Path:
Periodical volume

Full text: Verwaltungsbericht der Stadt Neukölln Issue 1914/1918

—  172 —
a) Schülerinnenzahl des Lyzeums und Oberlyzeums nach Klassen 
am 1. Februar 1914— 1919.
Ober- Mittel­
I Febr. Klasse lyzeuni schule Zu­
des sam­
Jahres 10 9 8 ; 7 6 5 2 1 Klasse men
O M  O M O m | o !m O M O M O M O M s. in in i ! 9 8 | 7 6
1914 44 38 44 46 38 35 41 42 4652 51 27 37 25 23 22 26 745
1915 36 3242 37 4641 46 40 41 41 53 4648 26 2020 16 791
1916 37 42 34 34 44 42 51 46 42:37 40 35 45 36 33 23 27 19 790
1917 31 3337 41 38'38 46 46 43 45 42 38 33 35 45 29 33 16 17 18 21 832
1918 42 33 34 41 4644 4646 34 3646 43 45 35 32 33 43 23 17 13 22 2530 28 22 939
1919 41 43 4337 44|50 50*58 50 49 35 3235 43 37,2927 29 34 22 25 35i!37 40 12 1079
I
b) Schülerinnenzahl des Privatlyzeums (früher Gunkel’sches*) nach Klassen
am 1. Februar 1914— 1919.
I. Februar Klasse Zu-
des sam-
Jahres 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1
O M O M O M O I M O M O M O 1 M O M O M O M
1914 22 22 30 21 41 18 39 28 34 40 31 27 24 26 24 18 20 7 495 
1915 23 21 22 21 30 23 47 22 37 23 36 33 27 22 15 13 12 9 II 458 
1916 21 17 19 17 27 24 38 26 35 14 32 25 28 25 16 14 13 3 410
1917 20 20 23 17 26 21 41 30 37 23 36 12 18 21 18 14 9 5 411
1918 20 21 22 21 31 16 35 35 36 23 35 26 22 10 11 16 11 6 416 
1919 36 45 33 34 30 27 40 40 36 29 30 21 32 23 I 13 I 11 7 10 517
*) am 1. 4. 1919 als II. städt. Lyzeum übernommen.
3. M i t t e l s c h u l e n .
Die Mittelschulen unterstehen hinsichtlich der äußeren Verwaltung der Schul- 
deputation. Schulaufsichtsbehörde ist die Regierung zu Potsdam.
Das Schulgeld betrug in sämtlichen Mittelschulen während der Berichtsjahre 
1914— 1918 in den Unterstufen jährlich 60 M., in den Mittel- und Oberstufen jährlich 
72 M.; der Zuschlag für auswärtige Schüler betrug 40 M.
a) K n ab en -M itte lsch u le .
Die seit dem 1. April 1912 bestehende, zurzeit in dem Schulgebäude Donau­
straße 120/26 untergebrachte Knabenmittelschule ist mit doppelten Ostern- und Michaelis- 
Klassenzügen ausgestattet. Sie baut sich auf den drei untersten Jahrgängen der 
Qemeindeschule auf, umfaßt demnach nur die Klassen 6 bis 1. In den 8 Jahren ihres 
Bestehens ist die Knabenmittelschule von Kindern aller Bevölkerungsschichten besucht 
werden. Der Andrang zu dieser Schule war in den zwei Jahren vor Kriegsbeginn 
bedeutend, ließ jedoch in den ersten zwei Kriegsjahren nach. Im dritten Kriegsjahre 
zeigte sich wieder eine wesentliche Zunahme der Anmeldungen, die bis zum Schlüsse
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.