Path:
Volume

Full text: Pfarrbrief Issue 1.2019

PFARRBRIEF Nr. 1 / 2018 / 2019 Sankt Joseph Sankt Stephanus Gedenkkirche Maria Regina Martyrum Internet: http://pfarrei.sankt-joseph-siemensstadt.de Dezember 2018 / Januar 2019 Christus steht nicht hinter uns als unsere Vergangenheit, sondern vor uns als unsere Hoffnung. Friedrich von Bodelschwingh Redaktion Gebetsmeinung Papst Franziskus Dezember Wir beten zu Gott, unserem Vater, dass alle, die das Evangelium verkündigen, eine Sprache finden, die den unterschiedlichen Menschen und Kulturen gerecht wird. Januar Evangelisation: Dass junge Menschen, allen voran die in Lateinamerika, Marias Beispiel folgen und auf Gottes Ruf antworten, indem sie die Freude des Evangeliums in die Welt hinaustragen. Impressum Herausgeber: Pfarrgemeinderat St. Joseph E-Mail: pfarrbrief@sankt-josephsiemensstadt.de Redaktion: Rosi Denner, Christa Kammermeier, Erika Nietz, Maria Schmeink Layout: Halina Krawczyk Titelbild: Halina Krawczyk Nächste Ausgabe: 02.02.2019 Redaktionsschluss: 15.01.2019 Mit Namen gekennzeichnete Berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. 2 Kollektenplan Dez. 2018/Jan. 2019 So.02.12. Förderung der Caritasarbeit Sa.08.12. Ministrantenarbeit So.09.12. familienlose Kinder u. Waisenkinder So.16.12. Heizkosten So.23.12. Seniorenarbeit Mo.24.12.Sammlung für ADVENIAT Di.25.12. ADVENIAT- Opfer für die Kirche in Lateinamerika Mi.26.12. Blumenschmuck Do.27.12. Blumenschmuck So.30.12. Familienarbeit in der Pfarrei Mo.31.12. Maximilian-Kolbe-Werk Di. 01.01. Weltfriedenstag:Max.-Kolbe-Werk So.06.01. Sternsinger So.13.01. für afrikanische Katechisten So.20.01. Familienarbeit in der Kirche So.27.01. Bibelsonntag: Bibelarbeit in der eigenen Gemeinde Jeden 1. Sonntag im Monat Türkollekte f. d. Personal Dezember 2018 / Januar 2019 Grußwort Liebe Schwestern und Brüder im Herrn! „Habt keine Angst! Öffnet, ja reißt die Tore weit auf für Christus“ Christus kommt demütig und einfach durch die Jungfrau Maria in unsere Welt. Maria war offen für die Gnade Gottes und in aller Armut trägt sie ihr Kind nach Bethlehem. Die Zeit des Advents ist auch für uns ein bescheidener Weg des Glaubens und der Liebe dorthin. Die Geburt Christi ist eine schlichte Erzählung, wie vielleicht auch unser Leben. Dennoch lässt sie uns eintauchen in ein Ereignis, das uns verändert. Die revolutionäre Zärtlichkeit Gottes schenkt einen Lichtblick auch jenen, die ihr Leben vor den Nächsten und Gott verschlossen haben. In Bethlehem, im „Haus des Brotes“ wird Jesus Hoffnung und Freude unseres Lebens. Viele verschlossen ihre Türen, „denn es gab keinen Platz in der Herberge“. Öffnen wir unsere Türen für die Freude von Weihnachten! Haben wir keine Sorge, er freut sich an unserer Einfachheit und ist selbst mit einem Stall zufrieden, um uns nahe sein zu können. Bei der Krippe in Bethlehem waren nicht die Großen, die Mächtigen und die Klugen versammelt. Es war eine einfache Familie, arme Hirten und ein paar fremde Sterndeuter. Jeder von uns hat in ihnen seinen Platz im Stall Jesu. Alle aber staunten über die Überraschung Gottes in dem Kind. Das Kind von Bethlehem ist in unsere bescheidene Lebensgeschichte eingetreten und hat sie mit dem Duft seiner Liebe und Gegenwart erfüllt. Unser Leben ist durch es mehr als ein Stall geworden. Es ist schon erfüllt von den Tröstungen Gottes, seiner demütigen Liebe und voll der Zärtlichkeit Christi! Das erbitte ich Ihnen und Ihren Lieben und wünsche Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit, Ihr Hans Hausenbiegl Pfarrer 3 Gottesdienstordnung Allgemeine Gottesdienstordnung der Gemeinde St. Joseph St. Stephanus Montag keine hl. Messe keine hl. Messe Dienstag keine hl. Messe 18:00 Uhr Mittwoch 9:00 Uhr Donnerstag keine hl. Messe Freitag keine hl. Messe Sonnabend Sonntag keine hl. Messe anschl. Eucharistische Anbetung 9:00 Uhr 18:00 Uhr anschl. Eucharistische Anbetung 17:00 Uhr (Vorabendmesse) 20:30 Uhr (Vorabendmesse Neokatechumenaler Weg) 11:00 Uhr 9:30 Uhr Hochamt / Familiengottesdienst Beichtgelegenheiten Samstag 16:00-16:45 Uhr in St. Joseph. Sonntag um 9:00 Uhr in St. Stephanus und immer nach Absprache Gottesdienste Gedenkkirche Maria Regina Martyrum Dienstag Mittwoch Freitag Sonnabend Sonntag 4 18:30 Uhr 8:30 Uhr 18:30 Uhr 8:30 Uhr 10:00 Uhr Dezember 2018 / Januar 2019 Besondere Gottesdienste Sankt Joseph Samstag, 01.12. Sonntag, 02.12. 1. ADVENT Montag, 03.12. Hl. Franz Xaver, Ordenspriester, Glaubensbote in Indien und Ostasien Donnerstag, 06.12. der 1. Adventswoche Hl. Nikolaus Samstag, 08.12. HOCHFEST DER OHNE ERBSÜNDE EMPFANGENEN JUNGFRAU UND GOTTESMUTTER MARIA Sonntag, 09.12. 