Path:
Periodical volume

Full text: Verwaltungsbericht der Stadt Neukölln Issue 1919/1920

—  81  —
c) H andhabung der baupolizeilichen Befugnisse 6. Ebenso mußte die M ittelprom enade der 
fü r die Be- und Entw ässerungsanlagen inner­ K a i s e r - F r i e d r i c h - S t r a ß e  nach B e­
halb der Grundstücke; endigung der B auarbeiten  für die Fernheizung 
ii) M itw irkung bei der Erledigung der Aufgaben neu hergerichtet werden.
der staatlichen Baupolizei; 7. D er G e y g e r p l a t z  w urde als R asen­
e) E rledigung der m it den vorstehend aufgeführ­ platz m it vertieftem M ittelteil und Umgangsweg 
ten Polizeigeschäften in V erbindung stehen­ ausgestaltet.
den Gemeindeangelegenheiten, wie Entgegen­ 8. I n  der B  e r  l i n e r  S  t r  a ß e m ußten die 
nahm e von Auflassungen für S traßen land , Rasenstreifen wegen des B aues der U ntergrund­
Erhebung von P rü fungs-, A nerkennungs­ bahn in F ortfa ll kommen.
gebühren, V ergütungen usw., Herbeiführung M it den A rbeiten im n e u e n  W o h n ­
der Beseitigung von Pslasterschäden u. a. v i e r t e l  w urde im August 1920 begonnen. Her­
Die Tätigkeit w ar recht umfangreich gestellt w urden:
und erstreckte sich insbesondere auf das I n ­ 9. D er V e n u s p l a t z .  Südlicher A nlagen­
dustrie- und S iedlungsgebiet östlich des Reukölln- teil vertieft, durch drei T reppen zugänglich, mit 
Britzer Schiffahrtskanals und auf die Bergstraße, S tau d en rab atten  und Ruhebänken, umschlossen 
die B erliner S tra ß e  und die H erm annstraße so­ von einer Rotbuchenhecke: nördlicher Anlagenteil 
wie andere S tra ß en , welche durch den B au  der bis zur Eisenbahnböschung, die bepflanzt wurde, 
U ntergrundbahn in Mitleidenschaft gezogen als Kinderfpieplatz m it Sandspielkasten, Bänken 
wurden. und einem Trinkbrunnen eingerichtet.
Der E rlaß  neuer Polizeiverordnungen und 10. Der Platz am B a h n h o f K ö l l n i s c h e  
G ebührenordnungen oder die A enderung der vor­ H e i d e ,  mehr im C harakter einer Schmuck­
handenen ist m it Rücksicht auf die B ildung anlage. Rechts und links vom B ahnhosseingang 
der S tadtgem einde G roß-B erlin  zurückgestellt die beiden Pyram ideneichen, die vom Hohen- 
worden. zollernplatz entfernt werden m ußten, F lieder­
gruppen, R osenrabatten usw. Die A nlage wird 
sich nach Fertigstellung parallel der S tra ß e  16 
F. Städtische Gartenverwaltung. bis zum  Heidekampgraben hinziehen.
1. P l ä t z e .  Die gärtneriscyen A nlagen im Richt zur A usführung  gelangte das von der 
S tadtgebiet, deren In standha ltung  in  den beiden G artenverw altung  aufgestellte Projekt für den 
letzten K riegsjahren infolge P ersonalm angels e r­ Volks- und S po rtpark  auf dem T e m p e l -  
heblich zurückgestellt werden mußte, erfuhren in h o f e r  F  e l d e , 85 ha, m it S tad ion , Wettspiel­
der Berichtszeit eine durchgehende Umgestaltung, plätzen und Uebungsplätzen für Vereine, F rei- 
wobei besonderes Augenmerk auf die Schaffung badeanstalt und Volkswiese. Bei dem großen 
von Spielflächen für die heranwachsende Jugend  Interesse, das diesem Projekt in der Bevölkerung 
gerichtet w ar. entgegengebracht w ird, ist die A usführung wohl 
1. D er B o d d i n p l a t z  w urde zu einer nu r eine F rage  der Zeit.
Spielplatzanlage mit Sandspielkästen und S p ie l­ I n  sämtlichen gärtnerischen A nlagen wurden 
tischen für kleinere K inder umgestaltet. W arnungstafeln  aufgestellt, durch die die B ü rg e r­
schaft zur M itarbeit an dem Schutze der A nlagen 
2. Desgleichen der S t u b e n r a u c h p l a t z . aufgefordert wurde. Besondere Druckschriften 
3. Die S c h i l l e r p r o m e n a d e  wurde mit dem gleichen Ziel w urden durch die Lehrer 
nach einem Sonderprojekt teilweise a ls  Spielplatz, an  die Schulkinder und durch die Wächter ver­
teilweise a ls  E rholungsanlage neu ausgestaltet. teilt. Ebenso wurden Tausende von Exem plaren 
4. Auf dem R e u t e r p l a t z  wurde die als an die S p o rt- , W ander- usw. Vereine verteilt, 
Abschluß gegen die S traßenzüge.bereits  teilweise und durch Plakatanschlag w urde auf die B ü rg er­
vorhandene Heckenpflanzung vervollständigt und schaft im S in n e  des Anlagenschutzes eingewirkt.
ergänzt. 2. I m A u f t r a g e a n d e r e r V e r L v a l -  
5. D er Sandspielplatz im S üd teil des H e r t z -  t u n g s a b t e i l u n g e n  führte die G artenver- 
b e r g p l a t z e s ,  der durch den B a u  des F e rn ­ walkung folgende gärtnerische A nlagen bezw. 
heizkanals zum Teil zerstört werden mußte, Arbeiten aus:
wurde neu hergerichtet und die in Mitleidenschaft 1. S c h u l g ä r t e n :
gezogenen P flanzungen  vervollständigt und er­ a) beim Lyzeum I, B erliner S tra ß e ,
neuert. b) beim Lyzeum II, Richardplatz,
6
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.