Path:

Full text: "Berlin wählt - ich auch!" / Ihden-Rothkirch, Silke

» Berlin wählt –
ich auch! «

Informationen in leicht verständlicher Sprache
über die Wahlen zum Abgeordneten-Haus von Berlin
und zu den Bezirks-Verordneten-Versammlungen 2016

»Berlin wählt – ich auch!«
Viele wichtige Entscheidungen für unsere Stadt
werden im Abgeordneten-Haus von Berlin getroffen.
Entscheidungen, die für einen Bezirk wichtig sind,
trifft in jedem Bezirk die Bezirks-Verordneten-Versammlung.
Sie möchten in Berlin und in Ihrem Bezirk mitbestimmen?
Dann wählen Sie mit!
In diesem Heft lesen Sie,
was Sie dabei beachten müssen.

Wahltag in Berlin:
18. September 2016
An diesem Tag finden in Berlin 2 Wahlen statt.
1. Die Wahl zum Abgeordneten-Haus von Berlin
Bei dieser Wahl geben Sie Ihre Stimme ab
für eine Kandidatin oder einen Kandidaten aus Ihrem Wahlkreis.
Und Sie geben eine Stimme ab für eine Partei.
Informieren Sie sich vor der Wahl über die Kandidaten
und über die Politik, die die Parteien für Berlin machen.
2. Die Wahl zur Bezirks-Verordneten-Versammlung
Dazu sagt man auch B V V-Wahl.
Die Berlinerinnen und Berliner wählen,
wer in jedem Bezirk Politik machen soll.

Entscheiden Sie mit!
Ihre Stimmen zählen!
Für Berlin.
3

Inhalt

4

Abgeordneten-Haus von Berlin – was ist das eigentlich?
Und was bedeutet B V V?
Wann wird gewählt?
Das Wahl-Ergebnis
Wer darf wählen
Wählen – wo und wie?

6
8
10
11
12
14

Praktische Hinweise vor der Wahl
Diese Dokumente gibt es zur Wahl 2016 in Berlin
Die Wahl-Benachrichtigung
Die Wahl-Benachrichtigung nur zur B V V-Wahl
Die Brief-Wahl und die Wahl in einem anderen Wahl-Lokal
Der Wahl-Schein-Antrag
Den Wahl-Schein-Antrag verschicken
Die Stimm-Zettel
Der Wahl-Schein
Umschläge für die Brief-Wahl
Barrierefrei wählen

18
19
22
24
26
28
30
31
34
36
38

Über dieses Heft

40

5

Abgeordneten-Haus von Berlin –
was ist das eigentlich?
Im Abgeordneten-Haus von Berlin entscheiden die Abgeordneten
über wichtige Fragen und Themen für das Land Berlin.
Die Abgeordneten sind Volks-Vertreter.
Sie werden am Wahl-Tag gewählt.
Die Parteien schlagen ihre Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl vor.
Auch unabhängige Einzelpersonen können zur Wahl antreten.
Abgeordnete haben viele Aufgaben, zum Beispiel:
•	 Sie setzen sich ein für ihre Wählerinnen und Wähler.
Sie vertreten die Interessen der Berliner Bevölkerung.
Sie kümmern sich um die Angelegenheiten unserer Stadt.
•	 Sie wählen den Regierenden Bürgermeister.
•	 Sie kontrollieren die Landes-Regierung. Das ist der Senat von Berlin.
•	 Sie bestimmen über neue Gesetze und über Änderungen von Gesetzen.
•	 Sie beraten und bestimmen darüber,
wie viel Geld Berlin einnimmt,
wie viel Geld Berlin ausgibt und wofür Berlin Geld ausgibt.
Dazu sagt man auch Haushalt.

