Path:

Full text: Friedenauer Lokal-Anzeiger Issue 12.1905

Beilage zu Nr. 236 des „Friedenauer Lokal-Anzeiger". 
Sonnabend, den 7. Oktober 1905. 
Sonnlagsplauderei. 
Das Kleinliche macht den Fluch des Lebens aus. 
Die ärmlichen Sorgen des Tages reiben uns auf. 
Darum nährt den göttlichen Teil eurer Natur, den 
Trieb der Bewunderung. Bulwer. 
Ein recht unhöflicher Mensch hat einmal gesagt, daß 
die Frauen im allgemeinen mehr kleinlich, die Männer 
mehr brutal von Natur seien. Ohne mich darüber zu 
streiten, welche dieser schmeichelhaften Eigenschaften die 
angenehmere von beiden sei, möchte ich doch zugeben, daß, 
wenigstens in dem ersten Teil der angeführten Behauptung, 
ein Körnchen Wahrheit enthalten ist. 
Ja, Hand aufs Herz, liebe Mitschwestern, wir ver 
fallen leicht in den Fehler der Kleinlichkeit. Liegt es 
daran, daß unsere häusliche Tätigkeit eine Kette von 
Dingen ist, die an sich unerheblich in ihrer Gesamtheit ein 
Werk von weittragendster Bedeutung sind? Oder daran, 
daß wir im allgemeinen zarter, feiner empfinden, als der 
Durchschnitt der Männer? 
Liegt es daran, daß, altem Herkommen gemäß, unser 
Blick seltener auf die großen Fragen des Lebens hingelenkt 
wird, als der des starken Geschlechts? 
Gewiß ist, daß wir uns und anderen durch kaum eine 
andere Eigenschaft so sehr das Leben verbittern können, 
wie durch eine allzu kleinliche Auffassung der Tages- 
vorkommniffe. , Ist doch schon der Alltag an sich mit 
seinen tausend winzigen und nur zu oft ärgerlichen Vor 
fällen in der Regel ganz dazu angetan, uns aufzureiben, 
oder wenigstens eine beständige Quelle der Qual, der 
Verstimmung abzugeben. Wie nun aber erst, wenn wir 
es extra darauf anlegen, diese zahllosen kleinen Stacheln 
in unser Fleisch zu drücken, wenn wir eine förmliche 
Virtuosität 'in der Empfänglichkeit für die winzigen 
Bitternisse des Lebens an den Tag legen. 
Freilich, gibt es in jedem Menschendasein Stunden, 
Monate, vielleicht auch Jahre, wo das Schicksal es 
förmlich darauf abgesehen zu haben scheint, das Füllhorn 
seiner Verdrießlichkeiten,-seiner Enttäuschungen und Fehl 
schläge über uns auszuschütten. Ist es da schon schwer, 
für einen stark und groß veranlagten Charakter Stand zu 
halten, wie viel mehr erst für einen, der seine Widerstands 
kraft den kleinen Reibungen des Lebens gegenüber schon 
vorher leichtsinnig und absichtlich verschwendet hat? 
Solchen Situationen erweist sich nur der gewachsen, der 
durch ständige unermüdliche Gewohnheit große Übung darin 
gewonnen hat, der alltäglichen kleinen Stöße und Nadel 
stiche möglichst wenig zu achten; vor - allen Dingen aber 
der, welcher zu vergessen sucht und Trost in jenen 
idealen Gütern findet, die, wie die Sterne am dunklen 
Nachthimmel, auch in die dunkelste Existenz hineinleuchten. 
Nun gibt es. allerdings auch Seelenzustände, die aus 
gewissen krankhaften Dtspofltionen des Körpers entstehen, 
in denen wir ebenfalls nur zu geneigt sind, über jeden 
Kiesel zu stolpern, uns an jeder Ecke zu. stoßen, uns an 
jedem Dornstrauch zu ritzen, den wir auf unserm Pfade 
antreffen. Da gilt es natürlich zuerst, den krankhaften 
Zustand zu heben» ehe wir daran gehen können,! uns in 
strenge seelische Zucht zu nehmen. Die körperliche Ursache 
der Verstimmung und Reizbarkeit muß durch geeignete 
hygienische Behandlung beseitigt werden, die Bande gelöst, 
die unser edleres Ich gefangen halten. Aber das ist Sache 
des Arztes. Wir haben uns nur mit der Selbstdisziplin 
zu befassen, die unserm Hang zur Kleinlichkeit wirksam 
steuern soll. 
