Uhr an geöffnet. — Zu Ausflügen empfehle 
mein Lokal den Vereinen und Schulen 
>- Irden Mittwoch MW 
Elite Theater- und Speziatttäten-Vorstellung. — Entree frei. 
Im Saal frei Röunlon. 
Mechanisches 
Theater 
Ecke Schloß- u. Sorustr. 
Täglich Vorstellungen 
Abends 8'/, Uhr. 
Eintrittspreise bekannt. 
Mittwoch u.Sonnabendb Uhr 
Kinder* u. familien* 
Vorstellung 
zu ermäßigten Preisen. 
Hochachtungsvoll 
3445] Die Direktion. 
T7\7"ein.sr\jLb©n. 
Gebr. 
Habel 
Könlgl. Hoflieferanten 
Friedenau, Hauff-Strasse 12. 
Spezialität: 
Altor Cognac (Gold=Kapsel) 
Vi Flasche 3 Mk. 
PrlvaM anzunterricht 
Walzerlehre 2-stiindlg, Rundtänze 4-stOndlg 
Sämtliche Tänze 8—10 Stunden jederzeit: 
Jestel, Tanzlehrer, Feurigst». 14 I. 
Konditorei und Caf6 
werden angestrickt, angewebt, 
auch handgcstriat. Füff- 
liuge z. selbstannähen sowie la. Strick- 
garne am Lager. Handjerhstratze 85. 
99 
Zur Kaiser-Eiche“ 
Steglitz, Scblorrrtr. rrsr. 
= vir ä vir Ratbaus == 
Empfehle in der aufs komfortabelste eingerichteten WM- Konditorei MW ff. Mokka, Bouillon, Tee, 
Chokolade, die feinsten Kuohenspezlalltäten, Baisers, Eis In ganzen und halben Portionen, Erfrischungsgetränke, Torten, 
Baumkuchen. Pasteten rc. — Bestellungen außer dem Hause werden prompt und sorgfältigst ausgeführt. 
In dem anschließenden Caff6 große Restanratlonsräume, Spielzimmer, Lesezimmer, 3 Billards, besondere Weln- 
zlmmer, Veranda. Exquisite Weine, hiesige, Pilsner und Münchner Biere, kalte und warme Speisen. 
Die aufmerksamste Bedienung meiner werten Gäste werde ich mir stets angelegen sein lasten und zeichne um 
geneigten Zuspruch bittend hochachtungsvoll A „ „ 
[2673] ’ ZESuQaJL- 
P Stellung I: Elektrische Licht- 
mmer- und Treppenbeleuchtung werden nach Vorschrift deS Elektrizitätswerks || 
der Gemeinde Friedenau ausgeführt. JJ 
Abteilung II: y 
| Telephon- und Signal-Anlagen, Diebessicherungen 1 
an Türen, Kaffe», Fenstern rc. z) 
Installation von Haustelegpaphen u. FeuermeldBr. — Kostenlose Anschläge, g) 
Telephon No. 39. EclllVSII^Cl MkOCll 
Friedenau, Bhein- u. Moselstr.-Ecke. 
nobel 
Biiligl 
Richard Helling 
Stöbet 
MObcl- und Dekopatlens-Gesohfift 
FRIEDENAU. Rheinstrasse 25. 
Wohnungs-Einrichtungen 
schon von 800 Mk. an. ♦ Teilzahlung gestattet. 
eurwcMe, sowie verliebe« geweseae Möbel, zarrerrt Billig. 
Fernsprecher No. 140. 
Eigene Tapezier- u. Tischler-Werkstätten 
Übernahme ganzer Umzüge, sowie 
Einrichtung ganzer Wohnungen. 
Grosses Lager von Stores, Gardinen und Über 
gardinen, sowie Sofabezüge in jeder Preislage, 
Und sammelt im reinlich 
geglätteten Schrein 
Die schimmernde Wolle, den 
schneeigsten Lein. 
Berlin 39, Boyenstr. 41-42. 
(Iib.i George Werner, Gr.-LitklerfeWe.) 
Sorgfältigste Behandlung, 
— prompte Lieferung. — 
Abholung und Lieferung für Berlin und 
Vororte täglich. 
Schöneberger Genossenschaftsbank 
48.«.«. b. H. zu Schöneberg, Hauptstr. 22 a. 
Fernspr. Amt IX 5645. Geschäftszeit Vorm. 9-1S, Nachm. 3-5 Uhr. 
Sparkasse 8*/, Pros. Annähmest, bei Leo Schultz, Friedenau 
Rheinstr. 15, Dankmap Hermann, Nachf. Otto Dolz, Friedenau, 
Durerplatz 1, gtl. Emma Bollmann, Friedenau, Handserystt. 82-83, 
Gustav Ä. Schulze, Steglitz, Albrechts». 6. 
Scheck-Verkehr. An- u. Verkauf von Effekten. Wechseldiskont. Lombard. 
Der Vorstand. Georg Hertzer. Hermann Haenkchkr. Kogge. 
Z ur schnellen f=i 
Herstellung v. 
Drucksachen 
aller Art, ge 
schmackvoll u. 
zu billigsten Preisen, 
empfiehlt sich bestens die 
p» Buchdruckerei k 
pt Leo Schultz R 
Rheinstr. 15. Fernspr. 129. 
^^ypöthelenverlehr. ^ 
Hypotheken. 
