Path:
Periodical volume

Full text: Wir für Sie - die Lichtenberger Bürgerdienste Issue 2013/2014

die Lichtenberger Bürgerdienste

2013 / 2014

Wir für Sie –

Pflege und Betreuung mit Herz
in zwei zertifizierten Einrichtungen in Lichtenberg

MDK - Note 1,0
Vollstationäre Pflege
Verhinderungspflege
Joachimsthaler Str. 2 · 13055 Berlin
Sozialdienst: Frau Mandy Brosseit · brosseit@pswohnen.de
Telefon: 030 / 98 31 35 73 · Telefax: 030 / 98 31 35 74

MDK - Note 1,1
Vollstationäre Pflege
Verhinderungspflege
Kurzzeitpflege
Betreutes Wohnen
Heckelberger Ring 2 · 13055 Berlin
Sozialdienst: Frau Stefanie Gerber · gerber@pswohnen.de
Telefon: 030 / 98 19 50 42 · Telefax: 030 / 98 19 50 52

Qualitätsmanagementsystem
Rg.-Nr. 290115 QM08
zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008

Mitglied im Deutschen Verein für
öffentliche und private Fürsorge

www.pswohnen.de · 030 / 98 31 55 31

Grußwort
Inhalt

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Grußwort ...................................................................................................................................... 1

ich freue mich, Ihnen einen Wegweiser für die Lichtenberger Bürgerdienste vorstellen zu dürfen.

Amt für Bürgerdienste ........................................................................................ 3
Karte .................................................................................................................................................... 5
Bürgerämter – Standorte ............................................................................... 6
Bürgerämter – Leistungsangebote .............................................. 9
Personaldokumente ............................................................................................ 10
Der neue Personalausweis ....................................................................... 11
Reisepass ................................................................................................................................ 13
Meldeangelegenheiten ................................................................................ 14
Rund ums Auto ............................................................................................................ 15
Beglaubigungen ........................................................................................................ 19
Ausländerangelegenheiten ................................................................... 20
Verschiedenes ................................................................................................................ 21
Wohnungsamt ............................................................................................................... 23

Sie erhalten mit dieser Broschüre Informationen
über das Leistungsangebot der vier bezirklichen
Bürgerämter, über unseren Service des Mobilen
Bürgeramtes, des Standesamtes, der Einbürgerungs- und Staatsangehörigkeitsbehörde und des
Wohnungsamtes.
Ob Sie einen neuen Personalausweis, Pass oder
eine Beurkundung benötigen, Beratung zu Staatsangehörigkeitsangelegenheiten suchen, Ihre Traumhochzeit planen oder Wohngeld beantragen möchten, beim Lichtenberger Bürgerservice werden Sie
kompetent und kundenfreundlich bedient.
Nutzen Sie vor allem den TerminvereinbarungsService über das Telefon oder das Internet, um sich
lange Wartezeiten zu ersparen.
Erkundigen Sie sich auch über benötigte Unterlagen, damit Ihr Anliegen reibungslos bearbeitet
werden kann.

Standesamt ........................................................................................................................ 25

Ich hoffe, dass diese Broschüre bei der Beantwortung Ihrer Fragen nützlich ist und Sie mit unserer
Arbeit zufrieden sind.

Bezirkswahlamt und Schiedsamt ............................................... 27

Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre.

Staatsangehörigkeitsbehörde .......................................................... 24

Was kostet wie viel? ........................................................................................... 28
Wichtige Adressen ................................................................................................ 29

Ihr

Stichwortverzeichnis .......................................................................................... 30
Inserenten .............................................................................................................................. 31
Notrufe/Impressum ........................................................................................... 32

Dr. Andreas Prüfer
Bezirksstadtrat
für Bürgerdienste,
Ordnungsangelegenheiten
und Immobilien

1

Linden-Center Berlin	 Tel. 0 30/927 96 10
Prerower Platz 1	
Fax 0 30/927 96 199
13051 Berlin	
www.linden-center-berlin.de

2

Amt für Bürgerdienste
Das Amt für Bürgerdienste ist die zentrale Anlaufstelle für zahlreiche Anliegen der Lichtenbergerinnen und Lichtenberger. Für den Bereich der
Bürgerämter ist es auch Anlaufstelle aller anderen
Berlinerinnen und Berliner, denn hier gibt es innerhalb Berlins keine örtliche Zuständigkeit mehr.

•		Dazu halten wir uns fachlich auf dem neusten
Stand, nutzen alle uns zur Verfügung stehenden
Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten. Wir gehen freundlich und respektvoll miteinander um.
Leitziele des Bezirksamtes Lichtenberg

Zum Amt für Bürgerdienste gehören
•	die vier Lichtenberger Bürgerämter
•		das mobile Bürgeramt
•		das Standesamt
•		das Wohnungsamt (inklusive Wohngeld, WBS
und RLvF-Bearbeitung)
•		die Einbürgerungs- und Staatsangehörigkeitenbehörde
•		das Bezirkswahlamt
•		das Schiedsamt.

•		Bürgerkommune
•		Attraktiver Lebens- und Wohnort
•		Gleichstellung
•		Effizienter Einsatz von Ressourcen

Leitbild des Amtes für Bürgerdienste:

physio balance

Institut

•		Wir sind ein moderner kunden- und bürgerorientierter Dienstleistungsanbieter. Als Teil der
Berliner Verwaltung wirken wir ständig an der
Verbesserung ihrer Effektivität mit.
•		Wir bedienen jede Bürgerin und jeden Bürger
freundlich und achtungsvoll. Unser Ziel ist es, die
Anliegen zügig und mit qualitativ hochwertigen
Ergebnissen zu bearbeiten. Wir streben ständig
danach, Wartezeiten zu verkürzen und Arbeitsabläufe zu verbessern und zu vereinfachen.
•		Wir verstehen uns als Sachbearbeiterinnen und
Sachbearbeiter mit fachlicher Allzuständigkeit.
Das bedeutet für uns, dass wir für alle Anliegen der Bürgerinnen und Bürger kompetente
Ansprechpartner sind. Wir arbeiten bedarfsorientiert unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben.

für
Bewegung
und
Therapie

Physiotherapiepraxis mit
Kompetenz und Zuwendung
1.	
	
	
	
	
2.	
3.	

Praxis für Physiotherapie
Krankengymnastische Behandlung: u. a. Man.
Therapie, WS-Gymnastik, Atemtherapie
Physikalische Therapie: u. a. Massage,
Wärme-, Kälte-, Elektrotherapie
Medizinische Trainingstherapie an Geräten
Rehabilitationssport

physio balance • im Gesundheitszentrum am Fennpuhl
Franz-Jacob-Straße 10 • 10369 Berlin
Tel.: 030-97606662 • info@ physio-balance-berlin.de

3

Haustiere · Gastlichkeit

-M

Dienstleister vor Ort

-

3 9 10319 B

: (030) 51 62-0

•	EDV-Ausbildung
•	Kaufmännische Qualifizierung
•	Deutsch für den Beruf
•	Deutsch Integrationskurse
Finanzierung durch AA/JC bzw. ESF

Wir informieren Sie gern:
WIPA GmbH
Schottstraße 6, 10365 Berlin
Tel. 030 55 74 14-0
info@wipa-berlin.de · www.wipa.de

HUEBER
Beratungsstelle:
Am Tierpark 31 A · 10315 Berlin
Ansprechpartner: Dipl.-Ök. Torsten Lehmann
Telefon: 030 51 00 98 10
E-Mail: Torsten.Lehmann@VLH.de

Seniorenresidenz
Berlin-Lichtenberg
n betreutes Wohnen
n stationäre Pflege
n verkehrsgünstige, ruhige

Lage am Stadtpark
Möllendorffstr. 90b | Tel. (030) 5 51 12-0
www.alexa-seniorendienste.de

4

GmbH

P E R S O NA L L E A S I N G U N D S E RV I C E

„Faire Konditionen
und ein Betriebsklima,
das zu mir passt!“

r:
Online bewerben unte
t.de
ei
rb
ta
ei
-z
er
www.hueb

 Büro Lichtenberg
Frankfurter Allee 244 · 10365 BerlinArbeit is
Telefon (030) 577 984-3

HUEBER_Lichtenberg_61x80.indd 1

06.02.12 16:50

Karte

1

Bürgeramt 4
Alt-Hohenschönhausen

Bürgeramt 1
Neu-Hohenschönhausen
4

2

Bürgeramt 2
Lichtenberg
3

Bürgeramt 3
Friedrichsfelde

©

5

Bürgerämter – Standorte 

Vorwahl 0 30/…

Bürgeramt 1 (Neu-Hohenschönhausen)
Egon-Erwin-Kisch-Straße 106	
13059 Berlin	
Telefon:	
1 15
Telefax: 	
9 02 96-77 78 19
E-Mail:
LichtenbergerBuergeramt@lichtenberg.berlin.de
www.berlin.de

Bürgeramt 2 (Lichtenberg)
Möllendorffstraße 5	
10367 Berlin	
Telefon: 	
1 15
Telefax: 	
9 02 96-77 66 51
E-Mail:
LichtenbergerBuergeramt@lichtenberg.berlin.de
www.berlin.de
An jedem 2. Dienstag im Monat findet in der Zeit
von 16.00 bis 18.00 Uhr im Bürgeramt 2 am Rathaus Lichtenberg eine Sprechstunde für gehörlose
Menschen statt. Sie können dort ohne vorherige
Anmeldung kostenlos die Unterstützung eines Gebärdensprachdolmetschers in Anspruch nehmen
und Ihre Anliegen erledigen.

Bürgeramt 3 (Friedrichsfelde)
Otto-Schmirgal-Straße (im Center am Tierpark)
10319 Berlin	
Telefon:	
1 15
Telefax: 	
9 02 96-77 30 22
E-Mail:
LichtenbergerBuergeramt@lichtenberg.berlin.de
www.berlin.de	

Bürgeramt 4 (Alt-Hohenschönhausen)
Große-Leege-Straße 103
13055 Berlin	
Telefon:	
1 15
Telefax: 	
9 02 96/77 60 22
E-Mail:
LichtenbergerBuergeramt@lichtenberg.berlin.de	
www.berlin.de	

6

Sprechzeiten aller 4 Bürgerämter
Mo.:	 8.00 - 15.00 Uhr,	 Di.:	 10.00 - 18.00 Uhr
Mi.:	 8.00 - 13.00 Uhr,	 Do.:	 10.00 - 18.00 Uhr
Fr.:	 8.00 - 13.00 Uhr
Das Bürgeramt 2 hat jeden Samstag von 9.00 –
13.00 Uhr für Terminkunden geöffnet.