2. ADVENT 10.00-19.00 Uhr Weihnachtsbasar 16.00 Uhr Adventskonzert 17.00 Uhr Vorabendmesse 10.00-13.00 Uhr Weihnachtsbasar 11.00 Uhr Heilige Messe mit Segnung der Adventskränze 6.30 Uhr Laudes montags-freitags bis zum 19.12. Keine Laudes, wenn Roratemessen gefeiert werden! Keine Laudes 17.00 Uhr Nikolausfeier im Pfarrsaal (s. Seite 18) 17.00 Uhr Heilige Messe zum Hochfest 11.00 Uhr Heilige Messe und Kinderwortgottesdienst Sankt Stephanus 9.00 Uhr Beichtgelegenheit 9.30 Uhr Heilige Messe mit Segnung der Adventskränze 6.30 Uhr Roratemesse, anschl. Frühstück im Pfarrsaal 9.00 Uhr Beichtgelegenheit 9.30 Uhr Heilige Messe und Kinderwortgottesdienst 5 Besondere Gottesdienste Sankt Joseph Donnerstag, 13.12. Hl. Odilia Äbtissin, Gründerin von Odilienberg und Niedermünster im Elsass Freitag, 14.12. Hl. Johannes vom Kreuz, Ordenspriester und Kirchenlehrer Montag, 24.12. HEILIGER ABEND Dienstag, 25.12. HOCHFEST DER GEBURT DES HERRN Mittwoch, 26.12. 2. WEIHNACHTSFEIERTAG HL. STEPHANUS, erster Märtyrer Montag, 31.12. 7. Tag der WEIHNACHTSOKTAV Hl. Silvester I., Papst Dienstag, 01.01. HOCHFEST DER GOTTESMUTTER MARIA, Neujahr 6 Keine Laudes Sankt Stephanus 6.30 Uhr Roratemesse, anschl. Frühstück im Pfarrsaal 21.45 Uhr Einsingen 22.00 Uhr Christmette 11.00 Uhr Heilige Messe 11.00 Uhr Heilige Messe 15.00 Uhr Senioren-Adventsfeier 17.30 Uhr (!) Heilige Messe 15.00 Uhr Krippenandacht mit Krippenspiel 9.30 Uhr Heilige Messe 9.30 Uhr Heilige Messe mit Chor zum Patrozinium 18.00 Uhr JAHRESSCHLUSSMESSE 11.00 Uhr Heilige Messe Dezember 2018 / Januar 2019 Besondere Gottesdienste Sankt Joseph Sonntag, 13.01. TAUFE DES HERRN Mittwoch, 16.01. der 1. Woche im Jahreskreis Sonntag, 20.01. 2. Sonntag im Jahreskreis 11.00 Uhr Heilige Messe mit den STERNSINGERN anschl. Pfarrtreff 15.00 Uhr Heilige Messe anschl. Seniorentreff 11.00 Uhr Heilige Messe und Kinderwortgottesdienst Sankt Stephanus 9.00 Uhr Beichtgelegenheit 9.30 Uhr Heilige Messe 9.00 Uhr Beichthgelegenheit 9.30 Uhr Heilige Messe und Kinderwortgottesdienst Wir wünschen Allen - keine Frage wundervolle Feiertage! Bei Tannenduft und Kerzenschein soll jeden Tag Freude und Zufriedenheit sein. Fröhliche Weihnachten und ein glückliches neues Jahr wünscht das Redaktionsteam 7 Termine MRM Gedenkkirche Maria Regina Martyrum Sonntag 1. Advent 02.12. Mittwoch 05.12. 10:00 Uhr hl. Messe 8:30 Uhr RORATEMESSE Freitag 07.12. 18:30 Uhr Herz-Jesu-Freitag Abendmesse, anschl. Anbetung und Komplet Samstag 08.12. 8:30 Uhr Hochfest der ohne Erb-Sünde- Eucharistiefeier mit Laudes empfangenen Jungfrau undGottesmutter Maria Mittwoch 12.12. Freitag 14.12. Hochfest des hl. Johannes vom Kreuz Montag 24.12. HEILIGABEND 8.30 Uhr RORATEMESSE 18:30 Uhr Abendmesse 18:00 Uhr 1. Vesper von Weihnachten 21:45 Uhr Weihnachtliche Einstimmung 22:00 Uhr Christmette Dienstag 25.12. 10:00 Uhr Festgottesdienst HOCHFEST DER GEBURT DES 18:00 Uhr Feierliche Vesper HERRN - WEIHNACHTEN Mittwoch 26.12. 2.Weihnachstag- hl. Stephanus Dienstag 01.01. NEUJAHR Freitag 04.01. Sonntag 20.01. 2. Sonntag im Jahreskreis PLÖTZENSEER TAGE 2019 8 10:00 Uhr Festgottesdienst 10:00 Uhr hl. Messe Hochfest der Gottesmutter Maria 18:00 Uhr feierliche Vesper 18:30 Uhr Abendmesse, anschl. Anbetung bis zur Komplet 10:00 Uhr Gedenkgottesdienst für Nikolaus Groß (KAB) 25.01.2019 um 19:00 Uhr „Martin-Luther King jr. – I have a dream” – Eine Multi-Media-Show (Gedenkkirche Plötzensee) Für weitere Informationen bitte Plakate und Handzettel beachten Dezember 2018 / Januar 2019 Termine MRM Termine Dezember 2018 - Januar 2019 Das Sonntagscafé Der E-Chor ist am 02.12.2018 nach der Messe Am 03.12.2018 und am 07.01.2019 um 18:00 Uhr geöffnet. Wir feiern den 1. Advent und Ansprechpartnerin Frau Küchler bieten Essen und Trinken sowie auch Kuchen an. Auch am 06.01.2019 nach der Messe ist das Café geöffnet. Die Tischtennisgruppe trifft sich jeden Mittwoch um 20:00 Uhr Ansprechpartner:Herr Schweda Tel.: 381 41 21 nur mittwochs ab 20:00 Uhr Tel.: 381 41 21 nur an den vorstehend genannten Terminen. Jung und Alt treffen sich zum gemütlichen Beisammensein alle zwei Wochen dienstags. am 11.12.2018 und am 08.01. und am 22.01.2019 Seniorennachmittage: Am 05.12.2018 und am 02.01.2019 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Gymnastik jeden Freitag von 17.00 bis 18.30 Uhr. Ansprechpartnerin Frau Schlief Tel.: 381 41 21 jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr Ansprechpartnerin: Frau Jelinski Tel.: 381 41 21 freitags ab 17:00 Uhr. 9 Unsere Gruppen und Kreise Termine in Sankt Joseph Di. 04.12. 19:00 Uhr Rorateamt u. Kolping-Gedenkmesse der KF. im Bzksvb.West in der Kirche St. Franziskus in Staaken Di.11.12. 16:00 Uhr Adventskaffee u. Ehrung KF Christl, 40-jähriges Jubiläum Di.18.12, 25.12. und 01.01. entfallen Di.08.01.16:00 Uhr Wir begrüßen das Neue Jahr – 2019 Di.15.01. Offener Abend Di.22.01. 19:00 Uhr DV Präses Matthias Brühe zu Gast Di.29.01. 19:00 Uhr politisches Gespräch, bitte auf Vermeld. achten Kontakt: Monika Buchholz, Tel.:381 74 55 Missionskreis Mi.12.12. 10:00 Uhr adventliche Stunde Mi.09.01. 