Path:
Periodical volume XVII. Steuer-Verwaltung

Full text: Bericht über die Verwaltung und den Stand der Gemeindeangelegenheiten der Stadt Rixdorf Issue 1906

77  -
A n S te lle  von  Prozenten der veranlagten  G rund- und Gebäudcsteuer wird eine 
besondere Grundsteuer nach dem M aßstabe des gemeinen W erts der bebauten und unbebauten  
Grundstücke erhoben. D ie  aufzubringende S u m m e beträgt im Berichtsjahre 1 9 7 %  (V o r ­
jahr 2 0 6 % ) d es staatlichen G rund- und G ebäudesteuer-Solls.
D ie  gemeinen Werte betrugen:
1 9 0 5    2 6 0  2 8 5 1 5 0  Mk. für bebaute Grundstücke
1 9 0 6    3 0 8  2 1 0  2 0 0  „ „
1 9 0 5    99  6 4 3  0 0 0  „ „ unbebaute
190 6    106 0 9 2  6 0 0  „ .
Z u r Erhebung gelangten seit:
1 9 0 2  ...............................................................................  2 ,9 0  Mk. vom  Tausend des W erts.
V eran lagt sind 2 0 9 7  Censiten zu einem Steuerbetrage v o n .............................  1 201  4 7 8 ,1 2  Mk.
(V orjahr 195 3  Censiten m it einem Steuerbetrage von  .................................... 1 0 4 3  7 9 1 ,6 3  „
Einsprüche gegen die V eranlagung e r h o b e n .................. 57  Censiten
E s  erfolgte Abweisung b e i .............................................................3 0  „
E rm äßigung b e i ....................................................................................... 27
V on  den 3 0  abgewiesenen Censiten erhoben 7 K lage im V erw altungsstreitverfahren. 
D ie  Jsteinnahm e an Grundsteuern wird den Voranschlag von  1 1 65  0 0 0  Mk. um  
etw a 70  0 0 0  Mk. übersteigen.
2 . G e w e r b e s t e u e r .
D ie  Besteuerung der Gewerbe erfolgt in P rozenten  der vom  S ta a te  veranlagten  
Gewerbesteuer und zw ar in  Höhe von  1 7 5 %  (Vorjahr 1 8 0 % ).
I n  Anrechnung der im Jah re  1 9 0 5  eingegangenen W arenhaussteuer in  H öhe von
3 6 8 6 ,8 0  Mk. sind die Pflichtigen der Klassen III und IV  nur mit einem Zuschlage von
1 69%  herangezogen.
A n Gewerbesteuer wurden v eran lag t:
1 9 0 5    10 5  6 1 4  M I.
1 9 0 6    113 4 14  „
D er B etrag für 1 9 0 6  verteilt sich auf die einzelnen Klassen w ie f o lg t :
Klasse I Klasse II Klaffe III Klaffe IV
Per­ Steuer- Per­ Steuer­ Per­ Steuer- Per­ Steuer­
so­ betrag so­ betrag so­ betrag so­ betrag
nen Mk. nen Mk. nen Mk. nen Mk.
1. Rixdorfer Betriebe . . . I 18 28 390 29 8 564 204 16 244 2727 43 234
2. Teilbeträge auswärts
veranlagter Betriebe . . j 44 15 360 15 468 44 895 41 259
S o . ] 62 43 750 44 9 032 248 17 139 2768 43 493
D er  gesamte K om m unal-Zuschlag beträgt für 1 9 0 6    1 9 4  8 3 6 ,5 8  Mk-
D a s  A nschlagssoll von  2 0 0  0 0 0  Mk. wird voraussichtlich überschritten werden.
V om  1 . A pril 190 7  ab wird von  den a u sw ä rts  domizilierenden, hier Zweiggeschäfte
unterhaltenden Firm en eine besondere Gewerbesteuer unter Z ugrundelegung des E rtrages, der
Z a h l der G ewerbegehilfen und des M ietsw erts der dem Gewerbe dienenden R äum e erhoben
(sogen. F ilialsteuer). 0 m
v  ö u  ' '  3 . B e  I r r e  b e s t  e u e r .
Kom munalzuschläge werden nicht erhoben.
F ü r  1 9 0 6  beträgt d a s V eran lagun gsso ll für 7 29  C e n s i t e n   11 6 6 0  Mk.
D er  M ehrzugang beträgt b is  31 . D e z e m b e r   2  5 2 5  „
D er Voranschlag (1 4  0 0 0  M k.) wird daher erreicht.
4 . G e m e i n d e - E i n k o m m e n s t e u e r .
D ie  Einkommen von  nicht mehr a ls  6 6 0  Mk. werden auf G rund Gem einde- 
Beschlusses seit 1 9 0 5  von  der Besteuerung freigelassen.
Zuschlag zur Einkommensteuer 1 0 0 % .
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.