Path:
Periodical volume

Full text: Verwaltungsbericht der Stadt Deutsch-Wilmersdorf Issue 1908/1909

—  93  —
21. Nesiorstr. — zwischen Kurfürstendainm und Küstriner S t r .  «Asphalt,.
22. Pariser S t r .  —  zwischen O livacr Platz und Lndwigskirchplatz —  «Asphalt«.
23. P an lsborncr S t r .  —  zwischen Brandenburgische und Schlesische S t r .  
(provisorisches Kopfsteinpflaster).
24. P an lsb o rn c r S t r .  — zwischen Ringbahn und Ringbahnstr. —  (Kopfsteinpflaster).
25. Pfalzbnrgcr S t r .  —  zwischen Hohenzollerndamm und Lauenburger S t r .  —  
(Asphalt.)
26. Prinzregentenstr. —  zwischen P rag e r Platz und Güntzelftr. —  (Asphalt.)
27. Sächsische S t r .  —  zwischen Lietzenbnrger und Pariserstr. —  (Asphalt).
28. W ilhelm sauc —  Rvrdseilc —  (Asphalt).
29. Württembergische S t r .  - -  zwischen Lietzenbnrger und Pariser S t r .  —  (Asphalt).
30. Tantenerstr. «Asphalt.)
D a s  Pflafterm aterial sämtlicher im Stadtbezirk W ilm ersdorf liegender S traß en  bezifferte 
sich am 31. M ärz 1909 auf:
130 000 qm  Kopfsteinpflaster, 260 570 qm  Stainps-A sphalt,
220 000 „ Reihensteinpflaster IV7. Kl., l  760 „ Guß-Asphalt und
33 000 „ Prism enpflaster III. Kl., 7 000  „ Chaussierung.
6 200 „ Holzpflaster,
Von L tra ß cn rcgu lieru n gsvcrträgcn  ist an s  dem Berichtsjahre nu r ein zwischen der S ta d t ­
gemeinde und den Herren S. B acherach und P. B leyberg , Berlin, abgeschlossener V ertrag 
zu erwähnen, durch den die Regnlierungsbedingnngcn für die Reftorstraße zwischen Kurfürsten 
dämm und Küstriner S t r .  halbseitig, (in 5,5 m Dammbreite), die Küstriner S tra ß e  zwischen 
Nestor- und Cicerostr. halbseitig (in 6 m Dammbreite) und die Cicerostraße zwischen Kur-
fürstendam m  und Küstriner S t r .  (in 9 m Dam m breite) festgesetzt worden sind.
F ü r  die U n terhaltung des P fla s ter s  sind folgende Kosten entstanden:
1. für Steinstraßen abgesehen von größeren Umpflasternngen, welche in den vor­
stehenden Übersichten bereits berücksichtigt sind, rd. 38 000 M I.
2. fü r Asphaltstraßen rd. 42 000 ME.
H ierin sind
a) m i te n th a l te n :
die Beiträge, welche die Westliche Berliner V orortbahn nach M aßgabe des mit 
dieser Gesellschaft geschlossenen V ertrages zu leisten verpflichtet ist, und welche im 
J a h re  1908 rd. 5 1 0 0  ME. für Asphalt und rd. 1 100 M L für S teinftraßen 
betragen haben;
b ) n ic h t  m i t e n th a l t e n :
die auf die Charlottenburger und die Große Berliner S traß en b ah n  entfallenden 
Beträge, welche von den genannten Gesellschaften nach inagistratsseitigcr P rü fun g  
der Rechnungen, welche die ausführenden Asphaltsirmen eingereicht haben, an 
letztere direkt gezahlt werden.
W a s  die A u fbrin gun g der Koste» für die U n terhaltung der B ürgersteige anlangt, so hatte 
die Stadtverordneten-Versam m lung bereits im  Herbst 1907 den M agistrat ersucht, mit ihr in 
einer gemischten D eputation die Frage einer anderweiien Regelung dieser Angelegenheit zu erörtern. 
D er M agistrat hatte sich Hiermit einverstanden erklärt und unterbreitete der S tadtverordneten- 
Versammlung nach eingehender C rötterung des fraglichen Gegenstandes in der dafür eingesetzten 
Kommission unter dem 23. April 1908 eine Vorlage, welche sich zunächst nu r m it dem Verfahren 
bei der Nenregulierung von S ttaß en  a u s  K osten  d e r  G e m e in d e  beschäftigte. Die S ta d t-  
verordneten-Versaniinlung erklärte sich mit den ihr darin gemachten Vorschlägen in ihrer Sitzung 
vom 29. April 1908 in erster und zweiter Lesung einverstanden, indem sie beschloß:
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.