Path:
Periodical volume 22. Februar 1919

Full text: Amtliche Berichte über die Verhandlungen der Charlottenburger Stadtverordneten-Versammlung in den öffentlichen Sitzungen Issue 1919

21
Amtlicher Mericht
über die Verhandlungen 
der Charlottenburger Stadtverordneten - Versammlung 
in der öffentlichen Sitzung am 22. Februar 1919
nach stenographischer Aufnahme.
Herausgegeben vom M agistrat.
T a g e s o r d n u n g :  Seite (Die Versammlung beschließt nach dem Antrage 
Geschäftliche M itte ilungen ..................................27. 30 des M agistrats, wie folgt:
Vorlage betr. Haushaltsplanüberschreitungen Die Hanshaltsplanüberschreitungen bei 
bei der Stadthauptkasse für 1917 . 27 der Stadthauptkasse für das Rechnungsjahr 
Bericht des Rechnungsprüfungsausschusses über 1917 in Höhe von 1 665 997,08 ,//  werden 
die P rüfung von Rechnungen . . *  . 27 nachträglich -genehmigt.)
Vorlage betr. Gewährung eines Gehalts­
zuschlages an die städtischen Beamten, Lehr­ W ir kommen zu Punkt 2:
personen und Angestellten . . . . .  27 Bericht des Rechnungsprüfungsausschusses über die 
Prüfung von Rechnungen.
R e d n e r l i s t e :  Seite Berichterstatter Stadtv. Bollnrann: Meine
B o l lm a n n ......................................_.............................. 27 Herren! Der Rechnungsprüfungsausschuß hat 21 
De Frentzel .............................................30 Rechnungen für das Rechnungsjahr 1914 geprüft und 
Dr. M aier  .....................................................29 Monika nicht zu ziehen gehabt. Ich muß Ih n en  nun 
Meyer  .....................................................28 diese Rechnungen im einzelnen vortragen, da ein 
Dr. S ^ v l z ...................................................................... 28 Protokoll für sämtliche Herren nicht m lhr angefertigt 
Dr. S t a d t h a g e n    . 29 werden konnte: denn der Rechnungsprüfungsaus­
W i l l ..................................................................................30 schuß hat erst heute getagt. Es sind erledigt worden 
die Jahresrechnungen vom Kapitel IV  —  Fortb il­
Beginn der Sitzung 6 Uhr 17 Minuten. dungsschulen, Kapitel V  —  Arinenwesen, Kapitel V I— Krankenanstalten, Kapitel V II — Hochbau, Ka­
Vorsteher Dr. frentzel: Meine Herren! Ich er­ pitel V II I  —  Straßenbau, Kapitel IX  —  Feuer­
öffne die außerordentliche Sitzung- der Stadtverotd- lösch- und Straßenreinigungswesen, Kapitel X  —  
ltetenöcrfammlung, die auf Antrag und auf dringen­ Volksgesundheitspflege. Kapitel XI —  Liegen­
den Wunsch des M agistrats für den heutigen Abend schaften, Kapitel X IV  — sonstige Gemeindeeinrich­
einberufen worden ist. tungen und verschiedene Einnahmen und Ausgaben, 
AIS Vertreter des M agistrats s in d .abgeordnet Kapitel XV - Gemeindesteuern, von der Außer­
die Herren Stadträte Stendel, Dr. Gottstein, ordentlichen Verwaltung des Hauptplans, vom S o n ­
Dr. Fischer, Kümmerer Schottz. _ derplan N r. 1 -  Kanalisation, Sonderplan N r. 2
Als Beisitzer walten die Stadtverordneten Ladestraßen und Stätteplatz, Sonderplan N r. 3
-Herren D u n c k  und K a  n tz e n b a ch. Herr Sind m. —  Lagerplatz der Tiefba«verwaltung, Sonderplan 
K a n t z e n b a c h  führt die Rednerliste. Nr. 4 Elektrizitätswerk, Sonderplan Nr. 5 -Gasanstalten, Sonderplan Nr. 7 -— Verbreiterung 
Entschuldigt sind 'die Stadtverordneten Herren der Bismarckstraße, Sonderblan N r. 8 - G rund­
Bernhard, Dr. Borchardt, Dr. B-l)k, Guttmann. Hirsch, stückserwerbsfonds, Sonderplan Nr. 9 t - -  Müllbesei­
Iastrow , JoleNberg, Dr. Liepmann, Marzahn. tigung. Sonderplan Nr. 10 —  Wasserwerke und die 
Die Vorschläge des Wahlausschusses zu Tages- Iahresrechnung der Sparkasse. —  Namens des 
ordung R r. 4 bis 6 liegen m it den Akten aus und Rechnungsprüfungsausschusses beantrage ich, dem 
gelten a ls  genehmigt, wenn bis zum Schluß der M agistrat Entlastung zu erteilen.
öffentlichen Sitzung Widerspruch nicht erhoben wird. (Die Versammlung beschließt demgemäß.)
Ausgelegt werden ferner 6 Einbürgerungs- 
gefuche. Borsteher Dr. Frentzel: W ir kommen z«Punkt 3:
W ir treten in die Tagesordnung. Punkt f: Borlage betr. Gewährung eines (Kehaltszuschlages an 
Vortage betr. Haushaltsplanüberschreitungen bei der die städtischen Beamten, Lehrpersonen und An­
Stadthauptkasse für 1917. —  Drucksache 26. gestellten. —  Drucksache 27.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.