Path:
Periodical volume

Full text: Verwaltungsbericht der Stadt Deutsch-Wilmersdorf Issue 1906/1908

—  110 —
4. Kormukeruttg des Wferdebestandes im I-riednt
i Pferdeaushebungsvorschrift vom 1. Mai 1902.)
Zur Gewinnung einer zuverlässigen Übersicht über den Pferdebcstand des Landes und 
zur Beschleunigung der Pfcrdeaushebung im Mobilmachungsfallc finden im Frieden Vor- 
musterungeu statt.
Deutsch-Wilmersdorf gehört zum Pferdevormusterungsbezirk II Berlin. Vormusterungs- 
kommissar fü r  diesen Bezirk ist der Oberstleutnant Freiherr G e d u ld  von  Jungen fe ld .
Am 4., 5. und 6. Ju li 1907 hat auf dem Heidelbergerplatz am Ringbahnhof Schmargen­
dorf eine Pferdevormusterung sowie eine Prüfung und Besichtigung der kriegsbrauchbarcn 
Fahrzeuge stattgefunden. Die größeren Pferdebestände der Besitzer B udde, K nauer, K a r l 
und Paul K u rz  sind außerterminlich gemustert worden.
An der Musterung nahmen teil:
der Pferdcvormusteruugskommissar Oberstleutnant Freiherr vo n  Jungenfe ld , 
im Aufträge des Magistrats:
der Stadtverordnete, Rentier T h e o d o r M enzel.
Der Schmiedemeister Emst Heinrich machte von seinem Rechte der Teilnahme an dem 
Musternngsgcschäft Gebrauch.
Die Zahl der gemusterten Pferde betrug 1328.
M it dem 1. April 1907 war für den Stadtkreis Dt.-Wilmersdorf auch eine Pserde- 
aushebungskommissiou zu bilden. Die Obliegenheiten eines Zivilkommissars für diese Kommission 
sind durch Verfügung des Herrn ObetPräsidenten der Provinz Brandenburg in Potsdam vom 
5. Ju li 1907 dem Ersten Bürgermeister Haberm ann, in dessen Behinderungsfalle dem früheren 
Polizeiinspektor, jetzigen Standesbeamten R ich a rd  V o ig d t ,  übertragen worden. Zum Tierarzt 
der Kommission wurde der Tierarzt S p e rlin g  in Wilmersdorf bestellt.
Als der Kommission zuzuteilende Taxatoren wählte die Gemeindevertretung am 
1. April 1907 an ans die Dauer von sechs Jahren:
1. den Major a. D. vo n  K e lle r , Wilmersdorf,
2. den Major a. D. S chm id t, Wilmersdorf,
3. den Rentier T h e o d o r M enzel, Wilmersdorf, 
als deren Vertreter für denselben Zeitraum:
1. den Rentier A lb e r t  F a lke n s te in , Wilmersdorf,
2. den Rentier F r itz  H e rzsp rung , Wilmersdorf,
3. den Schmiedemeister E rn s t H e in rich , Wilmersdorf.
IX. Hffenttiche Kesundkeitspssege.
A. Impfwesen
(Gesetz vom 8. April 1874.)
Die Durchführung bzw. Überwachung der gesetzlich vorgeschriebenen Schutzpocken-Jmpfung 
liegt den Polizeibehörden ob. Hierbei haben jedoch nach dem Gesetze vom 12. April 1875, 
betreffend die Ausführung des Jmpfgeseyes, die einzelnen Stadt- bzw. Landkreise insofern 
mitzuwirken, als sie die Jmpfbtzirke zu bilden, die Jmpfärzte anzustellen und die Kosten des 
Jmpfgeschäftes, mit Ausnahme derjenigen für die Herstellung und Unterhaltung der Jmpf- 
institute, zu tragen haben.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.