6

Zur Zeit hat das Abgeordneten-Haus 149 Mitglieder.
Alle Abgeordneten haben einen Arbeits-Platz im Abgeordneten-Haus.
Hier finden auch die großen Versammlungen
mit allen Abgeordneten und dem Berliner Senat statt.
Diese Versammlungen heißen Plenum.
Es gibt auch viele kleinere Arbeitsgruppen
oder Sitzungen zu einzelnen Themen.
Sie können das Abgeordneten-Haus besuchen.
Sie können auch an Sitzungen teilnehmen.
Informationen in Leichter Sprache finden Sie im Internet unter:
www.parlament-berlin.de/de/Leichte-Sprache
Bei der Wahl zum Abgeordneten-Haus von Berlin hat man 2 Stimmen:
1 Stimme ist für eine Person.
1 Stimme ist für eine Partei.

7

Und was bedeutet B V V ?
B V V ist die Abkürzung für Bezirks-Verordneten-Versammlung.
Die B V V ist die Volks-Vertretung im Bezirk.

In jeder B V V sind 55 Bezirks-Verordnete.
So heißen die Mitglieder der B V V.
Sie haben in ihrem Bezirk viele Aufgaben, zum Beispiel:
•	 Sie wählen das Bezirks-Amt.
Zu jedem Bezirks-Amt gehören der Bezirks-Bürgermeister
oder die Bezirks-Bürgermeisterin und 4 Stadträte.
•	 Sie kontrollieren die Verwaltung im Bezirk.
•	 Sie entscheiden, wofür der Bezirk Geld ausgibt.
Alle 12 Berliner Bezirke haben eine B V V.
Viele Sitzungen der B V V sind öffentlich.
Es gibt auch Sprech-Stunden für Bürgerinnen und Bürger.
Die Adresse und den Kontakt zur B V V in Ihrem Bezirk
erfahren Sie über Ihr Bezirks-Amt.
Bei dieser Wahl hat man 1 Stimme.
Diese Stimme ist für eine Partei oder
für eine Wähler-Gemeinschaft.
Wenn es bei der Wahl genügend Stimmen gibt,
kann die Partei oder die Wähler-Gemeinschaft
ihre Vertreterinnen und Vertreter in die B V V schicken.

Viele Bezirks-Verordneten-Versammlungen tagen in einem Rathaus.
Berlin hat über 30 Rathaus-Gebäude.
Sie wurden in verschiedenen Jahrhunderten gebaut.
Das Bild zeigt einige Beispiele.
8

9

Wann wird gewählt?

Das Wahl-Ergebnis

Das Abgeordneten-Haus von Berlin und
die Bezirks-Verordneten-Versammlungen
werden alle 5 Jahre gewählt.

Sofort nach 18.00 Uhr werden die Stimmen gezählt.
Alle, die sich dafür interessieren, können im Wahl-Lokal dabei zuschauen.

Die letzte Wahl fand im Jahr 2011 statt.
Deshalb wählen wir in diesem Jahr wieder:

am Sonntag, 18. September 2016
Alle Wahl-Lokale sind an diesem Tag geöffnet
von 8.00 bis 18.00 Uhr.

Sofort nach 18.00 Uhr können Sie auch schon
im Fernsehen, im Radio oder im Internet
geschätzte Wahl-Ergebnisse erfahren.
Für die geschätzten Wahl-Ergebnisse werden am Wahl-Tag
viele Menschen vor den Wahl-Lokalen befragt.
Das vorläufige Wahl-Ergebnis wird in der Wahl-Nacht festgestellt.
Das genaue Wahl-Ergebnis steht aber erst einige Tage später fest.
Aus dem genauen Wahl-Ergebnis wird die Sitz-Verteilung errechnet:
1. Anzahl der Sitze der Parteien im Abgeordneten-Haus von Berlin
2. Anzahl der Sitze der Parteien und Wähler-Gemeinschaften in der B V V
Die Partei mit den meisten Stimmen oder ein Zusammenschluss
von mehreren Parteien bilden die Regierung von Berlin
und bestimmen den Regierenden Bürgermeister.
Zu dem Zusammenschluss von Parteien sagt man auch Koalition.

