Path:
Periodical volume A. Berlin Erster Theil. Allgemeines und Statistik Zweiter Abschnitt. Bewegung der Bevölkerung

Full text: Das Öffentliche Gesundheitswesen und seine Überwachung in der Stadt Berlin Issue 5.1886/1888

Allgemeines und Statistik. 
15 
Antheil von drei verschiedenen Altersklassen an der Vesammt- 
strrklirhkeit. 
Jahr 
Im 
Ganzen 
Davon 
im Alter 
von 0 bis 
1 Jahr 
Prozent 
der Ge 
storbenen 
Davon 
im Alter 
von 1 bis 
5 Jahren 
Prozent 
der Ge 
storbenen 
Davon 
im Alter 
von 30 bis 
40 Jahren 
Prozent 
der Ge 
storbenen 
1886 
34293 
13743 
40,08 
5472 
15,96 
2578 
7,52 
1887 
30325 
11594 
38,23 
4181 
13,79 
2532 
8,3 
>888 
29293 
11142 
38,03 
3932 
13,42 
2450 
8,4 
daraus geht hervor, daß die Sterblichkeit der Kinder im ersten Lebensjahre 
zwar noch hinter dem zehnjährigen Durchschnitt 1876/85 von 41,39 % der 
Gesammtsterblichkeit zurückgeblieben ist, aber gegen 1885 mit 36,79 % doch 
wieder dauernd und bis zu 3,29% 1886 gestiegen ist. Dagegen hat die 
Sterblichkeit in der zweiten hier betrachteten Altersklasse gegen den zehn 
jährigen Durchschnitt von 16,80% der Gesammtsterblichkeit dauernd und 
bis zu 3,38% im Zahre 1888 abgenommen. Dieser Rückgang dürfte sich 
decken mit dem Nachlaß der Diphtherie seit 1885. 
Wirft man endlich noch einen Blick auf die Sterblichkeit im Allge 
meinen nach Ausschließung der Todtgeborenen, so ergeben die folgenden 
Zahlen seit Erstattung des ersten Gesamintberichtes 1879/80 Folgendes: 
Ls Itarben nussehlietzlirh der To-tgeborenen.') 
Jahr 
Zahl der 
Todesfälle 
Auf tausend 
Bewohner 
Jahr 
Zahl der 
Todesfälle 
Auf tausend 
Bewohner 
1879 
29545 
27,59 °/ 00 
1884 
32932 
25,89 °/oo 
1880 
32823 
29,67 „ 
1885 
31483 
24,36 „ 
1881 
31055 
27,21 „ 
1886 
34293 
25,64 „ 
1882 
30465 
25,81 „ 
1887 
30325 
21,87 „ 
1883 
35056 
28,86 „ 
1888 
29293 
20,35 „ 
Diese Uebersicht läßt erkennen, daß die Gesammtsterblichkeit in Berlin 
seit 1883 mit Ausnahme einer geringen Schwankung im Zahre 1886 
dauernd und in den Zähren 1887 und 1888 recht erheblich abgenommen 
hat. Dieselbe bleibt hinter dem mehrerwähnten zehnjährigen Durchschnitt 
von 25,73"/og 1879/88, 1886 nur 0,09"%, 1887 aber um 3,86% 0 und 
*) Die Zahlen sind bis auf diejenigen des Berichtszeitraumes nach dem städtischen 
statistischen Jahrbuch für 1885 Seite 42 event, berichtigt.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.