Path:
Periodical volume

Full text: Verwaltungsbericht der Stadt Neukölln Issue 1914/1918

—  434 —
2. M a s c h i n e n b e s c h ä d i g u  n g s - V e r s i c h e r u n g  des  E i s w e r k e s
Zu den gleichen Sätzen und B edingungen wie bei 1. besteht für das Eiswerk 
eine M aschinen-B eschädigungsversicherung. Sie läuft vom 15. Oktober 1912 bis
1. Septem ber 1917 und ist dann auf weitere 5 Jah re  verlängert worden.
V e r s ic h e r u n g s b e s ta n d .
Berichtsjahr * V ersicherungsbestand Präm ie
M. M.
1914 130 000 140.40
1915 167 500 180.90
1916 209 375 226.15
1917 293 125 316.65
1918 293 125 316.65
3 M a s  c h i n e n b e s c h ä d i g u n g s - V e r s i c h e r u n g  
d e r  S a u e r s t o f f - F a b r i k .
im "Jahre 1916 w urde auch für die Sauerstoff-Fabrik im gleichen Rahmen eine 
M aschinenbeschädigungs-V ersicherung bei der „A lliance“ abgeschlossen, für die 
folgende Aufwendungen gem acht w urden:
Berichtsjahr Versicherungsbestand Prämie
M. M.
1916 13 200 35.65
1917 38 000 145.00
1918 54 500 189.55
An Schäden waren zu regulieren:
2. April 1914: Turbinenschaden im Elektrizitätswerk 550 M. 
5. Februar 1917: Kesselschaden „ „ 5 810 „
H. Tätigkeit des Magistrats für die Städte-Feuersozietät.
Der M agistrat hat von Amts wegen die örtlichen Geschäfte der S tädte-Feuer­
sozietät für die Provinz Brandenburg zu führen. Diese bestehen in der Hauptsache 
in der Führung  des Sozietäts-Lagerbuches und in der E inziehung der Jahres- und 
der Stückbeiträge einschl. der Reichsstem pelabgabe sowie in der unverbindlichen 
A bschätzung von Feuerschäden. Als Entschädigung hierfür erhält der M agistrat 
3 Proz. der eingezogenen Beiträge. Es wurden eingezogen:
Kalenderjahr Jahresbeiträge Stückbeiträge
M. M.
1914 4 908.60 194.60
1915 6 277.60 686.10
1916 7 137.60 505.00
1917 7 473.10 181.10
1918 8 834.10 467.10
Es waren zwei Brandschäden in Höhe von 75 M. und 50 M. zu prüfen.
 ---------------
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.