Path:
Periodical volume

Full text: Verwaltungsbericht der Stadt Deutsch-Wilmersdorf Issue 1908/1909

—  22  —
Vvn den an die S tad tverordneten-V ersam m lung gerichteten Petitionen (24) w urden 19 durch 
Beschluß des P len u m s erledigt, w ährend die übrigen am Jahresschlüsse noch Gegenstand der 
V orberatung durch den Petitionsausschuß w aren.
I n  den 20  Sitzungen der S tad tvero rdnetcn -L ersam m lun g  w urden 173 Beschlüsse 
gefaßt und 38 W ahlhandlungen vollzogen: 5  V orlagen  w urden auf eine der nächsten T a g e s ­
ordnungen gesetzt und 1 V orlage an den M ag istra t zurückverwiesen. 7 Gegenstände w urden an 
Ausschüsse zur V orberatung abgegeben.
D er W a h la u s s c h u ß  faßte in 11 Sitzungen 40  Beschlüsse, während der P e t i t i o n s -  
a u s s c h u ß  in 4 Sitzungen über 20 A nträge verhandelte und 22 Beschlüsse faßte.
An besonders wichtigen Beschlüssen der S tadtverordneten-V ersam m lung sind zu erw ähnen:
1. Aufnahm e einer Anleihe von 10 000 000 M ark  zur B ildung eines G ru n d ­
erw erbsfonds,
2. Aufnahm e einer Anleihe von 9 1 0 0  000 M ark  zur Deckung von Baukosten,
3. Aufnahm e einer Anleihe von 13 000 000 M ark  zur B ildung eines B cbau ungs- 
p lanfonds behufs Ä nderung des B ebau ungsp lan es,
4. N eubau eines G ebäudes fü r die Feuerwache,
5. „ „ „ „ das 2. humanistische Gym nasium ,
6. „ „ „ „ die Cecilienschule,
7. E rw eiterung sbau  fü r die Gemeindeschule I,
q  TT
° *  r?  i i  i i  t f
9. A usw ahl der 1908 zu asphaltierenden S tra ß e n ,
10. Übernahme der Kosten fü r B ürgersteigregulicrungcn,
11. Ankauf von Grundstücken an der Pommerschen und Sächsischen S tra ß e , an der 
Düsseldorfer und Einser S tra ß e , am Fehrbelliner und Prenßenplatz und des G ru n d ­
stücks Kaiserallee 14,
12. Festsetzung neuer Fluchtlinien fü r die Strelitzschc S tra ß e ,
13. E inrichtung einer S tu d ien an fta lt an der Cecilieuschnle,
14. G enehm igung der V erträge wegen B au  und B etrieb  einer U ntergrundbahn.
I n  den M onaten J u l i  und August hielt die S tadtvcrordueten-V crsam m lung Ferien.
3. Jahrhundertfeier der preußischen Städteordnung.
D er hundertsten Wiederkehr des T ag es , an dem a ls  G rundlage  der Selbstverw altung 
und A usgangspunkt einer glänzenden Entwickelung der preußischen S tä d te  die Stcin'schc 
S täd teo rd n u n g  zur E in führung  gelangte, wurde seitens der städtischen Körperschaften in der 
am  25. November 1908 abgehaltenen S tadverordneten-V ersam m lung durch Reden des Ersten 
Bürgerm eisters H aberm ann und des stellv. S tad tverordneten-V orstehers R eg ie rn n g sra t a .D . 
P ro f . Dr. Leidig, wie folgt, gedacht.
Rede des Ersten Bürgermeisters H a b e rm a n n .
Meine H erren! Mit R echt ist in diesen T agen  in vielen S täd ten  Preussens 
der 19. N ovem ber als ein nationaler F es ttag  feierlich begangen worden, denn 
dieser T ag , d er in d er G eschichte des preussischen S taa tes  mit goldenen 
L ettern  verzeichnet steht, ist der G eburtstag  der Selbstverw altung. W ährend 
bis zum Jahre 1808 alle w ichtigeren Massnahmen in den Gemeinden von der 
R eg ierung  od er vom K önige selbst bestim m t wurden, während bis dahin 
alle Verfügungen der Genehm igung der A ufsichtsbehörde bedurften, berie f 
die preussische S täd teo rdnung  des F reiherrn  vom Stein die B ürger in aus­
gedehnter W eise zur persönlichen T ätigkeit in den Dienst der Gemeinde
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.