10

11

Wer darf wählen?

1. Wahl zum Abgeordneten-Haus von Berlin
•	 Man ist mindestens 18 Jahre alt.
Das heißt: Man ist vor dem 19. September 1998 geboren.
•	 Man ist mindestens seit dem 18. Juni 2016 in Berlin gemeldet.
•	 Man hat die deutsche Staats-Bürgerschaft.
Das bedeutet:
Alle wahl-berechtigten Deutschen aus Berlin dürfen
bei der Wahl zum Abgeordneten-Haus von Berlin wählen.
Diese Personen sind im Wahl-Verzeichnis eingetragen.
Menschen, die in Berlin leben,
aber keine deutsche Staats-Bürgerschaft haben,
dürfen nicht an der Wahl zum Abgeordneten-Haus teilnehmen.

2. Wahl zu den Berliner Bezirks-Verordneten-Versammlungen
•	 Man ist mindestens 16 Jahre alt.
Das heißt: Man ist vor dem 19. September 2000 geboren.
•	 Man ist mindestens seit dem 18. Juni 2016 in Berlin gemeldet.
•	 Man ist am 7. August 2016 gemeldet in dem Bezirk, in dem man wählt.
•	 Man hat die deutsche Staats-Bürgerschaft oder
die Staats-Bürgerschaft eines EU-Landes.
Das bedeutet:
Alle wahl-berechtigten Deutschen und EU-Bürger aus Berlin ab 16 Jahren
dürfen in ihrem Bezirk bei der B V V-Wahl wählen.
Diese Personen sind im Wahl-Verzeichnis eingetragen.
Menschen, die in Berlin leben,
aber nicht die deutsche Staats-Bürgerschaft oder
nicht die Staats-Bürgerschaft eines EU-Landes haben,
dürfen nicht an der B V V-Wahl teilnehmen.

Menschen, die zu krank sind, um selbst zu wählen,
oder eine sehr schwere Behinderung haben,
können eine Hilfs-Person bestimmen,
die beim Wählen hilft.
Diese Hilfs-Person kann zum Beispiel mitgehen
in die Wahl-Kabine oder bei der Brief-Wahl helfen.

12

13

Wählen – wo und wie?
Sie wählen in Ihrem Wahl-Lokal in der Nähe Ihres Wohnortes.
Wo Ihr Wahl-Lokal ist, steht in Ihrer Wahl-Benachrichtigung.
Die Wahl-Benachrichtigung erhalten Sie als Brief per Post
schon einige Wochen vor der Wahl.
Bitte bewahren Sie Ihre Wahl-Benachrichtigung gut auf.
Mehr über die Wahl-Benachrichtigung ab Seite 22.
Am Wahl-Tag gehen Sie in Ihr Wahl-Lokal.
Sie müssen unbedingt einen amtlichen Ausweis mitnehmen!
Denn ohne einen amtlichen Ausweis mit Bild dürfen Sie nicht wählen.
Amtliche Ausweise sind zum Beispiel:
•	 Personal-Ausweis
•	 Reise-Pass
•	 Schwerbehinderten-Ausweis

Bitte nehmen Sie Ihre Wahl-Benachrichtigung mit.
Das ist aber nicht Pflicht.
Im Wahl-Lokal zeigen Schilder, in welchem Raum gewählt wird.
Sie können aber auch die Wahl-Helferinnen und Wahl-Helfer fragen.
In dem Raum, wo Sie wählen, werden Sie persönlich begrüßt.
Eine Wahl-Helferin oder ein Wahl-Helfer prüft,
ob Sie im richtigen Wahl-Lokal sind.
Dazu zeigen Sie am besten Ihre Wahl-Benachrichtigung.
Dann erhalten Sie Ihre 3 Stimm-Zettel.
Oder 1 Stimm-Zettel, wenn Sie nur an der B V V-Wahl teilnehmen.
Wie die Stimm-Zettel aussehen, sehen Sie auf Seite 21.