Kirchliche Nachrichten. 
Sonntag, den 8. Oktober 
Friedenau. 
Vorm. 10 Uhr: P. Bogan. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Vorm. 11 Va Uhr: Kindergottesdienst: 
P. Görnandt. 
Nachm. 6 Uhr: P. Görnandt. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Evang. Jüuglingsverein: Sonntag 
Abends 8—10 Uhr im Gemeindehause. 
Gäste willkommen! 
Evang. Jungfrauenverein, Gemeinde, 
haus Kaiser-Alle 76 a, 7—9 Uhr. 
Christi. Jungfrauenverein, Fregestr. 46. 
5>V-9 Uhr. 
Tchönebera» 
Apostel Paulus-Kirche 
Norm. 10 Uhr: P. Rauchstein. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Mittags 12 Uhr Kindergottesdienst: 
P. Rauchstein. 
Nachm. 6 Uhr Missionszottesdienst: 
Missions-Jnsp. Michaelis. 
Alte Kirche. 
Vorm. 10 Uhr: P. Delbrück. 
Dann Beichte und Abendmahl. 
Nachm. 2 Uhr Kindcrgottesdienst: P. 
Rodatz. 
Nachm. 6 Uhr: Kand. Koch Prüfungs 
predigt. 
Kirchsaal Sedanstr. 81. 
Vorm. 10 Uhr: P. Boehm. 
Nachm. 2 Uhr- Kindergottesdienst: P. 
Boehm. 
Nathanael -Kirche. 
Vorm. 10 Uhr: K -R. v. Dalton. 
Vorm. 11V, Uhr Kindergottesdienst: 
P. Neumann. 
Nachm. 6 Uhr: P. Neumann. 
Mittwoch Abend 8 Uhr Bibelstunde: 
P. Neumann. 
Methodisten-Gemeinde. 
Berlin-Schöneberg, Hauptstraße 7a-8. 
10 Uhr u. 6 Uhr: Pred. C. Güther. 
11'/, Uhr K.-G.-D. 
Jedermann ist freundlich eingeladen. 
Gottesdienstordnung 
für die in Friedenau wohnhaften zur 
Pfarrei Steglitz gehörigen Katholiken. 
Katholische Kirche in Steglitz (Kieler 
Straße 11). 
An Sonn- und Festtagen: Mesie 7 Uhr 
Vorm. Hochamt und Predigt 9*/a Uhr 
Vorm. Segensandacht 7 Uhr Abends. — 
An Wochentagen: Messe 7V« und 8 Uhr 
Vormittags. Beichtgelegenheit an den 
Abenden vor «sonn- und Festtagen und 
früh vor der Messe. 
Meinen werten Kunden hierdurch zur gefl. Kenntnis, 
daß mein 
Photo gr. - Brtist. - Bt EliEP 
Friedenau, Moselstr. 3 
während meines UeublMS geschlossen bleibt. 
Wiedereröffnung 
I. Juli 1906 
Georg Schmuckler. 
[5009] 
Verkauf großer Pflanzenbestände. Der bevorstehenden Urberwinteruug 
wegen, werden große Pflanzenbestände zu sehr billigen Preisen ausgeboten. Die 
Bestände werden in Gruppen wie folgt zum Verkauf 
und sorgsam zum Versand gebracht: Eine Gruppe 
Araucarien, Zimmerschmuck-Tannen enthaltend 4 ge- 
sunde, frischgrüne Exemplare 3 M. Eine Palmen- 
K enthaltend 6 gesunde, dekorative Palmen und 
, igle Dracaena-Sorten 4 Mk. Eine Alpen- 
veilchengnppe enthaltend 6 Alpenveilchen, 6 starke 
Töpfe, knospenreiche Exemplare 2 M. ,♦* Eine 
Gruppe edler Farne (Farne bringen Waldluft in's 
Zimmer) 9 große Farntöpfe 2 M. ,% Eine Gruppe 
Rosen-Hochstämme enthaltend 6 edle Rosen-Hoch- 
stimme ein jeder l 1 /* bis ca. I 1 /, Meter hoch, mit 
Namen 5 M. Prachtvolle Kugel-Lorbeerbäume 
in dauerhaften Hol,kübeln, ein jeder Banm ist ca. 