Mobile Bürgerämter – Standorte
Mobiles Bürgeramt
1.	KULTschule Friedrichsfelde
	 Sewanstraße 43, 10319 Berlin
	 jeden 1. Montag im Monat von 9.00 - 12.00 Uhr

2.	Jobcenter
	 Gotlindestraße 93, 10365 Berlin
	 jeden Donnerstag von 9.00 - 14.00 Uhr

3.	Bibliothek „Anton-Saefkow“
	 Anton-Saefkow-Platz 14, 10369 Berlin
	 jeden Dienstag von 13.00 - 17.00 Uhr
	 jeden Freitag von 9.00 - 12.00 Uhr

4.	Vitanas Senioren Centrum Am Obersee
	 Degnerstraße 11, 13053 Berlin
	 jeden 4. Mittwoch im Monat
	 von 13.00 - 16.00 Uhr

5.	iKARUS Stadtteilzentrum
	 Wandlitzstraße 13, 10318 Berlin
	 jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat
	 von 9.00 - 12.00 Uhr

7

Berufliche Zukunft · Brauerei
MIT DEKRA DIE KARRIERE SICHERN

Selbstbestimmtes Lernen – jederzeit Einstieg möglich
p.r.o.f.i. – Lernmethode

Kurse mit Erwerb Führerschein B*

klassische Angebote

Kaufmännische Weiterbildung, Büro,
Rechnungswesen, Lexware, Datev und
SAPAnwender, Lager, Spedition, ECDL,
Office-Büroanwendungen

> Mobile Lagerfachkraft
> Mobiler Tankstellenhelfer
> Security Service Agent
> Gesundheit-Pflege & Betreuungsassistenz mobil & modular
> Mobile Reinigungskraft
> Medizinische Schreibkraft in Teilzeit
> Servicekraft im Gesundheitswesen,
Pflege & Betreuung in Teilzeit
> Speditionsfachkraft

> Geprüfte EU Kraftfahrer
Güterverkehr
> Geprüfte EU Kraftfahrer
Personenverkehr
> Krankenwagenfahrer
mit Rettungssanitäter
> Gabelstaplerfahrer
> Gefahrgutfahrer, Ladekran
> Baumaschinenbedienung
mit SCC-Sicherheitspass

Umschulungen
Kfz.-Technik, Mechatroniker, Karosseriemechaniker, Zweiradmechaniker, Kaufleute, Spedition und Logistik, Lagerlogistik, Kaufleute Groß- & Außenhandel,
Elektroniker für Gebäude & Infrastruktursysteme

Alle Maßnahmen sind aktuell nach AZWV zertifiziert und zugelassen.

> Elektrofachkraft
> Smart Repair & mehr
(Kfz.-Instandsetzung)

Seminare
> Asbest
> Entsorgungsfachbetrieb
> Gefahrgut
> Arbeitssicherheit
> Chemikalienrecht
> Brandschutz

> Flurförderfahrzeuge
> Kfz-Technik
> Baumaschinen
> Berufskraftfahrer
> SAP R/3 ERP 6.0
> Lexware
> Datev
> ECDL
> Projektmanagement
> Qualitätsmanagement

* Führerscheinausbildung durch Vertragsfahrschule.

Module in Voll- oder Teilzeit, auch berufsbegleitend!
DEKRAAkademie
AkademieGmbH
GmbH
DEKRA
berlin.akademie@dekra.com| www.dekra-akademie-berlin.de
| www.dekra-akademie-berlin.de
berlin.akademie@dekra.com

Tempelhof, Röblingstr. 158-162
/ Eingang
Attilastr.Bauteil
46-51,C2,
12105
Berlin,
14 14
98-10
> Flughafen
Tempelhof,
12101
Berlin,030.698
030 . 6 98
98 -10
LernCenter,
Möllendorffstraße
48, 48,
10367
Berlin,
030.54
43-14
96 96
> LernCenter,
Möllendorffstraße
10367
Berlin,
030 . 54
43 -14

Berliner Biervielfalt – Für jeden Geschmack das Richtige
So lebendig wie die Hauptstadt selbst, so schwungvoll und frisch kommen auch ihre Biere ins Glas:
Ob feinherb-spritziges Berliner Pilsner, klassisches Berliner Kindl, traditionelles Schultheiss
oder eine der zahlreichen Spezialitäten – für jeden Geschmack ist das Richtige dabei.
Wer es noch genauer wissen will, ist eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen der Berliner-Kindl-Schultheiss-Brauerei zu werfen.
Anmeldungen zu einem spannenden Brauereirundgang durch eine der modernsten Brauereien Europas sind
telefonisch unter 030 / 960 95 79 oder per E-Mail unter s.stark@radeberger-gruppe.de möglich.
Fachkundige Führungen in Gruppen finden montags bis donnerstags statt. Beginn: 10:00, 14:00 und 17:30 Uhr
Kleine und große Gruppen bis 45 Personen sind gleichermaßen willkommen.
Preise bitte auf Anfrage

8

129986_BKSB_InfobroschLichtenbg_128x80.indd 1

01.12.11 16:40

Bürgerämter – Leistungsangebote

Leistungsangebot der
Lichtenberger Bürgerämter
•	Wegweisende Beratung, Auskünfte über Zustän­
digkeiten, allgemeine Informationen
•		Vermittlung von Kontakten und Terminen mit
Fachämtern, Einrichtungen und externen Beratungsstellen
•		Entgegennahme und Weiterleitung von
	 Beschwer­den und Hinweisen
•		Umfassende Beratung auf die konkrete Lebenssituation
•		Meldeangelegenheiten
	 - An-, Ab- und Ummeldungen; Meldebescheinigungen

•	Beantragung von Personaldokumenten
	 - Personalausweis, Reisepass, Kinderreisepass
•		Führerscheinangelegenheiten
	 - Ersterteilung, Erweiterung, Umschreibung,
Umstellung, Neubeantragung nach Entzug oder
Verlust, Begleitetes Fahren ab 17 Jahre
•		Kfz-Zulassungsangelegenheiten
	 - Außerbetriebsetzung, Anschriftenänderung
im Fahrzeugschein/in der Zulassungsbescheinigung Teil 1, Neubeantragung nach Verlust
•	Ausländerangelegenheiten
	 - Übertragung von Aufenthaltstiteln, Ausstellung
von Freizügigkeitsbescheinigungen
•	Gewerbeangelegenheiten für stehendes Gewerbe
(nur Bürgeramt 1 und 4)
•		Beglaubigungen von amtlichen Schreiben,
Schulzeugnissen und sonstigen Schreiben
•		Beantragung von Führungszeugnissen und Auszügen aus dem Gewerbezentralregister
•		Ausgabe von Anträgen und qualifizierte
Antrags­annahme	
	 - Elterngeld, Kita, Hort, Bildung und Teilhabe,
Wohn­geld, Angelegenheiten des geförderten Woh­­
nungs­bau (WBS, RLvF, WFB), Grundsicherung
•		Ausstellung und Verlängerung des Berlin-Passes
•		Ausgabe von Anträgen zur Schwerbehinderung,
Rundfunkgebührenbefreiung

// Erste Auskünfte erhalten Sie am Infotresen.

9

Personaldokumente
Personalausweis (neuer, elektronischer)

Vorläufiger Personalausweis

Ab dem 16. Lebensjahr muss sich jeder Deutsche
ausweisen können. Der Personalausweis kann nur
persönlich beantragt werden.
Ausweise für Personen ab 24 Jahren sind zehn
Jahre gültig, sechs Jahre für Personen unter 24. In
der Regel dauert die Fertigung des Ausweises vier
Wochen; vor den Hauptreisezeiten kann es etwas
länger dauern.

Einen vorläufigen Personalausweis erhalten Sie,
wenn Sie sofort einen gültigen Ausweis benötigen.
Seine Gültigkeit beträgt max. 3 Monate. Wenn
Sie kurzfristig eine Auslandsreise antreten wollen,
empfehlen wir Ihnen eher die Beantragung eines
Reisepasses, da vorläufige Personalausweise nicht
in allen Reiseländern anerkannt werden.

Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Reisepass
•		ein biometrisches Passbild – 35 mm breit und
45 mm hoch in guter Qualität
•		Geburtsurkunde, ggf. Eheurkunde
•		Gebühr: 28,80 Euro, für Personen unter 24 Jahren 22,80 Euro

Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Reisepass
•		ein biometrisches Passbild – 35 mm breit und
45 mm hoch in guter Qualität
•		Gebühr: 10,- Euro

Personalausweisverlust
Als Inhaber/in eines Personalausweises oder eines
vorläufigen Personalausweises sind Sie verpflichtet, den Verlust oder den Diebstahl des Ausweises
der Ausweisbehörde (Bürgeramt) anzuzeigen. Die
Diebstahlanzeige bei der Polizei ersetzt die Verlustanzeige nicht. Sie können ggf. auch gleichzeitig ein Ersatzdokument beantragen.
Falls Sie bereits einen neuen elektronischen Personalausweis mit eingeschalteter Online- Ausweisfunktion besitzen, sollten Sie, um einen Missbrauch
auszuschließen, dieselbe unverzüglich sperren
lassen. Am einfachsten ist das Sperren über die
telefonische Sperrhotline unter der Rufnummer
01 80-1 33 33 33 (gebührenpflichtig). Bitte halten
Sie in diesem Fall Ihr Sperrkennwort bereit. Die
Sperrung kann auch im Bürgeramt erfolgen.
Für den Fall, dass Sie den Ausweis auch für die
elektronische Signatur nutzen, müssen Sie die Unterschriftsfunktion über Ihren Signatur-Anbieter
separat sperren lassen.

10

// Gustavohaus

Befreiung von der Ausweispflicht
Personen, die voraussichtlich dauerhaft in Krankenhäusern, Pflegeheimen oder ähnlichen Einrichtungen untergebracht sind, die entsprechender
häuslicher Pflege bedürfen oder für die ein Betreuer zur Besorgung all ihrer Angelegenheiten
bestellt ist, können von der Ausweispflicht befreit
werden. Bitte wenden Sie sich wegen des Verfahrens als Angehöriger oder Betreuer an uns.

