Publication:
1890
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365876
Path:

42
Gesundheits-Polizei.
Wiederum zeigt sich bei eingehender Betrachtung der beiden Uebersichten
A und B (4. Bericht S. 66), daß die Typhussterblichkeit zu der Gesammt-
sterblichkeit keine Beziehungen hat; die in letzterer Hinsicht am günstigsten
gestellte Friedrichstadt nimmt die dritt-, viert- und vorletzte höchste Stelle
für Todesfälle an Typhus ein, während der Wedding mit seiner dauernd
höchsten allgemeinen Sterblichkeit die geringste Zahl von Typhus-Todesfälle«
hat; die höchste Typhussterblichkeit weist in allen 3 Jahren der 6te Standes
amtsbezirk, Louisenstadt jenseits, mit 12,9, 14,0 und 12,3 °/gg der Gesammt-
sterblichkeit auf.
Zur Dichtigkeit der Bevölkerung in den einzelnen Stadtbezirken ver
hielt sich die Typhussterblichkeit wie in früheren Zähren; d. h. eine aus
nahmslose Zunahme der Sterblichkeit, also wahrscheinlich auch der Erkran
kungen, über welche bei dem Ausbleiben der Anzeigen für 3373% der
Fälle kein Urtheil erlaubt ist, mit der Dichtigkeit der Bewohnung ergiebt
sich nicht.
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.