Path:
Periodical volume XI. Versicherung des städtischen Vermögens und der städtischen Beamten

Full text: Verwaltungsbericht der Stadt Neukölln Issue 1910/1911

2 14  —
XII. Gas- und Elektrizitätswerk, Wasserversorgung.
Die Deputation für die städtischen W erke tagte in den Berichtsjahren 1910 und 
1911: 13 bzw. 16 mal und faßte 159 bzw. 181 Beschlüsse. Den Vorsitz führte S tadt­
rat Ziegra. Im wesentlichen w urde die Deputation mit Beratungen über das Bau­
projekt des Elektrizitätswerkes, die maschinelle E inrichtung und die Vergebung der 
Bauarbeiten und Lieferungen beschäftigt. Auch die V eränderung des bestehenden 
Vertrages mit den C harlottenburger W asserwerken über die V ersorgung unseres S tadt­
gebietes mit W asser hat die Deputation in mehrfachen Sitzungen beschäftigt.
Am 26. April 1910 w urde die V ereinigung der neu einzurichtenden Verwaltung 
des Elektrizitätswerkes mit derjenigen des Gaswerkes und die Errichtung eines g e­
meinsam en V erw altungsgebäudes auf dem Grundstücke des Elektrizitätswerkes an der 
Ecke der Thiem annstraße und des W eigand-Ufers beschlossen.
Die Direktion bestand aus dem Betriebsdirektor des Gaswerks Riemann, dem 
Betriebsdirektor des Elektrizitätswerks Voß und dem V erwaltungsdirektor der städti­
schen W erke Schmidt. Das städtische Laboratorium  leitete der S tadtchem iker Dr. Funk.
In dem Betriebe des Gaswerks, beim Rohrnetz und der S traßenbeleuchtung waren 
beschäftigt: 1 Betriebsingenieur, 1 Betriebsassistent, 1 Gasmeister, 3 Ofenmeister,
I Rohrnetztechniker, 1 Bautechniker, 1 Laternenaufseher und 212 Arbeiter.
Im Betriebe der Kraftstation und des Leitungsnetzes waren beschäftigt: 1 Betriebs­
ingenieur, 1 Zählertechniker, 2 M eister, 4 M aschinisten, 4 Heizer, 8 M onteure und
II Hilfsarbeiter (teils gelernte, teils ungelernte Arbeiter).
In der gem einschaftlichen Verwaltung waren beschäftigt: 1 Rendant, 1 O ber­
buchhalter, 3 Revierinspektoren, 1 M agazinverwalter, 16 Buchhalter, 44 Bureauhilfs­
arbeiter, 21 Kassenboten bzw. Boten, 83 Revierarbeiter und 8 M agazinarbeiter.
1. Gaswerk.
Die günstige Entw ickelung des G asverbrauchs und die fortgesetzte außerordent­
liche Zunahm e der G asabnehm er wird durch die nachstehenden Zahlen dargestellt:
1. Die Entwickelung des G asverbrauchs und der Zahl der G asabnehm er 1907 — 1911.
Mittlere Be­ G a s v e r b r a u c h  Z a h 1 d e r  a n g e s c h l o s s e n e n  
Etats­ völkerungs­ auf den Kopf Automaten Automaten Konsu„
jahr zahl des im ganzen derBevölkerung G asmesser mit ohne
Etatsjahres Einrichtung Einrich, t. ung menten cbm cbm
1907 187 529 13518310 72.09 23 820 1 655 14 25 489 
1908 201 996 15 552 030 76.99 28 763 1 956 129 30 848 
1909 216 055 18011 730 83.37 34 942 2 236 318 37 496 
1910 232 713 20 457 530 87.91 41 246 3 194 1 359 45 799 
1911 249 099 22 693 670 91.10 45 606 4 277 5 229 55 112
Die Abgabe auf den Kopf der Bevölkerung hat hiernach in den beiden Berichts­
jahren eine weitere merkliche S teigerung erfahren, ein Beweis dafür, daß die aus­
geübte Propaganda erfolgreich war. Besonders die Gasabgabe durch Autom aten ohne 
Einrichtung zum eingeführten E inheitspreise von 13 Pf. für das Kubikmeter und die 
A usführung der Steige- und Innenleitungen in den alten Häusern zum Selbstkosten-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.