Der neue Personalausweis
Ü Seit dem 1. November 2010 kann in den Lichtenberger Bürgerämtern der neue elektronische Personalausweis beantragt werden.

Was ist neu?
•		Scheckkartenformat
•		Kontaktloser Chip im Karteninneren
•		Online-Ausweisfunktion zur Nutzung im Internet. Sie können sich damit im Internet und an Automaten
sicher und eindeutig anmelden. Mit der Online-Ausweisfunktion geben Sie nur die Daten frei, die für
Ihre Transaktion im Internet benötigt werden.
•		Zukünftig verstärkte Nutzung von Dienstleistungen der Behörden im Rahmen des E-Governments im
Internet.
•		Vorbereitet für die elektronische Signatur zum rechtsverbindlichen Unterzeichnen digitaler Dokumente
(zur Nutzung muss ein Signaturzertifikat von einem externen Anbieter erworben und auf den Ausweis
geladen werden).
•		Mehr Schutz gegen Missbrauch des Ausweises durch digitales Lichtbild und freiwillige Fingerabdrücke
zur eindeutigen Zuordnung von Ausweis und Inhaber.
•		Die biometrischen Daten sind besonders geschützt und können nur von hoheitlichen Stellen (z. B.
Polizei) ausgelesen werden.

Die wichtigsten und häufigsten Fragen und Antworten zum neuen Personalausweis
Kann ich meinen alten
Personalausweis behalten?
Ja, bis zum Ablauf der Gültigkeit. Danach muss ein
elektronischer Personalausweis beantragt werden.

Muss ich die elektronischen
Funktionen benutzen?
Nein. Der neue Personalausweis kann wie der
„alte“ gewöhnliche Ausweis benutzt werden.

Muss ich meine
Fingerabdrücke speichern lassen?
Nein.

Wer garantiert für die
Sicherheit meiner Daten?
Wer im Geschäftsverkehr die von seinen Kunden
freigegebenen Daten elektronisch nutzen möchte,
muss sein Interesse nachweisen und für jeden seiner Dienste ein Berechtigungszertifikat erwerben.
In diesem ist genau festgelegt, welche personen-

bezogenen Daten aus dem Personalausweis abgefragt werden dürfen.
Die Berechtigung erteilt die staatliche Vergabestelle für Berechtigungszertifikate beim Bundesverwaltungsamt:	
www.bva.bund.de
Sie entscheiden bei jeder Transaktion im Internet,
welche Ihrer Daten Sie freigeben wollen.

Was brauche ich, um die neuen Funktionen
nutzen zu können?
•		Eingeschaltete Online-Ausweisfunktion
•		PIN (Transport-PIN, 5-stellig, muss vor erstmaliger Nutzung in eine 6-stellige PIN geändert
werden), die Sie zusammen mit PUK (Entsperrnummer) und Sperrkennwort per Post zugeschickt bekommen.
•		Kartenlesegerät für Karten mit kontaktloser
Schnittstelle. Geeignete Lesegeräte erkennen
Sie im Handel an dem aufgedruckten Personalausweis-Logo.

11

Der neue Personalausweis
•		Die Treiber-Software: „AusweisApp“ kann kostenlos aus dem Netz heruntergeladen werden:
www.personalausweisportal.de

Wie nutze ich die Möglichkeit
der elektronischen Unterschrift?

Unterschriftsfunktion soll gesperrt werden?
Hierfür wenden Sie sich bitte an Ihren Anbieter
bzw. die Firma, von der Sie das Signaturzertifikat
erworben haben.

© Bundesministerium des Inneren

Der neue Personalausweis ist technisch für die
elektronische Signatur vorbereitet. Für die Einrichtung der Funktion braucht man ein Signaturzertifikat, das auf den Ausweis aufgeladen wird.
Anbieter sind nicht Behörden, sondern spezielle
Dienstleister. Eine Liste dieser Signaturanbieter
kann über die Internetseite der Bundesnetzagentur abgefragt werden:
www.bundesnetzagentur.de

Was kostet
der elektronische Personalausweis?
Der neue Personalausweis kostet 28,80 Euro,
Antragsteller unter 24 Jahre zahlen 22,80 Euro.

Wie lange ist der
neue Personalausweis gültig?
•	bis zum 24. Lebensjahr: 6 Jahre
•		ab dem 24. Lebensjahr: 10 Jahre

Elektronischer Personalausweis
verloren oder gestohlen?
Ausweis und Online-Funktion müssen gesperrt wer­
den; entweder über die Hotline:	 01 80-1 33 33 33
oder in einem unserer Bürgerämter.

PIN vergessen?
PUK (Entsperrungscode)
zehnmal benutzt und daher verbraucht?
In den Bürgerämtern können Sie eine neue PIN setzen.

Sperrkennwort vergessen?
Wenden Sie sich ebenfalls an ein Bürgeramt. Persönliches Erscheinen und Identitätsnachweis sind
unbedingt erforderlich.

12

Was passiert, wenn ich umziehe?
In diesem Fall müssen Sie ein Lichtenberger Bürgeramt aufsuchen. Dieses ändert dann die Adresse
auf dem Chip sowie auf dem sichtbaren Teil des
Personalausweises.

Was passiert, wenn ich die Online-Ausweisfunktion nachträglich ein- oder ausschalten
lassen möchte?
Sie können die Online-Ausweisfunktion jederzeit
in einem Bürgeramt ein- oder ausschalten lassen.
Gebühr: 6,00 Euro

Wo erhalte ich weitere Informationen?
www.personalausweisportal.de
oder 
01 80-1 33 33 33

Reisepass
Reisepass

Vorläufiger Reisepass

Mit einem Reisepass haben Sie die Möglichkeit,
unter Berücksichtigung der jeweiligen Einreisevorschriften, in ein Land Ihrer Wahl zu reisen. Er enthält einen Chip mit personen- und dokumentenbezogenen Daten und sogenannten biometrischen
Daten (Lichtbild und zwei Fingerabdrücke).
Für Minderjährige ist der Antrag vom gesetzlichen
Vertreter zu stellen. Das sind in der Regel beide
Elternteile, wenn Sie miteinander verheiratet sind.
Die Gültigkeit des Passes beträgt für Personen
bis zum 24. Lebensjahr sechs Jahre, danach zehn
Jahre.

Der vorläufige Reisepass wird nur in besonderen
Einzelfällen ausgestellt, wenn z. B. sofort ein Pass
benötigt wird und die Ausstellung eines regulären
Passes oder eines Express-Passes nicht rechtzeitig
möglich ist. Gegebenenfalls kann die Vorlage von
Belegen, z. B. Flugtickets verlangt werden. Die
Gültigkeitsdauer des Passes beträgt nur ein Jahr
und wird nicht in jedem Reiseland anerkannt. Die
Gebühr beträgt 26,- Euro.
Die erforderlichen Unterlagen sind identisch mit
denen für einen normalen Reisepass.

Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Reisepass, Kinderreisepass
•		ein biometrisches Passbild – 35 mm breit und
45 mm hoch in guter Qualität
•		Geburtsurkunde, ggf. Eheurkunde
•		ggf. Sorgerechtsnachweis
•		Gebühr: 59,- Euro, für Personen unter 24 Jahren
37,50 Euro

Als Inhaber/in eines Reisespasses oder eines
vorläufigen Reisepasses sind Sie verpflichtet, der
Passbehörde (Bürgeramt) unverzüglich den Verlust
oder den Diebstahl des Passes anzuzeigen.
Gleiches gilt beim Verlust eines Kinderreisepasses.
Die Diebstahlanzeige bei der Polizei ersetzt nicht
die Verlustanzeige.

Reisepass für Vielreisende

Der Kinderreisepass ist sechs Jahre gültig und wird
max. bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres ausgestellt.
Informieren Sie sich bitte unbedingt vor der Antragsstellung, ob der Kinderreisepass im Reiseland
anerkannt wird.

Für Vielreisende gibt es den normalen Reisepass
mit 48 Seiten. Er kostet 81,- Euro, für Personen unter 24 Jahren 59,90 Euro.
Die erforderlichen Unterlagen sind identisch mit
denen für einen normalen Reisepass.

Express-Reisepass
Wer kurzfristig einen Reisepass benötigt, hat die
Möglichkeit, einen Expresspass zu beantragen. Die
Bearbeitung dauert 3 Werktage und ist mit einer
Gebühr von 91,- Euro, für Personen unter 24 Jahren
69,50 Euro, verbunden.
Die erforderlichen Unterlagen sind identisch mit
denen für einen normalen Reisepass.

Reisepassverlust

Kinderreisepass

Ü Sie benötigen:
•		ein biometrisches Passbild – 35 mm breit und
45 mm hoch in guter Qualität
•		Personalausweis oder Reisepass der/des Sorgeberechtigten
•		ggf. Sorgerechtsnachweis
•		Geburtsurkunde
•		Gebühr: 13,- Euro

13

Meldeangelegenheiten
Abmeldung

Meldebescheinigung

Eine Abmeldung einer Wohnung müssen Sie im
Bürgeramt nur vornehmen,
•		wenn Sie ins Ausland verziehen oder
•		bei der Aufgabe einer Haupt- oder Nebenwohnung, ohne dass Sie eine andere Wohnung im
Inland beziehen.

Über Ihre bestehende Anmeldung in einer aktuellen Wohnung können Sie als Nachweis gegenüber Dritten (Behörden, Privatinstitutionen) eine
gebührenpflichtige Meldebescheinigung erhalten.
Diese beinhaltet Angaben zu Ihnen selbst, auf
Wunsch auch zu Ihren gemeinsam mit Ihnen gemeldeten Familienmitgliedern. Bei Bedarf können
auch Ihre früheren Berliner Anschriften mit aufgeführt werden.

