Path:
Periodical volume

Full text: Verwaltungsbericht der Stadt Neukölln Issue 1914/1918

-  95 —
Die Bewohnerzahl in den bewohnten W ohnungen ist zwar gelegentlich der 
Reichswohnungszählung festgestellt worden. Doch ist zu beachten, daß das hierbei 
gew onnene Bild nicht ganz zutreffend sein kann, da einerseits die abwesenden militär- 
und hilfsdienstpflichtigen Einwohner nicht mitgezählt worden sind, während anderer­
seits Personen, die im Kriege zeitweilig in einer anderen Haushaltung Aufnahme ge­
funden haben (wie z. B. Kriegerfrauen bei den Eltern usw.) fälschlich eingerechnet 
worden sind, obwohl sie nicht zu den ständigen Bewohnern der W ohnung gehören, 
ln welchem Grade hierdurch eine Ungenauigkeit der Zahlen im einzelnen bedingt ist, 
läßt sich nicht mit Sicherheit bestimmen. Bei der Berechnung der W ohndichtigkeit 
nach der Reichswohnungszählung ist die derzeitige Bewohnerzahl von nur 235 043 
zugrunde gelegt, während sich nach der Bevölkerungsfortschreibung die mittlere Ein­
wohnerzahl für 1918 einschließlich der Kriegsteilnehmer auf 265 011 stellte, also um 
rund 30 000 Personen höher. Nach der Aufnahme von 1918 entfielen im Durchschnitt 
auf eine bewohnte W ohnung 2,91 Bewohner gegenüber 3,6 im Jahre 1910. Die 
wirkliche W ohndichtigkeit ist also etwas höher anzunehmen, als es nach den Ergeb­
nissen der Reichswohnungszählung den Anschein gewinnt.
Die Verteilung der Bewohner auf die einzelnen W ohnungsgrößenarten veran­
schaulicht die folgende Uebersicht 2.
2. Die bewohnten W ohnungen nach der Größe und der Zahl der Bewohner.
Es betrug die Zahl der
W ohnungen be­ Bewc)hner Bewohner 
B ew ohner 
im D urch­
bestehend aus: wohnten im Durch­ schnitt auf 
W oh­ schnitt auf 1 Raum 
absolut in Prozent (K üche e in ­
nungen 1 W ohnung gerechnet) *)
I 2 3 4 5 6
nur einer Küche 692 973 0.41 1.41 1.41
1 W ohnraum ohne Küche 1 759 2419 1.03 1.37 1.37
1 mit 28 356 71 371 30.37 2.52 1.26
2 W ohnräumen ohne Küche 514 1 272 0.54 2.47 1.23
2 mit 33 911 107 465 45.72 3.17 1.06
3 ohne 288 865 0.37 3.00 1.00
3 mit 9 107 30 319 12.90 3.33 0.83
4 3 828 13 350 5.68 3.49 0.70
5 „ 1 125 4 156 1.77 3.69 0.61
6 „ 371 1 510 0.64 4.07 0.58
7 143 587 0.25 4.10 0.51
8 78 339 0.14 4.35 0.48
9 und mehr 78 417 0.18 • •
F ast >/g der Bewohner (30.4 v. H.) lebt in W ohnungen mit nur 1 W ohnraum 
nebst Küche, während die Hälfte (45.7 v. H.) 2 W ohnräume mit Küche und 12.9 v. H. 
3 Räume mit Küche zur Verfügung haben. Die durchschnittliche Belegung der ein­
zelnen Größenklassen pro W ohnung und pro Raum ist in den Spalten 5 und 6 der 
Uebersicht berechnet, wobei angenommen wurde, daß in W ohnungen mit 4 und mehr
*) Bei W ohnungen  mit 4 und m ehr R äum en ist stets eine Küche als vo rhanden  angenom m en.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.