10:00 Uhr Thema wird noch bekanntgegeben Kontakt: Gerlinde Maus, Tel.: 382 79 94 Ministranten Ferien ausgenommen Kontakt: mini@sankt-joseph-siemensstadt.de Pfr. Hans Hausenbiegl, Tel.: 381 80 43 10 „Große Minis“ (Joseph, MRM, Stephanus) jeden letzten Freitag im Monat Kontakt: Thomas Janzen Tel.: 0162 450 84 58 und Stephan Manske, Tel.: 0178 762 67 53 Neokatechumenaler Weg Dienstag zum Wortgottesdienst und Samstag 20:30 Uhr zur Eucharistiefeier in St. Joseph Kontakt: Herr Hell Tel.: 03320/386101 Flötengruppe montags von 16:15 Uhr18:30 Uhr im Pfarrsaal Kontakt: Frau Gaida, Tel.: 209 516 69 oder c.gaida@gmx.de Krabbel- und Kleinkindgruppe Unregelmäßige Treffen freitags 16.00-18.00 Uhr im Pfarrsaal. Bei Interesse bitte vorher mit Fr. Hiebel Kontakt aufnehmen. claudia.hiebel@web.de Familienkreis Kontakt: Email:familienkreis@sanktjoseph-siemensstadt.de Senioren jeden 3. Mittwoch im Monat von 15:00 -18:00 Uhr im Pfarrsaal Fr. 14.12. 15.00 Uhr SeniorenAdventsfeier in St. Stephanus Kontakt: Pfarrbüro: Tel.: 381 80 43 Dezember 2018 / Januar 2019 Unsere Gruppen und Kreise Termine in Sankt Stephanus Di.04.12.19:00 Uhr Rorateamt u. Kolping-Gedenkmesse der KF. im Bzksvb.West in der Kirche St. Franziskus in Staaken Di.11.12. 17:00 Uhr Adventsfeier im Kolpingraum Di.18.12, 25.12. und 01.01. entfallen Di.08.01. 17:00 Uhr Nachmittagstreffen Di.15.01. 17:00 Uhr Aufräumaktion So.20.01. 09:30 Uhr Messe mit dem Ehrendiözesanpräses. Pfr. K.W. Rössner, anschl. Beisammensein Di.22.01. 19:00 Uhr DV Präses M. Brühe zu Gast bei der KF St. Joseph Di.29.01. 17:00 Uhr Unterhaltungsund Spieleabend Kontakt: Susanne Gervasi, Tel.: 40 91 29 29 Ministranten für Neueinsteiger siehe oben bei St.Joseph Stephanusrunde jeden 3.Donnerstag im Monat nach der Hl.Messe um 9:00 Uhr findet ein gemeinsames Frühstück im Pfarrsaal statt. Alle Gemeindemitglieder sind dazu herzlich eingeladen. Kontakt: Frau Parusel, Tel.: 334 56 16 Ökumenische Flötengruppe montags 20:00 Uhr Kontakt: Frau Dr. Marschke Tel.: 334 14 93 Kinderwortgottesdienst So. 09.12. 09.30 Uhr in St. Stephanus und 11.00 Uhr in St. Joseph So. 20.01. 09.30 Uhr in St. Stephanus und 11.00 Uhr in St. Joseph Kreuzbund montags: 18:00 – 20:30 Uhr Kontakt Frau Mielke, Tel.: 0157 777 516 02 und Frau Fladerer, Tel.: 381 82 36 11 Gemeinsame Termine und Ankündigungen Kirchenchor Ab Januar 2019 nach Vereinbarung. Bei Interesse bitte mit Herrn Steinert Kontakt aufnehmen. Kontakt: Martin Steinert, Email: m_steinert@yahoo.com Kommunionunterricht Sa. 08.12. 11:00 – 17:00 Uhr St. Stephanus 4.Treffen Erstbeichte Sa. 13.01. 10:00 -14:00 Uhr St.Stephanus 5.Treffen Sa. 26.01. 10:00 – 14:00 Uhr St. Stephanus 6. Treffen Pfarrtreff So.13.01. Wir begrüßen das Neue Jahr Weihnachtsbasar: 01.12. von 10.00-19.00 Uhr, 02.12. von 10.00-13.00 Uhr im Pfarrsaal von St. Joseph Adventskonzert Chor- Flöten- und Orgelmusik zum Advent - Miriam Teuscher - Flöte - Stephanuschor Leitung und Orgel - Martin Steinert Samstag, 1.12. um 16:00 in St. Joseph Laudes Vom Montag, 03.12. bis Mittwoch, 19.12., 6.30 Uhr jeweils montags bis freitags in St. Joseph. Keine Laudes am Donnerstag, dem 06.12. und 13.12., (Roratemessen um 6.30 Uhr in St. Stephanus) Roratemessen in St. Stephanus Donnerstag, 06.12. und 13.12., 6.30 Uhr mit anschließendem Frühstück im Pfarrsaal Kinder- und Jugendbeichtgelegenheit Dienstag, 18.12., 17.00 Uhr in St. Stephanus 12 Dezember 2018 / Januar 2019 Dekanatsbeichttag in St. Marien Mittwoch, 19.12. von 15.00-18.00 Uhr in Maria, Hilfe der Christen, Flankenschanze 43-45, Spandau (Beichte auch in polnischer Sprache möglich!) Adventsfeier für unsere Senioren in St. Stephanus Freitag, 14.12., 15.00 Uhr Heilige Messe um 17.30 Uhr Seniorentreff in St. Joseph, Mittwoch, 16.01., Beginn mit der hl. Messe um 15.00 Uhr Krippenspiel-Proben: 3. 14. Dezember, 16.30 Uhr im Pfarrsaal von St. Joseph 4. 21. Dezember, 16.30 Uhr Generalprobe in der St. Stephanus Sonntag, 24.12. um 15.00-16.00 Uhr Krippenandacht mit Krippenspiel in St. Stephanus Initiatoren: Andrea Grupe, Ronja Schunk, Nicole und Stefan Kröger Sternsinger in St. Joseph Samstag, 12.01., Besuch der Familien, voraussichtlich von 10.00 bis 13.00 Uhr Sonntag, 13.01., 11.00 Uhr in St. Joseph Heilige Messe mit den Sternsingern 13 Geburtstagskinder Herzlichen Glückwunsch zum 75. Geburtstag 28.12. Klara Haury 12.01. Gertruda Kowalska 15.01. Karin Buhrke 18.01. Renate Kurapka 20.01. Janina Gehrke 21.01. Katharina EwaldEckmüller 21.01. Annelies Weinkopf 22.01. Rita Schüler 23.01. Reinhard Forche 29.01. Franz Schmidt-Lammert 92. Geburtstag 07.01. Marta Draub 94. Geburtstag 06.12. Edith Bartosz 29.01. Georg Pastewski 97. Geburtstag 07.12. Johanna Bondzio 98. Geburtstag 15.01. Helene Baar 80. Geburtstag 02.12. Gerard Schiperski 06.12. Renate Grützmacher 17.12. Brigitte Recke 23.12. Manuel Tarrino-Castillo 