Pfad:
Zeitschriftenband A. Berlin Zweiter Theil. Gesundheits-Polizei Dritter Abschnitt. Gesundheitsverhältnisse

Volltext: Das Öffentliche Gesundheitswesen und seine Überwachung in der Stadt Berlin Issue 5.1886/1888

96 
Gesundheits-Polizei. 
Die Zahl der Geschlechtskranken betrug 
bei den Eingeschriebenen, bei den Aufgegriffenen 
1886 . . . 0, 9% 15% 
1887 . . . 0, 9 % 21 % 
1888 . . . 1,17 o/o 20% 
der stattgehabten Untersuchungen. 
Unter den Geschlechtskranken litten an: 
1886 
1887 
1888 
Syphilis . . . 
234 
503 
503 Personen 
einfachem Geschwür 
700 
327 
574 „ 
Gonnorrhoea . . 
195 
344 
500 
1129 
1174 
1577 Personen. 
Der Einfluß einer sorgfältigen Untersuchung nach Maßgabe der be 
stehenden, beziehungsweise erneuerten Vorschriften seit dem Mai 1887 dürfte 
nicht zu verkennen sein. 
Auf eigenen Antrag fanden in der Charit6 Aufnahme wegen Geschlechts 
krankheiten : 
1886 305 Weiber 
1887 288 
1888 352 „ 
Die Art der einzelnen Erkrankungen ist hier nicht bekannt. 
Aus dem Polizei-Gewahrsam und dem Obdach wurden zur Charito 
befördert: 
wegen Krätze, 
Geschlechtskrankheiten 
1886 
17 
55 Männer 
1 
7 Weiber 
1887 
24 
30 Männer 
— 
10 Weiber 
1888 
24 
23 Männer 
1 
5 Weiber. 
Endlich ist es nach mehrjährigen Verhandlungen mit dem Comits des 
Gewerkskranken-Vercines auch gelungen, zuverlässigere und bezüglich der 
Art der Erkrankungen genauere Angaben zu erhalten, welche in dem 
Jahre 1888 auch die Trennung nach Geschlechtern, sowie in Bezug auf 
Gonnorhoe und einfaches Geschwür erfahren haben. 
Von den Gewerksärzten sind angemeldet Erkrankungen an:
	        
Zum Seitenanfang

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.