Habe Privatgeld auf gute 2. Stellen 
vollvermietet Friedenauer und Steglitzer 
Grundstücke zu günstigen Bedingungen zu 
verleihen. Näheres bei (8491 
I. Weigelt, Rheinstr. 50. 
Rm. 30000 
als Hypothek z. eist. od. gut. zweite Stelle 
z. 1. 10. 05 zu vergeben. Adr. R. M. 
Exped. d. Z. [3489 
An- und Verkäufe. 
Haus 
zu kaufen gesucht. Ausf. Offerten nur 
vom Besitzer erbeten unter Z. G. 150 
Exped. d. Ztg. [3469 
Eiufaruilien-Ätlla, hübsche, vollst. 
renov., 6 Zim., Mädchens!., Bad, Erker, 
Balkon. Obstgart. u. reicht. Zubeh. in Gr.- 
Lichterfelde-West, Steinäckerstr. 5 preiSw. 
veikäufl. Näh. beim Besitzer G. Ztehm, 
Friedrichshagen, Kaiserstr. l. [8486 
Alte Kleider» Möbel, Nutforwen» 
Stiefel, Betten, beim Umzug kauft 
Rawitscher, Spichernstr. 8. Postkarte. 
Ein Plüschsofa u. Schlafsofa 
billig zu verkaufen. [481 
Luck, Cranachstr. 7. 
stieiner üiebwagen 
paffend, gut erhalten, zu verkaufen. (3501 
Schlächtermstt. Keusche» Rheinstr. 1. 
Küchenschrauk und Kücheuiisch 
billig zu verkaufen. [3499 
Haudjeryftr. 83, I r. 
^^Hellengesuche. 
Gewandte, j, geb. unabhängige 
Arcru 
in allen Zweigen d. LauSh. u. im Kochen 
erfahren, auch sich jeder häuSl. Arbeit 
unterziehend, sucht zum l. Eept. 05 oder 
später Stellung, ev. auch z. Pflege u. 
selbständigen Führung d. Hauöh. b. einz. 
Dame. Offerten erbitte an die Exped. d. 
Bl. unter R. 2. 250. (3484 
Reform-Institut 
empfiehlt Wasch- «.Reiuemachfraue«, 
Plätterinnen, AuShilfeurädcheu, 
Stnbeubohuer, Teppichklopfer, tücht. 
ehrliches Personal. Schöneberg, Haupt 
straße 3V, Lad. Amt 6, Nr. 2440. [2230 
MD Stellenangebote. ü 
Dienerftelleii! 
Ausbildung zum herrschftlichen Diener 
und (kostenloser Stellennachweis nach be- 
endetem Kursus. Nähere« „Erste Berl. 
Dieuerschule", Berlin, Wilhelmstr 141. 
[Gegründet 1893.) (3487 
Fortierlcute 
zuverlässig, z 1. August. 50 M, verlangt 
3492s Schocker, Cranachstr. 8. 
Kontoristi« 
Haudjerystraße 53. 18497 
Arbeitepinnen 
für dauernde leichte Beschäft. b. gut. Lohn 
und auch für Akkordarbeit sucht [3496 
Jaroslaw» Fregestc. 60. 
Lehrfräulein 
für TaPifferie.Manufaktur verlangt [3457 
Hitzmaun, Hedwigstr. 8. 
Mädchen für alles 
sucht zum I. August Frau von Schmidt, 
Friedrich WUHelmplatz 7 Pt. l. [3437 
Junges Mädchen 
als Aufwartung für die Bormittagsstunden 
9—12 Uhr gesucht. Scharfer, Friedenau, 
Haudferhftr. 7>, 1 r. 13498 
8 Milchaustragen 
gesucht. Rheinstr. 5*a. [8495 
Näh. Steglitz, Rugestr. L 
[3497 
Unterricht. 
Gesucht 
zu sogleich eine energische Persönlichkeit, 
Student oder Gymnasiai-Primaner. der 
einem Unter-Tertianer des Gymnasiums 
während der Ferien Nachhilfestunde« 
e.teilt. Off. mit Gehaltsanspruch unter 
v. 8. No. 9 erb, in der Exp, d. Bl. [3475 
malkurfus im freien 
für Damen und Herren. Landschaften, 
Tiere rc. Kaiserplatz 18. M. Schneider, 
Kunstmaler. 3360 
E 
Vermischte Anzeigen. 
1 
gut bürgert. Privatmittagstisch 
von drei Herren Nachmittag« 4 Uhr in 
Friedenau gesucht. Off. u. M. T. Exp. d. Bl. 
Teilnehmerinnen an einem Kränzchen 
.Sten. Etolze-Schrey E. S' ges. «nfr. 
u. 8. E. Friedenau postl. [8490 
Kangeskmrdrge 
Herren, 
besonders I. Tenoristen, die einem 
gediegenen strebsamen Gesangverein 
beitretcn möchten, wollen ihre »dreste 
unter 6. V. 50 an die Exp. d. Bl. 
senden. [3502 
Tischlerarbeiten 
werden prompt zur besten Zufriedenheit u. 
zu soliden Preisen ausgeführt von [2983 
Ulrich Schantl, «eabta«fö!*io/ii. 
sehr Institut 
/Sr modemeDamenschneiderei 
von Frau O. BBaaerkopfff, 
Rheinstrasse 27, I 
Unterricht nach bewährter leicht 
fasslicher Methode. Nene Kurse be 
ginnen am 1. eines jeden Monats. 
u. Hochzeltsfrlnnren, Kopfwunebon. (8848 
Clara Scheck, Rheinstr. 22, H. p. 
sahnen 
Relneclu, Bannertr. 
[2584
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.