Path:
Periodical volume

Full text: Verwaltungsbericht der Stadt Neukölln Issue 1919/1920

127
1919 1920 6 . S t a t i o n , W o h n u n g  ( e i n s c h l i e ß l i c h  
2. Zahl der erledigten Sachen . 107 87 H e i z u n g  u n d  B e l e u c h t u n g )  u n d  B e ­
davon erledigt durch k ö s t i g u n g .
a) Anerkenntnis oder Ver­ Freie Freie Freie
gleich   33 26 Station Wohn. Beköstigung 
b) rechtskräftige Vorentschei­ M. M. M.1. Für die unt. AI fallen- Kost Wäsche
dung (§ 1657) . . . .  —  8 den Personen auf jährl. 2900 300 2555 45
c) Entscheidung d. Vorsitzen­ 2. Für die unt. A ll u. III 
den (§ 1 6 6 1 )  —  — fallenden Personen mit
d) Entscheidung des Spruch­ eigen. Zimmer auf jährl. 2755 200 2555 —ohne eigenes Zimmer 
ausschusses  36 15 auf jährlich....................  2655 100 2555 —
darunter zugunsten des 3. Für männl. und weibl.
Versicherten . . . .  17 9 Dienstboten auf jährlich 2700 100 2555 45
e) Zurücknahme des Antra­ C. W o h n u n g ,  d i e  d a s  M a ß  d e s  B e ­
ges oder auf sonstige d a r f s  e i n e r  P e r s o n  ü b e r s c h r e i t e t
W e i s e   38 38 ( F a m i l i e n w o h n u n g ) .
3. B ew eis wurde erhoben in
S a c h e n  77 7 I. Für die unter A I  fallenden Personen auf 
jährlich 750 M .
ü . Beschlußausschuß. II. Für die unter A l l  fallenden Personen auf 
1. Zahl der zu bearbeitenden jährlich 450 M .
S a c h e n  128 123
davon aus Vorjahren . . .  20 30 D. H e i z u n g  u n d  f r e i e  B e l e u c h t u n g .  
davon aus dem Berichtsjahr 108 93 Für Familienwohnungen mit
2. Zahl der erledigten Sachen 98 108 Küche: Heizung Beleuchtg.
davon betrafen M. M.
a) Versicherungsverhältnis u. a) für die unter AI fallenden
Beitragsleistung (§§ 405, Personen auf jährlich . 500 300
4 7 9 )   28 51 b) für die unter A ll fallen­
b) Strafsachen (§ 530 Abs. 4, den Personen auf jährlich 400 200
8 1512 Abs. 3, 8 1516). . 27 46 Für ein einzelnes Zimmer . . 200 100
c) andere Angelegenheiten . 43 11 E. E i n z e l n e  M a h l z e i t e n .
3. Von den erledigten Sachen 
wurden vom Beschlußaus­ a) Morgenkaffee mit Zubrot . . . 0,50 M .
schuß er led ig t 20 13 b) F rü hstü ck ...................................... 1,25 M.
Auf Grund des 8 16 Abs. 2 der Reichsver­ c) M it ta g e s s e n ................................ 3,— M .
sicherungsordnung vom 19. Ju li 1911 ist der d) Nachmittagskaffee wie zu a . . . 0,50 M.
Wert der Sachbezüge für den Bezirk des Ver­ e) A b e n d e s s e n ................................1,75 M.
sicherungsamts Neukölln, der zuletzt mit Wirkung zusammen: 7,50 M.
vom 1. Februar 1919 ab geregelt worden war Die Gesamtzahl der bei den hiesigen Kranken­
(vergl. Verwaltungsbericht für 1914 bis 1918, kassen versicherten Personen betrug am Schluß 
S . 309), mit Wirkung vom 20. September 1920 des Rechnungsjahres 1919: 49 015, darunter 
ab wie folgt festgesetzt worden: 25 424 — 51,8% weibliche Personen.
A. D i e n  st k l e i d u n  g. Der Mitgliederbestand der der Aufsicht des 
I. Für Personen, die der Angestelltenversiche­ Versicherungsamts unterstehenden Krankenkassen 
rung unterliegen, z. B . Lehrer, Erzieher, B e­ ist aus umstehender Aufstellung ersichtlich.
triebsbeamte (Werkmeister, Techniker, Kon­
trolleure), Handlungsgehilfen, häusliche A n­ b) U n f a l l v e r s i c h e r u n g .
gestellte höherer Art usw. auf jährl. 1000 M . I n  der Berichtszeit waren Lohnnachweisun­
II. Für Arbeiter und sonstige Angestellte (Haus­ gen für Eigenbauunternehmer sowie Prioatfahr- 
diener, Wagenführer, Schaffner usw.) auf zeug- und Reittierhalter kaum aufzustellen. Die 
jährlich 800 M . Bautätigkeit ruht noth; auch sind Reittier- und 
IE. Für jugendliche Arbeiter (Laufjungen, Fahrzeughaltungen seitens der Privatleute sehr 
Portierjungen, Lehrlinge usw.) auf jährlich eingeschränkt worden. Hinsichtlich der Betriebs­
600 M . unfälle bei Bauarbeiten, zu deren Ausführung
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.