Path:
Volume A. Berlin Zweiter Theil. Gesundheits-Polizei Dritter Abschnitt. Gesundheitsverhältnisse

Full text: Das Öffentliche Gesundheitswesen und seine Überwachung in der Stadt Berlin (Public Domain) Issue4.1883/1885 (Public Domain)

Gesundheits - Polizei. 
167 
1882 
1883 
1884 
1885 
Ernährt mit 
Zahl 
Prozent 
der int 
Ganzen bei 
dieser Art 
der Ernäh 
rung Ge 
storbenen 
Zaiü 
Prozent 
der im 
Ganzen bei 
dieser Art 
der Ernäh 
rung Ge 
storbenen 
Zahl 
Prozent 
der im 
Ganzen bei 
dieser Art 
der Ernäh 
rung Ge 
storbenen 
Zahl 
Prozent 
der im 
Ganzen bei 
dieser Art 
der Ernäh 
rung Ge 
storbenen 
Mutter- u. Ammenmilch 
477 
20,68 
478 
20,59 
452 
21,87 
382 
21,22 
Thiermilch 
2250 
43,33 
2714 
43,32 
2825 
44,02 
2499 
41,58 
Milchsurrogaten.... 
162 
40,70 
nicht 4,60*) 
160 
49,23 
159 
47,89 
113 
51,83 
Gemischter Nahrung . 
1024 
47,87 
1098 
48,22 
1359 
51,69 
916 
47,78 
Die Procentsähe stehen durch sämmtliche Jahre nahezu gleich; eine 
erhebliche Zunahme macht sich 1885 bezüglich der mit Milchsurrogaten 
Ernährten bemerkbar. 
Das Alter der im ersten Lebensjahr Verstorbenen ergiebt sich aus den 
folgenden Uebersichten, welche deutlich erkennen lassen, wie die Widerstands 
fähigkeit mit jedem Lebensmonat wächst. Auch tritt hier wieder hervor, 
wie erheblich größer die Sterblichkeit der Außerehelichen gegenüber den Ehe 
lichen ist; von eintausend außerehelich Geborenen erreichen 131,04 %o, von 
ehelich Geborenen 55,59 % 0 den zweiten Lebensmonat nicht; erst im 
siebenten Monat stehen beide Klassen sich gleich, dagegen sterben vom 
zehnten bis zwölften Monat 32,44 % 0 außereheliche gegenüber 41,14 °/oo 
ehelicher Kinder. 
18 8 3 
ist 
Todesalter 
I tcr , 2ter 
3ter 
4ter 
5ter 
6ter 
7ter 
8ter 
9ter 
10- 
12 ter 
Monat 
Gestorbene Kin 
der 
Auf Tausend der 
Geborenen. . 
Darunter außer 
eheliche . . . . 
Es starben auf 
Tausend der 
taußcr- 
Gebore- s ehelich 
nen j 
[ ehelich 
1707 
37,15 
313 
50,76 
35,05 
3019 | 1380 
65,71 
808 
131,04 
55,59 
30,04 
390 
63,25 
24,89 
1273 
27,71 
323 
1154 
25,12 
244 
52,38 39,57 
23,89)22,88 
1044 996 
22,73 21,68 
190 169 
835 
18,18 
112 
30,82 27,41 18,16 
21,47!20,79 18,18 
779 
16,96 
108 
17,52 
16,87 
739 
16,09 
93 
15,08 
16,24 
1836 
39,97 
200 
14762 
321,34 
2950 
32,44 
41,14 
478,43 
296,99 
*) Im Bericht für 1882 ist an dieser Stelle ein Druckfehler stehen geblieben.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.