Path:
Periodical volume VII. Bauwesen

Full text: Verwaltungsbericht der Stadt Neukölln Issue 1912/1913

—  170 —
pfuhl und der Duldung des in einem Cieländeeinschnitt angelegten Anschlußgleises 
der Ziegelei an den Bahnhof Brusendorf, welches unsern dort belegenen Ackerschlag
in ungünstiger Weise durchschneidet.
B e t r i e b  u n d  E r n t e e r g e b n i s s e  i m  W i r t s c h a f t s j a h r e  1 9 1 2 .  
Die in dem Bericht über Waßmannsdorf geschilderten Witterungsverhältnisse waren 
auch für Boddinsfelde maßgebend und sind in ihrer Gesamtwirkung als günstig zu be­
zeichnen. Winterroggen ergab durchschnittlich 431/s Ztr. auf den ha. Von der Ernte 
von 6 059 Ztr. auf 139 ha wurden 5 642 Ztr. Korn für 47 612 M. verkauft, brachten 
also durchschnittlich 8.44 M. für den Ztr. An Hafer wurden 3 291 Ztr. auf 74.6 ha, 
durchschnittlich also 44.09 Ztr. geerntet und 1 607 Ztr. zum Durchschnittspreise von 
8.88 M. für 14 269 M. verkauft. An Kartoffeln wurden auf 62.75 ha 19 610 Ztr., durch­
schnittlich also 314.10 Ztr. geerntet und 9 323 Ztr. für 16 618 M. zum Durchschnitts­
preise von 1.78 M. verkauft. An Futterrüben wurden auf 15 ha 23 460 Ztr., durch­
schnittlich also 1 775 Ztr. erzielt und 7 620 Ztr. für 4 800 M. verkauft, es brachte also 
im Durchschnitt der Zentner 63 Pfg. An Rieselgras wurden auf 18 ha im ganzen 
16 729 Ztr., durchschnittlich also 930 Ztr. gemäht und davon 603 Ztr. für 180 M., 
durchschnittlich also für 30 Pfg. je Ztr. verkauft. An Schlick wurden 2 040 Ztr. als 
Dünger in der eigenen Wirtschaft verwendet und 2 067 Ztr. für 1 410 M. an Rieselland­
pächter usw. abgegeben. An Vieh waren vorhanden: 22 Pferde, 8 Zugochsen, 3 Bullen, 
59 Kühe und 20 Haupt Jungvieh. Verkauft wurden 3 Zugochsen, 1 Bulle, 9 Kühe. 
3 gelte Färsen und 9 Kälber. Ermolken wurden 193 926 1 Milch entsprechend einer 
durchschnittlichen Tagesleistung von 9.84 1 bei einem Durchschnittsbestände von 54 
Milchkühen. Geliefert wurde die Milch an das Krankenhaus in Buckow zum Preise 
von 18 Pfg. für einen Liter, gekühlt und unter Vorhaltung der Kannen usw. frachtfrei 
Station Buckow. Zum Verkauf kamen 172 858 1 für 31 114.44 M.
B e r i c h t  f ü r  d a s  W i r t s c h a f t s j a h r  1913. Die ungünstigen Witterungsver­
hältnisse in diesem Jahre, namentlich die anhaltende Trockenheit in der ersten Hälfte 
des Sommers wirkten bei dem leichten Boden in Boddinsfelde noch schädlicher als 
in Waßmannsdorf. An vielen Stellen erhielt der Roggen die Notreife und verdorrte 
der Hafer vor dem Ansetzen der Rispen. Die im Juli einsetzenden Regenfälle er­
schwerten das Einbringen der Ernte und beeinträchtigten die Güte des Getreides, be­
günstigten dagegen die nachträgliche Entwicklung der Hackfrüchte. Das Ergebnis 
geht aus der folgenden Zusammenstellung hervor:
bestellte 
E r z e u g n i s Fläche in Ertrag je ha
Gesamt­
ertrag Verkauf Einnahme
ha Ztr. Ztr. Ztr. Mark
Winterroggen . . . . 124.00 32.53 4 033.58 3 546.05 27 608.55
H a f e r ................................. 87.50 22.77 1 992.65 400.25 2 962.50
K a r t o f f e l n ...................... 67.25 346.00 23 268.00 14024.12 20 688 30
F u t te r rü b e n ...................... 14.67 1 915.00 28 100.00 11 926.00 6 134.35
R i e s e l g r a s ...................... 22.25 1 426.00 31 084 00 10 048.00 3 011.97
2 000 Ztr. Schlick wurden als Dünger verwandt und 1 741 Ztr. wurden für 1 402 M. 
verkauft. An Vieh waren vorhanden: 23 Pferde, 8 Zugochsen, 3 Bullen, 60 Kühe und 
20 Haupt Jungvieh. Verkauft wurden 3 Ochsen, 3 Bullen, 18 Kühe und 33 Kälber. 
Ermolken wurden 191 496 1 Milch bei durchschnittlich 58 Milchkühen, sodaß ein Durch­
schnitts-T agesertrag von 9.08 1 je Kuh gewonnen wurde. Die Milch wurde bis zum 
30. September 1913 an das städtische Krankenhaus und vom 1. Oktober 1913 ab an
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.