Path:
Periodical volume

Full text: Verwaltungsbericht der Stadt Deutsch-Wilmersdorf Issue 1908/1909

—  115 -
Im  einzelnen ist zur Durchführung der neuen Pflichtstundenordnung folgendes 
zu beachten:
1. Bei der Festsetzung der in jedem Schulhalbjahre von den, Rektor und den 
einzelnen Lehrkräften zu erteilenden Stundenzahl ist für das Sommerhalbjahr 
das am 1. April, für das Winterhalbjahr das am 1. Oktober vollendete (30., 
40. oder 50.) Lebensjahr maßgebend. Ist jedoch die hiernach erforderlich werdende 
Ermäßigung der Pflichtftundcnzahl einer Lehrkraft nur dadurch zu ermöglichen, 
daß ein Unlerrichtsgegenstand mitten im Schuljahre einer anderen Lehrkraft 
übertragen wird, so tritt die Ermäßigung für jene Lehrkraft erst im nächsten 
Halbjahre in Kraft.
2. Die für die Rektoren festgesetzte Pflichtstundenzahl bezieht sich auf Schulen mit 
den üblichen 18 Klaffen. Für je zwei darüber hinausgehende Klaffen tritt eine 
Ermäßigung von einer Stunde ein, für je zwei dahinter zurückbleibende Klaffen 
eine entsprechende Erhöhung.
3. Die Lehrer und wissenschaftlichen Lehrerinnen der Unter- und Mittelstufe sowie 
die technischen Lehrerinnen sind durchweg mit der Maximalstnndenzahl der be­
treffenden Altersstufe anzusetzen. Eine Ermäßigung der Pflichtstundenhöchst­
zahl um je zwei Stunden erhalten nur
1. die als Ordinarien auf der Oberstufe tätigen Lehrer und wissenschaft­
lichen Lehrerinnen,
2. die mit der Verwaltung der Schulsparkasse, Bibliothek, Lehrmittel 
sammlung und Lernmittelsammlung betrauten Lehrkräfte, sowie
3. die Ordinarien der Hilfsschulklaffen.
(Genehmigt durch Verfügung der Königl. Regierung vom 26. Mai 1908.)
Die Ferien der Wilmersdorfer Schulen waren für das Schuljahr 1908, wie folgt
festgesetzt:
1. Osterferien. Höhere Schulen. Gemcindeschulen. 
Schluß des Schuljahres 1907 Mittwoch, den 8.4.08. Sonnabend,den 11. 4. 08.
Anfang „ „ 1908 Donnerstag, „ 23. 4.08. Mittwoch, 22. 4. 08.
2. Pfingstferien. 
Schluß des Unterrichts Freitag, 5.6.08. Freitag, o. 6. 08. 
Anfang „ Donnerstag, 11. 6.08. Freitag, 12. 6.08.
3. Sommerferien. 
Schluß des Unterrichts Freitag, 3. 7.08. Freitag, 7.08.
Anfang „ Dienstag, 11. 8.08. Dienstag, 11. 8.08.
4. Herbstferien. 
Schluß desSommerhalbjahres Mittwoch, 30. 9.08. Mittwoch, 30. 9.08. 
Anfang des Winterhalbjahres Donnerstag, 8. 10. 08. Donnerstag, 8. 10. 08.
5. Weihnachtsferien. 
Schluß des Unterrichts Dienstag, , 22. 12. 08. Mittwoch, 23. 12. 08. 
Anfang „ „ Mittwoch, , 6. 1.09. Montag, 4. 1.09.
6. Osterferien 1909. 
Schluß des Schuljahres 1908 Freitag, 2. 4.09. Mittwoch, 7. 4. 09. 
Anfang „ „ 1909 Dienstag, , 20. 4.09. Montag, 19. 4. 09.
Was die Form der Schulgelderhebung betrifft, so hat sichder Magistrat im Sommer 1908, 
einem Wunsche der Stadtverordneten-Versammlung entsprechend, damit einverstanden erklärt, 
das Schulgeld für die Schüler der höheren Lehranstalten, vom 1. April 1909 ab durch die 
Steuerkasse erheben zu lassen.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.