Path:
Volume No. 28, 18. August 1819

Full text: Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Berlin (Public Domain) Issue4.1819 (Public Domain)

182 
» 
Sicherheits-Polizei. 
r e ck b r k e fe. 
Die unten naher bezeichnete Dicnstmatzd Handclmann aus Peine im Han« 
növcrschen, h..c sich nach verübtem Diebstähle heimlich von hier entfernt. 
Alle Militair. und Civil-Behörden werden hierdurch dienstlichst ersucht, auf 
die Entwichene ein wachsames Auge zu haben, sie im Betretung-, falle zu verhaften, 
die bei ihr sich vorfindenden Gelder und Sachen in Beschlag zu nehmen und die 
unterzeichnete Behörde sodann davon benachrichrigcn zu lassen. 
Berlin, den IstenAugust 1819. 
Königliche Polizei-Intendantur hiesiger Residenz. 
Rück. 
Die Dicnstmaqd 
Personbesch rekbung. 
st 
ist 21 Jahr alt, 
dunkelbrau- 
mkttlerer Statur, hat kurzes, 
eine gerade Haltung, lange Nase, 
ein gesundes Ansehen. Gewöhnlich 
aus Peine km Hannöverschen gebürtig, 
nes, gescheiteltes Haar, ein langes Gesicht, 
braune Augen, gesunde Zahne und überhaupt 
trägt sie einen goldenen Ring mit einem weißen Stein, auf welchem sich noch ein 
kleiner rother Stein befindet. Bekleidet war sie mit einem hellblauen, kattunenen 
Ueberrock mit rorhen und gelben Blümchen, im Leibe mit weißem Tuch gefüttert. 
Sie spricht den Hannöverschen Dialekt und ist nicht ohne Bildung. 
Der unten naher bezeichnete Dictualienhändler Krause, hat sich heimlich von 
hier entfernt, nach dem er sich der Lerübung mehrerer Pferdediebstähle dringend 
verdächtig gemacht hat. 
Alle Militair« und Civil-Behörden werden deshalb dienstlichst ersucht, auf 
den Entwichenen ein wachsames Auge zu haben, ihn im Betrerungsfalle zu ver 
haften,
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.