Path:
Volume Nr. 175, (Donnerstags, den 3ten November.)

Full text: Der Freimüthige oder Berlinische Zeitung für gebildete, unbefangene Leser (Public Domain) Issue1.1803 (Public Domain)

— 7 So 
„ach Reichthum zu allgemein und zu mächtig unter den 
Menschen, als daß nicht selbst jene guten einfachen Hin» 
du« endlich auch d.n starken Einfluß desselben hätte» füh 
len sollen. 'Jener Gold und Silber, mit »welchem die 
Kausleule fremder Lander schaarenweise zu den Märkten 
von Hindostan kamen, um dort jene auserlesenen Manu 
fakturwaaren und andere kostbare Handelsartikel, welche 
sonst nirgend« zu bekommen waren, einzukaufen, begann 
doch endlich ihren sonst so festen und schlichten Sinn 
kräslig und anhaltend zu versuchen. Und da dar Geld, 
welche« auf diese Art in da« Land hereinflrömle, 
ohne je weder für Waaren, noch für sonst etwa» 
wieder au« demselben hinau« zu gehen, — und da 
der durch die Portugiesen geleitete Handel die Europäer 
mit einer epidemischen Wuth nach Indianischen Produk 
ten inficirt hatte, gerade zu der Zeit wo jene» Metall 
so häufig au» Amerika gebracht wurde: so wurde da 
durch natürlich Hindostan, unter der Regierung von Akbar, 
die Schatzkammer alle« baaren Gelde« der Welt. Der 
mächtige Einfluß diese« baaren Gelde», welche« durch da« 
Reich cirkulirte, brachte einen starken Handel im Innern de« 
Lande« zu Stande, der sich über die Halbinsel, über 
Dekan, und die Provinzen Orissa, Bengalen, Behala, 
Oude, Delhi, Malwa, Guzural, Panjeh, Caschmir und 
Cabul erstreckte, einen Handel, durch welchen da« Land 
blühender ward, al« je- Tatarische, Persische und Ara 
bische Pferde, wurden au«gerauschl für Musselin, Stoffe, 
Kattun und Seidenzeug; Canneel au« Ceilon, Gewürz 
nelken, Muekatenblüthen und Nüsse von den Moluckischen, 
Muschelgeld von den Maldivischen Inseln, Eisen au» Eu 
ropa, ebenmäßig erstanden für ähnliche Entbehrlichkeiten. 
Die« waren die einzigen Handelsartikel, welche damals 
in Hindoston eingeführt wurden. Das starke Milirair, 
welche« der Kaiser, so wie die Prinzen von Dekan, unter 
hielt, und die beständigen Kriege zwischen diesen, mach 
ten die beiden Artikel, Pferde und Eich«, sehr gesucht. 
Doch dieser Handel war, verglichen mit dem allgemei 
nen Handel de» Lande«, unwichtig, und that auf keiner, 
lei Weise dem Haupthandrl de« Laude« Abbruch. Jene 
großen Au«fuhren von Hanblung«artikeln au» Hindostan, 
für welche baare« Geld eingenommen wurde, gingen im, 
mer ihren Gang fort, und zwar nicht durch Eingeborne 
de» Lande«, sondern immer nur durch fremde Natio 
nen besorgt. Rechnet man hiezu nun jenen innern Han 
del, welcher durch baare« Geld lebhaft genährt und ge 
stützt wurde, so erhellet daran« leichtlich, daß dadurch 
die» Land da« reichste unter allen Ländern de» Erdboden» 
»erden mußte. (Wird fortgeftxc.) 
Die neuen Wahrseilen. 
Gtikc Salti. 
Durch da« ganze Reich der Thiere verbreitete sich 
der Ruf eine» großen Philosophen, der alle bisherigen 
Systeine über den Haufen werfe, and die unerhörtesten, 
nie geahneren Wahrheiten lehre. Aach zu Reineke ge 
langte die Nachricht, und neugierig, wie die Füchse sind, 
machte er sich sogleich auf den Weg, das Wunderihier 
kennen zu lernen. Cr kam an, als diese« eben über Licht 
und Farbe sprach. Er lauschte aufmerksam hin, und in 
der That, er wurde durch eine Menge sehr neuer frap 
panter Sätze überrascht. Doch als er fich näher gedrängt 
Hane, verschwand seine Bewunderung bald. Der lehren, 
de Weise war ein — Maulwurf. ,,Natürlich," murrte 
Reineke, indem er davon schlich, „muß der Blinde an 
der« über die Optik denken, al« wir Sehenden: — aber 
«a« kümmert un« sein Irrthum?" — Geschah da« nicht 
in Deutschland, ihr Schlegeliten? — 
Der Seeräuberkbnig. Ein historisch - romantische« 
Schauspiel in fünf Akren, von Ernst Bornschei», 
Verfasser des Schauspiels: das Harfenmädchen. 
Von diesem — hilf Himmel.' — romantischen 
Schausgjel ist e« nicht wohl möglich, einzelne Proben 
«uezuheben, um den Veweir zu führen, daß e« nicht» 
tauge. Man kann «» bloß mit Shakespear's Morren 
recensiren: worin ist es elend, außer in allem? worin hat 
er Werth, außer in nicht»? — Eine geringe Sünde ist 
«« »och, daß der Verfasser den Gouverneur einer mit Stur« 
eroberten Festung Wache rufen, und Leute in'« Gefängniß 
führen läßt, als ob nicht« vorgefallen, und er noch Herr 
und eister wäre. 
Der Zndienfahrer. Schauspiel in vier Aufzügen, von 
C. G. H. Arrest». 
Da« Jfflanvische Schauspiel ist dem Verfasser be 
sonder« geläufig gewesen, und wirb nicht übel von ihm 
nachgeahmt. Auch ist er mit dem romanhaften Interesse 
seine» Stück« ökonomisch^geiiug umgegangen, um e« bi« 
zum Schluß ausreichen zu lassen. Die deklamatorische 
Freundschaft ve« Fürsten, die an fich zu den schwache» 
Seilen der Gattung gehört, wird durch da« Bischen zwei 
deutige Leidenschaft für da« fremde Mädchen, und durch 
den unzweideutigen Versuch, de» elenden Kamincrhcrr» 
zu,» Unterhändler zu brauche», eben nicht gehoben.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.