02.01. Maria Theresia Hagenauer 06.01. Hildegard Rütten 85. Geburtstag 15.01. Hans Elfenbein 28.01. Ingeborg Riedel 90. Geburtstag 02.12. Ilse Zemke 25.01. Huberta Grabeck 91. Geburtstag 08.12. Ingeborg Kreibich 14.12. Dr. Egon Zemann 14 Dezember 2018 / Januar 2019 Freud und Leid Gemeindeleben Das Sakrament der Taufe empfingen: 08.09. Antoni Zawadzki 03.11. Maximilian Paul Axmann 03.11. Niklas Harder 17.11. Alexandra Lucie Grupe Herzlich Willkommen in unserer Gemeinde! Zum himmlischen Vater wurden gerufen: 05.10. Reinhold Haupt, 70 Jahre 21.10. Gisela Gertrud Neugebauer, 95 Jahre 28.10. Günther Paul Morawietz, 60 Jahre Herr, schenke ihnen und allen Verstorbenen die Ewige Ruhe! Das Sakrament der Firmung empfingen am 23. September in St. Joseph durch Weihbischof Dr. Matthias Heinrich Laura Ahmeti Victoria Ansorg Laura Bentlage Emilia Brom, Pia-Renée Dähn Bastian Gala Lena Kammermeier Dominik Kubath Julia Langner Krystian Langner Kinga Langner Anabel Maciolek Dennis Maras Oscar Pruski Isabelle Summa Leon Uzbašić Isabell Zaremba Bilder auf Seite 22 15 Einladung Nikolausfeier am 6.12.2018 um 17.00 Uhr Herzliche Einladung an alle Kinder zur Nikolausfeier am Donnerstag, den 6.12.2018 um 17.00 Uhr im Pfarrsaal von St. Joseph, Natalissteig 2. Wir singen gemeinsam, hören die Geschichte vom Nikolaus und mehr... während wir auf den heiligen Nikolaus warten. Bitte unbedingt bis zum 1.12. im Pfarrbüro St. Joseph: Quellweg 43 anmelden! Tel. 3818043 oder E-Mail: pfarramt@sankt-joseph-siemensstadt.de bzw. in die Listen in den Gottesdiensten eintragen. In Kooperation mit dem 16 Dezember 2018 / Januar 2019 Bericht Weltgebetstag 2019 Am Freitag, den 1. März 2019 feierten wir in St. Stephanus den Weltgebetstag der Frauen mit dem Thema: Kommt, alles ist bereit! Slowenien, ein Land inmitten Europas, das reich an Geschichte, Kultur und einer Vielfalt an Naturräumen ist: Weltbekannte Tropfsteinhöhlen, romantische Alpenseen, beeindruckende Gebirge und an der Adria die slowenische Riviera! „Kommt, alles ist bereit!“ lässt der Gastgeber im Gleichnis vom Festmahl (LK14,15-24) den eingeladenen Gästen ausrichten – doch keiner kommt. So werden andere eingeladen: die Armen, die Blinden, die Lahmen, die, die an den Wegen und Zäunen stehen. Von eben diesen nicht Eingeladenen in ihrem Land berichten Frauen aus Slowenien in der Gottesdienstordnung für den Weltgebetstag 2019. Obwohl sich seit den Zeiten des Kommunismus vieles geändert hat – Slowenien ist seit 1991 eine Demokratie – gibt es immer noch soziale Ungerechtigkeit, Armut und Ausgrenzung. Aber genau diese Menschen, wie wir sie auch im unteren Drittel des Titelbildes finden, sollten wir einladen, sich um sie kümmern, ihnen helfen. Das ist der Auftrag, den Jesus uns mit dem Gleichnis gibt! Mit den Slowenien-Projekten unterstützen wir Frauen, ein selbstbestimmtes Leben finden zu können. 17 MRM Ministranten in MRM „Ganz nah dran! – Das ist wohl der wichtigste Grund für Jungen und Mädchen, Ministranten zu werden. Und da es in einer Gruppe noch mehr Spaß macht, freuen wir uns immer, wenn neue Minis bei uns mitmachen wollen. So können wir aktuell 4 Ministranten in unseren Reihen begrüßen.“ Daniel Rottenfußer 18 Dezember 2018 / Januar 2019 MRM Sankt Martin in Maria Regina Martyrum Alle Jahre wieder kommt zu uns der Hl. Martin hoch zu Ross. Damit er uns auch besuchen konnte, musste diese Feier bereits auf den 10. November vorverlegt werden. Viele fleißige Helfer sorgten dafür, dass es ein gelungenes Fest wurde. Wie in jedem Jahr wurde diese Veranstaltung gemeinsam mit der evangelischen Nachbargemeinde Plötzensee und dem dortigen Kindergarten gemacht. Es fing auch in der evangelischen Kirche an, den Anwesenden wurde die Legende vom Hl. Martin erzählt, der barmherzig war und selbst das Wenige, das er hatte noch mit anderen Menschen teilte. Nach dieser Erzählung wanderten die Anwesenden Eltern und Kinder mit St. Martin auf dem Pferde durch die Paul-Hertz-Siedlung um auf dem Feierhof von Maria Regina Martyrum am Martinsfeuer halt zu machen. Pfr. Hausenbiegl, der es einrichten konnte, da er eigentlich zu dieser Zeit eine Messe in St. Joseph halten muss, sprach am Feuer einige Worte zu den Kindern, die sich dort versammelt hatten. Dann wurden die Martinsgänse verteilt. Im Feierhof luden bereitgestellte Zelte mit Wärmethermen Jung und Alt zum Verweilen ein. Die brennenden Kerzen auf den Tischen und bunten Lichterketten verbreiteten eine wunderschöne Atmosphäre. Der Duft von Bratwurst, Glühwein und leckeren Waffeln tat sein übriges. Auf diesem Wege allen Helferinnen und Helfern ein vergelts Gott und wir freuen uns wenn im nächsten Jahr wieder alle dabei sind. Christa Kammermeier 19 Sternsinger „Segen bringen, Segen sein!