Die Abmeldung kann im Zeitraum von 14 Tagen
vor, muss aber bis 14 Tage nach dem Auszug vorgenommen werden. Sie kann auf dem Postweg
erfolgen.
Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Reisepass
•		Vordruck: „Abmeldung bei der Meldebehörde“

Anmeldung und Ummeldung
Wenn Sie eine neue Wohnung bezogen haben,
müssen Sie sich innerhalb von 14 Tagen in einem Bürgeramt anmelden. Wenn Sie sich nicht
persönlich anmelden können, kann ein schriftlich
Bevollmächtigter Sie vertreten. Bei Anmeldung einer Nebenwohnung wird eventuell eine Zweitwohnungssteuer fällig – informieren Sie sich dazu bitte
beim Finanzamt:
Mitte-Tiergarten
Neue Jacobstraße 6-7, 10179 Berlin
Telefon: 9 02 42 20
Ü Sie benötigen:
•		Vordruck: „Anmeldung bei der Meldebehörde“
•		ggf. Vordruck: „Beiblatt zur Anmeldung/ Hauptwohnungserklärung“
•		Personalausweis und/oder Reisepass, Nationalpass oder Passersatzdokumente für ausländische Staatsangehörige
•		bei erstmaliger Anmeldung in Berlin: Personenstandsurkunde (z. B. Geburtsurkunde, Heiratsurkunde)
•		ggf. Vollmacht

14

Vorwahl 0 30/…

Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Reisepass
•		5,- Euro Gebühr, für jede weitere Person auf derselben Bescheinigung zusätzlich 2,50 Euro

Melderegisterauskunft
Auf persönliche oder schriftliche Anfragen erhalten Sie Auskunft über Vor- und Familiennamen,
akademische Grade und Anschrift von Berliner
Einwohnern.
Wird ein berechtigtes Interesse glaubhaft gemacht, darf die Meldebehörde auch erweiterte
Auskunft z. B. über Tag und Ort der Geburt oder
Staatsangehörigkeit erteilen.
Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Reisepass
•		mind. drei Angaben (Familienname, Vorname,
Geburtsdatum oder letzte bekannte Anschrift)
der gesuchten Person
•		ggf. Nachweis für ein berechtigtes Interesse
•		Gebühr: 5,- Euro

Rund ums Auto
Anschriftenänderung in der
Zulassungsbescheinigung Teil I
(Fahrzeugschein)
Wenn Sie innerhalb Berlins umziehen, können Sie,
sofern noch genügend Platz in der Zulassungsbescheinigung Teil I vorhanden ist, die Ummeldung
und Anschriftenänderung im Bürgeramt vornehmen lassen.
Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Reisepass
•		Zulassungsbescheinigung Teil I
	 (Fahrzeugschein)
•		Gebühr: 10,70 Euro

Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges
Die vorübergehende Stilllegung und die endgültige Abmeldung eines Fahrzeuges werden unter
dem Status „Außerbetriebsetzung“ zusammengefasst. Das Fahrzeug darf während des außer Betrieb gesetzten Zeitraumes nicht auf öffentlichem
Grund stehen und nicht am Straßenverkehr teilnehmen.
Ü Sie benötigen:
•		Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
•		Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
•		Kennzeichenschilder bzw. Kennzeichenschild bei
einem Krad
•		ggf. Verbleibs- oder Verwertungsnachweis
•		Gebühren: 5,60 - 15,80 Euro je nach Aufwand

Erteilung einer Fahrerlaubnis
Wenn Sie erstmalig eine Fahrerlaubnis beantragen
möchten oder Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen
wurde bzw. Sie auf die Fahrerlaubnis verzichtet
haben, können Sie im Bürgeramt einen Antrag auf
Erteilung der Fahrerlaubnis stellen.
Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Pass
•		1 biometrisches Passbild
•		(35 mm breit, 45 mm hoch)
•		falls vorhanden, Unterlagen über die Entziehung der Fahrerlaubnis (z. B. Gerichtsurteil)
•		Führungszeugnis zur Vorlage bei der Behörde
(nur bei Neuerteilung)
•		Nachweis der Unterweisung in lebensrettenden
Sofortmaßnahmen am Unfallort
•		Sehtestbescheinigung (nicht älter als 2 Jahre,
nur für die Klassen A, A1, B, BE, M, S, L, T)
•		Bescheinigung über die Ausbildung in Erster
Hilfe (nur für die Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1,
DE, D1E)
•		Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung
des Sehvermögens (nicht älter als 2 Jahre, nur
für die Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE, D1E)
•		Bescheinigung über die körperliche und geistige
Eignung (nicht älter als 1 Jahr)
•		Funktions- und Leistungstest (nicht älter als 1
Jahr, nur für die Klassen D, D1, DE, D1E)
•		Gebühren: Ersterteilung 43,40 EUR (42,60 EUR
für Klasse S, M oder L), zzgl. 4,85 EUR bei Direktversand des Kartenführerscheins, Neuerteilung 220,00 EUR, Führungszeugnis 13,00 EUR
(nur bei Neuerteilung)

15

Wir bringen Ihre
Gründung ins Rollen.
Mit unseren maßgeschneiderten Finanzierungen stehen wir Ihnen beim Aufbau
Ihres Unternehmens in Berlin zur Seite. Unsere Berater freuen sich auf ein Gespräch.

Sprechen Sie uns an:
Telefon: 030 / 2125-4747
E-Mail: gruenden@ibb.de
www.ibb.de/gruenden

Gesundheit · Finanzdienstleistungen

Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité

Ihre Gesundheit – in guten Händen
Das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge nimmt sich des ganzen
Menschen an. Es bietet fundierte medizinische Grundversorgung und spezialisierte
Leistungen für Menschen mit körperlichen und/oder psychischen Einschränkungen.
Abteilungen
Zentrale Anmeldung und Diagnostik: (030) 54 72 – 30 02
Angiologie | Chirurgie | Diabetologie | Epileptologie | Geriatrie |
Gastroenterologie | Gefäßchirurgie | Intensivmedizin | Kardiologie |
Nephrologie | Neurologie | Urologie | Psychiatrie, Psychosomatik
und Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) • Herzbergstraße 79 • 10365 Berlin
Telefon: (030) 54 72 – 0 • keh@keh-berlin.de • www.keh-berlin.de
Druck_KEH_Anz_Buergeramt_128x90.indd 1

Die Investitionsbank Berlin

Wie können Existenzgründer und Unternehmer
ermitteln, welche Förder- und Finanzierungsangebote zu ihnen passen? Einen ersten Einstieg
bietet die Investitionsbank Berlin (IBB) mit ihrer
Internetseite www.IBB.de an. Diese beinhaltet
auch einen „Förderfinder“ zur Suche eines geeigneten Programmes.
Wollen Sie ein Unternehmen gründen? Die IBB
hält vielseitige Produkte für Existenzgründer bereit. Zu den wichtigsten Gründerprogrammen
gehören neben dem Programm „Berlin Start“
die „Mikrokredite“ bis 25.000 Euro aus dem
KMU-Fonds. Gerade diese bilden für Gründer
und junge Unternehmer einen idealen monetären Treibsatz. In der Regel verzichtet die IBB
bei dieser Kreditvariante auf die Vorlage eines
Businessplans und einer Rentabilitäts- bzw.
Liquiditätsplanung. Dennoch prüft sie für die

15.11.12 14:49

Kreditentscheidung natürlich die grundsätzliche
Kapitaldienstfähigkeit.
Will Ihr Unternehmen wachsen? Hierfür bietet
die IBB neben anderen Produkten das Programm
„Berlin Kredit“ an. Vor allem kleine und mittlere,
am Markt bereits etablierte Unternehmen sowie
Freiberufler können mit diesem Programm gefördert werden.
Um den geeigneten Weg zu finden, steht Ihnen
die Kundenberatung Wirtschaftsförderung der
IBB unter der Telefonnummer 21 25 - 47 47 zur Verfügung.
Ihre Ansprechpartnerin für den Bezirk Lichtenberg ist Ute Reich.
E-Mail: kundenberatung.wirtschaft@ibb.de
- Anzeige -

17

Rund ums Auto
Begleitetes Fahren mit 17

Internationaler Führerschein

Erteilung einer Fahrerlaubnis der Klasse B oder
BE im Rahmen des „Begleiteten Fahrens mit 17“.
Der Antrag kann frühestens mit 16 1/2 Jahren und
nur in Begleitung eines Sorgeberechtigten gestellt
werden. Zum Antrag und zur Benennung der Begleitpersonen ist die Zustimmung der Sorgeberechtigten erforderlich. Die Fahrberechtigung gilt nur
innerhalb Deutschlands.

Für einige Länder außerhalb der EU und des EWR
ist neben dem nationalen Führerschein noch ein
internationaler Führerschein erforderlich. Bitte beachten Sie, dass internationale Führerscheine nur
aufgrund eines Kartenführerscheins ausgestellt
werden. Ist dieser noch nicht vorhanden, muss bei
Antragstellung gleichzeitig der Umtausch in einen
Kartenführerschein beantragt werden.
Die Gültigkeit eines internationalen Führerscheins
beträgt 3 Jahre. Eine Verlängerung ist nicht möglich.

Die Begleitperson muss das 30. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens fünf Jahren ununterbrochen im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B oder einer entsprechenden deutschen, EU/
EWR- oder schweizerischen Fahrerlaubnis sein. Außerdem darf die Begleitperson zum Zeitpunkt der
Antragstellung mit nicht mehr als drei Punkten im
Verkehrszentralregister (Flensburg) belastet sein.
Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Pass
•		1 biometrisches Passbild (35 mm breit, 45 mm
hoch)
•		Sehtestbescheinigung (nicht älter als 2 Jahre)
•		Nachweis der Unterweisung in lebensrettenden
Sofortmaßnahmen am Unfallort
•		für jede Begleitperson ein Formular „Anlage
zum Antrag Begleitetes Fahren ab 17“
•		Gebühr: 51,10 EUR Gebühr, zzgl. 5,10 EUR pro
Begleitperson

Ersatzführerschein
Wurde Ihr Führerschein gestohlen oder ist er verloren gegangen, können Sie im Bürgeramt einen
Ersatzführerschein beantragen.
Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Pass
•		1 biometrisches Passbild (35 mm breit, 45 mm
hoch)
•		ggf. Karteikartenabschrift (nur wenn der verlorene Führerschein kein Kartenführerschein war
und nicht in Berlin ausgestellt wurde)
•		Gebühr: 40,00 EUR

18

Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Pass
•		1 biometrisches Passbild (35 mm breit, 45 mm
hoch)
•		Führerschein
•		Gebühr: 15,00 EUR

Umtausch der Fahrerlaubnis
Im Jahr 1999 wurde der neue EURO-Führerschein
im Scheckkartenformat eingeführt. Grundsätzlich
behält Ihr bisheriger Führerschein seine uneingeschränkte Gültigkeit, auch wenn sich z. B. durch
Heirat Ihr Name geändert hat. Selbstverständlich
haben Sie die Möglichkeit, Ihren alten Führerschein freiwillig gegen einen Kartenführerschein
einzutauschen.
Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Pass
•		1 biometrisches Passbild (35 mm breit, 45 mm
hoch)
	 Führerschein
•		Gebühr: 24,00 EUR (36,70 EUR bei Umtausch
eines Kartenführerscheins in einen Neuen)

Beglaubigungen

© Torsten Lorenz - Fotolia.com

Beglaubigungen von Unterschriften

Beglaubigungen von Urkunden

Auch Unterschriften können wir Ihnen beglaubigen, wenn das unterschriebene Schriftstück einer
Behörde vorgelegt werden soll. Sie müssen persönlich und in unserer Gegenwart unterschreiben. Unterschriften ohne zugehörigen Text, unter Texten,
die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind oder
Unterschriften, die der öffentlichen Beglaubigung
bedürfen (z. B. in Erbschaftsangelegenheiten oder
bei Grundstücksübertragungen), dürfen wir Ihnen
nicht beglaubigen. In diesen Fällen wenden Sie
sich bitte an einen Notar.