2 Meter hoch, mit einem Kronen-Umfang von ca. 
IV, Meter das Paar 11 Mk. ,% 10 dekorative 
haltbare schöne Hyazinthengläser mit 10 echten 
Haarlemer Hyazinthenzwiebeln 3 M. Haarlemer 
Blumenzwiebeln zusammen 100 Hyazinthen, Tulpen 
Tazetten, Narzissen, Crocus rc. 2 M. ,% [5167 
Dieses Jahr sehr billig: Obstbäume, Rosen, Beerenobststräucher, Blumenzwiebeln: 
Hauptkatalog umsonst. Gärtnereien P-terseim. Hoflieferanten. Erfurt. 
Tapisserie-Manufactur- 
[4972] 
Meiner werten Kundschaft teile ich 
hierdurch mit, daß ich mit dem heutigen 
Tage inein Geschäft u. meine Wohn. 
nach friearlcD lüilb.-Pl. 6 
Gartenh. Part. a. d. Kirche, zwischen 
Wiesbadener- und Wilhelmshöher- 
straßc, verlegt habe. [5086 
Hochachtungsvoll 
Emst Hirsch, Malcrmstr. 
Niederlage '■ 
]. p. Crarbaeü Jlach}. 
Weinbau und Grosshandel. 
Berlin. Trier. Kreuznach. Oestrich. 
empfiehlt als vorzüglichen [3889 
— Tischwein — — 
- 1902. Lieserer 
per Dutzend Flaschen 12 Mk. 
Frischer Malassol-Caviar 
Verkauf in Dosen ä 1 / 8 , 1 / 4 , 1 I 2 , 1 / 1 Pfund. 
Uornebmt Weinstuben und Garten 
Mosel-Strasse 1-2 «• 
Inhaber Waldemar Reuter. 
Telephon No. 772. 
von den einfachsten bis zu den feinsten Qualitäten bei billigster PreiSnotiemng, sowie 
alle in das Tnpisseriefach einschlagende Artikel, fertige und angefangene 
Stickereien, Kissen, Decken, Stoße, Stickseiden, Volle u. Qarne 
ic. sc. empfiehlt unter Zusicherung koulantester Bedienung 
Hedwigstraße 2 
an der Rheinstraste. 
Tl^o?s¥-fabnkunö 
Reparatur-Werkstatt 
für Sonnen- und Roll-Jalousie 
J PDDV Friedenau» 
. rlllil, 3. Eschenstratze s. 
Silfi 
für moderneDamenschnelderel 
von Frau O. Hlaserksspff, 
Kheinstrasse 27, I 
Unterricht nach bewährter leicht- 
fasslicher Methode. Neue Kurse be 
ginnen am 1. eines jeden Monats. 
„Jodella“ 
ist jetzt der pateutamtlich geschützte Name für den weit und breit bekannten, bei 
Arzt und Publikum gleich beliebten 
— Latiusen’s Jod-Eisen-Lebertran = 
Der beste» vollkommenste und wirksamste Lebertran. 
Allen anderen Leberiran-Ersatz-Konkurrenz-Präparaten an Geschmack, Bekömmlichkeit 
Wirksamkeit und Güte vorzuziehen. — Unübertroffen in seinen Erfolgen be 
Drüsen» Skrofeln, engl. Krankheit, Hautausschlag, Gicht» Rheumatlsms, 
Hals- und Luugenkrankheiten, Erkältungen, Husten» Stickhusten, zur 
Stärkung und Kräftigung von blutarmen, schwächlichen, blaßaussehende« 
Kindern. Zur Stärkung nach überstandcnen Krankheiten» Influenza, 
Fieber, Kinderkrankheiten re rc als allgemeines Haus- nnd Vorbeugungs 
mittel. — Wirkt energisch blutblldeud, säftecrneuernd, appetitbringeud, 
blutreinigend. Hebt die Körperkräfte in kurzer Zeit. Jahresverbrauch von 
Jahr zu Jahr steigend. Winter und Sommer zu nehmen, da immer frisch zu 
haben. Preis: All. 2.30 und 4.60. Alleiniger Fabrikant: Apotheker 
Lahusen in Bremen. Da Nachahmungen, kaufe man von jetzt ab nur noch 
unter dem Namen „Jodella“, welcher sich vcn außen auf jedem Kasten befinden muß. 
