Path:
Periodical volume I. Organisation und allgemeine Angelegenheiten der Verwaltung

Full text: Bericht über die Verwaltung und den Stand der Gemeindeangelegenheiten der Stadt Rixdorf Issue 1905

Es scheiden aus m i t  A b l a u f  des J a h r e s  1910:
6 5 5
Paerschke
Ostermann
Iden
Thurow
Groger
Boeske
Arnold
Beiß
Krop
Stolle
Glasemann
Abraham 
Siegelkow 
Hennig, Gustav 
Hildebrandt 
Dr. Müller
Die Stadtverordnetenversammlung hielt im Jahre 1904 16 Sitzungen ab und faßte 
216 Beschlüsse.
V e r w a l t u n g s - D e p u t a t i o n e n  
gemäß § 59 der Städte-Ordnung waren im Berichtsjahre eingesetzt:
eine Bau-Deputation, eine Grundeigentums-Deputation, eine Deputation für die Zu­
sammenlegung der Grundstücke in den Rüsterlaaken usw., eine Verkehrs-Deputation, eine Deputation 
für die städtischen Beleuchtungsanstalten, eine Deputation für die städtischen Friedhöfe, eine 
Gewerbe-Deputation, eine Kassen-Deputation, eine Deputation für das Kaiser Friedrich-Real­
gymnasium und die Realschule, eine Schul-Deputation, eine Krankenhaus-Deputation und eine 
Armen-Deputation sowie eine Gesundheits-Kommission. Für die Verwaltung der städtischen Spar­
kasse war ein Kuratorium eingesetzt.
Als ständige Ausschüsse waren eingesetzt: ein Rechnungs-Ausschuß und ein Wahl-Ausschuß. 
Außer den vorstehend genannten ständigen Deputationen und Ausschüsien waren noch 
nachstehende Deputationen für vorübergehende Zwecke eingesetzt: eine Deputation für die Vor­
bereitung der Grenzverhandlungen zwischen Rixdorf und Treptow, eine Deputation für die Ver­
waltung der Wege und Plätze in den Cöllnischen und Rixdorfer Wiesen.
Rixdorf ist in dem Provinziallandtage durch den Oberbürgermeister Bobbin, den Stadtrat 
Bürkner und den Stadloerordneten-Vorfteher Sander vertreten, im deutschen Reichstage durch den 
Abgeordneten Gastwirt Zubeil zu Berlin und im preußischen Abgeordnetenhause durch den Baurat 
Felisch in Charlottenburg und den Malermeister Hammer in Zehlendorf.
Die Erledigung der städtischen Angelegenheiten wird in zehn Verwaltungsbureaux besorgt.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.