Wir dürfen Ihnen ausschließlich Kopien/Abschriften von Urkunden (z. B. Zeugnissen) beglaubigen,
wenn
•		das Original von einer Behörde ausgestellt wurde
•		die Kopie/Abschrift für eine Behörde bestimmt ist

Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Pass
•		Gebühr von 5,- Euro

Benötigen Sie Beglaubigungen anderer Urkunden
oder für andere Empfänger, wenden Sie sich bitte
an einen Notar. Soweit Sie Kopien/Abschriften
von Personenstandsurkunden (z. B. Geburtsurkunden) beglaubigen lassen wollen, wenden Sie sich
bitte an das Standesamt, das die Originalurkunde
ausgestellt hat.
Ü Sie benötigen:
•		das Original der Urkunde und seine Kopie/Abschrift
•		Gebühr: beträgt im Regelfall pro Seite 5,- Euro,
es sind jedoch auch andere Gebühren je nach
Art und Umfang möglich

19

Ausländerangelegenheiten
Übertragung einer Aufenthaltserlaubnis
in einen neuen Pass
Wenn Sie einen abgelaufenen Pass mit einer gültigen Aufenthaltserlaubnis besitzen, können Sie
diese unter den folgenden Voraussetzungen im
Bürgeramt in den neuen Pass übertragen lassen:
•		Aufenthaltserlaubnis wurde in Berlin ausgestellt
•		der alte Pass ist nicht länger als sechs Monate
ungültig
•		Sie haben sich nicht länger als sechs Monate
durchgehend außerhalb des Bundesgebietes
aufgehalten.
Liegt eine der oben genannten Voraussetzung für
die Übertragung durch das Bürgeramt nicht vor, ist
für die Übertragung die Ausländerbehörde zuständig.
Ü Sie benötigen:
•		alter und neuer Pass
•		1 biometrisches Passbild (ab 10 Jahre)
•		Gebühr: 10,00 EUR für Erwachsene / 5,00 EUR
für Kinder

Freizügigkeitsbescheinigungen
Staatsangehörige der Europäischen Union sowie
Staatsangehörige von Island, Lichtenstein und
Norwegen benötigen für die Einreise in die Bundesrepublik Deutschland und für den Aufenthalt
keinen Aufenthaltstitel. Zum Nachweis eines
Freizügigkeitsrechts (z. B. als Arbeitnehmer oder
Selbstständiger) wird in einem vereinfachten Verfahren eine unbefristete Freizügigkeitsbescheinigung ausgestellt.
Voraussetzung für die Erteilung im Bürgeramt ist,
dass die o. g. Bürger seit ihrem Zuzug aus dem
Ausland oder dem Bundesgebiet längstens fünf
Monate in Berlin gemeldet sind oder unabhängig
vom Zeitpunkt des Zuzugs das 16. Lebensjahr noch
nicht vollendet haben. In allen anderen Fällen ist
die Ausländerbehörde zuständig.
Ändert sich der Familienname, die Anschrift oder
die Dokumentennummer aufgrund der Ausstellung eines neuen Passes, kann die Freizügigkeitsbescheinigung im Bürgeramt übertragen werden.

© Florentine/www.pixelio.de

Ü Sie benötigen:
•		Pass oder ID-Karte
•		1 biometrisches Passbild (freiwillig)
•		gebührenfrei

20

Vorwahl 0 30/…

berlinpass
Mit dem „berlinpass“ erhalten Sie Ermäßigungen
in Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie beim
Erwerb eines Monatstickets von BVG und S-Bahn
(Berlin-Ticket S).
Den „berlinpass“ bekommen auf Antrag alle Personen, die in Berlin ihre Hauptwohnung haben und
eine der folgenden Leistungen erhalten:
•		Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld (Hartz IV)
nach dem SGB II
•		Sozialhilfe oder Grundsicherung im Alter und
bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII
•		Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (beim Bezirksamt) sowie die Mitglieder der
Bedarfsgemeinschaft eines Leistungsempfängers (Familienangehörige)
Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Reisepass
•		aktueller Leistungsbescheid vom JobCenter oder
Sozialamt
•		ein Passbild

Führungszeugnis

Verschiedenes
•		bei einem erweiterten Führungszeugnis: Anschrift der Behörde sowie schriftliche Aufforderung der Stelle, die das erweiterte Führungszeugnis verlangt und in der diese bestätigt, dass
die Voraussetzungen des § 30 a Absatz Bundeszentralregistergesetz (BZRG) vorliegen
•		Gebühr: 13,00 Euro

Fundsachen
Alle Fundsachen, die in einem Bürgeramt oder den
Polizeidienststellen des Landes Berlin abgegeben
werden, befinden sich ca. 3 - 5 Werktage nach
Fund im Zentralen Fundbüro Berlin, das zur Aufbewahrung und für die Herausgabe an den Verlierer
grundsätzlich zuständig ist.
Das Zentrale Fundbüro befindet sich am Platz der
Luftbrücke 6, in 12101 Berlin (direkt neben dem
Haupt­eingang zum ehemaligen Flughafen Tempelhof).
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
Telefon: 9 02 77-31 01
oder im Internet auf den Seiten des Landes Berlin.

Das Führungszeugnis bzw. das erweiterte Führungszeugnis wird durch das Bundesamt für Justiz in Bonn (Bundeszentralregister) erstellt. Den
Antrag auf ein Führungszeugnis können Sie nur
persönlich bei uns stellen, wenn Sie mit einer Wohnung in Berlin gemeldet sind. Antragsberechtigt
ist auch ein gesetzlicher Vertreter, aber keine bevollmächtigte Person.
Wird das Führungszeugnis für private Zwecke benötigt, erhalten Sie es postalisch an Ihre Anschrift
übersandt, für behördliche Zwecke geht es direkt
an die Behörde.
Ü Sie benötigen:
•		Personalausweis oder Reisepass
•		bei Vorlage des Führungszeugnisses bei einer
Behörde: Anschrift der Behörde, Stellenzeichen,
Verwendungszweck

// Theater an der Parkaue

21

Verschiedenes
Bildungs- und Teilhabeleistungen
Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien haben seit dem 1. Januar 2011
einen verbesserten Anspruch auf Bildung und
aufs Mitmachen. Sie erhalten Leistungen für das
gemeinsame Mittagessen in Schule oder Kita, für
den persönlichen Schulbedarf und die erforderlichen Fahrtkosten für den Schulweg. Wenn sie für
ihr Lernziel eine Förderung außerhalb der Schule
benötigen, profitieren sie ebenfalls von den Leistungen aus dem Bildungspaket. Und sie können im
Sportverein, in der Musikschule oder bei kulturellen Aktivitäten mitmachen und bei Ausflügen der
Schule oder der Kita dabei sein.

// Schrotkugelturm, Victoriastadt

Schwerbehindertenausweis
Die Anerkennung als schwerbehinderter Mensch
kann nur auf Antrag erfolgen. Für das Feststellungsverfahren nach dem Schwerbehindertenrecht ist
das Versorgungsamt zuständig. Antragsvordrucke
erhalten Sie in allen Lichtenberger Bürgerämtern.

Untersuchungsberechtigungsschein
Jugendliche, die zuletzt in Lichtenberg zur Schule gegangen sind und vor der Vollendung des 18.
Lebensjahres ein Ausbildungs- oder Beschäftigungsverhältnis beginnen und deshalb nach dem
Jugendschutzgesetz ärztlich untersucht werden
müssen, erhalten bei uns einen Berechtigungsschein für diese medizinische Erstuntersuchung.
Ü Sie benötigen:
•	Personalausweis, Reisepass
•		Gebühr: fällt nicht an

22

Kindergeldberechtigte, die für ein Kind, mit dem
sie zusammen wohnen, Kinderzuschlag nach § 6a
Bundeskindergeldgesetz erhalten oder Wohngeld
beziehen, können ihren Antrag, sofern sie im Bezirk
Lichtenberg wohnen, in den Lichtenberger Bürgerämtern stellen.
// Loeperplatz, alter Dorfkern von Lichtenberg

Wohnungsamt
Wohngeld
Wohngeld wird im Bedarfsfalle zur wirtschaftlichen
Sicherung des angemessenen und familiengerechten Wohnens gewährt. Antragsberechtigt sind sowohl Mieter (Mietzuschuss), als auch Eigentümer
selbstgenutzten Wohnraumes (Lastenzuschuss).
Bei der Berechnung der Höhe des Wohngeldes
werden die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse aller zum Haushalt rechnenden Personen
berücksichtigt. Wohngeld stellt immer nur einen
Zuschuss zur Miete oder Belastung dar.
Personen, die bereits Arbeitslosengeld II, Hilfe zum
Lebensunterhalt oder Grundsicherung im Alter und
bei Erwerbsminderung beziehen und deren Kosten
der Unterkunft berücksichtigt wurden, sind grundsätzlich von der Wohngewährung ausgeschlossen,
ggf. ist zu überprüfen, ob durch die Gewährung von
Wohngeld die Leistungen nach SGB II oder XII zu
ersetzen sind.
Ü Sie benötigen:
•		Antrag Mietzuschuss bzw. Lastenzuschuss inklusive Anlagen
•		Personalausweis oder Pass mit Anmeldebestätigung
•		Mietvertrag und Ergänzungsvereinbarungen
•		ggf. Mieterhöhungsnachweis
•		Nachweis über die Mietzahlungen
•		Nachweise über Einkommen
•		Nachweise über Entrichtung von Beiträgen zur
Kranken- und Pflegeversicherung oder Rentenversicherung
•		Nachweis über die Entrichtung von Steuern (Einkommensteuer, Lohnsteuer, Kapitalertragsteuer
oder Kirchensteuer)
•		Schwerbehindertenausweis oder Feststellungsbescheid
•		Nachweis über Aufwendungen zur Erfüllung gesetzlicher Unterhaltsverpflichtungen
Bitte beachten Sie, dass die Aufzählung nicht abschließend ist. Im Einzelfall kann es notwendig

sein, dass Sie um die Vorlage weiterer Unterlagen
gebeten werden.