“ Liebe Kinder! Für alle, die uns noch gerne bei der Sternsingeraktion 2019 helfen möchten: Wir treffen uns am Dienstag, 11. Dezember, 15.30 Uhr im Pfarrsaal von St. Joseph, Natalissteig Wir werden die Lieder und Segenstexte üben und natürlich die Sternsingergewänder anprobieren. Die Familien unserer Gemeinde besuchen wir am Samstag, 12. Januar von 10.00 bis 13.00 Uhr. Wer einen Hausbesuch wünscht, trägt sich bitte spätestens bis zum 01. Januar 2019 in die ausliegenden Listen ein. In der heiligen Messe am Sonntag, 13. Januar um 11 Uhr in St. Joseph, gestalten die Sternsinger den Gottesdienst mit. Liebe Gemeinde, unterstützen Sie die Sternsingeraktion mit ihren Spenden! Vielen Dank! Für das Team: Bärbel Hatzius, Religionslehrerin und Gabriela Krüger, Pfarrsekretärin (Kontakt über Pfarramt) 20 Dezember 2018 / Januar 2019 Sternsinger „Wir gehören zusammen“ – die Sternsingeraktion 2019 Bei unserem ersten Sternsingertreffen haben wir uns den Film mit dem bekannten Reporter Willi Weitzel angeschaut. Kinder mit Behinderung stehen im Mittelpunkt der Sternsingeraktion. Wir konnten erfahren, dass • 165 Millionen Mädchen und Jungen weltweit eine Behinderung haben, • in den Entwicklungsländern besonders viele Kinder mit Behinderung leben, die meisten in großer Armut, • nur wenige von ihnen entsprechend ihren Bedürfnissen betreut werden, → FILM Willi Weitzel unterwegs in Peru → THEMA Kinder mit Behinderungen • neun von zehn Kindern nicht zur Schule gehen können, • die Eltern überfordert sind, und die Kinder oft von ihnen versteckt und vernachlässigt werden, • die Sterblichkeitsrate von Kindern mit Behinderung unter 5 Jahren hoch ist. → LIEDER Wir gehören zusammen Dies sind nur einige Beispiele. Die Partner des Kindermissionswerk helfen mit Therapien, Hausbesuchen, entsprechende Betreuung und Hilfsmitteln. Ein langjähriger Projektpartner ist Yancana Huasy in Peru. Das Zentrum der Pfarrgemeinde El Senor de la Esperanza in einem Armenviertel der Hauptstadt Lima unterstützt und begleitet Kinder mit Behinderung und ihre Eltern. Die Aktion Dreikönigssingen soll uns allen näher bringen, was es bedeutet, als Kind mit Behinderung in einem armen Land aufzuwachsen. Gleichzeitig erfahren die Sternsinger wie notwendig und hilfreich ihr Einsatz ist! 21 Firmung 22 Dezember 2018 / Januar 2019 Firmung 23 Pastoraler Raum Informationen aus dem Pastoralen Raum SpandauNord/Falkensee Wir informieren Sie an dieser Stelle regelmäßig über Entwicklungen und Neuigkeiten im Pastoralen Raum Spandau-Nord/Falkensee. Die Pfarrgemeinden St. Joseph (Siemensstadt), Maria, Hilfe der Christen (Spandau), St. Konrad von Parzham (Falkensee) und St. Johannes der Täufer (Dallgow-Döberitz, Pfarrei Brieselang) bilden diesen Pastoralen Raum und befinden sich in einem Fusionsprozess, der ca. 2020 zu einer gemeinsamen Pfarrei führen soll. Im ersten Jahr steht das gegenseitige Kennen- und Verstehenlernen im Vordergrund um eine gute Basis für die weitere Zusammenarbeit zu schaffen. Am 1. Oktober 2018 nahm Frau Dr. Monika Schattenmann ihre Arbeit als Verwaltungsleiterin für die beiden Pastoralen Räume im Bereich Spandau auf. Sie stellt sich Ihnen gern selbst vor: AUS DER ARBEIT DES PASTORALAUSSCHUSSES 24 • Am 1. Dezember macht sich der Pastoralausschuss zu einer „Sozialraumerkundung“ auf. Mit einem Bus werden typische Wohngebiete in den einzelnen Gemeinden angesteuert. Wir wollen uns einen Überblick verschaffen über die Vielfalt der Lebensformen der Menschen, die zu unserem Pastoralen Raum gehören. • Der Pastoralausschuss hat Arbeitsgruppen gebildet, die die unterschiedlichen Felder der Gemeindearbeit untersuchen und die Komponenten für einen Pastoralplan der künftigen Pfarrei zusammentragen. In den Gruppen können auch interessierte Gemeindemitglieder mitarbeiten, die nicht zum Pastoralausschuss gehören. Besonders in folgenden Arbeitsgruppen sind noch weitere Mitglieder willkommen: - Kinder und Jugend (vor allem aus St. Joseph) - Katechese/ Weitergabe des Glaubens - Liturgie / Geistliches Leben Dezember 2018 / Januar 2019 Pastoraler Raum Interessentinnen und Interessenten an einer Mitarbeit können Pfarrer Thorsten Daum oder eine/n der Vertreterinnen oder Vertreter der Pfarrei im Pastoralausschuss ansprechen, oder Sie wenden sich per E-Mail an die Pfarrassistentin Anna Ristow, pastoralausschuss.spandau-nord@web.de . Franz-Josef Esser, AG Öffentlichkeitsarbeit Personalia im Pastoralen Raum Spandau-Nord/Falkensee Im Pastoralteam gab es in den letzten Wochen folgende Veränderungen: * Gemeindereferentin Gabriele Hänitz ist nur noch mit 50 % ihrer Tätigkeit im Pastoralen Raum tätig (schwerpunktmäßig in Maria, Hilfe der Christen), daneben ist sie Krankenhausseelsorgerin am Vivantes-Klinikum Spandau. * Gemeindereferentin Daniela Charest kam neu zu uns. Sie wird mit dreißig Stunden hauptsächlich Falkensee betreuen. Die restlichen Stunden ihrer Vollzeitstelle gehören der Kirchlichen Organisationsberatung des Erzbistums. * Der Salesianer P. Czeslaw Miszczyk SDB ist zur Hälfte als Pfarrvikar in unserem Pastoralen Raum priesterlich tätig und zur Hälfte in der polnischen muttersprachlichen Gemeinde in Berlin. 