Path:
Volume No. 27, 9. Juli 1817

Full text: Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Berlin (Public Domain) Issue2.1817 (Public Domain)

«79 
W 
Amts-Blatt 
i » 1 
- - der 
Königlichen Regierung zu Berlin. 
No. 27. 
— 
Berlin, den 9. Juli 1817. 
Allgemeine Gesetzsammlung. 
>^)aS 11 te Stück der allgemeinen Gesetzsammlung enthalt rmrer 
No. 4*8. Die- Erklärung wegen gegenseitiger Aushebung des AbscflosseS und Ab, 
fahrtgeldes zwischen der König!. Preußischen und der Königs. Nieder, 
ländischen Negierung. Vom 5ren Juni d.' I.; und unter 
No. 429. Das allgemeine Paß, Edier für die Preußische Monarchie. Vom 2ssten 
Junid. I. •' ' ' : 
Verordnungen und Bekanntmachungen der königlichen 
Regierung zu Berlin. 
Obgleich es schon zur öffentlichen Kenntniß gebracht ist, daß durch Verheira, No. 79. 
thung oder selbstständige Treibung eines Gewerbes ein Individuum, welches der D-e Mii-rLc- 
Militärpflichrigkeit noch nicht in der vorgeschriebenen Art genügt hat, und sich noch ctt 
im gesetzlich dienstpflichtigen Alter befindet-, keinen Anspruch aufBesreimrg von der 
Einstellung erlangt: so sehen wir uns doch veranlaßt, die dicsfällige Bestimmung 
hierdurch wiederholt bekannt zu machen, und die betreffenden Behörden ausdrücklich 
dahin anzuweisen, daß ,,e dergleichen Leute des dienstpflichtige» Alters, vorkommen 
den Falls, von jener Bestimmung gehörig belehren, und sie besonders darauf auf, 
merksam machen, daß sie bei ihrer Einstellung in das stehende Heer für die Untere 
Haltung ihrer Familien Sorge zu tragen haben, ohne deshalb besondere UnterstützujiK 
durch das Militarverhälrniß zu genießen. 
Berlin, den 24sten Juni 1817. °. •- 
Um die Lage der Hebammen auf dem Lande, welche bisher zum Theil sehr No. 89. 
drückend war, und ein Hauprhindcrnl'ß gewesen ist, daß sich so wenig fähige Frauen 
zum Unterricht und Dienst einer Hcbainme haben bereit finden lassen, möglichst zu Landhäam» 
bessern, haben des Königs Majestät unterm röten Januar d. I. folgende Bestinn men lnnr. 
münzen huldreichst zu erlassen geruhet: . 
1) Es sollen von jetzt an, wie bereits in Ostpreußen geschiehet, von jeder Trau, 
,uug und Kindrause beziehungsweise drei gute Groschen und Ein und ein hal, 
)(1 btt
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.