Zu haben in allen Apotheken. ■ [4783 
Haupt-Niederlage in k>iee>ens»i > SadLrs Adlcr-Apotheke, Rheinstraße 16 
Scdöneberger 6enossenscha|tsfeank 
8. G. m. d. H. zu ^dtöueberg, Hauptsir. 22a. 
Kernspr. Amt IX 5645. Geschäftszeit Vorm. 9-12, Nachm. 3-5 Uhr. 
Sparkasse S’/s Pros. Annähmest, bei Leo Sohnitx, Friedcaau 
Rheinstr. 15, Danken««* Hermann, Nachf. Otto Dole, Friedenau, 
Dürervlatz 1. Frl. Emma Ballmann, Friedenau, Handjerystr. 82-83, 
f * ' Gustav A. Schulze, Steglitz, Albrechtstr. 6. 
Scheck-Verkehr. An- u. Verkauf von Effekten. Wechseldiskont. Lombard. 
' Der Vorttand. Geora Hcrtzer. Hermann Haenlchke. Sogar. 
Garnierte Damenhüte 
steisemuster, Modelle, spottbillig [5103 
Hardenbergstr. 25, Bhf. Zoolog. Garten. 
Gute Garten-Erde 
st bis zum 10. d. Mts. umsonst abzugeben Steglitz» Zimmermanustr. 47. 
Gustav ßrassmann, Architekt. 
Spezial-deschäst. 
grossartige Auswahl moderner Bandarbeiten 
LL. LC. uuicv ,au(iujciuiiy 
Marie Hitzmann, 
illige Offerte! 
99 
Durch bedeutende Abschlüsse sind wir in der Lage, von heute ab 
1%. „SenRenberger Diamant 
ges. geschützt] 
Riesenformat 7” mit Mark 7,30 
das 1000 Stück zu verkaufen. 
x Georg Haase 8 Hiittmann x 
Sponbolzstrasse 4«-4i. 
Langschiff, Sohwlngschlff, Ringsohlff, Bobbin, Bundsohiff vor- und rilokwärtsnähend. 
Ohne Anzahlung 
Teilzahlung Woche I,00. Fünf Jahre Garantie» 
Alte Maschinen nehme in Zahlung. — Unterricht im Nähen und Kunststickerei gratis. 
näbitiafcbineu-Uerfaudbaus, W.7L SSS 
DamenhUte -JSSSSt* 
Große Auswahl in elegantem sowie einfacheren Genre. 
Feiner, solider Geschmack. Ketragene Hüte werden billig modernisiert. 
Trauerhslte stete «orrfitig. [4788 
Lahme, Mosel-Straße 1-2, an der Kaisereiche 
6rn$t Kotnmnick, — 
Spichernstrasse 1, zwischen Kaiser-Allee u. Nürnberger Platz. 
Komplette Braut-Ausstattungen 
in solider und eleganter Ausführung zu enorm billigen Preisen. 
Eigene Tapezierwerkstatt und Dekorationsatelier. 
Feinste Referenzen und Anerkennungsschreiben. 
Modistin 
fertigt Binnen, Gesellschafts- u. 
Strassenkleider elegant u. tadellos 
sitzend zu mäßigen Preisen. [5011 
Frau A. Niokelmann 
Knausstr. 9 1 Tr., a. d. Frieden. Brücke. 
[4341 
Tischlerei Hon [*«1 
Albert Heuer 
Friedenau, Rheinstr. 47 
empfiehlt sich den geehrt. Herrschaften zu 
Reparaturen, Neuaafertlguig von Möbeln. 
Spezialität: Ladea- o. Kentorelnrlobtungei.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.