Path:
Periodical volume Nr. 272, 18.11.1905

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 12.1905

tyanüßarüeii 
zwingt mich, gern und unentgeltlich f)al$- t 
Brust- u. lungenleidenden l»s«»er 
Art mitzuteilen, wie ich durch ein ein- 
fache«, billiges und ersolgrciche» Natur 
produkt von meinem qualvollen Leiden 
befreit worden bin. 
Lehrer Baumgartl in Krammel 
bei Ausilg (Elbe). 
Hohenzollerntheater 
Friedenau, Haodjeryftr. 
Direktion: ^.dOlk Sstbls. 
Dienstag, den 21. November 
Seaeatiouelle Novitätl Zum I. Male! 
Die BrOder 
von St. Bernhard. 
Ein Schauspiel auS dem Rlosterleben in 
5 Akten von Anton Ohorn. 
In Szene geletz' vom Oberregiff ur Äldoin 
llngei vom R sidenzkheuter in Wiesbaden. 
Mit großem, glänzendem, von 
Publikum u. Presse einstimmig an 
erkannten Erfolge im D utschru 
Theater in Berlin zur Ausführung 
gelangt. 
Preise der Plätze inkl. Garderobe 
und Bitlettsteuer: 
Im Vorverkauf: Loge 1,75 M, Seen sitz 
1,25 M., Balkon 1.00M., 2. Platz 60 Pf 
Ln der Abendkaffe: Loge 2,00 M,, Speklsttz 
1,50 W , Balkon 1,25 M , 2. Platz 70 Pf. 
Vorverkauf: Im Hoben;, llernreitaurank, 
in der Papier andlung Ebeis. Rhnnstr. 15, 
in dem Porzellanqescha'ft Berger, Rheinsir. 10 
in der Drog ri Dankmar HermannNachflg., 
Dürerplatz, iowiein den Zigarrenhandlungen 
Mörring.amWannscebah. Hof u.Schupp'an, 
Handjcrystr 63 >5933 
Kaeeeneröffn. 7 (Ihr. Auf, präz. 8 Uhr. 
Tanzschule Jestel 
Friedenau, Rheinur. 60, Rheiuschloß. 
Privatunterricht für einzelne P i fönen 
jeden Alters. Beizer lehre 2 stündlich, 
alle Rundtänze 4 stündlich, sämtliche Tan,e 
8 bis lttstündlich Jederzeit ungeniert. 
Anmeldungen erbitte in m iner Wohnung 
Feu igstr II l. Gröstere Tanzku-fe 
beginnen auch Sonntags 4 Uhr >5833 
Rbeinschloss 
Trieslenau. 
Lustiger 
Cabaret-Ahend. 
Direktion Leop. Friedr. Weiß. 
Freitag» den 24.Uov. 1905. 
Humor — Satire — Witz. s6 )20 
möchten Sie haben 
ein großes, modernes Ealon-Piano mit 
Aufsatz und Doppelleuchtern, so geben Sie 
Ihr altes an und zahlen den Zuschlag in 
Raten ab. 
J. H. Schönewolf, 
Steglitz, Ahornstr. 32, a. d Schloßstr. 
Wasch- und Wätt-Änstalt voll 
Wilhelm Schmidt, 
Köpenick, Karlstr. i4. 
Wäsche aller Art wird sauber und billig 
= gewaschen. =: 
„Trocknet im Freien" 
Abholen und Zustellung jeden 
Sonnabend. 
Tischlerei von l>43i 
Albert Heuer 
Friedenau, Rheinstr. 47 
empfiehlt sich den geehn. Herrschaften zu 
Reparaturen, Neuanfertigung von Möbeln. 
Spezialität: Laden- u. Kontorelnrlohtlingen. 
Friedenauer Puppen-Kllnlk 
Puppen- Handjeryati', Puppen- 
Barderobe. gA Perrüoken. 
Plinnon gell. u. ungekl. Sämtliche Puppen- 
IKppvII dedarknartlkel. AuSstatt. angef. 
PirDhlllll «Ute werden neu aufgearbeit. 
rGlUbHGil. Reparaturen aofort. 
Gardinenwäscherei 
h. Spannerci, schnelle u. saubere Aus 
führung bei freier Abholung u. Zufendnug 
Frau Solleck, 
Wasch- und Plättannalt, Rheinstr. 31. 