Stimm-Zettel für die Zweit-Stimme
bei der Wahl zum Abgeordneten-Haus von Berlin, 2011
14

15

Sie treten nun in die Wahl-Kabine ein.
Die Wahl-Kabine ist ein Sicht-Schutz.
So kann niemand Sie beobachten.
Denn diese Wahl ist eine geheime Wahl.
In der Wahl-Kabine kreuzen Sie Ihren Stimm-Zettel
oder Ihre 3 Stimm-Zettel an.
Wie das genau geht, lesen Sie auf Seite 31.
Danach falten Sie Ihre Stimm-Zettel zusammen
und verlassen die Wahl-Kabine.
Nachdem Sie die Wahl-Kabine verlassen haben,
wird Ihr Name im Wahl-Verzeichnis abgehakt.
Dazu fragt eine Wahl-Helferin oder ein Wahl-Helfer nach Ihrem Ausweis.
Das Wahl-Verzeichnis ist eine Liste mit allen Personen,
die in Ihrem Wahl-Lokal wählen dürfen.
Nun stecken Sie Ihre gefalteten Stimm-Zettel in die »Wahl-Urne«.
Das ist eine graue Kiste mit einem Schlitz.
Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen:
Die Wahl-Helferinnen und Wahl-Helfer sind für Sie da.

16

Sie haben nun Ihre Stimmen oder Ihre Stimme abgegeben
für die Wahl zum Abgeordneten-Haus von Berlin und
für die Wahl zur Bezirks-Verordneten-Versammlung.
Vielen Dank für Ihre Beteiligung!

Bitte beachten Sie:
Sie müssen nicht an beiden Wahlen teilnehmen,
wenn Sie das nicht möchten.
1. Sie können auch nur an der Wahl zum
Abgeordneten-Haus von Berlin teilnehmen.
Dann kreuzen Sie nur 2 Stimm-Zettel an.
Wie diese 2 Stimm-Zettel aussehen, steht auf Seite 32.
2. Sie können auch nur an der B V V-Wahl teilnehmen.
Dann kreuzen Sie nur 1 Stimm-Zettel an.
Wie dieser Stimm-Zettel aussieht, steht auf Seite 33.

17

Praktische Hinweise vor der Wahl

Diese Dokumente gibt es
zur Wahl 2016 in Berlin

Sie wissen nun, was am Wahl-Tag im Wahl-Lokal passiert.
Sie entscheiden natürlich selbst, wen Sie wählen.
Gut ist, wenn Sie die Zeit vor der Wahl nutzen können,
um sich zu informieren über

Die Wahl-Benachrichtigung

•	 die Berliner Politik
•	 die Kandidatinnen und Kandidaten
•	 die Politik in Ihrem Wahl-Kreis
Bitte überlegen Sie, welche Themen für Sie besonders wichtig sind.
Und was Parteien oder Wähler-Gemeinschaften zu wichtigen Fragen sagen:
•	 Gibt es genug bezahlbare Wohnungen in Berlin?
•	 Wie sieht es aus mit Arbeitsplätzen,
auch für Menschen mit Beeinträchtigungen?
•	 Können alle Kinder und Jugendlichen gut und sicher aufwachsen?
•	 Gibt es Bildungs-Angebote und Kultur für alle Menschen?
•	 Wie können die vielen Bevölkerungs-Gruppen
in Berlin gut zusammen leben?
•	 Bin ich vor Gewalt geschützt und kann mich weiterhin sicher fühlen?
•	 Wird niemand benachteiligt? Haben alle gleiche Chancen?
•	 Können sich alle Bürgerinnen und Bürger an der Politik beteiligen?
•	 Wie geht es voran mit der Wirtschaft in Berlin?
Mehr Informationen über Wahlen, Politik, Demokratie und Geschichte:
Landeszentrale für politische Bildung Berlin
www.berlin.de/lzpb

1. Wahl-Benachrichtigung
für die Wahl zum
Abgeordneten-Haus
von Berlin
und für die B V V-Wahl
Wahl-Schein-Antrag
auf der Rückseite
der Wahl-Benachrichtigung

2. Wahl-Benachrichtigung
nur für die B V V-Wahl

Diese Wahl-Benachrichtigung bekommen alle,
die nur an der B V V-Wahl teilnehmen dürfen.

