Path:
Volume [Erster Theil. Adreß-Kalender von Berlin]

Full text: Adreß-Kalender für die königl. Haupt- und Residenzstädte Berlin und Potsdam, sowie Charlottenburg (Public Domain) Issue161.1875 (Public Domain)

en Dirnen 
Gr, 
- 
„ven: 
Bunſen, Stäadtgerichts- Rath, Lüßowſtr. 68. 
Yöhren, Kaufmann, Büſchingſtr. 17. 
Tätke, Haupt- Lehrer, Kaiſerſtr. 3. 
Kleemann, Kaufmann und Stadtverordneter, Holzmarktſtr. 62. 
zr. Kürten, Schulvorſteher, Heiligegeiſtſtr. 14. 
Namslau, Kaufmann, Kaiſerſtr. 24. 
Schwarz, dgl., Alerandrinenſtr. 36. 
Zachert, Waiſenhaus- Vorſteher, Georgenkirchplaß 19. 
Dom-Kirce. 
(Im Luſtgarten. Hegrädniſpians: Eliſabethſtr. 35., Lieſenftr. 6. u. Müllerftr. 72. 73. 
Die ehemalige Domkirche ſtand auf dem Schloßplate bei der Breitenftraße und war 
aujängis ein Dominikaner-Klofter, unter vem Namen: das ſchwarze Klofter dem hei- 
[igen aulus gewidmet, und um 1345 von Kurfürſt Ludivig dem Römer geſtiftet. Kur- 
fürft Friedrity 11. erhob fie zu einer Pfarrkirche; Joachim UU. ſchite 1536 die Domini- 
kaner nach Brandenburg und verwandelte die Kirche in ein Domftift, der heiligen 
Maria Magdvalenn, dem heiligen Erasmus, dem heiligen Kreuz und allen Heiligen 
geweiht. 1539 am 2. November ging ſie unter Joachim 11. zur lutheriſchen Konfeſſion 
ber. 1609 erhob Joachim Friedrich ke zu einer Ober-Pfarrkirhe mit dem Namen zur 
heiligen Dreifaltigkeit; 1614 führte Kurfürft Johann Sigismund die reformirte Kon- 
feſſion darin ein. Die Kirc<e wurde 1747 abgebrochen und auf der jeßigen Stelle 
hon Boumann neu erbaut und 1750 eingeweiht, 1817 renovirt und umgeändert und 
1821 im Aeußern ausgebaut, 1855 im Innern renovirt und mit Gasbeleuchtung ver- 
ſehen. Vorgeſeßte Inſtanz iſt in Folge Kabinets-Ordre vom 26. April 1854 das 
iniſterium der geifttihen Angelegenheiten und der Ober-Kirc<henrath, allgemeine 
Erlaſſe 2c. gehen dem Kirc<en-Miniſterium durch vas Provinzial-Konfiftorium zu.) 
Kirchen- Miniſterium. 
Hr. v. Hengſtenberg, 1. Hof- und Dom- Prediger, Ober-Hof -Predige! 
mit dem Range eines Rathes 1. Klaſſe, Stifts - Propſt des Stifts 
Heiligengrabe 58 H83, Hinderſinſtr. 6, 
D. Kögel, Hof- und Dom- Prediger, Schloß-Pfarrer und Ober- 
Konſiſtorial-Nath, Ephorus des Dom-Kandidaten-Stifts (ſ. Miniſte- 
rium der geiſtlichen 2c. Angelegenheiten). 
Baur, Hof- und Dom- Prediger, Hinderſinſtr. 6. 
Stöcker, dgl., daſ. 
Kirc<hen-Kollegium, 
Präſident. 
Vacat. Ad inter.: Hr. Hermes, Ober- Konſiſtorial- Rath 2:3 (f. Ober- 
Kirchen - Rath). 
Mitglieder. 
Hr. v. Hengſtenberg (ſ. Kirchen - Miniſterium). 
D. Kögel (ſ. daſ.). 
Baur (ſ. daſ.). 
Stöer (ſ. daſ.). 
Geim, Geh. Ober- Finanz - Rath a. D. 32, Leipzigerſtr. 45. 
Lebrun, Juſtiz-Rath, Stadt-Syndikus und Aſſeſſor des Dom-Kirchen"- 
Kollegiums %4, Unter den Linden 48. 49. . 
Erbkam, Bau - Rath und Aſſeſſor des Dom - Kirchen - Kollegiums 15:4, 
Eichhornftr. 5. 
Güter-Verwaltung des Doms. 
Hr. 'Goehren, Dom-Kapitels-Verwalter, Rendant EK66 KD70/71 LA, 
Dorotheenſtr. 23 (von 9---12).
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.