Path:
Volume Anhang

Full text: Verwaltungsbericht des Magistrats der Stadt Berlin-Schöneberg (Public Domain) Issue1.1899 (Public Domain)

Verträge, betr. Errichtung einer Gas-Anstalt vom 30. Juni 1853 u. vom 2. Juni 1854. 615 
§ i- 
Die Imperial Continental Gas-Association 
übernimmt es zunächst, die bestehenden öffent 
lichen Strassen von Alt- und Neu-Schöneberg 
und zwar 
1. die Potsdamerstrasse von der Potsdamer 
brücke an bis zum Ende von Alt-Schöne 
berg, wo sich der Arloffsche Gasthof 
befindet; 
2. den Blumschen Mühlen weg; 
3. das Karlsbad; 
4. die Lützower Wegstrasse rechts und 
links der Potsdamerstrasse 
vom 1. Januar 1854 bis 1. Januar 1904 mit 
Gas zu erleuchten, unter der Voraussetzung 
jedoch, dass die noch fehlende Konzession 
des Königlichen Ministerii zu dem in diesem 
Vertrage übernommenen Erleuchtungsgeschäfte 
so zeitig erfolgt, dass die Legung der Röhren 
bis zum 1. Januar 1854 vollendet sein könne. 
Wenn auf dem Territorio von Alt- und 
Neu - Schöneberg neue Strassen angelegt 
werden, die nach den Anordnungen der 
Polizei-Behörden der öffentlichen Erleuchtung 
bedürfen, so sind die Gemeinden von Alt- 
und Neu-Schöneberg berechtigt, zu verlangen, 
dass die Association auch diese Erleuchtung 
mit Gas unter den Bedingungen, unter welchen 
sie die alten Strassen erleuchtet, ausführe, 
jedoch nur erst dann, wenn diese Strassen 
bereits gepflastert und mindestens zur Hälfte 
bebaut worden sind. 
§ 2. 
Zur öffentlichen Erleuchtung der gegen 
wärtig bestehenden Strassen sind etwa 
Es wurde hierauf den Komparenten die 
Verhandlung de dato Neu-Schöneberg, den 
30. Juni 1853 vorgelesen und erklärten darauf 
der Herr Rechtsanwalt Licht Namens der Gas- 
Association und die Herren Heyl, von Lowzow, 
Dr. Loewinson, Prüfer und Sannow Namens 
der Gemeinden Alt- und Neu-Schöneberg: 
Wir erkennen den uns soeben vorgelesenen 
Vertrag vom 30. Juni 1853 Namens unserer 
Mandanten für rechtsgültig und verbindlich 
an, und soll derselbe, insoweit er nicht nach 
stehend abgeändert wird, so angesehen und 
aufrecht erhalten werden, als hätten wir, na 
mentlich wir Vertreter der Gemeinden ihn mit 
vollzogen. 
Indem wir uns daher wiederholentlich zum 
Inhalt desselben bekennen, setzen wir in Ab 
änderung desselben nur Folgendes fest: 
Zu § 1. 
Die Verpflichtung zum Beginn der Gas 
erleuchtung Seitens der Association tritt 
spätestens bis 1. November 1854 ein, so dass 
alsdann der Kontrakt bis 1. November 1904 
läuft. Der in dem gedachten Paragraph ent 
haltene Vorbehalt der Beibringung der Kon 
zession des Ministerii zu dem Erleuchtungs 
geschäft hat inzwischen seine Erledigung ge 
funden, da diese Konzession bereits unter dem 
14. September 1853 von dem Herrn Handels 
minister ertheilt worden ist.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.