Festdichtungen. 
Jede Art Vorträge, Polleravendschecze, 
Hochzeilslieder, und Zeitungen rc. rc., alles 
auf die Person paffend, werden schnell, gut 
und billig angefertigt. [5191 
Tponholzst-aße 49, 1 Tr. l. 
Waschanstalt?. Siebke, 
Köpenick, Müggelheimerstraße 29. 
Wäsche aller Art wird sauber 
uud billig gewaschen. 
„Trocknet im Freien". 
Abholung und Zustellung jeden 
Donnerstag. [4929 
ttleibnacbtsgeichenke 
für halirperronal. 
Damenhemd-n mit handgestickter Paffe 
Mk. 1 52; Stickere'-Tändelschürzen 65 Pf., 
Per Vierkleider Mk. 4,— ; vorzügliche 
Wolle, Pfund Mk. 8.—. 
Handjerystratze 85. 
Kartoffeln, 
Rote und weiße, Magnum bonum, Ztr. 2,45 
und 2,85, hochfein. [6028 
Sk. Borck, Sronholzstr. 46. 
Anzeigen 
der Mitglieder des 
_ Kandel- u. Kewervevereins zu Ariedenau. 
Versammlung der Mitglieder monatlich einmal. — Neumeldungeu von Mitgliedern erfolgen in der Geschäftsstelle deS .Friedenauer Lokal-Anzeigers.' 
Atelier für moderne Einrahmung 
von Bilder uud Spiegel vom einfachsten 
b'S elegantesten. Agentur sür Glas- 
Verfich. Reparatur-Werkst. 0. Barth, 
Glasermstr., Schmargendorferstr. 3. 
Wilhelm Ebers 
Auch- «. Vapierhaudluug 
Schul- und Geschäftsbücher, 
Schreibmaterialien, Ansichtskarten 
u. s w. in großer Auswahl, 
Rhein-Strasse Mo. 15 
(im Hause des .Fried. Lok -Anz “.) 
Bei Erkältungen u. Katarrhen: 
Pulmosan. 
Pulmcsan- Bonbons, Keuchhusfensaft, 
Fenchelhonig. — Memhol-Präparate 
(Wat e, Schm,pfoulv., Bonb ns,Dcagee's) 
Sodener Pastillen, dän. Asthmapulver rc. 
Adler>Kpothcke, Paul Sadee, 
Rheinstraße 16. 
Hans Berger 
Friedenau, Rheinstr. 10. 
Glas-, Porzellan-, 
Kletngirl-Grigros-Kager. 
Großes Lager 
in sämtlichen Gebrauchsgeschirren, 
Tafel-, Kaffee- und Waschservicen, 
Weingaruituren sowie Geschenk- 
artikeln. 
Ziels große Grlrgenhritsposteu. 
Spezialgeschäft 
für Restaurations-Einrichtungen. 
X Sehr billige Preise. 2K 
Hlhren 
Goldware« 
Optik 
Hans 
Lorenz 
Uhrmacher 
Rheinstraße 55, 
Ecke Moselstr. 
Repar.-Werkstatt. 
BangeschSst 
Surtsv 6ra$$wan» 
Architekt 
Friedenau, Searstr. 5. 
Unternehmer för Hochbau, Tiefbau nad 
Zement-Arbeiten. 
Spezialität: Umbauten,LadenauSbrüche rc. 
Eigenes technisches Bnrea«. 
Anfertigung v. Bauzeichnungen, Faffadcn, 
Anschlägen, Parzcllolänen. 
Vermittelung für Haus-Terrain-Känfe. 
Niederlage 
J. P.Trarbech Nchf. 
Weinbau u. Grosshandel 
Berlin- Bordeaux-Trier-Oestrich 
empfiehlt 
Trarbach-Cognac 
** sehr mild 
Vi Flasche 3,00. 
Moselstr.1-2 a.d. Kaisereiche 
Vornehme Weinstuben. 
Inhaber: Waldemar Reuter ( 
Fernsprecher 772. 
Papier- und Schrerbwuren -Kcrus 
Oskar Wollt 
Rhein-Straße 52 :: Friedenau ;; Rhein-Straße 5g 
Billigste Bezugsquelle 
für sämtliche Schreibwaren, Bureau- und Kontor Artikel. 