25 Pastoraler Raum Festgottesdienst am 02.02.2019 150 Jahre Kolpingsfamilie Berlin – Spandau (1869 – 2019) Willkommen bei der Kolpingfamilie Berlin-Spandau, die Kolpingsfamilie Berlin Spandau lädt alle Gemeindemitglieder und Gäste aus den Gemeinden des Patoralen Raumes Berlin-SpandauNord/Falkensee recht herzlich zum Festgottesdienst am Sonnabend, den 2. Februar 2019 um 17:00 Uhr in Maria, Hilfe der Christen zur Eröffnung des Jubiläumsjahres ein. Im Anschluss an den Gottesdienst findet der Festakt in der Kirche statt, wo unser Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, ein Vertreter des Erzbistums und ein Mitglied des Kolpingwerkes Deutschland sprechen werden. Der Abend klingt mit einer Begegnung in unserem Gemeindehaus bei einem Imbiss und Getränken und einer musikalischen Untermalung durch unser Kirchenorchester aus, wozu wir alle recht herzlich einladen. Die Kolpingsfamilie kann 2019 auf ihr 150-jähriges Bestehen zurückblicken. Als zweitälteste und die Mitgliederstärkste Kolpingsfamilie im Diözesanverband Berlin möchte die Kolpingsfamilie ihr Jubiläum entsprechend feiern. 26 Dezember 2018 / Januar 2019 Pastoraler Raum Karneval in St. Marien am 23. Februar 2019 „Yin und Yang im Narrenklang – Feng Shui-Wochen in St. Marien“ Zum Karneval mit tollen Darbietungen, Tanz und guter Laune laden die Karnevalsfreunde St. Marien unter dem Motto „Yin und Yang im Narrenklang – Feng Shui-Wochen in St. Marien“ ein. Mit dabei sind unsere Tanzgarde, das Tanzmariechen und Live-Musik. Die Prunksitzung findet am 23. Februar 2019 im Gemeindehaus Galenstraße 39 um 19.00 Uhr statt. Einlass ist ab 18.00 Uhr. Eine Kostümierung wäre schön, ist aber keine Pflicht. Karten für den Karneval können Sie sonntags nach der Heiligen Messe während des Frühschoppens im Gemeindehaus Galenstraße oder telefonisch unter 030 3667070 bzw. tamara_ehresmann@yahoo.de erwerben. 27 Pastoraler Raum Liebe Gemeindemitglieder, mein Name ist Monika Schattenmann, und ich darf Sie und Ihre Gemeinden seit dem 1.10. als Verwaltungsleiterin der Pastoralen Räume Spandau-Süd und Spandau-Nord/Falkensee bei der Pastoralen Neugestaltung unterstützen. Eugen Roth dichtete einst: „Ein Mensch sagt – und ist stolz darauf -/ Er geh in seinen Pflichten auf./ Bald aber, nicht mehr ganz so munter,/ Geht er in seinen Pflichten unter.“ Damit dies in Ihren Pfarreien nicht passiert, dient meine Arbeit insbesondere der Entlastung der beiden Leiter der Pastoralen Räume, Pfarrer Gewers (Süd) und Pfarrer Daum (Nord) von den vielfältigen Verwaltungsaufgaben, sowie der Beratung und Unterstützung der Pfarrgremien. Als gebürtige Saarländerin führte mich mein Studium der Politikwissenschaft und der Nordamerikastudien von Saarbrücken nach Bonn und Louisiana (USA). Nach meinem Magisterabschluss trat ich meine erste Stelle als persönliche Referentin des Vizepräsidenten der Universität in Erfurt an. Es folgte ein weiterer USA-Aufenthalt in Los Angeles, bei dem ich vor allem an meiner Promotion arbeiten konnte. Wieder in Deutschland übernahm ich die Koordination eines Forschungsverbundprojektes in Erfurt bevor ich meine erste Elternzeit nahm und mit meinem Mann Richtung Berlin umzog. Keine zwei Jahre später, das nächste Kind war unterwegs, entschieden wir uns 2010 für eine dauerhafte Bleibe im schönen Falkensee. Beruflich ging es im Wissenschaftsmanagement für mich weiter: Fünf Jahre als Geschäftsführerin des Landeshochschulrats Brandenburg und als wissenschaftliche Referentin im Wissenschaftsministerium in Potsdam und schließlich noch ein Jahr als Gremienreferentin einer außeruniversitären Forschungseinrichtung in Berlin. Privat fanden wir schnell eine Heimat in der Pfarrei St. Konrad von Parzham, wo unser drittes Kind getauft wurde und die beiden Gro28 Dezember 2018 / Januar 2019 Pastoraler Raum ßen inzwischen schon ihre Erstkommunion feiern durften. Wenn ich neben Familie und Beruf die Zeit finde, arbeite ich gerne im Garten, sitze an der Nähmaschine, lese oder spiele Volleyball. Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe. Darauf, viele neue Menschen kennenzulernen, neue Orte zu entdecken, spannende Gespräche zu führen und auf konstruktive Arbeitsprozesse zur „Förderung der Einheit in der Vielfalt“. Es gilt, uns den neuen Herausforderungen in Kirche und Gesellschaft zu stellen und dabei unseren Glauben lebendig zu halten – ein Thema, das für mich eine Herzensangelegenheit ist. Ein Sprichwort sagt: „Zuhause ist da, wo dein Herz ist.