Wichtig: Sie bekommen nur 1 Wahl-Benachrichtigung!

18

19

Unterlagen zur Brief-Wahl

Stimm-Zettel für die Wahl zum Abgeordneten-Haus von Berlin, 2011

Diese Unterlagen erhalten Sie,
wenn Sie einen Antrag auf Brief-Wahl stellen.

Erst-Stimme

Zweit-Stimme

Merk-Blatt für die Brief-Wahl

Stimm-Zettel für die Wahl
zur Bezirks-Verordneten-Versammlung,
2011
Wahl-Schein

20

Wahl-Brief

21

Die Wahl-Benachrichtigung
Links sehen Sie, wie die Wahl-Benachrichtigung für die Wahlen
zum Abgeordneten-Haus von Berlin und zur B V V-Wahl aussieht.
Sie erhalten die Wahl-Benachrichtigung mit der Post
zwischen dem 8. August und dem 27. August 2016.
Bitte bewahren Sie die Wahl-Benachrichtigung gut auf.
Auf der Wahl-Benachrichtigung steht, wo Ihr Wahl-Lokal ist.

Informationen zu Ihrem Wahl-Lokal
Dieses Zeichen informiert Sie darüber,
ob der Zugang zu Ihrem Wahl-Lokal barrierefrei ist.
Mehr zum Thema Barrierefrei wählen: Seite 38

• Telefon-Auskunft zum Wahl-Lokal:
Telefon 90 21 20 00
• Internet-Auskunft zum Wahl-Lokal: ab August 2016
www.wahlen-berlin.de > Berliner Wahlen > Wahllokalsuche
Stimm-Zettel-Schablonen sind
Hilfsmittel für blinde und seh-schwache Menschen.
Die Stimm-Zettel-Schablonen kann man hier bestellen:
Allgemeiner Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin, gegr. 1874 e. V.
Telefon:
030 895 88 0
E-Mail:
info@absv.de
Internet:
www.absv.de
22

23

Die Wahl-Benachrichtigung
nur zur B V V-Wahl
Links sehen Sie, wie die Wahl-Benachrichtigung
nur zur B V V-Wahl aussieht.
Diese Wahl-Benachrichtigung erhalten Sie,
wenn Sie nur für die B V V-Wahl wahl-berechtigt sind.
Sie wählen also nur Parteien und Wähler-Gemeinschaften
für die Bezirks-Verordneten-Versammlung in Ihrem Bezirk.
Wer darf nur an der B V V-Wahl teilnehmen?
alle Bürgerinnen und Bürger zwischen 16 und 18 Jahren
mit Melde-Adresse in Berlin und mit deutscher Staats-Bürgerschaft
alle Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren
mit Melde-Adresse in Berlin und Staats-Bürgerschaft eines EU-Landes

24

25

Die Brief-Wahl und
die Wahl in einem anderen Wahl-Lokal
Sie haben am Wahl-Tag,18. September 2016, keine Zeit?
Sie sind am Wahl-Tag nicht zu Hause?
Oder Ihr Wahl-Lokal ist nicht barrierefrei?
Dann können Sie mit Brief-Wahl wählen.
Für die Wahl zum Abgeordneten-Haus und zur B V V
können Sie auch in ein anderes Wahl-Lokal in Ihrem Wahl-Kreis gehen.
Für die Wahl nur zur B V V können Sie in ein beliebiges Wahl-Lokal
in Ihrem Bezirk gehen.
Dazu müssen Sie einen Wahl-Schein beantragen.