Grosses Lager von Mal- nnd Zeichen-Utensilien. = 
Große Auswahl in Lederwaren: Aktenmappen, Brieftaschen, Schul 
taschen Schreib- und Notenmappen, Portemonnaies, Zigarren-EtuiS und 
VrfiteS rc. — Ferner Photographle-Alhums und Rahmen sehr preiswert. 
Annahme aller Arten Drucksachen und Buchbinder-Arbeiten. 
Jede Hausfrau 
sollte zur Wäsche nur 
Müllers 
Wasch - Krystall 
verwenden. 
k Packet 5 Pfg, 70 Packete 3 Mk. 
Alleinverkauf: 
A. Habermann 
Albestr. 18. 
Chapean-Claqne, 
Cylinder-, F lz- und Lodenhnte, 
jede Faeon in Mütze«, 
sowie Regenschirme, Kravatte«, 
Krugen, 
Chemisetts, Pelz- u F'lzwaren rc. 
in gut. Ware zu soliden Preisen empfiehlt 
J. Kuhn, Hutfabrik, 
Rheinstr. 52. eit !5 Jahren im Ort. 
Reparatur-Werkstatt Im Hause. 
Technisches Bureau {ur 
Tiefbau u. Verraessnngswesen 
Inpwe o. vereid. Landmesser 
Friedenau, Saor-Str. S. 
Tel.: No. 293. 
Johannes Wolgien 
^nflcmcuc 
Handjery-Strasse 53. (Tel.: Nr. 3lI0.) 
Ausführung elektrischer Licht- 
u. Kraftanlagen. Lieferung 
elektrischer und kombinierter 
□ Beleuchtungskörper. Q 
Elektr. Heiz- u. Koch-Apparate rc 
Montag, den 20.November, llsekim. fiVs Uhr, im Lindenpark. Hanptstr.il: 
Premiere 
DORNRÖSCHEN 
unter Leitung des berühmten Marionettenkünstlers Bernhard Kühl. 
HF* Diese Vorstellungen finden von Montag ab bis 20. Dezember täglich ausser 
Sonnabend und Sonntag statt. 
Wir verabfolgen von Sonnabend, den 18. November ab, beim Einkauf von 
1 Mark an zu diesen Vorstellungen 
gillets gratis. 
Warenhaus A. Weiss & Co„ Nflg. Inh.; Alfred Polack. 
Schöneöerg-Aerlin W, Kauptstraße 11, Kcke Woröergstraße. 
Größtes Etablissement TchöuebergS für sämtliche Bedarfsartikel. 
Mache hiermit bekannt, daß ich 
auf wiederholten! Wunsch, an das 
Fernsprechnetz Friedenau ange 
schloffen bin. [6027 
Hochachtungsvoll 
Frau Nippe 
Hebamme ' 
Jllstr. 14, pari. 
Amt Friedenau 3186 
Damenschneider Xillszewski 
Knausstraße 9 Garth. I. 
Empfehle mich zur ÄnserUgnng eleganter 
u. einfacher Kostüme, Jacketts, Paletots. 
Aenderungen und Reparaturen. 
£,50 
garniert, Damenhüte, große Auswahl. 
Hardenbergstr. 25. 
6018] Bahnhof Zoologischer Garten. 
Gummischuhe 
werden sank, repariert auf Wunsch abg holt. 
Kurth, Peter Bischerstr. 15. [5382 
Im Bücher-Lesezirkel 
der 
Wohllhal’sdien Buchhandlung, Rheinstrasse 11 
sind augenblicklich folgende Werse in Umlauf: 
Anders, Herrenmenschen. 
Ballestrem, Major Fuchs auf Reisen. 
Bang, Michael. 
Blumenthal, Satirische Ginge. 
Boy-Ed, Wohltat. 
Braudenfels, Rosenhäuschen. 
Briefe, die ihn nicht erreichten. 
Duncker, Die heilige Frau. 
Eck, Peregrina. 
Engel, Haun Klüth der Philosoph. 
Ernst, Asmus Semper. 
„ Bon großen u. kleinen Leuten. 
Eschstruth, Wolfsburg. 
„ Friede. 
„ Am Ende der Welt. 
Frenßen, Hilligeulei. 
Gaughofer, Die Jäger. 
„ Mann im Salz. 
Ganz, Bor der Katastrophe. 
Geijerstam, Alte Briefe. 
Geister, Moordrrf. 
Gosh, Indische Nächte. 