“ In diesem Sinne hoffe ich, dass wir alle zusammen in den neuen Pastoralen Räumen zuhause sein werden und dort unser ganz persönliches „Seelenschutzgebiet“ (wieder Eugen Roth) finden. Zu erreichen ist Frau Dr. Schattenmann Per Mail: monika.schattenmann@erzbistumberlin.de Per Telefon: 0172- 574 64 68 (Festnetz-Nr. folgt) Persönlich: dienstags und freitags in St. Markus, mittwochs und donnerstags in Maria, Hilfe der Christen 29 Verschiedenes SELIGER BERNHARD LICHTENBERG Leben Bernhard Lichtenberg wurde am 3. Dezember 1875 im schlesischen Ohlau geboren. Als vorbildlich frommer Priester (1899), Dompfarrer (1932) und Dompropst (1938) war er in Berlin unermüdlich und unerschrocken in Seelsorge und Caritas tätig. Wegen öffentlichen Gebets für die verfolgten Juden und Kritik an den „Euthanasie“-Morden wurde er am 23. Oktober 1941 von der Geheimen Staatspolizei verhaftet und dann am 22. Mai 1942 von einem Sondergericht verurteilt. Nach zweijähriger Strafhaft schwerkrank, verstarb er auf dem Transport in das Konzentrationslager Dachau am 5. November 1943 in Hof. Seine Seligsprechung als Märtyrer erfolgte durch Papst Johannes Paul II. am 23. Juni 1996 in Berlin. Die israelische Gedenkstätte Yad Vashem verlieh ihm 2004 die Auszeichnung als „Righteous among the Nations“. Das Grab des sel. Bernhard befindet sich vorübergehend (während der Schließung der St. Hedwigs-Kathedrale) in der Gedenkkirche Maria Regina Martyrum. 30 Dezember 2018 / Januar 2019 Verschiedenes Die KAB lädt vom 14.-21. März 2019 (Flugreise u.a. ab Berlin-Tegel) zur Rom-Wallfahrt Programm und Anmeldung: unter www.kab-mannheim.de oder über das KAB-Sekretariat in 68159 Mannheim, D 6.5; (Tel. 0621/25107; Fax 0621/25123; Email: UlfBergemann@kab-rheinneckar.de). 31 Kinderseite Ein weihnachtliches Kreuzworträtsel Was gehört alles zu Weihnachten? Trage senkrecht die richtige Bezeichnung aller nummerierten Bilder in die dafür vorgesehenen Kästchen. Das Lösungswort in den roten Feldern spielt eine wichtige Rolle bei der Geburt Jesu. Daria Broda, www.knollmaennchen.de, In: Pfarrbriefservice.de 32 Dezember 2018 / Januar 2019 Kinderseite (Auflösung: Weg B) Königsrätsel Die drei Weisen aus dem Morgenland haben einen weiten Weg vor sich. Hier sind sie an eine Kreuzung geraten. Welchen der Wege müssen sie wählen, um bis zum Stall unter dem Stern zu kommen? Christian Badel, www.kikifax.com, In: Pfarrbriefservice.de 33 Anzeigen Raj Mahaal berlinS gröSSte Sarg- Indisches Restaurant Siemensdamm 43 13629 Berlin Tel: 030/38 30 77 52 Öffnungszeiten 11:30-23:00 Montag 11:30-17:00 Wöchentlich wechselnde Mi�agsmenüs ab 5,50 € www.rajmahaal.de und urnenauSStellung Erd-, Feuer-, See und Naturbestattungen Individuell und stilvoll gestaltete Trauerfeiern Bestattungs-Vorsorge 10 Filialen • Hausbesuche Tag und Nacht 75 11 0 11 Seit über 160 Jahren im FamilienbeSitz HAHN BESTATTUNGEN Filiale Charlottenburg: Reichsstraße 6 (Nähe Theodor-Heuss-Platz) 34 Dezember 2018 / Januar 2019 Der Verteilkalender Meine Zeit MIT IHREM PERSÖNLICHEN EINDRUCK Bestseller Der Verteilkalender mit Naturund Landschaftsaufnahmen. 12 Monatsblätter mit Bibelversen und evangelistischen Impulsen von Erich Remmers auf den Rückseiten. Spiralbindung, Aufhängebügel. Format Kalender: 14,8 x 14,4 cm Nr. 400.616.019 ab Stück 250 500 1.000 2.000 Einzelpreis € 1,44 € 1,36 € 1,33 € 1,30 Inklusive individuellem Eindruck in Schwarzweiß. Mehrpreis € 0,15 bei Eindruck in Farbe. Preise verstehen sich zzgl. MwSt. & Versand. er lich ersön anz p hen. g r Ih te kann druck s Hier Ein Kalender, Karten & Geschenke www.bolanz.de Eine halbe Seite Platz (nicht weniger) für diese Anzeige einplanen! ... mehr als eine gute Idee Danke! HERZENSWÜNSCHE ERFÜLLEN ...weil jeder Mensch wertvoll ist Millionen Afrikaner benötigen Operationen und wünschen sich eine gesunde Zukunft. Durch Ihre Spende gehen Herzenswünsche in Erfüllung! SPENDENKONTO: www.mercyships.de Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren IBAN: DE32 7345 0000 0010 2834 06 BIC: BYLADEM1KFB Betreff: Herzenswunsch TEL. 08191/98550-13 l l l l l kompetente Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten günstige Sterbegeldversicherungen würdiger Abschiedsraum - auch für Trauerfeiern große Ausstellung von Särgen und Urnen umfassende Grabpflege w w w. h a f e m e i s t e r- b e s t a t t u n g e n . d e BreiTe STrASSe 66 BESTATTUNGEN Beerdigungs-lnstitut Gerhard Meyer lnh. Dieter Naß Schustehrusstraße I Tel. 7 :. 10585 Berlin Beerdigungs-Institut Gerhard Meyer 030 - 321 28 45 Tel. 030-321 28 45 Neue Kantstraße e.K. Fax 030-322 48 36 Inh. Dieter Naß www.meyer-bestattung.de Neue Kantstraße 25, 14057 Berlin Fax 030 - 322 48 36 36 . 