Publication:
1890
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365876
Path:

Gesundheits-Polizei.
157
1888
«5
rr
s
sT
Ö
G
*5"
ö
s
Ö
Z
*2
§
Ö
S
§
Ö
©
s
er?
ö"
g
L
Z>8
cs c
s «■
e
F
Pr
De
cta
n
H-
#
Sn
olgc
on
vat-
uun-
tio-
en
Bemerkungen.
Die Beanstandungen erfolgten wegen
480
26
124
604
15
i
i
Butter: Kunstbutter oder Milchbutter; mit fremden
Fetten gemischt.
3
3
Mehl: Durch Milben verdorben.
Thee: Mit fremden Blättern resp. mit Stielen von Thee-
blättern u. Zweigstückchcn vermischt; partiell extrahirt.
Pfeffer: Durch Wachholderbeeren resp. Ziegelmehl,
323
33
19
342
4
Kartoffelmehl, Majoranblätter, Palmkernmehl, Mais
mehl und Reishülsen verfälscht; durch Sandgehalt
317
96
38
355
11
unrein.
Kassia: Sandig; extrahirte Rinde, Sandelholz ent-
176
7
2
178
haltend; mit Erbsenmehl, Candiszucker und Ocker
gemischt.
102
17
4
196
Piment: Ocker enthaltend; sandig mit Pfefferpulver,
gebranntem Mehl verfälscht; durch Lagern verdorben.
203
76
26
229
6
Macis: Vermischt mit Mehl resp. wilder Mais, Muskat
nußpulver, geriebener Semmel.
160

160
Cichorien: Sand und Erde enthaltend; aus sandigen
Wurzeln erzeugt.
251
5
2
253
I
~
Cacao: Mit Weizen- oder Kartoffelmehl, Zuckerpulver
gemischt.
256
39
15
271
4
Chocolade: Mehr oder weniger reichlich mit Mehl
(Kartoffel-, Weizen-, Roggen-, Gersten-, Rcismchl),
130
19
10
140
2
Sandelholzpulver, diversen Farbstoffen vermischt.
Selterwasser: Aus unreinem Brunnenwasser be-
245
24
17
262
7
reitet; salpetersäure- oder kupferhaliig.
Himbeerliqueur: Gefärbtes Zuckerwasser; mit künst-
317
75
33
350
5
lichem Fruchtäther, Fuchsin versetzt; künstliche Farb
stoffe angewendet.
171
15
4
175
Gries: Verdorbene, durch Milben und deren Koth
verunreinigte Waare.
130
21
3
133
2
Ingwer: Mit entöltem Mohnsamen, Palmkernmehl,
Roggenmehl, Scnfmehl verfälscht; mit Fenchelsamen
3354453297
3651
57
i
i
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.