Sie können auch schon vor dem Wahl-Tag wählen!
Dazu gehen Sie in die Brief-Wahl-Stelle.
Ausweis mitnehmen!
Die Adresse und die Öffnungszeiten von der Brief-Wahl-Stelle
finden Sie links unten auf der Wahl-Benachrichtigung,
also auf der Vorderseite vom Wahl-Schein-Antrag.
Darunter finden Sie einen Hinweis zur Barrierefreiheit.
26

27

Der Wahl-Schein-Antrag
Für die Brief-Wahl oder für die Wahl in einem anderen Wahl-Lokal
müssen Sie einen Wahl-Schein beantragen.
Der Wahl-Schein-Antrag ist die Rückseite Ihrer Wahl-Benachrichtigung.
Was müssen Sie ausfüllen?
1. Sie müssen ankreuzen,
wohin die Dokumente geschickt werden sollen.
Oder ob die Dokumente abgeholt werden sollen.
Dafür finden Sie 3 Kästchen.
Bitte kreuzen Sie nur 1 Kästchen an.
Darunter tragen Sie Ort und Datum ein.
Ganz wichtig: Ihre Unterschrift.
Dann stecken Sie den Wahl-Schein-Antrag
in einen Briefumschlag mit Fenster.
Wie das geht, sehen Sie auf der nächsten Seite.
Dann schicken Sie Ihren Brief ab.
Bitte schicken Sie den Wahl-Schein-Antrag möglichst bald ab,
am besten gleich,
nachdem Sie die Wahl-Benachrichtigung erhalten haben.

2. Die Vollmacht
Wenn der Wahl-Schein und die Brief-Wahl-Dokumente
nicht per Post kommen sollen,
können Sie eine andere Person bitten, die Dokumente abzuholen.
Dann müssen Sie dieses Feld ausfüllen und unterschreiben.
Die andere Person muss diesen Bereich ausfüllen und unterschreiben.

28

29

Den Wahl-Schein-Antrag verschicken

Die Stimm-Zettel
Wenn Sie den Wahl-Schein-Antrag rechtzeitig abgeschickt haben,
bekommen Sie per Post alle weiteren Wahl-Unterlagen:
•	 3 Stimm-Zettel für die Wahl
zum Abgeordneten-Haus von Berlin und für die B V V-Wahl
oder 1 Stimm-Zettel nur für die B V V-Wahl
•	 den Wahl-Schein
•	 einen blauen Umschlag
•	 einen roten Umschlag
•	 das Merk-Blatt für die Brief-Wahl
Ganz wichtig:

1. Wahl-Schein-Antrag an den Markierungen falten.
2. Die untere Klappe nach oben falten.
3. In einen Brief-Umschlag mit Fenster stecken.
Die Adresse muss sichtbar im Fenster sein.
70-Cent-Briefmarke nicht vergessen!

Sie können auf jedem Stimm-Zettel 1 Kreuz machen.
Sonst sind Ihre Stimm-Zettel ungültig.
Sie sollten einen Kugel-Schreiber benutzen.
Sie müssen jedes Kreuz deutlich lesbar
in den dafür vorgesehenen Kreis setzen.

Niemand darf Ihnen zuschauen, wenn Sie das Kreuz setzen.
Niemand darf sehen, wo Sie das Kreuz setzen.
Niemand darf Ihnen sagen, wo Sie das Kreuz setzen sollen.
Sie entscheiden selbst!
Sie dürfen sich aber helfen lassen.

30

31

Weißer Stimm-Zettel:
Ihre Erst-Stimme für das Abgeordneten-Haus

Sie haben 1 Stimme für eine Kandidatin oder für einen Kandidaten.
Das heißt: Mit dieser Stimme wählen Sie eine Person.
Diese Person tritt für Ihren Wahl-Kreis an.
Wenn diese Person genügend Stimmen bekommt,
ist sie nach der Wahl Mitglied im Abgeordneten-Haus von Berlin.