13597 BerLin-SpAndAU 333 40 46 Bücher am Nonnendamm Ihr kultureller Treffpunkt in Siemensstadt Tel. 3409 4857 Fax 3409 4858 www.Buecher-am-Nonnendamm.de Nonnendammallee 87a 13629 Berlin Dezember 2018 / Januar 2019 - Seit 1950 in Familienbesitz - Beerdigungs-Institut GERHARD mEYER Inh. Barbara Meyer-Ludwig Bestattungsvorsorge - Auf Wunsch Hausbesuch Nur: Spandauer Damm 51,14059 Berlin  am Klausenerplatz, nähe Schloß Charlottenburg 321 28 32 COMPUTERKURSE Vom Keller bis zum Speicher, mit uns geht alles leichter! Haushaltsauflösung, Entrümpelung, Umzug, Kleintransport Computer Schule1 für Menschen über 50 Kurse für Neulinge zur Weiterbildung für Fortgeschrittene Tag und Nacht m rogram BittenPfordern a Computerschule Humboldtstr. 12, 14193 Berlin  86 20 89 70 • Fax 86 20 89 71 www.computerschule1.de E- Mail:info@computerschule1.de Matthias Glatzel Reisstraße 14 13629 Berlin Tel. und Fax.: 030 / 381 63 57 Mobil: 0177 / 276 82 78 Wir schaffen es weg... GERD MÜLLER Alles schon geregelt? Bestattungsregelung zu Lebzeiten Siemensstadt Hausbesuch auf Wunsch dienstbereit Tag und Nacht Nonnendammallee 81 A Charlottenburg Tauroggener Straße 10 13629 Berlin 10589 Berlin   381 98 82 344 43 83 www.beerdigung-berlin.de 37 MONUMENT-GRABMALE Steinmetzmeister Arne u. Hans-Peter Schenke Neuanfertigung und Aufarbeitung von Grabmalen eigene Steinsägerei - u. -schleiferei Fürstenbrunner Weg 69, 14059 Berlin-Charlottenburg (gegenüber dem Luisenkirchhof III) Tel. 302 27 82 Wir betreuen auch Kunden der ehem. Firmen Rüdinger-Stanelle-Völkel Anzeigen Annahme: E-Mail: pfarramt@sankt-joseph-siemensstadt.de oder E-Mail: pfarrbrief@sankt-joseph-siemensstadt.de 38 Dezember 2018 / Januar 2019 Karmel Regina Martyrum Ein kontemplatives Kloster in der Großstadt Berlin braucht – heute mehr denn je – Räume der Stille und des Aufatmens, wo Menschen wieder Kraft für den Alltag schöpfen und Gottes Spuren im eigenen Leben entdecken können. Wir Schwestern des Karmel erleben das Schweigen als inneren Reichtum. Ein Geschenk, das wir gerne mit Menschen teilen. Das uns herausfordert. In unser Gästehaus laden wir zu Tagen der Besinnung ein: in die Stille gehen, verstehen, mit wem wir zusammen sind, hören, was Gott auf unsere Bitten antwortet. CHORGEBET (Laudes) Mo. - Fr. 7:00 Uhr So . 7:30 Uhr Mittagsgebet (Sext) 12.00 Gebet um Frieden Abendlob (Vesper) 18.00 EUCHARISTIEFEIER Sa. 8:30 Uhr mit Laudes So 10.00 Di + Fr 18.30 Mi 8.30 KLOSTERLADEN Sie finden verzierte Kerzen aus der eigenen Werkstatt, Klosterprodukte, Kunsthandwerk, religiöse Bücher und Kinderbücher Tel.: 030/364 117 – 20 e-mail: mail@derklosterladenberlin.de Öffnungszeiten Mo – Fr: 10.00 – 18.00, Sa: 10.00 – 13.00 Priorin: Sr. Teresia Benedicta Weiner OCD Heckerdamm 232 , 13627 Berlin, Tel.: 030/364 117 - 0, e-mail: kloster@karmel-berlin.de Weitere Informationen über uns und aktuelle Veranstaltungen finden Sie auf unserer Internetseite: www.karmel-berlin.de Bankverbindung: Karmel Regina Martyrum: IBAN: DE34 4006 0265 0003 2387 00, BIC: GENODEM1DKM (DKM Darlehenskasse Münster) Spendenkonten der Pfarrei St. Joseph: Kontoinhaber: Kath. Gemeinde St. Joseph „St. Joseph“: IBAN DE57 4726 0307 0038 0103 01 (BfKuC) „St. Stephanus”: IBAN DE30 4726 0307 0038 0103 02 (BfKuC) “Maria Regina Martyrum”: IBAN DE03 4726 0307 0038 0103 03 (BfKuC) (für alle: Bank für Kirche und Caritas – BIC GENODEM1BKC) „Personalkostenhilfe“: IBAN DE43 3706 0193 6000 3940 31 (PAX-Bank) „Orgel St. Joseph“: IBAN DE87 3706 0193 6000 3940 15 (PAX-Bank) (für beide: Pax-Bank – BIC GENODEDIPAX) Spendenkonto für die Gedenkkirchenarbeit Maria Regina Martyrum Kontoinhaber: Canisius-Kolleg e.V – Stichwort: „Regina Martyrum“ Pax-Bank eG Berlin – Kto.Nr. DE 11370601936000999014 39 Katholische Pfarrei Sankt Joseph, Siemensstadt Kirche St. Joseph (Siemensstadt) Natalissteig 2, 13629 Berlin http://www.sankt-joseph-siemensstadt.de E-Mail: pfarramt@sankt-joseph-siemensstadt.de Pfarramt: Quellweg 43, 13629 Berlin, Tel. 381 80 43, Fax 383 77 917 Pfarrsekretärin: Gabriela Krüger Bürozeiten: Mo, Di 10:00 – 13:00 Uhr, Do 15:00 – 18:00 Uhr (In den Schulferien geänderte Öffnungszeiten!) Pfarrer: Dr. Hans Hausenbiegl Sprechzeiten: Di 12:00 – 13:00 in St. Joseph ansonsten bei Anwesenheit jederzeit Kirche St. Stephanus (Haselhorst) Gorgasring 5, 13599 Berlin http://www.st.stephanus-haselhorst.de Kindertagesstätte St. Stephanus Gorgasring 9, 13599 Berlin, Tel. 334 11 13, Fax 288 32 366 Leiter: Marco Kretschmer, E-Mail: kita@sankt-stephanus-haselhorst.de http//www.sankt-stephanus-haselhorst.de/kita.html Pfarrgemeinderatsvorsitzende: Erika Nietz E-Mail: pgr-vorstand@sankt-joseph-siemensstadt.de Stellv. Kirchenvorstandsvorsitzende: Marianne Stachurski-Schmalor Kirchenmusiker: Martin Steinert, E-Mail: m_steinert@yahoo.com Kontaktgruppe "Wo Glauben Raum gewinnt"; Kontakt: Thomas Janzen E-Mail: Kontaktgruppe2020@sankt-joseph-siemensstadt.de Gedenkkirche / Rektorat: Maria Regina Martyrum (Charlottenburg-Nord) Heckerdamm 230-232, 13627 Berlin http://www.gedenkkirche-berlin.de Gedenkkirche / Rektorat: Maria Regina Martyrum Kirchenrektor: Pater Tobias Zimmermann SJ – E-Mail: rektor@canisius.de
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.