Path:
Volume No 10, 31. Juli 1816

Full text: Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Berlin (Public Domain) Issue1.1816 (Public Domain)

Berlin, den 3r. Juli 1816, 
Bekanntmachungen und Verordnungen .der Königlich 
D 
gierung zu Berlin. 
Klasse des Gewerbsteuertarifs vom 2. November 1810, bei den No. 66. 
ifnfi - Gewerb- 
l,a * * stener der 
„Schlachter, die über 260 bis rooo Thaler Schlachtsteuer entrichten, ganze Schlächter 
Heerden und Ställe von Lieh kaufen, die ärmern Schlächter damit verlegen^ Andler. 
oder in die Häfen ganze Ladungen von Fleisch liefern," 
Schlächtern gemachte, Z 
hat Zweifel erregt, ob Schlächter zum Betriebe des Viehhandels eines besondern 
Gewerbfcheins bedürfen, oder ob sie nicht mindestens Schlachtvieh den Mitmeistern 
auf ihren Schlächtergewerbfchein verkaufen dürfen. 
Diesen Zweifel hat der Herr Finanzminister durch die Bestimmung vom 
12. April d. I. dahin entschieden, daß der Schlächter, welcher Vichhandel treibt, 
auch wenn er blos Schlachtvieh an seine Mitmeister abläßt, doch als Viehhändler 
einen besondern Gewerbschein außer seinem Schlächtergewerbfchein lösen, und daß 
die Gewerbsteuer für den Diehhandel nach Maaßgabe der im Jahre vorher gezahlten 
Schlachtsteuer festgesetzt werden soll. 
Hiernach haben die Behörden 
sind, sich zu achten. 
Berlin, den 26. Julius 1816. 
/ 
Schlächter 
^ ^ ^ 'TT ■ rj - ^ f ** * - • ^ * r. . c* « k j .• • . * * ... ^ y . ^ M 
Des Herrn Fknanzministers Excellenz hat unterm »5ten v. M. bestimmt, daß No. 67. 
Destilliranstalten außerhalb der Stadt, Hinsichts ihrer Zulässigkeit und künftigen 
Behandlung den gewöhnlichen Brandtweinbrennereien gleich behandelt werden serhalb der 
^ )( i sollen. Stadt.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.