Oranger Stimm-Zettel:
Ihre Stimme für die B V V
Sie haben 1 Stimme
Sie wählen die Liste von einer Partei
oder von einer Wähler-Gemeinschaft.
Auf der Liste stehen Personen.
Wenn eine Partei oder Wähler-Gemeinschaft
genügend Stimmen bekommt,
kommen ihre Personen in
die Bezirks-Verordneten-Versammlung.

Blauer Stimm-Zettel:
Ihre Zweit-Stimme für das Abgeordneten-Haus

Sie haben 1 Stimme.
Mit dieser Stimme wählen Sie eine Partei.
Für diese Partei stehen Personen auf einer Liste.
Wenn eine Partei genügend Stimmen bekommt,
kommen Personen dieser Partei
ins Abgeordneten-Haus von Berlin.

32

33

Der Wahl-Schein
Links sehen Sie das Muster für einen Wahl-Schein
für die Wahl zum Abgeordneten-Haus und zur B V V-Wahl.
Es gibt auch einen Wahl-Schein nur für die B V V-Wahl.
Wichtig: Diesen Wahl-Schein dürfen Sie nicht verlieren!
Den Wahl-Schein brauchen Sie für die Brief-Wahl.
Oder wenn Sie in einem anderen Wahl-Lokal wählen gehen.
Straße und Hausnummer sowie Postleitzahl und Ort
müssen Sie nur dann ausfüllen,
wenn Sie eine andere Adresse haben
als die Adresse oben auf dem Wahl-Schein.
Mit der »Versicherung an Eides statt zur Briefwahl« erklären Sie,
ob Sie die Kreuze auf den Stimm-Zetteln selbst gesetzt haben.
Oder ob Ihnen eine Hilfs-Person geholfen hat.
Wenn Sie die Kreuze auf den Stimm-Zetteln selbst gesetzt haben,
bitte so durchstreichen:

Hier müssen Sie unterschreiben.
Wenn Ihnen eine Hilfs-Person beim Setzen der Kreuze geholfen hat,
bitte so durchstreichen:

Die Hilfs-Person muss hier unterschreiben.
Darunter müssen der vollständige Name
und die Adresse der Hilfs-Person eingetragen werden.
35

Umschläge für die Brief-Wahl
Für die Brief-Wahl wurden Ihnen auch zwei Umschläge geschickt:
•	 ein blauer Stimm-Zettel-Umschlag
•	 ein roter Wahl-Brief-Umschlag
Es ist wichtig, dass Sie die folgenden Schritte genau beachten:

Jetzt ist Ihr Wahl-Brief komplett.
Sie bringen Ihren Wahl-Brief, also den verschlossenen roten Umschlag,
zur Post oder zum Briefkasten.
Sie können den Wahl-Brief auch im Bezirks-Wahl-Amt abgeben.
Die Adresse vom Bezirks-Wahl-Amt steht auf dem roten Umschlag.
Bitte rechtzeitig abschicken!

1. Sie setzen Ihr Kreuz auf den blauen Stimm-Zettel und auf
den weißen Stimm-Zettel zur Wahl des Abgeordneten-Hauses
und falten die 2 Stimm-Zettel zusammen.
Sie setzen Ihr Kreuz auf den orangen Stimm-Zettel
zur B V V-Wahl und falten auch diesen Stimm-Zettel.
2. Dann legen Sie die gefalteten Stimm-Zettel
in den blauen Umschlag.
Sie kleben den blauen Umschlag zu.

