Publication:
1890
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365876
Path:

34
Gesundh eits - Polizei.
Auch in den letzten drei Zähren ist die Typhussterblichkeit eine geringe
geblieben, hat sogar 1886 noch das günstige Verhältniß von 1883 über
troffen, steigt aber seitdem wieder langsam an.
Die Typhussterblichkeit betrug am Schluß der einzelnen Berichtsjahre
für 10000 der Gesammtbevölkerung:
1886 1,5o/ooo
1887 und 1888 1,4°/ggg,
ist also gegen die Vorjahre wiederum gefallen, da dieselbe
1883 2,0 0/000
1885 1,7 %oo erreichte.
Zm 4. Bericht sind diese Verhältnißzahlen für 1883 und 1885 durch
einen Druckfehler auf 1000 berechnet angegeben, was hierdurch richtig ge
stellt wird.
Zu 1000 der monatlichen Gesammtsterblichkeit verhielt sich die Typhus
sterblichkeit wie folgt:
Monat
1886
1887
1888
'S a
©iS
Ost ^
ist

SÄT
J/l
8^
0 £ 3
0 S&
*3©|
=3 j; w
Ö
B
5 nsi
S-M
©iS
§^o
w iS
OS«
O S ö
0 g;«
Zanuar
2575
19
7,38
2609
18
6,89
■ 2506
40
15,96
Februar
2225
7
3,15
2287
31
13,55
2225
21
9,44
März
2781
10
3,59
2458
20
8,13
2409
15
6,23
April
2747
12
4,37
2444
14
5,72
2271
13
5,72
Mai
2839
15
5,28
2328
11
4,72
2383
10
4,20
Juni
2974
13
4,37
2416
11
4,55
2314
9
3,89
Zuli
3575
20
5,59
3375
13
3,85
2761
20
7,24
August
3385
25
7,38
3220
19
5,90
2699
23
8,52
September....
3698
24
6,49
2526
19
7.52
2634
13
4,94
Oktober
2610
30
11,49
2253
15
6,66
2356
15
6,37
November ....
2368
23
9,71
2199
6
2,72
2389
12
5,02
Dezember
2503
14
5,59
2191
14
6,38
2336
16
6,85
Zusammen
34280
212
6,18
30306
191
6,30
29283
207
7,07
Vergleicht man die Vertheilung der Sterbefälle auf die einzelnen
Monate der Berichtsjahre mit den in den Vorberichten (Seite 27/28, 26,
30, 57) gegebenen Uebersichten bis 1879 zurück, so füllt die hohe Typhus
sterblichkeit in den Monaten Februar 1887 und Zanuar 1888 auf. In
allen vorhergehenden Zähren des fraglichen Jahrzehntes fallen die im Ver-
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.