Path:
Periodical volume VII. Armen- und Waisenpflege

Full text: Verwaltungsbericht der Stadt Neukölln Issue 1910/1911

—  150 —
Ueber die Entw ickelung  der Kostenlast geben  folgende Zahlen Aufschluß:
1. Die E n tw ickelung  der Neuköllner Armenlast in den Etatsjahren 1905— 1911.
Einwohnerzahl Ist-Ausgabe Netto-lst-Ausgabe
Rec hnungs- Ist-nach der j auf den (Ausgabe j  auf den 
jahr Personenstands­ Einnahm e absolut Kopf der abzgl. Kopf der Bevölkg. Einnahme) Bevölkg. 
aufnahme M. M. M. M. M.
1905 151 203 98 006.43 318 399.13 2.11 220 392.70 1.46
1906 170 841 102 689 .90 345 257.15 2.02 242 567.25 1.42
1907 190 037 124 793.52 382 023.77 2.01 257 230.25 1.35
1908 204 092 144 712.32 469 872.81 2.30 325 160.49 1.59
1909 217 847 168 357 .70 579 966.04 2.66 411 608.34 1.89
1910 234 638 195 091 .86 598 883 .69  2.55 403  791.83 1.72
1911 249 883 206 227.63 666 163.—  2.67 459  935 .37 1.84
Am 1. J a n u a r  1912 trat ein Teil der R eichsversicherungsordnung — und zw ar 
der auf die Invaliden- und H interbliebenenversicherung bezügliche Teil — in Kraft. 
Insbesondere interessiert hier die A usdehnung  der V ersicherungsleistungen auf die 
Hinterbliebenen. Bei der  Kürze der Zeit konnte  indes irgend ein entlas tender Einfluß 
auf die Armenpflege noch nicht bem erkt werden.
Die A rm endeputation  hielt im R echnungsjahre  1910: 5, im R echnungsjahre  1911: 4, 
in der  Berichtszeit überhaup t 9 S itzungen ab.
Die Tätigkeit der A rm enkom m issionen vollzog sich w ieder in g latter und ord­
nungsm äßiger weise , w as auch an dieser Stelle anerkennend  hervorgehoben  w erden  soll.
A rm enkonferenzen  w urden im ganzen  3 abgehalten.
3. Offene Armenpflege.
Die A usgaben  für die offene Armenpflege (B arunters tü tzungen , Naturalien, ärz t­
liche Hilfe, Geburtshilfe, Heilmittel, Begräbnisse  usw.) be trugen  im ganzen  im Rech­
nungsjahr  1910: 153 539 M., im R echnungsjahr 1911: 177 493 M. Eine Uebersicht 
über die A usgaben  an B arun te rs tü tzungen  gew ährt folgende Tabelle.
2. Die Ist-Ausgaben für bare A rm enunters tü tzungen  in den Etatsjahren 1910 und 1911.
Bare A rm enunters tü tzung
Monat 1910 1911
bzw . laufende Unter­ einmalige Betrag laufende Unter­ einmaligestützung Unterstützung stützung Unterstützung Betrag
Ja h r überhaupt überhaupt
Fälle BetraS Fälle betrag Fälle betrag Fälle betrag 
M. M. M. M. M. M.
1
April . . . 884 9319 85 900 10219 954 10212 81 853 11 065
Mai . . . . 889 9 613 88 918 10531 978 10 636 88 948 11 584
Juni . . . 903 9 696 116 1 241 10 937 978 10 476 105 1 179 11 655
Juli . . . . 895 9 574 103 953 ' 10 527 970 10364 110 1 096 1 11 460
August . . 913 9 931 114 1 027 10 958 984 10 618 102 1 033 11 651
September 108 9 765 99 952 10717 973 10 389 113 1 329 11 718
Oktober . . 895 9 674 61 685 10 359 959 10304 98 1 158 11 462
November 927 9 985 98 1 005 10 990 990 10796 123 1 294 12 090
Dezember 949 10 391 138 1 401 11 792 995 10 698 172 1 814 12 512
Januar. . . 945 10 210 103 1 119 11 329 992 10 696 163 1 658 12 354
Februar . . 987 10 503 123 1 254 11 757 I 020 11 191 175 1 963 13 154
März . . . 976 10 494 1J1 1 474 11 968 1 021 11 032 128 1 421 12 453
Rechnungs­ 11049 1119 155 1 259 12 929 132 084 11 814 127412 1 458 | 15 746 - 143 158
jahr durchschn. 10.78 durchschn. 10.27 durchschn. 10.78 durchschn. 10.80
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.