Sie müssen Ihren Wahl-Brief abschicken bis spätestens
Donnerstag, den 15. September 2016.
Sie können den Wahl-Brief am Wahl-Tag aber auch selbst abgeben.
Wo: bei der Adresse, die auf dem roten Umschlag steht
Wann: Sonntag, den 18. September 2016
zwischen 8.00 und 18.00 Uhr

3. Sie falten den Wahl-Schein.
Den Wahl-Schein haben Sie oder die Hilfs-Person
vorher ausgefüllt und unterschrieben.

4. Sie stecken den Wahl-Schein und den blauen Umschlag
in den roten Umschlag.

5. Sie müssen nichts auf den roten Umschlag schreiben.
Sie müssen keine Briefmarke auf den Umschlag kleben.

36

37

Barrierefrei wählen
Barrierefreie Wahl-Lokale
Das Zeichen bedeutet:
Ihr Wahl-Lokal ist mit dem Rollstuhl zugänglich.

Wahl-Lokale – barrierefrei mit Hilfs-Person
Das Zeichen bedeutet:
Ihr Wahl-Lokal ist mit dem Rollstuhl zugänglich,

Stufen _________________________ keine
Höhe der Schwellen ______________ höchstens 3 Zentimeter
Breite der Türen,
Durchgänge, Wahl-Kabine _________ mindestens 90 Zentimeter

wenn Sie von einer Hilfs-Person begleitet werden.

Wende-Bereich __________________ 1,50 Meter mal 1,50 Meter
Arbeits-Höhe in der Wahl-Kabine ___ 85 Zentimeter
Untere Reich-Weite_______________ 40 Zentimeter
Rampen-Breite __________________ 1 Meter
Rampen-Steigung ________________ 4 bis 6 Grad
Bereich am Ende der Rampe ________ 1,50 Meter mal 1,50 Meter
Höhe der Hand-Läufe an der Rampe _ 90 Zentimeter
Aufzug _________________________ für 630 Kilogramm
Türbreite Aufzug _________________ mindestens 90 Zentimeter
Fahrkorb Breite und Tiefe __________ 1,10 Meter und 1,40 Meter

38

Es gibt folgende Unterschiede zu barrierefreien Wahl-Lokalen:
Stufen ___________________
Wende-Bereich ____________
Rampen-Steigung __________
Bereich am Ende der Rampe __

1 Stufe vorhanden
1,20 Meter mal 1,50 Meter
6 bis 8 Grad
1,20 Meter mal 1,50 Meter

Auf Ihrer Wahl-Benachrichtigung ist kein Zeichen?
Dann ist das Wahl-Lokal nicht für Rollstühle geeignet.
Bitte beachten Sie vor dem Gang ins Wahl-Lokal:
Nicht überall gibt es ein barrierefreies WC!

39

Über dieses Heft
Dieses Heft wird herausgegeben von 3 Partnern:
Das Blaue Kamel — Berliner Aktionsbündnis
für Menschen mit Behinderungen
Unter diesem Logo vertreten Berliner Träger der Behindertenhilfe
die Interessen von Menschen mit Behinderungen in der Öffentlichkeit.
www.das-blaue-kamel.de
Die Landeswahlleiterin für Berlin
Die Landes-Wahl-Leiterin mit ihrer Geschäfts-Stelle
im Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
ist verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung
der politischen Wahlen in Berlin.
www.wahlen-berlin.de
Berliner Landeszentrale für politische Bildung
Die Landes-Zentrale ist eine Einrichtung des Landes Berlin.
Sie setzt sich ein für Demokratie und politische Mitarbeit von allen.
Die Landes-Zentrale unterstützt Berliner Bürgerinnen und Bürger,
mitzumachen bei der Gestaltung unserer Gesellschaft.
Und die Landes-Zentrale informiert über Geschichte und Politik.
www.berlin.de/lzpb

Sie möchten weitere Hefte per Post bestellen oder persönlich abholen?
Informationen unter www.diereha.de/capito.html
Dieses Heft wurde entwickelt und hergestellt von www.capito-berlin.eu
Redaktion und Text: Silke Ihden-Rothkirch Gestaltung: Sophie Alex Druck: PrintingHouse – USE gGmbH

Berlin, Mai 2016
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.