Publication:
1890
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365876
Path:

Gesundheits - Polizei.
105
Das Verhältniß zwischen der Art der Ernährung und den verschie
denen ^Todesursachen gestaltete sich wie folgt:
Es waren im I. Lebensjahre gestorben an:
Jahr
«3
£
m «>
S
L.Z-
Od
^ ©
Ö
JO 'g'
5 c
tf
§ i
JO «
e 3-
55 'S'
^ §
.2- ■/=>
'S'8
K g
Jg
IT
JO
IT
S
g
5 iS'
rr
~ Ö
rg §
g
C
Ö
©
jf
Ernährt mit:
8
59
20
47
147
191
1460
1932
Muttermilch

1

2
1
3
56
63
Ammenmilch
ZO
CO
73
591
81
462
1163
2411
3615
8396
Thiermilch
CO
1
37
8
18
65
97
151
377
Milchsurrogaten
9
101
16
92
193
342
380
1133
gemischter Nahrung
69
37
4
30
74
212
1416
1842
nicht angegeben.
Sa. 160
826
129
651
1643
3256
7078
13743
14
51
5
30
98
132
1304
1634
Muttermilch
1
5

1
4
3
56
70
Ammenmilch
t—
CO
171
494
49
343
772
1795
3283
6907
Thiermilch
CO
4
21
7
17
31
77
125
282
Milchsurrogaten
17
91
21
99
165
305
1226
1924
gemischter Nahrung
39
39
6
20
65
103
507
779
nicht angegeben.
Sa. 246
701
88
510
1135
2415
6501
11596
15
31
10
32
82
81
1179
1430
Muttermilch
i


2
3
1
43
50
Ammenmilch
CO
CO
152
457
89
472
846
1415
3482
6913
Thiermilch
CO
3
19
6
17
26
53
99
223
Milchsurrogatcn
13
71
14
104
124
246
409
981
gemischter Nahrung
37
27
10
27
39
103
1302
1545
nicht angegeben.
Sa. 221
605
129
654
1120
1899
6514
11142
Die vorstehenden Angaben über die Sterblichkeit in den einzelnen Mo
naten sind, wie in den früheren Berichten, in der folgenden Uebersicht der
artig umgerechnet, daß die Sterbefälle von ehelichen und unehelichen Kin
dern, sowie die Ernährung durch Mutter- und Ammenmilch nicht getrennt,
sondern gemeinsam in Rechnung gestellt sind, während alle verstorbenen
Kinder, über deren Ernährung nichts bekannt geworden ist, nicht in Be
tracht gezogen worden sind, um den Einfluß der Jahreszeit auf die Kinder
sterblichkeit je nach der Art der stattgehabten Ernährung deutlicher kennt
lich zu inachen.
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.