Path:
Volume No. 11, 19. März 1817

Full text: Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Berlin (Public Domain) Issue2.1817 (Public Domain)

Amts - Blatt 
d e r 
Königlichen Regierung zu Berlin. 
No. li. 
Berlin, den 19. Marz 1817. 
Allgemeine Gesetzsammlung. 
t&aö 4te Stück der allgemeinen Gesetzsammlung enthalt unter 
No. 40». Die Verordnung, betreffend das rechtliche Verhältniß der vormaligen 
Konscribircen zu ihren Stellvertretern in den Rhein-Protzinzen, vom 
Z r sten Januar d. I. 
No. 402. Die Allerhöchste Deklaration des Allgem. Landrechts Th. 71. Tit. 20. 
§. 1298. er seqq., die aufHazardspiele gesetzte Strafe betreffend. Dom 
8ten Februar. 
No. 40Z. Die Erklärung wegen Aufhebung des Abschosses und Abfahrtsgeldes zwi 
schen Preußen und Baiern, und 
No. 404. zwischen Preußen und dem Herzogthum Oldenburg, vom 22ten dessel 
ben Monats. 
No. 40b. Die Allerhöchste Deklaration des Allg. Landrechts Th. H. Tit. 8. g58 
und iog3 et'seqq., daß auch derJndossacor seinem Wechselverkaufer km 
exekutiven Prozesse verhafter ist, und die Zahlungsverbindlichkeit bei 
Dato-Wechseln betreffend. Vom r6ren Februar. 
No. 406. Die Allerhöchste Kabinersorder vom 23sten Februar d. I., betreffend den 
durch Rechtsurtheile verwirkten Verlust von Kriegsdenkmünzen, welche 
den vertragsmäßig aus andern Diensten übernommenen Militärperso, 
nen von ihren bisherigen Landesherren verliehen worden, und 
No. 407. Die Allerhöchste Deklaration des Allg. Landrechts Th. II. Tic. 20. §. igi 
et seqq. wegen Bestrafung der, in die hiesigen Landen wieder zurückkehren 
den, überdie Grenze gebrachten, fremden Landstreicher. Vom28.Febr. 1817, 
Verordnungen und Bekanntmachungen Her Königlichen 
Regierung zu Berlin. No. 55. 
Das Königliche Ministerium des Innern hat unterm s8sten v. M. verordnet, Betreffend 
daß jeder gerichtliche Wundart und Kreis-Chirurgus von 'Amtswegen zur Verrich, Obdnctwneii 
tung der Obductionen, folgende Sccrions-Instrumente in guter und tadelloser Be- "fordcril- 
fchaffenheic stets eigenthümlich besitzen muß: - 
)( t 4 bis 6-
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.