Wohnberechtigung
Im Gegensatz zu freifinanzierten Wohnungen oder
Wohnungen im Altbau, die im Normalfall ohne
eine wohnungswirtschaftliche Bescheinigung der
zuständigen Behörde bezogen werden können,
ist für den Bezug einer „öffentlich geförderten
Wohnung“ im Sozialen Wohnungsbau und im
belegungsgebundenen Wohnungsbau ein Wohnberechtigungsschein (WBS) erforderlich. Die Erteilung eines WBS hängt u. a. von der Anzahl der Familienmitglieder und der Einkommenssituation ab.
Ähnliche Voraussetzungen gelten für „Vertraglich
geförderte Wohnungen“ (RLvF) und Wohnungen
im Rahmen der integrierten (einkommensorientierten) Förderung (EOF).
In besonders gelagerten Ausnahmefällen kann der
Verfügungsberechtigte, in der Regel der Vermieter,
jedoch eine Ausnahme (Freistellung) beantragen.
Die Freistellung kann mit einer Ausgleichszahlung
verbunden werden.
Ü Sie benötigen:
•		Antrag WBS inklusive Anlagen
•		Personalausweis oder Pass
•		Nachweise über Einkommen
•		Nachweise über Entrichtung von Beiträgen zur
Kranken- und Pflegeversicherung oder Rentenversicherung
•		Nachweis über die Entrichtung von Steuern (Einkommensteuer, Lohnsteuer, Kapitalertragsteuer
oder Kirchensteuer)
•		Schwerbehindertenausweis oder Feststellungsbescheid
•		ggf. Nachweise für einen besonderen Wohnbedarf
Bitte beachten Sie, dass die Aufzählung nicht abschließend ist. Im Einzelfall kann es notwendig
sein, dass Sie um die Vorlage weiterer Unterlagen
gebeten werden.

23

© Dieter Schütz/www.pixelio.de

Staatsangehörigkeitsbehörde Vorwahl 0 30/…

Staatsangehörigkeitsbehörde
Die Einbürgerungs- und Staatsangehörigkeitsbehörde bearbeitet Einbürgerungsanträge und
nimmt Einbürgerungen vor.
Ferner bearbeitet sie Anträge auf Feststellung des
Bestehens bzw. Nichtbestehens der deutschen
Staatsangehörigkeit und händigt Staatsangehörigkeitsausweise aus.
Außerdem ist die Einbürgerungs- und Staatsangehörigkeitsbehörde zuständig für die Bearbeitung
von Anträgen auf Beibehaltungsgenehmigungen,
die Durchführung des Optionsverfahrens, von Verfahren zum Verzicht bzw. zur Entlassung aus der
deutschen Staatsangehörigkeit und die Erteilung
von Negativbescheinigungen.
Die örtliche Zuständigkeit richtet sich nach dem
Wohnsitz des Betroffenen.

24

Zur Beratung in Staatsangehörigkeitsangelegenheiten können Sie uns im Rahmen der allgemeinen
Sprechzeiten aufsuchen. Bringen Sie hierzu bitte
Ihr aktuelles Pass- oder Ausweisdokument mit.
Öffnungszeiten:
Mo.:	 nur nach Vereinbarung
Di.:	
10.00 - 13.30 Uhr
Do.:	
14.00 - 18.00 Uhr
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Amt für Bürgerdienste
- Staatsangehörigkeitsangelegenheiten Egon-Erwin-Kisch-Straße 106
13059 Berlin
Telefon:
9 02 96-46  86
Telefax:
9 02 96-46 09
E-Mail:staatangehoerigkeit@lichtenberg.berlin.de



Standesamt
Nicht nur zum Heiraten braucht man ein Standesamt! Das Standesamt beurkundet:
•		Geburten (auch für im Ausland Geborene/Nach­
beurkundungen)
•		Eheschließungen (auch für im Ausland geschlossene Ehen/Nachbeurkundungen)
•		Sterbefälle (auch für im Ausland verstorbene
Personen/Nachbeurkundungen)
•		Vaterschaftsanerkennungen
•		Namenerklärungen
•		Begründungen von Lebenspartnerschaften
Das Lichtenberger Standesamt ist zuständig für
•		die Beurkundung aller im Bezirk Lichtenberg des
laufenden Jahres:
	 - geborenen Kinder,
	 - verstorbenen Personen,
•		die Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen

Standesamt
Das Standesamt stellt auch Urkunden aus für alle:
•		Geburten für 110 Jahre rückwirkend
•		Eheschließungen für 80 Jahre rückwirkend
•		Sterbefälle für 30 Jahre rückwirkend
•		Lebenspartnerschaften ab 2001
Sprechzeiten ab Januar 2013:
Mo.	 09.00 - 12.30 Uhr
		 (nur Neugeborenen-Sprechstunde
		 und Termine)
Di:	 10.00 - 13.30 Uhr (regulär)
Do:	 14.00 - 16.00 Uhr (regulär)
		 16.00 - 18.00 (nur Termine)
Kontakt:
Standesamt Lichtenberg
Egon-Erwin-Kisch-Straße 106
13059 Berlin
Tel. 
9 02 96-32 55
Fax: 
9 02 96-77 35 56
E-Mail: 	Standesamt@lichtenberg.berlin.de

Die Anmeldung von Eheschließungen oder von Registrierungen von Lebenspartnerschaften muss im Wohnsitzstandesamt erfolgen. Die Zeremonien können in
jedem Standesamt der BRD durchgeführt werden.

// Trauzimmer, Rathaus Möllendorffstraße 6

25

Standesamt

Vorwahl 0 30/…

// Trauzimmer, Standesamt Egon-Erwin-Kisch-Straße 106

Heiraten in Lichtenberg

Trauungen im besonderen Ambiente

Wir möchten Ihnen unser Standesamt vorstellen
und Ihnen Möglichkeiten und Anregungen aufzeigen, den schönsten Tag des Lebens zu gestalten.
Im Standesamt Lichtenberg haben Sie die Möglichkeit an verschiedenen Orten die Ehe zu schließen oder die Lebenspartnerschaft registrieren zu
lassen.

Eheschließung und Begründung Lebenspartnerschaft
•		in der Egon-Erwin-Kisch-Straße 106
•		(keine zusätzlichen Gebühren)
•		im Rathaus Lichtenberg in der Möllendorffstraße
6 (zusätzliche Gebühren in Höhe von 75,- Euro)
•		im Schloss Friedrichsfelde, Am Tierpark 125 (zusätzliche Gebühren in Höhe von 150,- Euro +
Auslagen, die vom Betreiber erhoben werden)
Beachten Sie bitte, dass Sie zuerst mit dem Standesamt einen verbindlichen Termin absprechen
und erst dann die Buchung des Objektes fixieren.

26

Bezirkswahlamt und Schiedsamt
Bezirkswahlamt
Egon-Erwin-Kisch-Straße 106
13059 Berlin	

Das Lichtenberger Bezirksgebiet ist in
sieben Schiedsamtsbezirke eingeteilt:
9 02 96-46 17

Das Bezirkswahlamt ist verantwortlich für die
organisatorische Durchführung von Wahlen und
Abstimmungen. Dazu gehört die Vorbereitung,
Durchführung und Nachbereitung von Wahlen,
Volksentscheiden und Volksabstimmungen, Volksinitiativen, Volksbegehren und Bürgerbegehren.
Weiterhin wirkt das Bezirkswahlamt bei der Vorbereitung der Schöffenwahl sowie der Wahl der
ehrenamtlichen Richterinnen und Richter am
Verwaltungsgericht und Oberverwaltungsgericht
Berlin mit.

Schiedsamt
Egon-Erwin-Kisch-Straße 106
13059 Berlin	

Schiedsamtsbezirk 1
(Vertretung durch Schiedsamtsbezirk 3)
Elfriede Weißbach
Neuzeller Weg 4, 13053 Berlin	
92 37 94 55
Schiedsamtsbezirk 2
(Vertretung durch Schiedsamtsbezirk 1)
Klaus Dieter Aßmann
Biesenbrower Straße 38	
55 87 66 99
13057 Berlin	
oder 38 20 44 18
Schiedsamtsbezirk 3
(Vertretung durch Schiedsamtsbezirk 2)
Birgit Bischof
Marie-Elisabeth-von-Humboldt-Straße 81
13057 Berlin	
9 28 56 18

9 02 96- 78 62

Die Schiedsperson ist Schlichter bei bestimmten
strafrechtlichen Tatbeständen. Dazu gehören beispielsweise
•		Beleidigungen,
•		Hausfriedensbruch,
•		leichte Körperverletzung,
•		Bedrohung,
•	Sachbeschädigung und die
•		Verletzung des Briefgeheimnisses.

