Path:
Periodical volume I. Bevölkerung und Stadtgebiet

Full text: Verwaltungsbericht der Stadt Neukölln Issue 1910/1911

—  20 —
2. Die Gestorbenen der Kalenderjahre 1910 und 1911 nach Alter und Familienstand.
Alter der Ledige Verhe iratete Verwitwete Geschiedene
Gestorbenen m. | w. m. w. m. j w. m. i w.
1910
über 0— 15 J. 666 589
„ 15—20 J. 15 16 — — — — — —
„ 20—25 J. 14 10 1 13 1 — — —
„ 25—30 J. 10 6 17 25 — — — 1
„ 30—40 J. 9 5 44 61 2 1 1 2
„ 4 0 -5 0  J. 9 3 62 41 2 6 3 2
„ 50—60 J. 6 8 58 43 4 24 1 —
„ 60—70 J. 1 5 63 31 17 46 2 1
„ 70—80 J. 2 2 21 13 25 87 1 2
„ 80 J. — 2 6 2 10 43 — —
Alter unbekannt 4 — — — • - —
überhaupt 736 646 272 229 61 207 8 8
191 1
über 0—15 J. 875 750
„ 15—20 J. 19 10 — 2 — — — —
.. 20—25 J. 31 25 3 13 — — — —
„ 25—30 J. 14 9 11 25 — 1 — 1
.. 30—40 J. 10 9 39 62 2 5 — 2
„ 40—50 J. 4 6 88 55 2 9 5 1
„ 50—60 J. 3 6 82 67 10 25 1 1
„ 6 0 -7 0  J. 3 4 79 38 15 65 1 —
,. 70—80 J. 3 5 49 23 29 86 ,— 1
„ 80 J. — 1 5 2 20 66 1 —
Alter unbekannt 1 2 — — — — — —
überhaupt 963 827 356 287 78 257 8 6
Besonders deutlich wird dies, wenn man die Altersgliederung der Gestorbenen 
(Tabelle 3a und b) ins Auge faßt. Unter den überhaupt (1910: 2167, 1911: 2782) 
Verstorbenen befanden sich 904 bzw. 1248 Kinder unter einem Jahr, das sind 41.7 
bzw. 44.9 Pz. Die Sterbeziffer der Säuglinge stellte sich in den Berichtsjahren auf 
143.4 bzw. 196.2 Pm. der Lebendgeborenen gegen 187.6, 240.0, 222.0, 242.2, 195.0, 
158.9, 184.7 und 163.9 in 1902 bis 1909. Im Juli, August und September 1911 starben 
allein 133 bzw. 252 bzw. 143 Säuglinge gegen 98 bzw. 109 bzw. 52 im Jahre zuvor.
Die Zusammenstellung der Sterbefälle nach der Todesursache (Tabelle 3 a und b) 
zeigt, daß die häufigste Todesursache wegen der hohen Zahl der an dieser Krankheit 
gestorbenen Säuglinge wiederum Magen- und Darmkatarrh gewesen ist. Und zwar 
war im Jahre 1911 infolge der Temperaturverhältnisse die Zahl der hieran gestorbenen 
Personen mit 437 gegen 297 im Vorjahre, d. s. 157.1 bzw. 137.1 Pm. der Sterbefälle, 
besonders hoch. An Krankheiten der Kreislauforgane starben i. J. 1910: 250, 
i. J. 1911: 255 Personen oder 115.4 bzw. 91.7 Pm. der Gesamtheit. Der Lungen­
entzündung erlagen nicht weniger als 204 bzw. 246 (94.1 bzw. 88.4 Pm.), angeborene 
Lebensschwäche raffte 200 bzw. 251 Kinder dahin (92.3 bzw. 90.2 Pm. der Sterbefälle). 
Der Lungentuberkulose fielen 195 bzw. 220 Personen (90.0 bzw. 79.1 Pm.) zum Opfer. 
Alle übrigen Todesursachen waren mit 471.1 bzw. 493.5 Pm. an der Gesamtheit der 
Sterbefälle beteiligt.
Durch Selbstmord setzten 37 bzw. 38 Männer, 11 bzw. 14 Frauen, insgesamt 
48 bzw. 52 Personen gewaltsam ihrem Leben ein Ziel. Im Jahre 1911 stand von
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.