Path:
Periodical volume XVI. Feuerlöschwesen

Full text: Bericht über die Verwaltung und den Stand der Gemeindeangelegenheiten der Stadt Rixdorf Issue 1906

—  75 -
_ X  V I .  Ukurvlöschwesm.
Die Feuerlöschhilfe wird durch ein freiwilliges Feuerwehrkorps, welches 59 Mitglieder, 
und zwar 1 Oberführer, 1 Oberführer-Stellvertreter, 1 Ehren-Oberführer (Rendant), 3 Ober­
feuerwehrmänner, 3 Oberfeuerwehrmänncr-Stellvertreter, 1 Repräsentanten, 2 Maschinisten und 
47 Feuerwehrmänner zählt, geleistet. 9 Mitglieder üben ihre Tätigkeit berufsmäßig aus. Das 
Feuerwachgebäude befindet sich Erkftraße 25. Die Feuerwache ist nach dem Muster der Berliner 
Feuerwache in der Wilmsstraße eingerichtet und mit den neuesten Gerätschaften der Feuerlöschtechnik, 
insbesondere einer Kohlensäure-Spritze, einer Dampfspritze einer MagiruS-Drehleiier usw. aus­
gestattet. Die Bespannung der Feuerlöschgeräte wird seit dem 1. April 1901 mit eigenen 
Pferden bewirkt.
Die Zusammenberusung der Feuerwehr erfolgt durch ein elektrisches Weckerwerk, an 
welches sämtliche Wohnungen der Feuerwehrleute angeschlossen sind.
Zur Entgegennahme von Feuermeldungen sind 55 Tagesfeuermeldestellen und 24 Tag- 
und Nachtfeuermeldestellen eingerichtet worden. Von diesen werden die Feuermeldnngen entgegen­
genommen und nach dem Rathause übermittelt. Die Tag- und Nachtfeuermeldestellen sind durch 
Aufstellung von farbigen TranSparent-Laternen und die Tagesfeuermeldcstellen durch entsprechende 
Schilder kenntlich gemacht. In  nächster Zeit wird außerdem an den HauptverkchrSpunkten die
Einrichtung von 4 öffentlichen Feuermeldern, deren Aufstellung auf der Straße beabsichtigt wird,
erfolgen. Ferner können von den in der Stadt vorhandenen etwa 1000 Fernsprechern zu jeder
Tages- und Nachtzeit Feuermeldungen erstattet werden.
Vom 1. Oktober 1907 ab wird die Einrichtung und Ausstattung einer 2. Feuerwache
auf dem Grundstücke Emserstraße 132 beabsichtigt. Zur Bedienung dieser Wache ist die Einstellung 
von 3 weiteren besoldeten Feuerwehrleuten in Aussicht genommen.
In  der Feuerwache werden ein Verbandskasten mit den erforderlichen Instrumenten und 
mit Verbandszeug sowie 2 Sauerstoff-Apparate zur Hilfeleistung bei Unglücksfällen bereit gehalten.
Es fanden statt:
Klein-
Feuer
Mittel-
Feuer
Groß-
Feuer
Hilfe­
leistungen bei 
Unglücksfällen
Blinde
Marmie-
rangen
Im  Jahre 1906 97 7 5 12 21
n f f 1905 78 9 5 16 13
f f 1904 63 3 3 11 3
1903 55 7 3 11 12
1902 55 4 1 1 6
1901 38 9 2 — 14
n
f f 1900 21 1 2 — 5
1899 14 6 3 3 2
f f f f 1898 17 9 5 — 4
10*
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.