Path:
Periodical volume IV. Städtisches Bauwesen

Full text: Bericht über die Verwaltung und den Stand der Gemeindeangelegenheiten der Stadt Rixdorf Issue 1907

-  38  —
6. R a t h a u s n e u b a u .
Die Räume für die Bureaus sowie die Kaffen im Bauteile Schönstedtstraße 3—4 
sind, wie beabsichtigt, im Frühjahr bezw. Sommer 1907 zur Benutzung übergeben worden. 
Die Jnnenarbeiten im Eckgebäude an der Berlinerstraße sind einerseits durch den Streik 
bezw. die Aussperrung behindert worden, andererseits hat auch die Bearbeitung der Ent­
würfe für die innere Ausstattung der Sitzungssäle, Hallen usw. infolge gänzlicher Inanspruch­
nahme der Bauverwaltung durch die dringenden Schulhausneubauten zeitweise ruhen müssen. 
I n  den letzten Monaten des Berichtsjahres haben die Entwürfe dann eine wesentliche 
Förderung erfahren und es konnte die Ausführung der Holzarchitektur für die S tad t­
verordneten- und Magistratssitzungssäle und das Oberbürgermeisterzimmer noch vergeben 
werden. Auch die übrigen Entwürfe sind soweit vorbereitet, daß der Sitzungssaal nach den 
Ferien im Herbst 1908 der Benutzung wird übergeben werden können.
Der Erweiterungsbau bis zur Donaustraße konnte unbehindert fortgeführt werden. 
Die Rohbauabnahme erfolgte am 11. Oktober 1907. Der Bauteil kann am 1. April 1908 
bezogen werden.
7. G e m e i n d e s c h u l e  n e b s t  T u r n h a l l e  i n  d e r  B o d d i n s t r a ß e .
Der Entwurf fand am 1. März die Zustimmung der Schulaufsichtsbehörde.
Die Fundicrungsarbeiten sind seit Ende J u li  energisch betrieben worden, sodaß bei 
günstiger Witterung die Rohbauabnahme im April 1908 und die Uebergabe an die Schul­
verwaltung zu dem festgesetzten Termin (1. Oktober 1908) wird erfolgen können.
8. T u r n h a l l e  a u f  d e m  S c h u l g r u n d s t ü c k  i n  d e r  E l b e s t r a ß e .
Die städtischen Körperschaften stimmten am 30. M ai 1907 dem endgültigen Bau­
entwurf zu. Nachdem die baupolizeiliche Genehmigung am 10. September erfolgt war, 
wurde am 1. November 1907 mit den Bauarbeiten begonnen.
9. S c h u l e  a u f  d e m  R i e s e l g u t  W a ß m a n n s d o r f .
Dem Hochbauamt war die Ausarbeitung des Entwurfes für ein neues 4-kIassigeS 
Schulgebäude mit 2 Lehrerwohnungen für die Gemeinde Waßmannsdorf einschließlich der 
Bauleitung übertragen.
Der Entwurf fand am 22. Februar die baupolizeiliche Genehmigung, die Rohbau­
abnahme wurde am 15. Ju li  ausgesprochen. Die Uebergabe an die Schulgemeinde Waß­
mannsdorf ist am 15. Oktober 1907 erfolgt.
10. G u t s h o f  a u s  d e m  R i e s e l g u t  B r u s e n d o r f .
Im  Laufe des Berichtsjahres übernahm das Hochbauamt die Ausarbeitung der 
vom Tiefbauamt aufgestellten Vorentwürfe und die Ausführung der Bauarbeiten für den 
Gutshof. E s wurden die S tall- und Wirtschaftsgebäude fertiggestellt und mit den Bau­
arbeiten für das Achtfamilienhaus, das Leutewohnhaus und das Wanderarbeiterhaus 
begonnen, deren Fertigstellung zum Frühjahr 1908 zu erwarten ist. Die Arbeiten für das 
Derwaltugsgebäude wurde am Schluffe des Berichtsjahres ausgeschrieben.
b) Hutwurfsöearbeituuge«.
1. G e m e i n d e s c h u l e  m i t  T u r n h a l l e  i n  d e r  R ü t l i s t r a ß e .
F ür den Bau dieses Schulgebäudes wurden weitere Projekte unter Zugrundelegung 
einer Baukostensumme von 600000 M ., welche in dieser Höhe durch die hier notwendige 
künstliche Fundierung erforderlich wird, ausgearbeitet. Die Hochbaudeputation hat dem Ent­
wurf, welcher den Einbau der Turnhalle in dem Hauptgebäude vorsieht, endgültig zugestimmt. 
M it dem Bau soll im Frühjahr 1908 begonnen werden.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.