Path:
Volume IV. Unterricht und Bildung

Full text: Bericht über die Verwaltung und den Stand der Gemeindeangelegenheiten der Gemeinde Berlin-Weißensee (Public Domain) Issue2.1905/1909 (Public Domain)

Das Schulgeld betrug für die Klassen der Vorschule 100 M., für die Klassen 
der Realschule für einheimische 120 M. und für auswärtige Schüler 140 M.; in 
der Unterprima 160 bezw. 200 M. 
d) R e a I g y m n a s i u m i. E. 
Als Raum für die zu Ostern 1908 zunächst errichtete Sexta diente das Sei 
tengebäude des Grundstücks der höheren Mädchenschule Parkstraße 11/12. In 
Gegenwart des Gemeindevorstehers, einiger Mitglieder der Gemeindevertretung, 
des Lehrpersonals, der Eltern und Schüler fand die feierliche Eröffnung der An 
stalt am 23. April statt. 
Bei Beginn des ersten Schuljahres fanden 30 Schüler Aufnahme, darunter 
2 auswärtige. Am Schlüsse desselben wurden von 29 Schülern 26 als reif für die 
Quinta erklärt. Das neue Schuljahr 1909 konnte mit 58 Schülern in der Quinta, 
von denen 52 einheimische und 6 auswärtige waren, und mit 30 Schülern in der 
Sexta, darunter 2 auswärtigen, eröffnet werden. 
Der Turnunterricht fand während des Sommers im Park der höheren 
Mädchenschule, im Winter in der neu erbauten Gemeindeturnhalle in der Pisto- 
riusstraße statt. 
Am Schwimmunterricht beteiligten sich 7 Schüler. 
Im Laufe des 1. Halbjahres wurde die Anstalt durch den Provinzialschulrat 
Prof. Tiebe einer Revision unterzogen. 
Frequenz der höheren Knabenschulen. 
5
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.