Publication:
1890
URN:
https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:109-1-15365876
Path:

Gesundheits-Polizei.
97
Gonnorrhoe und
konstitutioneller ^erh aupt
Syphilis
Zahl der Mitglieder am
einfachem Geschwür
Schluß des Jahres
1886
. . . . 3510
999 =
4504
196712
1887
. . . . 3563
1105 —
4668
214308
Gonnorrhoe
Geschwür
Syphilis
männlich weiblich männlich weiblich
männlich
weiblich
1888
.... 2861 246
882 88
1014
243 230616
' V ' ' v ' ' v
3107 970 1257
5334 Fälle.
Bei den Truppen der hiesigen Garnison sind gemeldet worden:
1886
507
1887
746
1888
626
geschlechtliche Erkrankungen, also 2,5%, 3,6% und 3,04% bei einer Durch
schnittsstärke von 20 574 Mann.
2. Kindersterblichkeit.
Es Itarlirn im Alter von 0—l Jahr (ausseht, der Todtgrlioreiien).
Monat
1886
1887
1888
Eheliche
Uneheliche
Eheliche
Uneheliche
Eheliche
Uneheliche
A
L §
£
rr
5 '«w
u 2*
" S
■*» 3
1(2
O
07
8 £
■° g
-*> 3
§1!

~L «
er (fl
07
£ |
TS
§ orT
ST ^
07
g i
ä g
5-
5 *g
O 5 &
r~L CS
07
Ö 1
J=> g
■?
2 ^
Januar. .
567
5,14
166
6,14
675
7,31
146
6,18
672
7,63
160
6,85
Februar .
481
4,36
134
4,96
544
5,89
144
6,09
579
6,57
151
6,46
März . . .
596
5,40
168
6,21
562
6,08
155
6,57
662
7,52
174
7,45
April . . .
783
7,09
203
7,50
568
6,15
168
7,12
573
6,51
161
6,89
Mai....
824
7,46
217
8,03
613
6,64
149
6,31
622
7,06
155
6,64
Juni . . .
1172
10,62
292
10,80
755
8,18
202
8,56
689
7,82
211
9,03
Juli . . .
1628
14,75
336
12,43
1490
16,14
366
15,50
1045
11,87
298
12,76
August . .
1458
13,20
360
13,31
1466
15,88
391
16,56
1103
12,53
273
11,69
September
1623
14,70
386
14,28
912
9,88
222
9,37
1004
11,40
260
11,13
Oktober. .
748
6,78
181
6,69
565
6,12
159
6,73
651
7,39
197
8,43
November
582
5,27
128
4,73
558
6,04
138
5,84
587
6,67
154
6,59
Dezember.
577
5,23
133
4,92
526
5,69
122
5,17
619
7,03
142
6,08
Jahres-
summe.
11039
100,00
2704
100,00
9234
100,00
2362100,00
8806100,00
2336 100,00
13743 11596 11142
7
Top of page

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.