Path:
Volume A. Berlin Vierter Abschnitt. Wohnstätten

Full text: Gesammtbericht über das Sanitäts- und Medicinalwesen in den Städten Berlin und Charlottenburg (Public Domain) Issue7.1892/1894 (Public Domain)

Wohnungs -Verhältnisse. 
123 
Brennstoffen, da der Dampfkessel für die Gebläse besonders 
gebeizt werden muss. In England verbrennt eine Zelle in 
24 Stunden etwa 6—7 t, unter Hinterlassung eines Rückstandes 
von etwa 33 %, ohne dass im Allgemeinen viel Zusatz von Brenn 
stoffen nöthig ist. (Es waren in Berlin bis zu 10% Kokes zu 
gesetzt worden.) Wenn auch das Ergebniss der bisherigen Ver 
suche als ein günstiges nicht bezeichnet werden kann und die 
Erzielung vollständig befriedigender Ergebnisse kaum erwarten 
lässt, so erscheint es mit Rücksicht auf die auffälligen Schwankungen 
des Mülles in der Zusammensetzung sowie im Verhalten im 
Feuer und in der Bildung der Rückstände geboten, die Versuche 
noch einige Zeit hindurch fortzusetzen. 
Gleichzeitig sind zwei anderweitige Partien der Müll- 
wegschaffungs-Aufgabe in Angriff genommen und während der 
Berichtszeit wenigstens theilweise durchgeführt worden. Dem 
Polizei-Präsidium bezw. der Strassen-Polizei fiel die Umänderung 
der vordem vielfach anstössigen und vielleicht sogar gefahr 
drohenden Müllabfuhr in offenen oder nur zum Theil verschlossenen 
Wagen in eine staubfreie Abfuhr zu.*) 
Durch eine Polizei-Verordnung vom 30. Januar 1895 ist vor 
geschrieben, dass der Transport von Haus- und Wirthschafts- 
abgängen, insbesondere Müll, Asche, Schlacken, Abraum und dergl., 
auf der Strasse nur in völlig undurchlässigen, geschlossenen Be 
hältern erfolgen darf und dass die Wagen, welche zur Abfuhr 
derartiger Stoffe dienen, wenn sie nicht mit den Behältern selbst 
verladen werden, gleichfalls undurchlässig und mit dicht 
schliessenden Deckeln, Schiebern, Klappen oder dergleichen ver 
sehen sein, auch während des Transports beständig geschlossen 
gehalten werden müssen. Diese Verordnung hat eine stattliche 
Anzahl von Vorschlägen und Einrichtungen zur staubfreien Müll 
abfuhr ins Leben gerufen. 
In der Hauptsache stehen sich zwei Systeme gegenüber: 
die Abholung und Auswechselung verschlossener Kästen mit 
Entleerung der Kästen an den Abladestellen, das Wechselsystem 
und die sofortige Entleerung der abgeholten Müllkästen in die vor 
*) Vergl. Anlage 5.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.