Schiedsamtsbezirk 4
(Vertretung durch Schiedsamtsbezirk 5)
Andreas Hartmann
Elisabeth-Schiemann-Straße 15 C
13057 Berlin	
9 29 53 91
Schiedsamtsbezirk 5
(Vertretung durch Schiedsamtsbezirk 4)
Gabriela Flügel
Erieseering 34, 10319 Berlin	
5 12 77 87
Schiedsamtsbezirk 6
(Vertretung durch Schiedsamtsbezirk 7)	
Beate Neumann
50 15 85 46

oder 01 79 / 2 14 40 59
Schiedsamtsbezirk 7
(Vertretung durch Schiedsamtsbezirk 6)
Wolfram Teutloff
Ruschestraße 41, 10367 Berlin	
5 59 25 34

27

Was kostet wie viel?
Personalausweis/
unter 24 Jahre ................................................. 28,80/22,80 Euro
Vorläufiger Personalausweis ............................ 10,00 Euro
Nachträgliches Einschalten
	 der Online-Ausweisfunktion .......................... 6,00 Euro
Ändern der PIN im Bürgeramt ............................ 6,00 Euro
Entsperren der
	 Online-Ausweisfunktion ........................................ 6,00 Euro
Reisepass/unter 24 Jahre .............. 59,00/37,50 Euro
Expresspass/unter 24 Jahre ...... 91,00/69,50 Euro
Kinderreisepass ........................................................................... 13,00 Euro
Fahrerlaubnis
	 Ersterteilung Fahrerlaubnis
		 auf Probe .................................................................................. 43,40 Euro
	 Begleitetes Fahren ab 17 Jahre .............. + 7,00 Euro
	 Pro Begleitperson ............................................................. + 5,10 Euro
	 Erweiterung und Verlängerung ............... 42,60 Euro
	 Neuerteilung nach Entzug .......................... 220,00 Euro
Umstellung der Fahrerlaubnis
	 auf Kartenführerschein ...................................... 24,00 Euro
Umtausch Kartenführerschein ...................... 36,70 Euro
Ersatzführerschein ................................................................ 40,00 Euro
Kfz-Zulassung
	 Vorübergehende/Endgültige
		 Außerbetriebsetzung
	 Berliner Kennzeichen ............................. 5,60/10,70 Euro
	 Kennzeichen von
		 außerhalb von Berlin ................. 10,70/15,80 Euro
	 Anschriftenänderung .................................................. 10,70 Euro
	 Ersatz-Zulassungsbescheinigung ............ 11,70 Euro
	 Eidesstattliche Versicherung ........................ 10,00 Euro
Führungszeugnis/Auszug aus
	 dem Gewerbezentralregister ......................... 13,00 Euro
Bescheinigung aus dem Melderegister
	 für die erste Person ............................................................. 5,00 Euro
	 jede weitere Person ..................................................... + 2,50 Euro

Übertragung Aufenthaltstitel
	 Erwachsene ................................................................................ 10,00 Euro
Übertragung Aufenthaltstitel
	 Kinder ......................................................................................................... 5,00 Euro
Bescheinigung RLvF ........................................................... 23,00 Euro
Einbürgerung pro Person .................................... 255,00 Euro
Miteinbürgerung eines minderj.
	 Kindes (ohne Einkommen) ............................. 51,00 Euro
Staatsangehörigkeitsausweis ........................ 25,00 Euro
Negativbescheinigung ................................................. 10,00 Euro
Prüfung der Ehefähigkeit *)
	 Anmeldung der Eheschließung ................ 40,00 Euro
	 Ausstellung Ehefähigkeitszeugnis ...... 40,00 Euro
	 sofern ausländisches Recht
		 zu beachten ist .............................................................. 80,00 Euro
Durchführung der Eheschließung *)
vor einem anderen als dem
für die Anmeldung
	 zuständigen Standesamt ..................................... 30,00 Euro
Vornahme der Eheschließung *)
	 außerhalb der Öffnungszeiten .................. 60,00 Euro
	 außerhalb von Amtsräumen oder
		 in Außenstellen
	 des Standesamtes sowie
		 geschlossenen Anstalten ........................... 75,00 Euro
	
*) Die angegebenen Gebühren gelten auch bei der
Begründung einer Lebenspartnerschaft
Beurkundung/Beglaubigung einer Erklärung,
Einwilligung oder Zustimmung zur
Namensführung aufgrund
familienrechtlicher Vorschriften ............... 20,00 Euro
Bescheinigung über eine Erklärung
	 zur Namensführung ....................................................... 10,00 Euro
Bescheinigung über eine
	 Namensangleichung .................................................... 10,00 Euro

Auskunft aus dem Melderegister ................. 5,00 Euro

28

Erteilung Personenstandsurkunde/
beglaubigte Abschrift .................................................... 10,00 Euro

Wichtige Adressen

Vorwahl 0 30/…

Finanzamt Lichtenberg
Josef-Orlopp-Straße 62, 10365 Berlin
Telefon:	
90 24 34-0	
Telefax:	
90 24 34-9 00
Sprechzeiten der Info-Zentrale:
Mo., Di., Mi.:	 08.00 - 15.00 Uhr
Do.:	
08.00 - 18.00 Uhr
Fr.:	
08.00 - 13.30 Uhr

55 55 88 22 22
55 55 88 39 99

Öffnungszeiten:
Mo., Di., Fr.:	 8.00 - 12.30 Uhr
Mi.:	
geschlossen
Do.:	
8.00 - 18.00 Uhr,
	
ab 12.30 Uhr nur für Berufstätige
und nach Terminvereinbarung

Allgemeine Sprechzeiten:
Mo., Fr.:	
08.00 - 13.00 Uhr
Do.:	
11.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Kfz-Zulassungsstelle

Gerichte
Amtsgericht Lichtenberg
Roedeliusplatz 1, 10365 Berlin
Telefon:	
Telefax:	

Postanschrift:
Gotlindestraße 93, 10365 Berlin
Telefon:	
Telefax:	

9 02 53-0
9 02 53-3 00

Arbeitsgericht Berlin
Magdeburger Platz 1, 10785 Berlin
Telefon:	
9 01 71-0
Telefax:	
9 01 71-2 22/3 33
Familiengericht Tempelhof-Kreuzberg
Hallesches Ufer 62, 10963 Berlin
Telefon:	
9 01 75-0
Telefax:
9 01 75-7 11
Sozialgericht Berlin
Invalidenstraße 52, 10557 Berlin
Telefon:	
Telefax:	

9 02 27-0
39 74 86 30

Verwaltungsgericht
Kirchstraße 7, 10557 Berlin
Telefon:	
Telefax:	

90 14-0
90 14-87 90

Jobcenter Berlin Lichtenberg
Gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit
Berlin Mitte und des Bezirksamtes Berlin Lichtenberg

Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten
Referat Kraftfahrzeugzulassung
Ferdinand-Schultze-Straße 55, 13055 Berlin
Telefon:	
(Servicetelefon) 9 02 69- 33 00
Telefax:	
9 02 69-33 91
Öffnungszeiten:
Mo., Mi.:	 07.30 - 15.00 Uhr (für Terminkunden)
	
07.30 - 11.00 Uhr (Kunden ohne Termin)
Di., Do.:	 07.30 - 18.00 Uhr (für Terminkunden)
	
07.30 - 15.00 Uhr (Kunden ohne Termin)
Fr.:	
07.30 - 13.30 Uhr (für Terminkunden)
	
07.30 - 11.00 Uhr (Kunden ohne Termin)

Landesamt für Gesundheit und Soziales
Versorgungsamt
Sächsische Straße 28, 10707 Berlin		
Telefon:
zu Schwerbehindertenangelegenheiten:	
9 02 29-64 64
zum SonderFahrDienst/
Wertmarken:	
9 02 29-64 33
oder über Bürgertelefon:	
1 15
Öffnungszeiten des Kundencenters:
Mo., Di.:	
09.00 - 15.00 Uhr
Mi.:	
geschlossen
Do.:	
09.00 - 18.00 Uhr
Fr.:	
09.00 - 13.00 Uhr

29

Stichwortverzeichnis
Abmeldungen ................................................................................................................. 14
Abstammungsurkunde
	 Standesamt ................................................................................................................. 25
An- und Ummeldung .......................................................................................... 14
Anmeldung von Geburten ....................................................................... 25
Anschriftenänderung im Fahrzeugschein .................... 15
Arbeitslosengeld II
	 Jobcenter ........................................................................................................................ 29
Aufenthaltserlaubnis ......................................................................................... 20
Außerbetriebsetzung eines Kfz ....................................................... 15

Befreiung von der Ausweispflicht ............................................. 10
Beglaubigungen von Unterschriften ....................................
Beglaubigungen von Urkunden ....................................................
Begleitetes Fahren mit 17 ........................................................................
berlinpass ................................................................................................................................
Bildungs- und Teilhabeleistung ......................................................

19
19
18
21
22

Lebenspartnerschaft ......................................................................................... 25
Meldebescheinigung ......................................................................................... 14
Melderegisterauskunft .................................................................................... 14
Mobiler Bürgerdienst .............................................................................................. 7

Personalausweis ........................................................................................................ 10
Personalausweis, elektronischer .................................................... 11
Personalausweis, vorläufiger ............................................................... 10
Personalausweisverlust .................................................................................. 10
Personenstandsurkunde .............................................................................. 25

Reisepass ................................................................................................................................ 13
Reisepass, Express ..................................................................................................
Reisepass für Kinder ...........................................................................................
Reisepass für Vielreisende .......................................................................
Reisepass, Vorläufiger ......................................................................................
Reisepassverlust .........................................................................................................

13
13
13
13
13

Eheschließung
	 Standesamt ................................................................................................................. 25
Eheurkunde
	 Standesamt ................................................................................................................. 25
Ersatzführerschein nach Verlust/Diebstahl ........... 18
Ersterteilung einer Fahrerlaubnis ................................................. 15

Schwerbehindertenausweis ................................................................. 22
Staatsangehörigkeitsbehörde ........................................................... 24
Sterbeurkunde ................................................................................................................ 25

Fahrerlaubnis, Umtausch .......................................................................... 18

Ummeldungen .............................................................................................................. 14

20
18
21
21

Untersuchungsberechtigungsschein .................................... 22
Urkunden, Beglaubigungen von ................................................... 25

Geburtenanmeldung ........................................................................................ 25

Wohnberechtigung .............................................................................................. 23
Wohngeld ............................................................................................................................... 23

Freizügigkeitsbescheinigung ...............................................................
Führerschein, internationaler .............................................................
Führungszeugnis ........................................................................................................
Fundsachen .........................................................................................................................

