Path:
Volume Elftes Kapitel. Bauwesen

Full text: Verwaltungsbericht des Magistrats der Stadt Berlin-Schöneberg (Public Domain) Issue1.1899 (Public Domain)

A. Hochbau, 
287 
Abb. 9. Alte Kirche und t’farrgrundstiick in der 1 lauptstrase. 
Lageplan. 
LJWt/t I 
NQlin 
jyeros 
_ IV?707 | 
2. Sonstige öffentliche und bemerkenswerthe private Hochbauten. 
a. Alte Dorfkirche 
von Schöneberg 
nebst Pfarrgrund- 
stück in der 
Hauptstrasse. 
Die alte Dorf kirche 
zu Schöneberg, am 
südlichen Ende der 
Hauptstrasse am Ein 
gang des dort befind 
lichen Kirchhofes und 
neben dem Pfarrhause 
gelegen*), bildet im 
eigentlichen Sinne das 
Wahrzeichen Schöne 
bergs aus früherer Zeit 
und ist mit vielen Er 
innerungen der alten, 
hier sesshaften Fami 
lien verknüpft. 
Auf besondere An 
weisung Friedrichs 
des Grossen errichtet, 
wurde sie am 5. Ja 
nuar 1766 eingeweiht. 
Die Kirche ist im 
Stil des vorigen Jahr 
hunderts aus Back 
steinen errichtet und 
in einfacher Art unter 
Herstellung von Lise- 
nen und Fensterein 
fassungen geputzt 
worden. Das Haupt 
schiff ist im Lichten 
17,35 m lang, 9,50 m 
breit und 6,45 m hoch, 
es wird durch eine 
wagerechte geputzte 
Decke abgeschlossen. 
•) Siehe auch die Beilagen 
zu Kapitel I. 
A. Pfarrhaus 
B. Diakonisaenhaus 
1. Geivüchshaus 
2. Aborte 
3. Eotzschupperv 
C. AlteKirche 
I). FriedJwfkapelie 
E. Erbbegräbnisse 
F. KleinerTeich ün Pfarrgarten
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.