Grimmold, Kleine Prinzeß. 
Heer, Wetterwart. 
Hegeler, Flammen. 
Herzog, Die Wiskottens. 
Heyse, Krone Steudlin. 
Hinter geweihten Mauern. 
Huch, Seifenblasen. 
Jensen, Vor der Elbmündung. 
Kahlenberg, Weg des Lebens. 
Karillon, Michael Hely. 
Keller, Geschichte meines Lebens. 
Key, Über Liebe und Ehe. 
Kirchbach, Leicrmann von Berlin. 
Krüger, Gottfried Kämpfer. 
Kühl, Leute von Effkebüll. 
Laust, Frau Aleit. 
Lauff, Pittje Piltjewitr. 
Liman, Der Kaiser. 
Mann, Buddenbrooks. 
Martin, Zukunft Rußlands, 
z. Megede, Modeste. 
Meyer-Förster, Meine Geschichte. 
Nansen, Eskimoleben. 
Ompteda Herzeloide. 
Ottmann, Rund um die Welt. 
Perfall, Nachtfalter. 
„ Bittersüß 
. Klippen. 
Poschinger, AuS großer Zeit. 
Radziwrll, Erinüerungen. 
Rantzau, HanS Kamp. 
Rosegger, Wildlinge. 
Scherr, Michel. 
v. Schlicht, Graf Udo Bodo. 
Schobert, Arme Königin. 
Skowronnek, Der rote Kerfin. 
Ttilgebauer, Götz Kraft. 
Stiude, Heinz Treulieb. 
Sudermann, Stein unter 
Steine«. 
Tag Anderes v. der Verfafferin 
der Briefe d. i. nicht erreichten. 
Tagebuch einer Verlorenen. 
Viebig, Noturgewalten. 
Voß, Samum. 
Werder, Im Burgfrieden. 
Wiedmer, Flut. 
Wildbrandt, Irma. 
Wildenbruch, schwarze Holz. 
s ahn, Helden, 
obeltitz, Arme Prinzessin. 
, Tagebuch einer Hofdame. 
, Kreuz wende dich. 
Seestern von .... 
DaS 
Ein Abonnement auf 12 dieser Werke Mk. 2.—. 
Abonnement ist in der Zeit unbeschränkt. 
Einzelne Bände 30 Pfg. die Woche. 
Mein Bücherlcsezirkel wird durch Neuigkeiten fortlaufend ergänzt. Die hier 
nicht aufgeführten vorjährigen e ände sind in di: Leihbibliothek eingereiht und 
können zu den dort geltenden Preisen (einzeln 10 Pfg, Abonnement monatlich l M.) 
entliehen werden. 
Hotel u. Restaurant Rheinschloss 
Rheinstr. 60 Friedenau Rheinstr. 60. 
ÄJji mm- Großes Künstler-Konzert 
bei freiem Entree. Anfang 5 Uhr. 
Empfehle meine praarnen u. Klein« SSI« zu Hechzeiten u. Vereins- 
Festlichkeilen. Kegelhnhnen find noch einige Tage zu vergeben. "W> 
6019] Vereinszimmer mit Pianino. 
Telephon 144. A. Hoffmann sen., Eigentümer. 
Spezialität: Frikassc von Huhn. 
Abschiedsschoppen. 
Meimn werten Gästen Freunden und Bekannten teile hierdurch mit, daß ich 
Friedenau veilaffe und daher mein [6034 
„Restaurant „Zum Gockelhahn" 
nur noch heute und morgen leiten werde. 
Alle diejenigen, die im „Gockelhahn" bisher eine freundlich? Stätte der Er- 
qnickung, Erholung und Unterhaltung fanden, werden zu einem gemütlichen Abschieds- 
schoppen eingelad.n. Dafür, daß der Schlußabend auch noch ein außerordentlich lustiger 
wird, ist bestens gesorgt. 
Um zahlreichen Zuspruch ersucht 
Kndolf Köhler, Lauterslraße 18. 
Schöneberger Wintergarten 
Goltz-Strasse 9. Direktion Eduard Ewald. 
Tiglicb Entkl. Theatar- und Spezialitäten-Vorstellung 
3980]Die Direktion. 
Photographisches Melier 
Susanne ßeussner. 
Schmargeudorfer-Straße 5 parterre. 
Spezialität: Kinder-Aufnahmen
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.