Geburtsurkunde .......................................................................................................... 25

30

Heiratsurkunde ........................................................................................................... 25

Vaterschaftsanerkennung ....................................................................... 25

Inserenten
Bitte berücksichtigen Sie die Inserenten
aus Ihrer Region, die auch die kostenlose Verteilung dieser Broschüre ermöglicht haben.
ABACUS Tierpark Hotel Berlin ......................... 4
Alten-, Pflege- und Seniorenheime
	 Alexa Seniorenresidenz ......................................... 4
	 Paritätisches Seniorenwohnen .......... U2
	 Seniorenzentrum
		 Haus am Loeperplatz ................................... 32
Banken
	 Investitionsbank Berlin ....................... 16/17
Bauherren-Schutzbund .............................................. U3
Brauerei
	 Radeberger Gruppe ...................................................... 8
CDU Fraktion i. d. BVV Lichtenberg
	 Rathaus Lichtenberg ............................................ U3

Einkaufszentren
	 Linden-Center Berlin
		 Werbegemeinschaft ............................................ 2
	 Einkaufszentrum
		 WGZ Storkower Bogen ............................. U3
Ev. Krankenhaus
	 Königin Elisabeth Herzberge .................. 17

Tierheim
	 Tierschutzverein für Berlin .............................. 4
Tierpark Berlin .............................................................................. 31
Tierschutzverein für Berlin ....................................... 4

Hotel
	 Abacus Tierpark Hotel Berlin ................ 4
HUEBER‚ Sabine Redetzki ......................................... 4

Verbraucherschutz
	 Bauherren-Schutzbund .................................... U3
VLH Vereinigte Lohnsteuerhilfe ..................... 4

Investitionsbank Berlin ................................ 16/17

WGZ Storkower Bogen ............................................... U3
WIPA Berlin ........................................................................................ 10

Netzwerk Erdgas ................................................................... U4

Zeitarbeit
	 HUEBER, Sabine Redetzki ................................ 4

Paritätisches
	 Seniorenwohnen ........................................................... U2
physio balance Kristin Seidel .............................. 3

Dekra Akademie ..................................................................... 8
Radeberger Gruppe ............................................................... 8
ECE Projektmanagement
	 Linden-Center Berlin
		 Werbegemeinschaft ............................................ 2

Shopping-Center
	 Linden-Center Berlin
		 Werbegemeinschaft ............................................ 2

U = Umschlagseite
Inserenten online:
www.markt-berlin-lichtenberg.de

Seniorenzentrum
	 Haus am Loeperplatz ............................................ 32

Der Tierpark Berlin freut sich auf Ihren Besuch		
Der Tierpark Berlin ist mit einer Fläche von rund 160 ha und einem wunderbaren
Tierbestand mit ca. 7700 Tieren in 865 Formen gewiss der größte und schönste Landschaftstiergarten Europas. Er zieht jährlich über 1 Million Besucher und
Besucherinnen an und ist an allen 365 Tagen im Jahr geöffnet.
Der von Peter Joseph Lenné vor ca. 200 Jahren in barocker Form gestaltete
Landschaftsgarten bietet großzügige Freianlagen für Huftierherden, große Wasserflächen für Gänsevögel
und Flamingos sowie imposante Tierhäuser, wie z.B. das Alfred-Brehm-Haus für Großkatzen und tropische
Vögel, das Primatenhaus und das Dickhäuterhaus für Elefanten, Nashörner und Seekühe. Ein Besuch in
der Schlangenfarm zeigt eine der umfangreichsten Sammlungen an Giftschlangen in einem europäischen
Schauterrarium. Etwas Besonderes sind die begehbaren Anlagen für Känguruhs und
Varis (madagassische Halbaffen).
Der historische Mittelpunkt des Tierparks ist das Schloss Friedrichsfelde, dessen Räumlichkeiten für Konzerte genutzt, aber auch für besondere Gelegenheiten, wie z.B. Hochzeiten, gemietet werden können.
Wir empfehlen den Erwerb einer JahresCard - entweder für die ganze Familie oder für
die ganz Kleinen die BabyCard.
Weitere Information finden Sie unter: www.tierpark-berlin.de

31

Notrufe/Impressum
Notrufe
Polizei
1 10
Bürgertelefon der Polizei (24h)
46 64 46 64
Feuerwehr/Rettungsdienst
1 12
Apothekenbereitschaft (Auskunft)
31 00 31
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
31 00 31
Drogennotdienst
1 92 37
Gift-Informationszentrale
	 des Virchow-Klinikums
45 05 35 - 55 / - 65
Giftnotruf Berlin
1 92 40
Kinderschutzhotline
61 00 66
Telefonseelsorge
08 00 / 111 0 111
	 oder
08 00 / 111 0 222
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst 01 74 / 1 60 16 06
Zahnärztlicher Notdienst (Auskunft) 8 90 04 - 3 33

Vorwahl 0 30/…

Diese Broschüre wurde konzeptioniert von der
inixmedia nord/ost GmbH.
Geschäftsführer: Sebastian Glanz
Lindenstraße 3, 19374 Domsühl
Telefon:	 03 87 28/2 28 19-0
Fax:	
03 87 28/2 28 19-20
E-Mail: nordost@inixmedia.de
Herausgeber:
inixmedia GmbH Marketing & Medienberatung
HRB 5629, Kiel
GF: Claus Udo Monica, Dagmar Monica
Liesenhörnweg 13, 24222 Schwentinental
Telefon 04 31/6 68 48-60, Fax -70
info@inixmedia.de, www.inixmedia.de
Im Auftrag des Bezirksamtes Lichtenberg von Berlin
1. Auflage, Ausgabe 2013/2014
Redaktion/Lektorat Verlag:
Manuela Glanz/Anne Scheel
Redaktion: Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Abteilung
Bürgerdienste, Ordnungsangelegenheiten und Immobilien
Anzeigenberatung: Hartmut Schulz, Jürgen Kerbe
Layout/Satz: Jennifer Kudzus, Anne Scheel
Fotos: S. 1 Markus May; S. 6, 9, 21, 25, 26 Bezirksamt Lichtenberg; S. 7 Kultschule: Peter Lorenz, Bibliothek: Amt für Weiterbildung und Kultur, Vitanas: Vitanas, ikarus: ikarus/Stadtteilzentrum Frank Schmieder; S. 12 Bundesministerium des Inneren; S.
22 (Schrotkugelturm, Victoriastadt) Foto: Brechel; S. 22 (Loeperplatz, alter Dorfkern von Lichtenberg) Foto: Dombrowsky;
S. 10 (Gustavohaus) S. 21 (Theater an der Parkaue), Bezirksamt
Lichtenberg, Pressestelle
Fotos Titel: Bezirksamt Lichtenberg, Pressestelle
Druck: nndruck, Kiel (PN 831)
Text, Umschlaggestaltung, Art und Anordnung des Inhalts sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck – auch auszugsweise – nicht gestattet. Weder das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin noch der Verlag können für die
Vollständigkeit und korrekte Wiedergabe der zahlreichen Adressen oder
Telefonnummern eine Gewähr übernehmen.

32

Wir sind: 	
Ein erfolgreicher Verlag im Bereich der kom­mu­nalen Printmedien
mit eingeführten Produkten – ein Beispiel halten Sie in Ihren
Händen.
Wir suchen:
Selbstständige Außendienstmitarbeiter/innen mit Spaß am
Verkauf, gern auch branchenfremd, für die Re­­gionen Berlin,
Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.
Wir bieten:
	Sorgfältige Einarbeitung, regelmäßiges leistungsgerechtes
Einkommen, eine interes­sante und lukrative Tätigkeit im
Außendienst.

DER STORKOWER BOGEN – IHRE CITYLAGE OHNE STRESS
Der „Storkower Bogen“ ist ein modernes Büro- und Geschäftscenter, das
in einmaliger Weise Arbeiten, Wohnen, Nahversorgung und medizinische
Einrichtungen verbindet.
Das außergewöhnliche Gebäudeensemble wird durch sein Grün und
dem Brunnen im Innenhof zu einer Oase nahe der hektischen Stadtmitte.
Durch den direkten Zugang zum S-Bahnhof Storkower Straße, dem
integrierten Busbahnhof und seiner zweistöckigen Tiefgarage ist der
„Storkower Bogen“ mit dem Nahverkehr ideal zu erreichen und bietet
genug Parkmöglichkeiten für Autofahrer.
Das Center präsentiert in neun Bauteilen mit seinem Hochhaus attraktive
Flächen für Büros, Einzelhandel, Gastronomie und Arztpraxen. Darüber
hinaus stehen im CEDIO-Konferenz-zentrum modern ausgestattete Räume
für Veranstaltungen und Seminare zur Verfügung.

Wohn- und Geschäftszentrum
Storkower Bogen
Storkower Straße 207
10369 Berlin

Das Wohn- und Geschäftszentrum „Storkower Bogen“ freut sich auf + 49 (030) 97 10 60 29
+ 49 (030) 97 10 60 19
Ihren Besuch

Herzlich willkommen

info@storkowerbogen.de

Bauen · Kaufen · Modernisieren
Berater in ihrer nähe
Peter Breitfeld
Rupprechtstr. 6, 10317 Berlin
Tel: 030/93 58 911
p.breitfeld@bsb-ev.de

at
m it E x p e r t e n r

Dipl. Architekt Ludger Weidemüller
Ostendstr. 25, 12459 Berlin
Tel: 030/67 89 15 77
l.weidemüller@bsb-ev.de

www.bsb-ev.de

Dipl. Architekt Dietrich Kabisch
Ostendstr. 25, 12459 Berlin
Tel: 030/67 89 15 77
d.kabisch@bsb-ev.de

Für eine Bürgerliche Politik in lichtenBerg

FRAKTION IN DER
BVV LICHTENBERG

Für
eine
Bürgerliche
Politik in lichtenBerg
Rathaus
Lichtenberg
Geschäftszeiten:
Tel./Fax: (030) 55 888 75

FRAKTION IN DER
BVV LICHTENBERG

Möllendorffstraße 6
Rathaus
Lichtenberg
10367 Berlin
Möllendorffstraße 6
10367 Berlin

Dienstag 15.30−17.30 Uhr
Geschäftszeiten:
Freitag
10.00−13.00 Uhr
Dienstag 15.30−17.30 Uhr
Freitag
10.00−13.00 Uhr

E-Mail:
Tel./Fax:
Web:
E-Mail:
Web:

post@cdu-fraktion-lichtenberg.de
(030) 55 888 75
www.cdu-fraktion-lichtenberg.de
post@cdu-fraktion-lichtenberg.de
www.cdu-fraktion-lichtenberg.de

Unser Netz
verbindet.

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft.
Das NETZWERK ERDGAS ist die Informations- und
Beratungsplattform im Internet, die alle Marktpartner
im Bereich der gewerblichen Nutzung von Erdgas
vereint. Profitieren Sie von echtem Expertenwissen,
holen Sie sich wertvolle Kontakte und aktuelle
Informationen in einem modernen Branchennetzwerk.
Jetzt anmelden: netzwerk-erdgas.de
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.