Path:
Periodical volume

Full text: Verwaltungsbericht der Stadt Neukölln Issue 1914/1918

—  307  —
Löhne erforderlich wurde. Soweit die Versicherungsträger als Qrundlohn den durch­
schnittlichen Tagesentgelt nach Lohnklassen zugrunde legten, war eine Erhöhung auf 
8.— M., bejm Zugrundelegen des tatsächlichen Arbeitsverdienstes eine solche auf 
10.— M. für zulässig erachtet worden.
Für die Beitragszahlung sind im allgemeinen die Vorschriften der Reichsversiche­
rungsordnung beibehalten worden; gewisse Erleichterungen sind jedoch für Kriegs­
teilnehmer eingeführt worden.
Die Tätigkeit des Versicherungsamtes Neukölln als Spruch- und Beschlußbehörde 
in Krankenversicherungsangelegenheiten in den Berichtsjahren 1914— 1918 ist aus 
nachstehender Zusammenstellung ersichtlich.
Uebersicht über die Tätigkeit des Spruch- und Beschlußausschusses 
in den Berichtsjahren 1914— 1918.
1914 1915 1916 1917 1918
I. S p r u c h a u s s c h u ß
1. Zahl der zu bearbeitenden S a c h e n ............................................. 225 116 112 111 127
davon aus den V orjahren................................................................ 1 3 34 16
„ » dem Berichtejahr............................................................ 225 115 109 77 111
2. Zahl der erledigten S a c h e n ......................................................   . 224 113 78 95 94
davon erledigt durch
a) Anerkenntnis............................................................................... 40 20 12 22 21
b) rechtskräftige Vorentscheidung (§ 1657 R.V.O.) . . . . 3 1
c) Entscheidung des Vorsitzenden (§ 1661 R.V.O.) . . . . 27 16 10 2
d) Entscheidung des Spruchausschusses................................... 53 28 17 35 35
darunter zugunsten des V ersicherten................................... 19 14 11 18 21
e) Zurücknahme des Antrages oder auf sonstige Weise . . 101 48 39 36 38
II. B e s c h l u ß a u s s c h u ß .
1. Zahl der zu bearbeitenden S a c h e n ............................................. 64 38 62 43 56
davon aus V o r ja h r e n ...................................................................... 7 26 13
„ „ dem B erichtsjahr.............................................................. 64 38 55 17 43
2. Zahl der erledigten S a c h e n ............................................................ 64 31 36 30 33
davon betrafen
a) Versicherungsverhältnis und Beitragsleistung.................... 49 23 29 27 13
b) Strafsachen (§ 530 Abs. 4, § 1512 Abs. 3, § 1516 R.V.O.) 6 3 7 2 16
c) andere Angelegenheiten............................................................ 9 5 1 4
3. Vom Beschlußausschuß wurden e r l e d ig t ................................... 26 16 13 13 6
Der Aufsicht des Versicherungsamtes unterstanden 1 Ortskrankenkasse, 3 Betriebs­
und 3 Innungskrankenkassen.
Das Vermögen sowie die Höhe der Kriegsanleihezeichnung dieser Krankenkassen 
betrugen in den Berichtsjahren:
Vermijgen im Jahre Höhe der Kriegs­
Bezeichnung der Kasse anleihe- 1914 1915 1916 1917 1918 Zeichnung
M. M. M. M. M. M.
1. Allg. Ortskrankenkasse Neukölln 841876 1 188853 1 463 786 1622 582 1 935 725 800 000
2. Betriebskrankenkasse der Stadtge­
meinde N e u k ö lln .............................. 53197 70 082 81542 96 294 124 470 49000
3. Betriebskrankenkasse der Delmen- 
horster Linoleumfabrik, Neukölln . 30 459 34 101 38 547 38 910 38 442 37 700
4. Betriebskrankenkasse der Firma W. 
Laborenz, N e u k ö l ln ......................... 1909 3 714 4 154 5 736 6 879 4 000
5. Innungskrankenkasse der Tischler­
innung N e u k ö lln .............................. 47 521 58149 63 077 67 579 75485 55000
6. Innungskrankenkasse der Bäcker­
innung N e u k ö lln .............................. 26 529 35 583 48 909 55 058 58 743 50 000
7. Innungskrankenkasse der Schlächter- 
innung N e u k ö l ln .............................. 9115 10162 8678 9 249 9 517 8 000
39*
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.