Path:
Volume A. Berlin Sechster Abschnitt. Die Ueberwachung des Verkehrs mit Nahrungs- und Genussmitteln sowie mit Gebrauchsgegenständen

Full text: Gesammtbericht über das Sanitäts- und Medicinalwesen in den Städten Berlin und Charlottenburg (Public Domain) Issue7.1892/1894 (Public Domain)

142 
Nahrungsmittel. 
Im 
Jahre 
Von 
auswärts 
eingeführt 
Geschlachtet und zugelassen 
In Summa 
abzüglich 
des Schlacht 
gewichtes 
Kinder 
Schweine 
Kälber 
Hammel 
Pferde 
1892 93 
600000 | 
34403800 
d. i. 
143370 
476817710 
d. i. 
t18073 
10751808 
d. i. 
108384 
786978 
d. i. 
356350 
1601325 
d. i. 
7778 
j118637409 
1893/94 
71XKKX) | 
39399348 
d. i. 
144928 
50041986 
d. i. 
557573 
11466798 
d. i. 
119187 
852124 
d. i. 
417747 
1641675 
d. i. 
7644 
J 123811870 
Abgesehen von Wild, Geflügel, Fischen und Seethieren betrug 
somit der Verbrauch pro Kopf und Jahr: 
Im Jahre 1892/98 
Im Jahre 1893/94 
Fleisch 
75 kg 
74,06 kg 
wovon 
35,0 "/„ 
31J •/, 
als Kindtleisch 
„ 
40.0 „ 
40,4 „ 
„ Schweinefleisch 
ii 
9,0 „ 
9,3 ,, 
„ Kalbfleisch 
ii 
6,6 „ 
6,8 „ 
„ Hammelfleisch 
>i 
M „ 
13 „ 
„ Pferdefleisch 
n 
3,8 „ 
4,9 „ 
„ Kram 
n 
5,1 
5,6 „ 
„ andere Fleischw. 
zum Consum gelangt sein müssen. 
Man rechnet, dass der Bedarf zu 4 5 C a. von dem Schlacht- 
hofe und zu ] / 5 ca. durch die Einfuhr gedeckt wird. 
Die Ergebnisse der polizeilichen Controle und der städtischen 
Controlstationen sind in folgenden Uebersichten enthalten:
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.